Flugrost im Yaris BJ 2015 im Motorraum ... normal und wie behandeln?

Diskutiere Flugrost im Yaris BJ 2015 im Motorraum ... normal und wie behandeln? im Sonstiges Forum im Bereich Technik; Guten Morgen, wir spielen mit dem Gedanken einen Toyoto Yaris Hybrid Bj. 2015 zu kaufen, nur haben wir bei der Durchsicht und Probefahrt einige...

  1. Marc.o

    Marc.o Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Auris Hybrid E150
    Guten Morgen,

    wir spielen mit dem Gedanken einen Toyoto Yaris Hybrid Bj. 2015 zu kaufen, nur haben wir bei der Durchsicht und Probefahrt einige Roststellen im Motorraum und im Radkasten gefunden.
    Lt. Händler ist das nur Flugrost und sei nur optisch ein Thema.

    Ich bin als „Laie“ nicht firm genug, um das beurteilen zu können.
    Habt ihr mir dazu ein paar Tips, was man dagegen tun kann, damit das optisch wieder besser aussieht und ob das wirklich nur Kosmetik ist und keine negativen technischen Auswirkungen hat.

    Bilder sind anbei für die bessere Einschätzung.

    20200201_123018.jpg 20200201_123030.jpg 20200201_123036.jpg 20200201_123057.jpg 20200201_123103.jpg 20200201_123135.jpg 20200201_123643.jpg 20200201_123701.jpg 20200201_123735.jpg 20200201_123836.jpg
    Liebe Grüße
    Marco
     
  2. Anzeige

  3. Marc.o

    Marc.o Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Auris Hybrid E150
    .. hab noch eine Ergänzung, Wir fahren auch einen E15 Hybrid BJ 2010 mit 90.000km, der hat sowas nicht, von daher kommt mir das komisch vor.
     
  4. #3 SterniP9, 03.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.112
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Standen denn beide Fahrzeuge auf vergleichbaren "Parkplätzen"? ?(
    Solche Rostspuren sieht man oft bei Fahrzeugen die in schlecht belüfteten Garagen oder z. B. auf einer Wiese geparkt werden.
    Soweit zu sehen, sind das unbedenkliche Mängel, die man mit Rostschutzfarbe behandeln kann.
    Und: je jünger die Fahrzeuge sind, um so eher neigen sie zum Rosten. Leider!
     
  5. Marc.o

    Marc.o Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Auris Hybrid E150
    HI SterniP9,

    vielen Dank für deine rasche Antwort.
    Unser Auto steht seit 5-6 Jahren draußen bei Wind und Wetter, der Yaris ein paar Monate beim Händler auch draußen und davor weiß ich nicht, was der/die Vorbesitzer gemacht haben.

    Wäre dann eher Rostumwandler besser oder nur Rostfarbe, gibt es da Empfehlungen ?
     
  6. #5 SterniP9, 03.02.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.112
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Nach meiner Erfahrung "verwittern" Auto´s die draußen abgestellt werden eher Außen, und welche die in der Garage stehen eher im Motorraum und unten drunter.
    Ich verwende für solche Roststellen wie auf Deinen Bildern die Drahtbürste, für enge Stellen einen alten Schraubendreher zum Kratzen und blase dann mit Pressluft sauber und trocken. Dann kommt ein- bis zweimal Metall-Schutzlack drauf, Farbe die auch auf angerostete Stellen gestrichen werden kann. Die gibt´s ab und zu preiswert auch bei den Discountern.
    Ich streiche bei jedem Anstrich mit unterschiedlichen Farben, damit man auch sieht, ob man alles "erwischt" hat!
     
  7. #6 Joh, 04.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2020
    Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    20
    Genau so Sterni. Wenn ich schon erzaehlt habe dass man es so machen soll habe ich Lacher geerntet. Und am besten Alkydharz im Lack. Das wasserverduennbare Zeugs hat halt immer noch nicht die Steherqualitaeten und den Ueberzug von von den mit Verduenner zu verduennenden Sachen. Ausserdem: Wasser(lack) auf Metallhilft beim Rosten, solange das Wasser nicht ausgetrieben ist und wo einmal Wasser war geht auch wieder Wasser hin. Ach gutes altes Bleimenninge.
     
    SterniP9 gefällt das.
  8. Marc.o

    Marc.o Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Auris Hybrid E150
    Danke ihr zwei, dann werde ich dem ganzen etwas gelassener entgegen sehen können. Bilder liefer ich nach, wenn es zum Kauf kommt
     
  9. #8 SterniP9, 04.02.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.112
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Bitteschön.
    Wir freuen uns auf die Bilder!
     
