Frage wg Gutachten Spurplatten und Bereifung

Dieses Thema im Forum "TÜV, DEKRA, MFK, GTU, KÜS usw." wurde erstellt von Corollamark, 13.01.2007.

  1. #1 Corollamark, 13.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Folgende Situation:

    Ich habe hinten ein Gutachten für 10mm Spurplatten pro Seite auf 205er Reifen.
    Nun fahre ich im Winter 195er auch mit den Spurplatten.
    Jetzt muss ich zum Tüv im Februar. Könnte es da Probleme geben?

    Fakt ist: Ich kann die Spuplatten ja nicht ohne weiteres runter nehmen, da ich ja auch längere Radbolzen drauf habe. Für die Felgen muss ich auch die dementsprechenden Mutter verwenden die hinten "zu" sind, d.h. die Gewinde der Radbolzen können nicht "durch" die Mutter durch (wenn die Platten runter sind und die Radbolzen dadurch länger werden).

    Die Alternative wäre: Mit Sommerreifen zum Tüv fahren. Möchte aber auch mal grundsätzlich wissen, ob ich so mit den Winterrädern "legal" fahre. :D

    Hier noch die genauen Daten:

    Corolla E11 G6 1,4

    - 40mm mit Eibach Federn (eingtragen)
    hinten gebörtelt
    Sommerbereifung: Artec Alurad 7,5J x 16H2 ET35 mit 205/45/16 (eingetragen)
    Winterbereifung: ?Hersteller? 7J x 15H2 ET35 mit 195/50/15
    (eingetragen)
    Spurplatten 10mm pro Seite: (Gutachten von der KÜS) ...darin steht das übliche bla bla mit dem Vermerk: "Geprüft mit 205er Bereifung"
    Und wie schon erwähnt: Radbolzen sind ersetzt durch längere.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Starmotion, 13.01.2007
    Starmotion

    Starmotion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    5.311
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Starlet EP91
    HI
    im gutachten steht doch bestimmt max 205er bereifung oder?
    da dein winterreifen schmaler ist sollte das eigentlich keine probleme geben
     
  4. #3 Corollamark, 13.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Nein, leider steht da "geprüft mit 205er Bereifung".

    Wenn da "maximal" stehen würde, hätt ich da auch keine Bedenken....

    OT: Was macht der Nachwuchs? (Antworte besser per PN!)
     
  5. muc

    muc Guest

    In der Praxis solltes du keine Probleme damit bekommen, hängt aber auch von den Felgen ab, wenn die ET gleich ist und die Winterfelgen schmaler, dann kann sollte der gesunde Menschenverstand reichen, dass man da nicht mehr weiter rum lamentiert.

    Theoretisch musst du die Geschichte aber abnehmen lassen. Ich würd einfach mit den WR zum TÜV fahren und das Gutachten für die Distanzsscheiben mitnehmen. Wenn es Stress gibt, dann lässte den Kram halt abnehmen. Kostet zwar etwas mehr, aber dann bist du supersauber und musst deswegen auch nicht noch mal hin.
     
  6. #5 Ingolf 2, 13.01.2007
    Ingolf 2

    Ingolf 2 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so stimmts!

    Um "sauber" zu sein, benötigst du zwei Abnahmen nach §19 mit zwei Prüfbescheinigungen über den ordnungsgemäßen Anbau.

    Meinen E12 hab ich zunächst mit Winterreifen (195er) vorgeführt, dann bin ich nach Hause, hab die Sommerreifen (205er) draufgezogen und bin noch mal zur Dekra.
    Ist zwar ärgerlich- aber so teuer ist die Eintragung auch nicht und nur so ist´s wirklich legal. :)
     
  7. #6 Corollamark, 13.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Naja, die ET ist ja gleich, da dürfte ich ja denn keine Probleme bekommen, kostet halt um "sauber" zu fahren....
     
  8. #7 Ingolf 2, 13.01.2007
    Ingolf 2

    Ingolf 2 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    0
    Dass es technisch problemlos ist und es sich bei der Eintragung nur um eine Formalität handelt, ist klar.

