Frage zu 18R-G

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Ra28GT_St205, 11.04.2011.

  1. #1 Ra28GT_St205, 11.04.2011
    Ra28GT_St205

    Ra28GT_St205 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    RA28GT/St205/AT200/Lotus Superseven/Honda CBR 600F Sport/Benelli 500 Quattro
    Hallo!
    Also da ja mein Ra28 GT ein neues Herz bekommen soll und es wieder ein 18R-G wird habe ich mich in letzter Zeit wieder intensiv damit beschäftigt.
    Daher folgende Fragen:

    Kann es sein das die in Europa vertriebenen 120PS Versionen der 18R-GU war?
    Laut dieser HP: http://www.obrasmechanicos.com/18rg.html

    Können da alleine durch den Kopf der von Yamaha stammt und der 0,5 Kompressionsunterschied tatsächlich 20PS verloren gehen oder sind noch andere unterschiede bekannt (Vergaser etc.)

    Ich möchte bei meinem Motor folgende featers verwenden. Der Motor sollte auf jeden Fall auf der Straße fahbar und haltbar sein.

    1. Block bleibt mit Standardkolben (eventuel Pleuel polieren)
    2. Kopf etwas planen
    3. Kopfbearbeitung mit größeren Ventilen (Toysport)
    4. Auspuffkrümmer (TRD Replika von Toysport)
    5. Aluschwung (feinwuchten des Motors)
    6. 45er Werber DCOE
    7. Angepasste Ansaugbrücke
    8. Kontaktlose Zündung
    9. 2,5" Auspuffanlage

    Nockenwellen bleiben Serie.

    Was denkt ihr wie viel PS das bringen könnte? Ich weiß, es kommt sehr auf das "wie" gearbeitet wird an, vorallem bei der Kopfbearbeitung. Das ist ja speziel beim Saugertuning eine Wissenschaft. Aber nur so übern Daumen. Könnte da die 150PS Makre angekratzt werden?

    Ich bin für Vorschläge und Tips der "alten Hasen" sehr dankbar.
    Nur als Info. Turboversion wird mit einem 2. Motor angedacht. Also der jetzige soll ein Sauger bleiben. Auch die 2,0Liter sollen bleiben.

    mfG Alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alex

    Alex Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E2 bis E7, Tercel 4WD
    Nein, es handelt sich immer um den 18R-G, den 18R-G(E)U gab es eigentlich nur in Japan, weil das eine Variante mit Katalysator für japanische Emissionsgesetze war. Wenn, wurden in Europa und Amerika nur -C Abgasgereinigte Motoren angeboten, (z.B. 18R-C), allerdings nie der 18R-G

    Der Unterschied zwischen den 118/120/123 PS Versionen kann man getrost vernachlässigen und entstehen vermutlich aufgrund der Unterschiedlichen Werte, die in Fahrzeugpapiere eingetragen werden- baulich gibt es keinen Unterschied. Alle 18R-G Motoren sind 9.7:1 verdichtet.

    Auch haben alle -G Köpfe einen Yamaha-Zylinderkopf, bzw einen Zylinderkopf der von Yamah mitentwickelt wurde...

    Die niedrig verdichteten -GR Motoren sind extra auf normalbenzin ausgelegte Versionen- diese hat es in Europa nie gegeben.

    Was Deine Tuningmaßnahmen betrifft, so vermisse ich im Zusammenspiel zu den geänderten Ventilen die Nockenwellen.
    Wenn Du diese mit einbeziehst, wirst Du sicherlich auf 140-150PS kommen, vor allem wenn alles mit Sinn und Verstand gemacht wird- es wird dann aber teuer.

    Die hohen PS-Werte von den Japanversionen darf man übrigens auch nicht zu Ernst nehmen- es ahandelt sich um SAE-Werte. So gesehen sind die 140HP (SAE) nämlich sogar deutlich weniger als unsere 118-123PS (DIN)...
     
  4. #3 Ra28GT_St205, 11.04.2011
    Ra28GT_St205

    Ra28GT_St205 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    RA28GT/St205/AT200/Lotus Superseven/Honda CBR 600F Sport/Benelli 500 Quattro
    Herzlichen Dank für deine ausfühliche Info.... ich bin beruhigt :D

    Natürlich wird das Projekt wohl überlegt umgesetzt und ich glaube es wird mir auch gelingen ... Es ist nicht mein erster Saugermotor der von mir leistungsgesteigert aufgebaut wird, aber mein erster 18R-G. Und der hat ja so seine eigenheiten und speziellen Versionen.
    Gerade weil die Teile so rar sind und nicht einfach performance parts "zusammengestoppelt" und aufeinander abgestimmt werden können, ist es für mich ein sehr schwieriges Projekt.
    Die Nockenwellen, so die Aussage von Toysport, sind bis 170 PS und die von ihnen angebotenen Ventilen (Einlass 48mm, Auslass 40,5mm) ausreichend.
    Ich muss auch dazusagen, dass ich gerne welche gehabt hätte, aber ehrlich gesagt sind sie mir auch zu teuer. Also bleiben die Serienwellen erstmal drinnen.

    Weitere Tips werden gerne empfangen :D
     
  5. #4 cdepeweg, 12.04.2011
    cdepeweg

    cdepeweg Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    die kannst Du Dir sparen. Stimm deine Mikuni/Solex auf dem Leistungsprüfstand gescheit ab dann passt das.

    Bevor 45er wirklich Sinn machen brauchst Du sehr agressive Nocken.
    Dann ist es aber mit mit ner geschmeidigen Leistungscharacteristik sowieso Essig. :D
     
  6. #5 Ra28GT_St205, 12.04.2011
    Ra28GT_St205

    Ra28GT_St205 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    RA28GT/St205/AT200/Lotus Superseven/Honda CBR 600F Sport/Benelli 500 Quattro
    Ja mit den 45er war ich mir auch unsicher. Da ich aber 40er und 45 Werber zum Testen zur Verfügung habe, werde ich es wohl mit beiden versuchen (natürlich mit angepassten Ansaugbrücken).
    Ich denke mir, das ein 1600er mit 40er fährt und sich so bei 2 Liter gerad die Gränze zu den 45er beläuft.
    Natürlich ist das auch sehr stark von den Nockenwllen abhängig, aber nicht nur. Gerade bei größere Ventile, Kopfbearbeitung und optimierten Fächer könnte ich mir vorstellen, dass auch die 45er für ein gutes Gesamtkonzept gut wären.

    Aber dein TIPP ist in meiner ToDo-List vermerkt und wird auf jeden Fall getestet, da sich auch bei mir Unsicherheiten wegen Anspruchverhalten "verschlucken" etc. breitgemacht haben.

    Hast du das mit den Weber schon mal selbst ausprobiert?

    Herzlichen Dank für deine Info!
     
  7. #6 cdepeweg, 18.04.2011
    cdepeweg

    cdepeweg Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Wie Du ganz richtig schreibst ist die Frage nach den 45er oder besser gesagt nach größeren Venturis als 34mm (Grenze bei 40er Versagern) von deinem Gesamtkonzept abhängig. Meine Erfahrung ist mit den Webern das Du mit 32mm,34mm Venturis schon gut klar kommst. Mit Nocken über 300 Grad und viel Überschneidung und angepaßten Zylinderkopf, komplette Abgasanlage kann man über 36mm, 38mm Venturis nachdenken.

    Die Kernfrage ist wie immer: Was ist denn dein Ziel bei dem Maschinen Setup ? Alltag ?, Rally, Race, Eisdiele ;)
     
  8. #7 Ra28GT_St205, 21.04.2011
    Ra28GT_St205

    Ra28GT_St205 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    RA28GT/St205/AT200/Lotus Superseven/Honda CBR 600F Sport/Benelli 500 Quattro
    Das Setup sollte so gestaltet werden:
    Im unteren Bereich crusen
    Im oberen sollte der Durchzug sein, wo auch die Vergaser zum Einsatz kommen.
    Natürlich soll das Ganze auf der Straße fahrbar sein, und eher für 2-3 Veranstaltungen im Jahr.
    Also verheizen möcht ich den 18R-G nicht.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 cdepeweg, 26.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2011
    cdepeweg

    cdepeweg Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du sowieso 45er liegen hast würde ich mit 34mm Venturis beginnnen. Investiere deine Brötchen aber erstmal in den Rumpfmotor. Der orginal 18-RG Kurbeltrieb ist beim Tuning schnell an seinem Limit. Der 2T-G ist da drehzahlfester und verzeiht mehr.

    Also besuch den Motorenbauer deines Vertrauens mit dem 18RG Block und der Kurbelwelle unter dem Arm. :)
     
  11. #9 TTE-chr1s, 26.04.2011
    TTE-chr1s

    TTE-chr1s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    6.008
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    T18F-CS, T18C & BMW E39 530d
Thema:

Frage zu 18R-G

Die Seite wird geladen...

Frage zu 18R-G - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  3. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...
  4. fragen zu windows 8.1

    fragen zu windows 8.1: hallo, mein alter pc mit win 7 ist langsam aber sicher vollkommen fertig, und ich brauch einen neuen. geplant hatte ich, einen ganz simplen...
  5. Frage an die Kenner von FRITZ!Boxen

    Frage an die Kenner von FRITZ!Boxen: Hallo zusammen, tummeln sich hier im Forum Experten, die sich mit den Funktionsmöglichkeiten von verschiedenen FRITZ!Boxen auskennt. Es geht mir...