  10. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    20
    Moin, was ist eigentlich mit dem Owatrol. Das soll doch Rost unterwandern und stoppen. Hat jemand damit schon Dauererfahrung? Danke und einen schoenen Tag Euch allen.
     
  11. #10 SterniP9, 05.02.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.112
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Das kannte ich nicht, ist wohl ein Rostschutzöl, kein Rostumwandler.
    Ich "schwöre" auf Brunox, das ist ein Rostumwandler, der den Namen m.M. auch verdient.
    https://brunox.swiss/index.php/produkte/epoxy
    Das nehme ich aber nur für wirklich relevante Roststellen, also wo der Rost bestmöglich bekämpft werden muß. Es läßt sich gut streichen, da es die Konsistenz von Alkyharzfarbe hat. Für schwer zugängliche Stellen kann man auch die Spraydose nehmen, die versprüht sehr feinen Nebel. Aber da geht viel verloren und man muß viel öfter auftragen, als mit dem Pinsel. Die behandelten Stellen werden nach Trocknung schwarz, so daß man Fehlstellen gut erkennt. Abschließend mit Farbe zu überstreichen!
     
  12. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    20
    @Sterni so aehnlich wi das Fertan oder wie das heist?
     
  13. #12 SterniP9, 05.02.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.112
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Keine Ahnung ?(
     
  14. #13 matthiomas, 05.02.2020
    matthiomas

    matthiomas Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    283
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    Hallo,
    lies dich mal etwas im "Korrosionsschutzdepot" ein....die haben tolle Tipps, auch zu Owatrol.
    Ich benutze es zur vorsorgenden Falzversiegelung in Türen und Hauben.....
    Matthias
     
    SterniP9 gefällt das.
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 SterniP9, 05.02.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.112
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Interessant. Sehen die Falze dann nicht "speckig" aus? Sind die behandelten Stellen grifffest?
     
  17. #15 matthiomas, 06.02.2020
    matthiomas

    matthiomas Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    283
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    Moin,
    owatrol sollte nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt sein, sonst wird's gelblich....ist aber grifffest. Ich lasse es nur im z.Bsp. Türinneren in die Falze laufen....mehrmals und nach dem Trocknen ist es transparent und grifffest versiegelt. Kein Dreck klebt an und Abläufe sehen nicht versifft aus.....Aussen wird's abgewischt ….auf ebenen Flächen hält es eh nicht besonders...ausser im Rost natürlich.
    Muss halt ab und an "erneuert" werden.
    Mir ist aber noch kein Toyota weggerostet....meistens mit zehn oder mehr Jahren verkauft....bestens versiegelt :D. Also tue ich mir grosse Aktionen nicht mehr an....
    Matthias
     
    SterniP9 gefällt das.
Thema:

Flugrost im Yaris BJ 2015 im Motorraum ... normal und wie behandeln?

Die Seite wird geladen...

Flugrost im Yaris BJ 2015 im Motorraum ... normal und wie behandeln? - Ähnliche Themen

  1. Yaris P1 TS Getriebeschaden?

    Yaris P1 TS Getriebeschaden?: Servus, seit ein paar Tagen klappert/rasselt es beim Fahren. Vor allem im 4. und 5. Gang. Die Geräusche werden zunehmend lauter. Sobald ich die...
  2. Auris und Yaris Kompressor von Bemani

    Auris und Yaris Kompressor von Bemani: Hallo Leute Ich habe einen Yaris Kompressor von Bemani und muss da die Ölkomponente anders anordnen, da die vom Tuner nicht am richtigen Ort...
  3. elektrische Servolenkung Yaris XP 9 F

    elektrische Servolenkung Yaris XP 9 F: Sehr verehrtes Forum, seit ca. einem Jahr bemerke ich ein Spiel in der Lenkung bei Motor an und natürlich während der Fahrt. So dass das Feedback...
  4. Previa 1 Bj. 93 Sitz dritte Reihe rechts

    Previa 1 Bj. 93 Sitz dritte Reihe rechts: Hallo, guter Zustand, könnte mal gereinigt werden und dann würde er wieder aussehen wie neu. Wurde damals ausgebaut, weil ein Gastank eingebaut...
  5. Einbau Heckscheibenwischermotor Corolla Bj. 1998 E11

    Einbau Heckscheibenwischermotor Corolla Bj. 1998 E11: Liebe alle, als Neuling hätte ich eine kurze Fage und hoffe auf fachkundige Antwort: Ich muss den Heckscheibenwischermotor an meinem Corolla...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden