Flüssigkeitenwechsel?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von mFuSE, 14.09.2004.

  1. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    hiho,

    hab heute mal öl und bremsflüssigkeit wechsel lassen (bei atu) ...
    da kamen mir irgendwie die gedanken an all die anderen flüssigkeiten ;)

    in der betriebsanleitung ist zwar bei der kupplug-, schaltgetriebe und lenkung angegeben welche art von öl verwendet werden soll, aber so wie ich das sehe, steht niergends wann das gewechselt werden soll?


    dann, einfache frage - wozu ist der rechte behälter da? :D - toyota carina T19U - 7A-FE
    http://mfuse.afc-clan.net/bilderarchiv/upload/bremsfluessigkeit.jpg

    auf beiden deckeln steht, nur DOT3 bremsflüssigkeit einfüllen ... nur solle der rechte behälter laut mechaniker das getriebeöl sein (indem übrigens son seltsames plastikbällchen rumschwimmt, gehöhrt das da hin? - der mechaniker wollts rausnehmen)
    auch dazu habe ich nichts genaueres in der betriebsanleitung gefunden :(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. darko

    darko Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2001
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis 2.0 VVTi, 5/2002
    Hallo,

    der linke Behaelter ist fuer Bremsen, der rechte fuer die Kupplung. In beide gehoert Bremsfluessigkeit DOT3 oder hoeher! Kein Getriebeoel, dass macht beide Kupplungzylinder kaputt, kosten ca. 200EURO plus Arbeit
     
  4. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    löl.. stimmt .. jetzt wo dus sagts, f#llt mir in der anleitung das dot3 am ende auf :eek:

    (nachfüllen mit SAE J1703 oder FMVSS Nr. 116 DOT 3) :eek:
    das die kupplung bremsflüssigkeit braucht ist ja mal :rolleyes:

    die herren mechaniker von atu wüssten des mit sicherheit nicht ... vor allem was da ja bereits drin ist, hat farblich und von der konsistens her nichts mit der bremsflüssigkeit zu tun :eek: (so ölig dunkel geblich, fast orange)

    da muss man ja angst um sein auto haben, wenn mans in die werkstatt gibt :eek:
    gut.. das zeugs was da drin ist, ist schon ne ewigkeit drin .. da stellt sich wieder die frage, wann wechseln?
     
  5. #4 Holsatica, 15.09.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Moin!
    Sind die bei ATU nicht ganz dicht? :(
    Wofür der Pott ist und was da rein gehört weiss jeder KFZ-Lehrling spätestens im 2.Lehrjahr!

    In beide Pötte kommt Bremsflüssigkeit rein.Die Kupplung wird hydr.betätigt und dafür nimmt man halt Bremsflüssigkeit.
    Das die farblich unterschiedlich aussahen kommt daher,dass man die Kupplungsflüssigkeit wahrscheinlich schon X-Jahre nicht mehr getauscht hat.Das Zeug nimmt Wasser auf und verfärbt sich dadurch mit der Zeit.
    Neues Zeug sieht hell-gelblich aus - altes Zeug wird dunkel,bis es fast aussieht wie Kaffee.Aber man sollte es schon viel früher wechseln.

    Brems - und Kupplungsflüssigkeit werden alle Zwei Jahre zusammen getauscht!!!

    Und der Typ von ATU soll ja den schwarzen Smartie im Pott lassen.Der gehört da rein!!!
    Wenn der Flüssigkeitsstand mal absinkt,weil z.B. ein Hydr.Zylinder undicht geworden ist,dann verhindert der Smartie,dass Dreck die dünnen Leitungen und Öffnungen an dem Ding verstopft!
     
  6. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    thx! :dx18

    zum einem die gute gewissheit, der aufdruck auf dem deckel nur dot3 einfüllen ist (doch) richtig (atu "mechaniker" meinte, da hätte wohl einer den falschen deckel draufgetan) zum anderen erschreckend wie "gut" doch der service und vor allem das fachwissen der "mechaniker" ist ;(

    naja.. überall wird heutzutage halt gespart :O
    ich denke da muss man mal gleich nen termin machen lassen, damit das auch gewechselt wird ... nur frage ich mich ... ob ich bei atu damit bei der richten adresse bin :D ?(

    btw: auf dem bild kann man den farbunterschied erkennen .. und das sogar noch durch den plastikbehälter hindurch :o (nicht zu erwähnen das dies noch die alte bremsflüssig im(edit! bin schon ganz durcheinander :D) LINKEN behälter ist, bevor ich sie gestern wechseln ließ)



    gut .... bzw weniger gut :D
    dann gleich mal weiter zum öl der servo und getriebeöl (laut handbuch dexron II öl - gibt mittlerweile sicherlich bessres?)
    ka wann und wie oft der vorbesitzer das gewechselt hat, wenn überhaupt .... zumindets denke ich, ich müsste das dann mal machen lassen :D
     
  7. #6 Holsatica, 15.09.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Also das Zeug der Servolenkung wird nie gewechselt.
    Da wird höchstens mal was nachgefüllt,wenn was fehlt,aber das ist sehr selten.Da würde übrigens ATF reinkommen.Das ist Öl für Automatikgetriebe!

