Frage an die Anti-Rost-Profis

Diskutiere Frage an die Anti-Rost-Profis im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Habe an meinem Nissan an der Türunterkante der Beifahrertüre ein bisschen Rostansatz, den ich jetzt in nächster Zeit mal behandeln wollte. Zwar...

  1. #1 2Xtreme, 25.03.2009
    2Xtreme

    2Xtreme Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan 200SX (S14a)
    Habe an meinem Nissan an der Türunterkante der Beifahrertüre ein bisschen Rostansatz, den ich jetzt in nächster Zeit mal behandeln wollte. Zwar noch nicht so dramatisch aber kann ja nicht schaden, da mal was dran zu machen.

    Zur Verfügung stehende Mittel:

    Sonax Rostumwandler & Grundierung (zum aufpinseln)
    Presto Rostumwandler-Spray
    Presto Zink-Spray
    Nissan Lackstift mit Klarlack

    Klar ist, dass die rostigen Stellen erst mal geschliffen werden müssen, so weit wie möglich.

    Wie geh ich dann weiter vor? Erst Rostumwandler oder erst Zink-Spray drauf? Wäre Zink-Spray überhaupt von Vorteil? Rostumwandler zum aufpinseln oder zum sprayen?

    Gibt mir mal euren Rat.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Redfire, 25.03.2009
    Redfire

    Redfire Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    14.714
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GT 86, Corolla E9 RT/G6, Corolla E9 wb
    Also ich wuerde den zum Sprayen nehmen da:

    1. Der auch schoen in alle Ecken nebelt
    2. Schoen gleichmaessig wird was nacher beim drueber lackieren sicher ein schoeneres Bild gibt.
     
  4. #3 ToyotaCarina2, 25.03.2009
    ToyotaCarina2

    ToyotaCarina2 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Erster Schritt: Das Zinkspray im Rundordner abheften :D
    Bringt gar nichts, da die Zinkpartikel aufgrund ihrer Einlagerung in einem elektrisch nicht leitfähigen Bindemittel keinen aktiven Korrosionsschutz bewirken können. Zudem haften nachfolgende Lackschichten eher schlecht daran, noch schlechter sieht es bei der Haftung zum Blech selbst aus.
    Das ganze Rotumwandlerzeugs kann man, wie der Name schon sagt, direkt auf Rost auftragen. Optimal ist das allerdings nicht, das sollte man nur dort anwenden, wo man den Rost nicht so einfach entfernen kann.
    Versuch es lieber nach gründlichem Entrosten und Reinigen mit einer ordentlichen Rostschutzgrundierung gefolgt vom Lackstift-Duo. Je nach Größe der Schadstelle sind Produkte zum Aufsprühen sicherlich die bessere Wahl.

    Gruß Philip

    Edit: Verschieb dass hier doch mal in den Oldie-Bereich, da kann man Dir sicherlich mehrere qualifizierte Antworten geben!
     
  5. #4 2Xtreme, 25.03.2009
    2Xtreme

    2Xtreme Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan 200SX (S14a)
    Danke dir.


    @ Mods

    Bitte in den Oldie-Bereich verschieben. :)
     
  6. #5 Carina97, 25.03.2009
    Carina97

    Carina97 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Suzuki SJ Samurai Bj 92 JSA, Peugeot Kisbee (Roller)
    Umwandler

    Lassdie Finger von dem Rostumwandler das ist Müll. Das blech bis auf dem Grund entrosten. Eine vernünftigr Grundierung und lackieren.
     
  7. #6 E11G6.de, 25.03.2009
    E11G6.de

    E11G6.de Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2004
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    RE: Umwandler

    genau so...rostumwandler ist nur geldschneiderei...meistens wirds dann noch schlimmer :]
     
  8. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    RE: Umwandler

    Nicht nur meistens...
    Quatscht mal paar Takte mit oldtimer-Lackierern... die raten von dem Zeuchs nur ab...
    Wird nämlich unterm neuen Lack instabil und agressiv, worauf einem genau die Stelle plötzlich noch schlimmer wieder rauskommt...

    Flex mit Drahtbürstenaufsatz (Schutzbrille/Kleidung nicht vergessen), für kleinste Ecken von mir aus mit'm Dr.Emel, danach mit Umlaufsandstrahler (sind die Teile mit dem Stoffbeutel für's Granulat und den Gummidüsen-Sätzen) punktuell wirklich blank & rein machen (Kupferschlacke eignet sich hier hervorragend), dann mit adequantem Metallgrund drauf, erst verdünnt damit's überall einsickert, dann Lackschichten neu aufbauen.

    Alles andere macht IMHO keinen Sinn, kommt nach 6~12 Monaten erst wieder raus... schade um die Arbeit.

    mfg
    MBR
     
  9. #8 E11G6.de, 25.03.2009
    E11G6.de

    E11G6.de Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2004
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    RE: Umwandler

    deswegen sag ichs ja, hab auch schon n paar oldtimer gemacht an der arbeit...hab auch noch nie was positives drüber gehört
     
  10. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    RE: Umwandler

    Man kann aber nicht oft genug darauf hinweisen...
    Gibt leider auch bei den Lackierern viele "husch-husch" Charaktäre welche den Leuten Rostumwandler als das Ultimo aufschwatzen... (sind auch jene die behaupten ein Lack bräuchte keine Versiegelung...)
    Die wirklich ehrlichen oldtimer-spezies, die sowas piekfein erledigen daß es Jahrzehnte hält (die nehmen dann aber auch richtig Geld für die Arbeit), sind eher die Minderheit...
    Die sagen einem aber auch von Haus aus: entweder wir machen's richtig und das kostet eben, oder mal soll sich mit seiner Karre rasch wieder vom Hof machen... weil mit Pfusch und Basteleien stellt er sich nicht her...

    mfg
    MBR
     
  11. #10 MichBeck, 25.03.2009
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    @ST1100

    Aber geht´s hier um ne Top-Restauration wo eh komplette Bleche rausgetrennt werden oder um die Aufwertung vorhandener? Bei letzteren würd mich interessieren was ein Profi da macht. Ich schätze da gibt´s nur raus oder garnicht...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Selbst wenn'st nur in DYI schnell Kantenrost stoppen willst, ärgerst dich zu Tode wenn's mit dem Rostumwandler nach >6 Monaten plötzlich stärker rausrostet wie zuvor...

    AFAIK punktuell Sandstrahlen, grundsätzlich muß Rost mechanisch so gut es nur geht entfernt; alles was man nur "drüberpinselt" hat Halbwertszeit von unter 1 Jahr...

    Hatte früher mal eine tolle Grundierung, war von Vinzenz Wagner und nannte sich "Rostneutralisator", so ziegelrote Grundierung, mit Nitro wie auch Kunstharz verdünnbar, spritz und streichbar, etc...
    Ein Wunderzeuchs, hatte das am alten VW-Käfer auf echt bösen Roststellen, richtiger Porenfraß, angewandt; mit Flex-Drahtbürste abgezogen, mit Druckluft staubfrei, das Zeuch verdünnt mit Feinpinsel 2x drüber und dann 2 Jahre ohne Decklack gefahren (die Karre sah wüst aus! :D )...
    Und da kam nichts mehr! Schnee, Regen, etc... egal! Da rostete einfach nix mehr!
    Ein Karo-Tauchbad damit und man hätte es für alle Zeiten aus dem Kopf ;)

    Leider kann ich das Produkt nirgenst mehr finden... fiel wohl wie so vieles Gutes dem "Umweltschutz" zum Opfer... ;(

    mfg
    MBR
     
  14. lift23

    lift23 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    grundierung

    was heisst ordentliche grundierung?

    da gibts die dupli-color 1K korrosionsschutz-grundierung.
    die hab ich gestern geshoppt.
    ok oder eher nochmal umtauschen gehen?


    danke!
     
Thema: Frage an die Anti-Rost-Profis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zinkspray direkt auf rost

    ,
  2. Zinkspray auf rost

    ,
  3. zinkspray auf rostumwandler

    ,
  4. zinkspray und rostumwandler kombinieren,
  5. zinkspray test,
  6. sonax rostumwandler,
  7. sonax rostumwandler grundierung test,
  8. sonax rostumwandler & grundierung,
  9. zinkspray nach rostumwandler,
  10. prestolith zinkgrundierung für oldtimer,
  11. rostumwandler oder zinkspray,
  12. rostumwandler zinkspray,
  13. zinkspree auf rost,
  14. rostumwandler zink,
  15. zinkspray anwendung,
  16. auf zinkspray grundieren,
  17. rost mit zinkspray,
  18. rostbehandlung mit zinkspray,
  19. rost zinkspray,
  20. zinkspray sinnvoll,
  21. zinkspray auf rost spritzen,
  22. rostumwandler auf zink,
  23. rostumwandler dann zinkspray,
  24. alu zinkspray direkt auf rosr,
  25. kann man rostigen deimler wieder für jahre aufbauen
Die Seite wird geladen...

Frage an die Anti-Rost-Profis - Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen zum RAV4 XA3

    Ein paar Fragen zum RAV4 XA3: Moin, ich hätte da mal ein/zwei Fragen zu meinem Auto. 1. Wo sitzt der Sicherungskasten innen? Meine Steckdose im Kofferraum funktioniert nämlich...
  2. Rost: Hätte ich doch bloß nicht gestochert...

    Rost: Hätte ich doch bloß nicht gestochert...: ...dann wäre ich auch nicht auf das hier gestoßen! :ugly [IMG] Habt ihr eine Idee, wieviel eine Reparatur in einer Werkstatt in etwa kosten...
  3. Toyota Avensis 2.2 - Frage zum Musik auf die Festplatte laden

    Toyota Avensis 2.2 - Frage zum Musik auf die Festplatte laden: Tag Leute. Hab nun seit wenigen Tagen ein Toyota Avensis 2.2 D Executive-Plus Paket, 177 PS, Baujahr 2011 Ich besitze laut dem Kaufvertrag ein...
  4. Toyota Avensis 2.2 und DAB Frage - Bitte um Hilfe

    Toyota Avensis 2.2 und DAB Frage - Bitte um Hilfe: Tag Leute. Hab nun seit wenigen Tagen ein Toyota Avensis 2.2 D Executive-Plus Paket, 177 PS, Baujahr 2011 Das ist mein erster Toyota in meinem...
  5. RAV4 II ('05), Rost Rostprobleme Heck Heckschürze Ladekante

    RAV4 II ('05), Rost Rostprobleme Heck Heckschürze Ladekante: Hallo, ein allseits beliebtes Thema und "erfreuliche" Erscheinung - die Korrosion. Wenn es auch gerne so dargestellt wird in der Lobespresse, der...