Frage bzgl. Hauskauf mit Wintergarten

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Willi, 23.10.2010.

  1. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Hallo,

    wir wollen uns ein Haus kaufen und haben nach langem suchen auch ein Objekt gefunden das uns gefällt.

    Nun ist aber aufgefallen, dass die Besitzer sich für den Wintergarten keine Baugenehmigung eingeholt haben. Gebaut wurde es von "Fachleuten", aber halt ohne Genehmigung.

    Nun meine Frage: Was droht uns als Käufer? Kann man den Wintergarten nachgenehmigen? Müssen wir eine Strafe zahlen? Oder sogar abreißen?

    Würde mich über Antworten freuen!

    Ich danke euch!

    Willi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 andreas3156, 23.10.2010
    andreas3156

    andreas3156 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11 G6 1,6
    Wenn Pläne vom dem Haus Vorhanden sind geh zum Bauamt der Stadt oder

    Gemeinde und Frag mal nach , mach dir ein Bild vom Wintergarten und nim es mit
     
  4. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Danke für die Antwort, aber ich wollte jetzt nicht unbedingt schlafende Hunde wecken..

    Was mich hauptsächlich interessiert ist, was einen für Strafen erwarten!?
     
  5. #4 joema64, 23.10.2010
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Hier bist Du an der falschen Stelle.. in den Bundesländern gelten verschiedene Bestimmungen...
    Prinzipell wäre er im Plan eingezeichnet und wenn er als Wohnraum gilt auch mit BG und soweiter zu genehmigen. Das kann man auch nachträglich.... es kann aber auch dazuführen , daß ein Rückbau erforderlich wird. (was ich aber nicht glaube).
     
  6. #5 Benzoesäure, 23.10.2010
    Benzoesäure

    Benzoesäure Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    VW Golf 7 Variant und ein grünes Fahrrad
    Stell dich dumm und behaupte das du net weißt, dass der Wintergarten net eingetragen is falls mal einer vom Bauamt fragt :D
     
  7. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Sprich an wen sollte ich mich dann wenden? Sorry falls die Frage jetzt blöd ist, aber ich hatte mit sowas noch nie was zu tun ;)

    @Benzo: Naja, wie heisst es so schön: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ;)
     
  8. #7 Thunderball, 23.10.2010
    Thunderball

    Thunderball Mindesthöhenbeauftragter

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    9.362
    Zustimmungen:
    1
  9. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Naja, noch haben wir das haus ja nicht gekauft. Uns macht halt der Wintergarten angst. Bzw. im Notfall würden wir ihn abreißen, aber wir wollen auf keinen fall eine Strafe zahlen müssen o.ä
     
  10. #9 joema64, 23.10.2010
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Na ja ihr habt ja noch nicht gekauft. Bei den Verhandlungen wird der Käufer Euch einen Grundbuchauszug aushändigen sowie eine Katasterkarte, die man ja vorher einsieht, sowie Zeichnungen vom Gebäude und Statische Berechnungen... Aus diesen Unterlagen wirst Du entnehmen können ob der WG bereits eingetragen, genehmigt etc..

    Erkundige dich bei deiner Gemeinde/Stadt oder vielleicht weißt Du es selbst, wo das Grundstück liegt( Gewerbe , Misch oder Wohngebiet) und ob Bauliche Vorschriften (Bebauungsplan) gelten, diese sind dann dort festgelegt und einzusehen....Z.b Dachneigungen,Dachformen, Geschossigkeit, Zaunhöhen, Mindestabstände in den Bebauungen zum Nachbar, Bebaubare Fläche des Grundstücks, oder anderes.

    Steigt der Wert des Hauses so steigt auch die Grundsteuer B, bei einem Einfamilienhaushalt (10 -15 E?/monat). Ein WG steigert den Hauswert.

    In SH langt in eimen mit einem Bebauungsplan versehenen Baugebiet eine Bauanzeige, diese hat den nachteil, daß wenn der Architekt schlampt, du mit ihm streiten mußt. Sind Wg nicht zulässig so wird ein Rückbau erforderlich sobald sich jemand beschwert.
    Wir hatten einen Fall, wo jemand einen Bauantrag stellt dies abgelehnt bekam und ein anderer über Architektenanzeige dies hinstellt bekam. Auf Grund der Beschwerde mußte der Bauanzeigende zurückbauen, der Architekt weigerte sich zuzahlen. Da hatten alle 3 Parteien Spaß.

    Ich persönlich halte deshalb viel vom Bauantrag, er beinhaltet auch eine statische Prüfung der Berechnungen

    P.S in der Regel wird sich der Geimanderat nicht gegen einen WG aussprechen, solange keine Grenzbebauung vorliegt.
     
  11. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Super, ich danke dir! Dann gucke ich mir die Unterlagen mal genauer an! Lieben dank
     
  12. #11 Montags-Celi, 23.10.2010
    Montags-Celi

    Montags-Celi Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    3
    Wenn die Sache mit dem Wintergarten nicht astrein ist, Finger weg von der Immobilie. Ich würde schon im Vorfeld mit dem zuständigen Bauamt usw. in Kontakt treten, um die Sache zu klären. Bevor du keinen Kaufvertrag unterschrieben hast, ist ja zumindest für dich, nichts negatives passiert und der jetzige Eigentümer müsste eventuelle Konsequenzen tragen.

    Stern TV - Alptraumhaus

    Da sieht man, was passieren kann. Durch den Eigentumswechsel, und eventuell spätere Umbauten, nehmen diverse Ämter/Behörden sich die Unterlagen vor und machen auch mal einen Soll-Ist-Vergleich.

    Das wäre mir definitiv zu riskant, denn einerseits zahlst du beim Kauf einen Mehrwert für den Wintergarten, andererseits kann das ganze unterm Strich einen teuren Abriss + Wertminderung der Immobilie bedeuten.

    Du hättest dann z.B. deutlich über Verkehrswert gekauft. Wenn dann auch noch die Bank von der Sache was mitbekommt und eine Neubewertung der Immobilie anstrebt, kann sich das auf den Kredit auswirken. Die Bank könnte mehr Sicherheiten verlangen, oder aber den Kreditzins anheben, da durch die neue niedrigere Bewertung ein größeres Kreditausfall- und Verwertungsrisiko besteht. Im schlimmsten Fall, macht die Bank eine Teilkündigung des Kreditvertrages und verlang einen Teil, der Kreditsumme kurzfristig zurück.
     
  13. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Genau, offiziell nachfragen was mit dem WG ist. Den Ärger hat der Vorbesitzer zu tragen, denn es ist dessen Versäumnis. Ist das erst einmal deines, dann stehst du dafür gerade, egal wer, egal wann da was schief gelaufen ist! Bei unserem Grundstück hat man 1898 falsch vermessen. Diese Kosten haben wir 2004 tragen müssen, obwohl es im Amt falsch eingetragen war. Ist zwar eine etwas andere Sache, aber dennoch nur der Hinweis, dass, sobald du es besitzt das Problem ist und die damit verbundenen Kosten natürlich auch.

    Kauft ihr von Privat?
     
  14. #13 Montags-Celi, 24.10.2010
    Montags-Celi

    Montags-Celi Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    3
    Musss nicht unbedingt 1898 falsch vermessen worden sein. Da kann auch irgendein vorheriger Eigentümer sein Grundstück im eigenen Ermessen etwas abgeändert haben. Funktioniert natürlich in den Städten nicht so wirklich, war damals in der DDR aber normal.

    Bei uns (kleines Dorf in Meck/Pom) wurde bereits 1996 alles neu eingemessen und die Grenzsteine an den aktuellen Grundstücksgrenzen gesetzt. Nur bei 3 von 63 Grundstückseigentümern blieb die Fläche gegenüber der Grundbucheintragung gleich oder verringerte sich. Die meisten haben sich einfach mal das Grundstück um ca. 100-200 Quatratmeter vergrößert und mussten dann dementsprechend 12 DM pro Quadratmeter an den Staat zahlen, der in den meisten Fällen der eigentliche Eigentümer war. Wer weniger hatte, wurde aus dem Pott entschädigt. Der Spitzenreiter hatte mal eben für 1.800 Quadratmeter nachzuzahlen, da er sein Grundstück nach 3 Seiten deutlich erweitert hat.

    Meine Oma hat z.B. immer behauptet, daß der Zaun, den mein Vater 1992 an alter Stelle neu aufgebaut hat, deutlich weiter raus gemusst hätte. Komisch nur, daß das Grundstück bei der Neuvermessung knapp 600 Quadratmeter größer war, als im Grundbucheintrag von 1912 (Erwerb des Grundstücks / Bau des Hauses) vorgesehen.
     
