Frage - welche Winterreifen für "Bergfahrten" - speziell "7-Sitzer"?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Stefan_, 21.12.2008.

  1. #1 Stefan_, 21.12.2008
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forengemeinde!

    Selbst auf die Gefahr hin, dass dieses Thema schon dutzende Male "bemüht" worden ist, möchte ich in der "Winterzeit" diese Frage erneut stellen: Welche Winterreifen würdet ihr für einen sogenannten 7-Sitzer (VAN) japanischer Bauart empfehlen?

    Zur Vorgeschichte:
    Ich fahre einen Avensis Verso und habe als "Erstausstattung" einen Fulda "Montero" gefahren - aus meiner Erinnerung unproblematisch. Danach habe ich einen Semperit "Sport Grip" und einen Goodyear "UG 7" montiert gehabt, aber bei beiden Modellen "am Berg" Schneeketten anlegen müssen...
    Bin aus diesen Erfahrungen nicht "begeistert" von diesen Modellen, wenngleich sie auf der Autobahn gute Dienste leisten.

    Ist meine "Hypothese" richtig, dass auf japanische Autos am besten japanisch Reifen (sprich Bridgestone) passen!?!?

    Bin dankbar um jeden Tipp und für jede Empfehlung!

    Grüße
    Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Japanerfan, 21.12.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Na ja von der Hypothese halte ich nicht viel, besonders heutzutage - was soll es da geben, was besser zusammenpasst? Gewichtsverteilung, Achs- und Spurlagen etc. ist doch alles nicht außergewöhnlich bzw. prinzipiell anders gebaut als bei EU- oder US-Autos. Ich würde dem sogar meine Hypothese entgegenhalten, dass in Europa entwickelte Winterreifen wohl am besten auf europäisch/alpine Verhältnisse angepasst sind und das mehr ausmacht.
    Ich würde einfach einen guten Markenreifen nehmen und keine Breitfelgen (=Alus) sondern Serien-Stahlis. Die 3 von dir genannten Marken sind nach derzeitigen Tests ja alle zumindest im guten Mittelfeld. Ich habe heuer übrigens den Montero 2 gekauft, hat gute Kritiken, ist ein ziemlich neues Modell und außerdem recht günstig. Da hättest sogar die Probe - vll. ist der Nachfolger deines Erstreifens wieder genausogut?
    lg Japanerfan
     
  4. #3 Stefan_, 21.12.2008
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Zu diesem Thema habe ich mal irgendwann irgendwo einen Bericht gesehen, dass Continental bewusst mit Daimler zusammenarbeitet, um die Abroffgeräusche zu minimieren. Sozusagen hat der "originale" Conti für die Mercedes S-Klasse die besten Eigenschaften, obwohl beim Reifenhändler immer wieder der vermeintlich bessere Michelin montiert wird...

    Dimensionen verwende ich für M+S natürlich serinemäßig schmale (205/65 R15).
    Aber von "Markenreifen" halte ich irgendwie gar nichts mehr:
    Zuerst den billigsten Fulda, der lt. Test im Mittelfeld angesiedelt war.
    Danach den etwas teureren Semperit, der aber dafür schon im guten Mittelfeld angesiedelt war. Ergebnis: Ich musste Ketten montieren.
    Letztendlich habe ich den "Testsieger" Goodyear (zumindest war er lt. Autofahrer-Club "sehr empfehlenswert") gekauft und hat mir pro Stück aufgrund der Dimension schon stolze € 100,- gekostet --- der Reifenhändler hat mir wegen dem Chip (140PS) gleich einmal die H-Reifen "reingedrückt". Ergebnis: Ich musste Ketten montieren...

    Mag schon sein, dass der Semperit und Goodyear sehr gut auf der Autobahn (Aquaplaning, Bremsweg, etc.) sind, aber schön langsam nervt es, regelmäßig Ketten anlegen zu müssen (auf-, abmontieren und nachspannen gleich einmal eine halbe Stunde) und dann noch während der Montage von einer Hinterrad E-Klasse (W211) ohne Kette "stehen" gelassen zu werden --- aber zumindest hats den Mercedes in der letzten Kehre "erwischt". :D :P

    Ich überlege entweder Bridgestone - sind für mein Fahrzeug aber auch nicht unter € 100,- zu bekommen, oder wiklich wieder einen Fulda, der auf unter € 80,- kommt. Wenn der Montero 2 nur annähernd das hält, was der Montero 1 versprochen hat, dann kann es nur besser werden. :]

    Nur das allerblödeste: Diese Saison habe ich jedenfalls noch den UG7, ist erst 15tsd km gelaufen, aber im Oktober 2009 wird sich hier im Forum wohl kaum jemand ernstahft mit M+S befassen... :D

    Grüße
    Stefan
     
  5. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Also von Bridgestone rate ich ab. Die aktuelle Serie ist bei Schnee bestenfalls mittelmäßig.

    Dass du mit den Testsiegern von ADAC bzw. gut im Test liegenden Reifen Probleme hattest kann ich auch bestätigen. Die Reifentests sind meiner Erfahrung nach das Papier nicht Wert auf dem sie gedruckt sind.

    Aus eigener und mehrfacher Erfahrung von Freunden kann ich dir den AVON Ice Touring empfehlen. Das ist mit Abstand der beste Reifen den wir je hatten, vor allem auf Schnee. Lass dich nicht davon irritieren, dass der im Test letzter wurde, die Tests kann man wie gesagt vergessen. Alle Leute (bis auf eine) denen ich diesen Reifen empfohlen habe sind schwer begeistert.

    Mein früherer Reifenhändler hat auch eine Filiale im Lungau und da ist bekanntlich sehr viel Schnee und der verkaufte fast nur den Avon. Wenn die im Schnee so schlecht wären wie ADAC/ÖAMTC behaupten, dann wären die Leute im Lungau einer der ersten die merken würden :]
     
  6. #5 Stefan_, 22.12.2008
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Aus genau diesem Grund stelle ich auch die Frage in einem Forum. :]

    Aber selbst bei Sommerreifen habe ich schon solche widersprüchlichen Erfahrungen gelesen: Ich fahre da den "Billigreifen" Falken FK452 (225/45R17) und war wunschlos glücklich. Nach 50tsd km war er aber abgefahren...

    Musste eben auf der "Postalm" (bei Strobl am Wolfgangsee) Ketten anlegen...

    Aber danke schon einmal für den Tipp, werde ihn im Gedächtnis behalten!

    Grüße
    Stefan
     
  7. #6 *Toyotafreak*, 22.12.2008
    *Toyotafreak*

    *Toyotafreak* Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Single Turbo
    in Schweden fahren alle mit so spezielen Winterreifen rum
    das sind Reifen mit Spikes (in D verboten)
    vielleicht wär das ja was für dich?
     
  8. #7 Stefan_, 23.12.2008
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es sich tatsächlich um eine Art Spikes handelt, dann gilt (zumindest in Ö) auf der AB eine Begrenzung von 100 km/h - damit würde ich nicht glücklich...
    Aber danke einmal für für die Idee!

    Grüße
    Stefan
     
  9. awelf

    awelf Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Auf meinem Espace hatte ich Uniroyal (185/65x14)

    meines Erachtens der beste Winterreifen den ich je hatte

    Grundsätzlich kommt es bei den Reifen aber auf das Fahrzeug und vor allem auf die Dimensionen an (deswegen ist die Dimension bei den Test's jeweils angegeben)

    Generell sollten Winterreifen möglichst schmal gewählt werden, der Anpressdruck und damit der Grip ist auf diese Weise besser
     
  10. #9 *Toyotafreak*, 23.12.2008
    *Toyotafreak*

    *Toyotafreak* Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Single Turbo
    die fahren dort ober alle so max. 120-130km/h
     
  11. #10 Stefan_, 10.01.2009
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte meine ursprüngliche Frage noch erweitern: Bedeutet ein "asymmetrisches" Profil (konkret beim Avon), dass ich die Reifen diagonal (durch)wechseln kann ?(

    Und noch eine Frage: Ist euch schon aufgefallen, dass bei "symmetrischen" Reifen (also nur von HA auf VA wechseln und umgekehrt) der Verschleiß auf der linken und rechten Seite unterschiedlich ist? Bei mir (Avensis Verso) und meiner Frau (Celica) sind jeweils die linken Pneus stärker abgefahren... Gibt es da vllt. zufällig schon einen Thread (wenn ja, bitte posten)? Hat das mit dem "Rechtsverkehr" zu tun (Rechtskurven haben tendenziell einen engeren Radius) oder einfach mit der Anordnung/Gewichtsverteilung von Lenkgetriebe, Motor, etc. zu tun? Oder ist das bei uns beiden nur Zufall??? Mir fällt es jedenfalls speziell bei M+S-Reifen auf, da diesen vermutlich von Beginn an mehr Profiltiefe haben...

    Danke gleich für weitere Antworten.

    Grüße
    Stefan
     
  12. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Also ich muss aus eigener Erfahrung sagen, das man den Kauf eines Markenreifen nicht bereuht. Ich habe mir die Dunlop SP Sport Max 3D zugelegt und bin seit dem letzten Wintereinbruch vollends überzeugt die richtigen gekauft zu haben. Gekauft hatte ich sie ursprünglich, weil die in der Größe 205/55R16 ein Felgenschutzkante haben. Das war der eigentliche Grund. Okay, beim Preis ist man mir auch etwas entgegen gekommen. Aber der Reifen zieht auf verschneiter Strecke richtig gut. Im direkten Vergleich dazu sind die Yokohama vom TS deutlich eher am Ende. Sicher hat das auch was mit den unterschiedlichen Fahrzeuggewichten zu tun. Aber der VersoR1 regelt weniger mit dem TRC als der TS(ohne TRC) am durchdrehen ist.
     
  13. #12 Stefan_, 10.01.2009
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Nicht falsch verstehen, aber wie ich bereits (be-)geschrieben habe, fahre ich derzeit einen Goodyear UG7 (angeblich Testsieger) und bin eigentlich nicht "allumfassend" zufrieden...
    Nochdazu kommt, dass durch die "symmetrische" Konstruktion kein diagonales Wechseln möglich ist (zumindest nicht, ohne die Pneus neu auf den Felgen zu montieren, was ich selbst nicht machen kann...). Deshalb auch die Frage zu asymmetrischen Profilen...

    Wie schaut es bei dir mit dem Verschleiß von linker und rechter Seite aus???

    Grüße
    Stefan
     
  14. #13 Pitti301, 10.01.2009
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    Beim asymmetrischen Profilen gibt es nur eine Kennzeichnung der Aussen- bzw. Innenseite ... Aussenseite bleibt Aussenseite, ob links oder rechts ... diagonales Wechseln ist also kein Problem (es sei denn, es ist mit einer Laufrichtung kombiniert).

    Hi,
    ich führe es auf die Autobahn-Ab- oder Auffahrten zurück ;) die gehen eigentlich fast immer rechts herum und werden doch meist recht flott gefahren :d8 oder so ähnlich ... ganz ehrlich, ich weiß es nicht wirklich :(
     
  15. #14 Stefan_, 10.01.2009
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn es blöd klingt, aber genau so etwas in diese Richtung ist eben auch meine Erklärung... Warum sonst!? :)) Ich kanns mir auch nicht erklären - hoffe auf "fachkundige" Aufklärung. ;)

    Grüße
    Stefan
     
  16. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    fällt mir auch keine andere ein, alle anderen kurven gleichen sich aus...

    könntest dem entgegenwirken indem du entweder alle 2 wochen nach englang und dort auf die autobahn fährts oder in zukunkt immer erst 3 flotte runden durch kreisverkehr fährtst, bevor du dann abbiegst...^^


    also zu den reifen... bist du den besagten berg auch schonmal öhne scheeketten hoch gekommen?? außerdem es nur daran fest zu machen, der straßenzustand kann auf schnee in 5 metern 200 verschiedene variationen haben, es kann eis drunter sein usw, weißte ja auch^^

    aber also an den test kann man sich schon orientiren, unsere dienst T4 haben billigreifen die nicht empfehlenswert sind laut adac...
    wir bleiben schon in 5cm tiefen schnee stecken (auf ebener strecke) also steigungen sind überhaupt net drinne und viel schlimmer, aus 60 km/h brauchen wir so gute 70 - 80 meter um auf festgegfahrenem schnee stehen zu bleiben, aus 90 km/h waren es gute 150 meter
     
  17. #16 Stefan_, 11.01.2009
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Ich bilde es mir zumindest ein - aber es ist zugegeben schon lange her: Habe mit den Semperit und Goodyear bei etwa 0°C Ketten anlegen müssen, mit den Fulda war das (aus meiner Erinnerung) vor 4 Jahren nicht nötig. Jedoch vor 2 Tagen bei -6°C kam ich mit den UG7 [Anm.: bei immer vergleichbaren, lediglich Schneepflug geräumten Bedingungen] problemlos hoch...

    Habe inzwischen auch schon die Testberichte auf reifentest.com studiert; Uniroyal hat mich bez. Verschleiß (von "Kunden" bewertet) nicht überzeugt, Fulda ist richtungsgebunden, daher tendiere ich derzeit fast zu einem "asymmetrischen" Reifen wie eben dem Avon...
    Mit geht es nicht um "AB-Tauglichkeit", sondern ich will bei "Extremsituationen" nicht Ketten anlegen müssen - daneben sollte für mich als "Sparmeister" der Verschleiß passen; "Komfort" (Abrollgeräusche) ist vernachlässigbar...

    Grüße
    Stefan
     
  18. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Wenn man auf bestimmte Eigenschaften besonders Wert legt, darf man sich nicht die Testfazite anschauen, sondern muß die Testergebnisse im Details heranziehen.
    Auf Schnee waren beim letzten ADAC Test die Vredestein Snowtrac 3 und Continental WinterContact TS830 mit 1,6 bzw 1,7 die besten Reifen. Der Goodyear UG7 ist da mit 2,3 schon deutlich schlechter und nur durchschnittlich. Auf Eis sind alle mehr oder weniger gleich Scheiße.

    Im Übrigen verkaufen Reifenhändler auch schon mal gerne Reifen, wo sie am meisten dran verdienen. Das muß nicht zwangsläufig Schrott sein, ist aber trotzdem mit Vorsicht zu genießen.

    bye, ylf
     
  19. #18 Stefan_, 11.01.2009
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Da hätte ich gleich noch eine OT-Frage: Kann es sein, dass ich in CH keine Michelin sehe ?( In Ö verkauft jeder 2. Händler "sofort" Michelin...

    Grüße
    Stefan
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Pitti301, 11.01.2009
    Pitti301

    Pitti301 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    ... braucht er gar nicht so weit fahren :]

    Die Autobahnabfahrt am Millstätter See ist die einzige mir bekannte Abfahrt, wo man von der Überholspur (ja wirklich die linke Spur) nach links von der AB abbiegt :rolleyes:
     
  22. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    ne richtige abfahrt oder n autobahnkreuz??
    bild?? welche AB isn das?
     
Thema:

Frage - welche Winterreifen für "Bergfahrten" - speziell "7-Sitzer"?

Die Seite wird geladen...

Frage - welche Winterreifen für "Bergfahrten" - speziell "7-Sitzer"? - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  4. Original Toyota Sitzheizung für 2 Sitze Toyota RAV 4 A3 2006-2013 PZ4AG-19060-87

    Original Toyota Sitzheizung für 2 Sitze Toyota RAV 4 A3 2006-2013 PZ4AG-19060-87: Verkaufe eine neues Sitzheizungsset für den Toyota RAV 4 *A3*von 2006 bis 2013 Es ist für beide Vordersitze zugeschnitten. Es wird an den...
  5. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...