    Trotzdem mußt du´s machen, um legal unterwegs zu sein!
    Die Winterreifengröße steht nicht in der Abnahmebescheinigung und die Verwendung der SV ist somit nicht legal. Ich würde für die paar Euro, die die Abnahme kostet, kein Risiko eingehen.

    Denk daran: "Ein wenig illegal" gibt´s ebensowenig, wie "ein wenig schwanger"! :)
     
  9. #8 Corollamark, 13.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    ...werd ich auch noch machen, einfacher ist da der Weg zur Dekra oder KÜS.
    Da braucht ja denn nichts in den Schein rein, dann damit zum Tüv....
     
  10. #9 Kurvenfreund, 13.01.2007
    Kurvenfreund

    Kurvenfreund Guest

    Was hast Du denn für Felgen bei den Winterreifen? Für Kugel- oder Kegelbund gibt's ja offene Muttern. Die geschlossenen öffnen sich aber auch quasi von selbst, wenn man sie zu weit draufdreht.
     
  11. #10 Corollamark, 14.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Über die Marke der Felgen weiß ich nichts.... die waren schon drauf als ich den Wagen gekauft habe....
    Du meinst den Deckel der Muttern "sprengen"? Wenns schief geht weiß ich nicht wie ich an neue Muttern rankommen soll.....
     
  12. #11 *Toyotafreak*, 14.01.2007
    *Toyotafreak*

    *Toyotafreak* Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Single Turbo
    wie wär´s im E-Fall mit kaufen ?(
     
  13. #12 Corollamark, 14.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Ich kenn den Felgenhersteller nicht....
     
  14. #13 *Toyotafreak*, 14.01.2007
    *Toyotafreak*

    *Toyotafreak* Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Single Turbo
    das hat doch nix mit denn Felgen zu tun
    die muttern bekomste überall ATU, D&W, Reifenhändler, bei mir :D
    sind ganz normale konische Muttern mit 60°
     
  15. #14 Kurvenfreund, 14.01.2007
    Kurvenfreund

    Kurvenfreund Guest

    Es gibt eigentlich nur 3 gängige Muttern/Schrauben-Typen. Zum einen ist natürlich das Gewinde entscheidend, aber dann kann die Kontaktfläche Schraube oder Mutter zur Felge Kugelförmig sein, einen 60° Kegel haben oder flach sein mit einer festen Unterlegscheibe wie dien originalen Toyota Alus. Die meisten Felgen im Zubehör haben einen 60° Kegel, aber das sieht bzw. fühlt man, wenn man mal eine Mutter runternimmt.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 street-racer, 14.01.2007
    street-racer

    street-racer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    ich musste meine Winterreifen auch noch extra abnehmen lassen! Hab pro Seite ne 25mm Spurverbreiterung (da braucht man keine neuen Bolzen) und im Sommer auch 205er Reifen! Meine 185er Winterreifen mussten trotzdem extra eingetragen werden und stehen auch extra für die Spurplatten im Schein!
     
  18. #16 Corollamark, 21.01.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    War Donnerstag bei der Dekra.
    Voll der fähige Typ. :rolleyes:
    Der sagte, das könne und dürfe er nicht eintragen, ausserdem bräuchte man dafür alle Unterlagen: der Felgen, der Federn, der Spurverbreiterung usw., usw.
    Und das was dort eingetragen ist, wäre zudem nicht richtig!
    Hab mich freundlich bedankt, und hab dann zu Hause beim Toyo Händler angerufen, von dem ich das Gutachten "Platten mit 205er" habe.
    Der Toyo-Mann sagte, ich solle dann bei denen Tüv machen, da würde ich dann auch noch nen Nachtrag bekommen. So werd ich das dann machen, muss zwar nen paar km in kauf nehmen müssen, + 1 Tag Urlaub, aber was solls....
     
Thema:

Frage wg Gutachten Spurplatten und Bereifung

Die Seite wird geladen...

Frage wg Gutachten Spurplatten und Bereifung - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  4. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...
  5. 9j×16 Borbet BS gutachten für celica t18?

    9j×16 Borbet BS gutachten für celica t18?: Hallo alle zusammen , ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen mit meinem felgen problem , ich finde einfach kein gutachten für dieses felgen maß das...