  15. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Falsch vermessen war das damals nur bedingt. Man hat 2 Adressen nur vertauscht (beides Hausnummer 2, nur eben unterschiedliche Strassen) und dabei sich an die ermessenen Grundstücksgrößen gehalten. Bis auf wenige m² war das auch okay, nur müsse uns deren halbes Haus gehören, während die in unserem Pool wohnen müssten...
    Ein ziemliches Durcheinander, welches tatsächlich seit 1934 (da wurde es von meinen Vorfahren erworben) und nie aufgefallen ist. Weder zu DDR-Zeiten, noch beim Übergang zur Bundesrepublik. Lediglich beim Stellen eines Fördergeldantrages für die Sanierung des Nachbarhauses fiel dies da auf. Und das war ganz großes Theater, wofür wir am Ende zahlen mussten. Das Endergebnis ist, dass wir seit 1934 für zuviel Grund bezahlt haben. Erstattet wurden für 3 Jahre die zuviel gezahlten Steuern. Im Umkehrschluß hätten wir auch nur für die letzten 10 Jahren nachzahlen müssen lt. Katasteramt...

    Letztlich egal. Ist der vorliegende Fall ein Kauf von Privat. dann gehört der illegale WG angesprochen und auch kostenmäßig berücksichtigt. Schließlich kann Niemand einen Abriss vorher sagen. Nur weil er steht und viel Geld gekostet hat, schützt das noch lange nicht davor. Hier in Sachsen-Anhalt gab es mal den Fall dass, einige Häuser abgerissen werden sollten, die zu Ostzeiten legal erworben und gebaut wurden, aber nach bundesdeutschem Recht illegal wären...
     
  16. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Das Haus wird durch einen Makler verkauft, aber wir mussten feststellen, das wir es bis jetzt mit KEINEM fähigen Makler zu tuen haben. Man bekommt von niemanden vollständige Unterlagen, auf fragen bzgl. Feuchtigkeit wird man IMMER angelogen( zum Teil sind es auch ganz klare Feuchtigkeitsschäden etc.) Auch der jetzige Makler kümmert sich null um den Wintergarten. Für den ist das alles kein Problem...

    Wir werden morgen das Amt anrufen und nachhören.. Ist aber echt traurig was einem da beim Hauskauf geboten wird... und es handelt sich nichtmal um eine kleine Geldsumme....

    Ich danek euch :)
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 isahubri, 06.07.2011
    isahubri

    isahubri Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann sehr gut verstehen, dass ihr das Haus nicht kaufen wollt solange ihr nicht wisst was es jetzt mit dem Wintergarten genau auf sich hat. Würde ich auch genauso machen. Mein Mann und ich haben auch vor ein Haus zu kaufen und sind deshalb im Moment fleißig auf der Suche nach einem Haus in Oldenburg. Wenn wir dann ein Haus finden werden wir auch ganz genau schauen, dass wirklich alles in Ordnung ist. Man will sich ja nicht in irgendwelche Schwierigkeiten bringen für die man nichts kann. Mich würde noch interessieren wie das bei euch weitergegangen ist. Habt ihr das Haus gekauft?
     
  19. Willi

    Willi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E11 G6 / Celica T23 TS "TTE" / Yaris Verso P2/ Aygo Cool
    Hallo,

    nein, das Haus ist es nicht geworden. Sind aber bei einem anderen Haus fündig geworden- ohne Wintergarten ;)

    Wünsche euch viel Erfolg! Wir haben 2 Jahre gesucht
     
Thema: Frage bzgl. Hauskauf mit Wintergarten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausverkauf ohne baugenehmigung

    ,
  2. wertminderng Immobilie durch scharzbau

    ,
  3. wintergarten abreißen kosten

    ,
  4. haus mit Anbau ohne Genehmigung gekauft,
  5. Haus mit Wintergarten gekauft hat aber keine baugenehmigung,
  6. muss ich beim hausverkauf dem käufer sagen das mein wintergarten ohne Baugenehmigung gebaut worden ist,
  7. keine baugenehmigung für wintergarten trotzdem haus verkauft,
  8. wie kann man wintergarten abreißen ,
  9. haus gekauft jetzt stellt sich heraus es gibt keine Baugenehmigung für den Wintergarten ,
  10. baugenehmigung wintergartrn nachträglich,
  11. baugenehmigung wintergarten abgelehnt,
  12. hauskauf wintergarten ohne baugenehmigung,
  13. ist ein wintergarten vollstandiger wohnraum,
  14. wintergarten nachträglich genehmigen,
  15. vermessen eines wintergartens,
  16. haus verkauft ohne baugenehmigung für wintergarten,
  17. wintergarten abreißen
Die Seite wird geladen...

Frage bzgl. Hauskauf mit Wintergarten - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  4. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...
  5. fragen zu windows 8.1

    fragen zu windows 8.1: hallo, mein alter pc mit win 7 ist langsam aber sicher vollkommen fertig, und ich brauch einen neuen. geplant hatte ich, einen ganz simplen...