    Das Getriebeöl kann man mal wechseln.Hast Du Automatik oder Schaltgetriebe?Vermutlich Schalter,oder?
    Beim Schaltgetriebe braucht man halt spezielles Öl für Schaltgetriebe.Viskosität etwa 75W90 -also dickflüssigeres Öl.
    Meine Empfehlung wäre,das Öl bei etwa 100.000Km mal zu tauschen.Man muss nicht,aber besser ist es.Zumindest glauben das die Leute,bei denen ich gelernt hab und deshalb glaub ich da auch dran! :D
     
  8. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    nun, wie merk ich ob ich öl bei der servo nachfüllen muss? :D

    der wagen hat übrigens schon gute 174.000km runter ;)
    und ja, schaltgetriebe

    nun.. um 17 uhr geh ich mal wieder zum atu ..wenn dies nicht hinkriegen bleibt wohl nur das toyota autohaus .. nur zahl ich da das dreifache :rolleyes:
     
  9. #8 Holsatica, 15.09.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Das steht auf´m Behälter.
    Min. und Max.
    Allerdings sind da 2x Min/Max aufgezeichnet.
    Einmal für warmen Zustand und einmal für kalten Zustand.

    Es gibt auch Behälter,wo das nicht drauf steht.Dann muss man mal den Deckel abschrauben.Da ist dann nen Peilstab dran.
    Zum Prüfen einfach Deckel aufsetzen und Peilstab ablesen.
     
  10. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    so wie ich das sehe, ist das ein komplett schwarzer behälter .. da sieht man nix durch wie der stand ist ;)

    der sollte irgendwo links über dem motorblock sein, ist das richtig? (zumindest stehts drauf :D)
    auf alel fälle ist rund um den deckel ne nette schlacke - war aber schon immer so, und bis jetzt lief alles, daher hab ich mich nicht getraut in das system einzugreifen ;)

    sehe heute aber mal nach, wie viel da noch drin ist


    so.. gibs eigentlich spezielles was man in den kupplungsbehälter reingibt?
    die bei atu füllen einem meistens (zumindest bei mir immer) dot 5.1 in die bremsanlage ... wird das auch für die kupplung tun, oder muss es extra dot 3 sein?

    edit: ok, im zwieten postings steht ja schon drinne ;) :rolleyes:

     
  11. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich würd an deiner Stellen vielleicht auch mal nen Gedanken ans Kühlwasser verschwenden. Das wird auch immer vergessen zu wechseln. Zwar hält der Frostschutz sehr lange, aber die Rostschutzzusätze verlieren mit den Jahren ihre Wirkung. Wenn die Brühe dann schon braun zu Tage kommt sollte man erst mal das System mit klarem Wasser spülen bevor man es mit neuem Frostschutz befüllt.

    mfg Eric
     
  12. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    jau, das habe ich aufgefüllt .... als ich zum ersten mal den behälter sah, war nur noch ne flache rosa suppe aufm boden des behälters :o

    gibts unten am kühler irgendwo ein ablassventil das man die komplette alte kühlflüssigkeit ablassen kann?


    so.. jetzt muss ich aber mal ausm haus zu atu :D
     
  13. Flatti

    Flatti Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Fürs Kühlwasser gibts unten am Kühler und am Motorblock Ablaßhähne.
     
  14. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich mein nich "Wasser nachfüllen" sondern "Wasser wechseln", komplett. Dazu muß man bei warmem Motor den Ablaßhahn unten am Kühler und den Einfülldeckel öffnen damit alles abläuft und nicht nur das Wasser aus dem Kühler.

    mfg Eric
     
  15. Blizzi

    Blizzi Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    kann man irgendwie das alter der bremsflüssigkeit feststellen?
    ka wann die das letzte mal gewechselt worden ist bei mir, hab den erst nen halbes jahr und im serviceheft steht natürlich nix ^^
     
  16. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    und @ xlarge

    thx!

    werde das mal bei gelegenheit machen ... hab ja erst vor kurzem da ne ganze menge nachgeschüttet.

    btw: wie kommt das dann eigentlich in den kühlkreislauf?
    der schlacuh ist ja am oberen ende des behälters .. dann gibt es noch den überlaufstutzen .. und das wars ?(


    @Blizzi

    lass den wassergehalt in der flüssigkeit messen!
    mir wurde gesagt, es solle bei max 3% liegen ... war auch dann in dem bereich, und habe ja gestern das wechseln lassen


    bei der kupplung darf es übrigens bis zu 20% sein ...
     
  17. #16 Holsatica, 15.09.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    @Blizzi
    Da gibt´s Geräte für,die den Wassergehalt prüfen.
    Aber normalerweise erkennt man das schon an der Farbe der Flüssigkeit,ob die neu muss oder nicht.
     
  18. #17 Schuttgriwler, 15.09.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Der bekaeme von mir zu Weihnachten net des Weihnachtsgeld, sondern die Kuendigung X(
     
  19. #18 Holsatica, 15.09.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Jo,Allerdings!
    Sowas gibt´s doch nicht!Wenn man jeden Tag an Autos rumschraubt,dann muss man sowas doch wissen!

    Als ich noch Lehrling war, hatte ich auch so einige Kapazitäten in der Berufsschulklasse.Viele ham die Prüfung nachher nicht geschafft,obwohl das ziemlich simpel war.Nen halbes Jahr später ham die die Prüfung dann aber auch irgendwie bestanden und wenn ich mir überleg,dass diese Leute an Autos rumschrauben! :(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mFuSE

    mFuSE Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0

    jop .. da macht man sich doch so seine gedanken drüber ;)
    aber nungut, heute (bzw jetzt schon gestern :D) direkt zum meister, er wusste sofort was sache ist :)
     
  22. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Im Kühlerdeckel ist ein Zweiwegeventil. Das öffnet sich bei nem bestimmten Überdruck (der durch Wärme im Kühlsystem entsteht) und läßt dann in dem Moment überflüssiges Kühlwasser in den Ausgleichbehälter strömen. Funzt aber auch andersrum. Wenn der Motor abkühlt entsteht im Kühlsystem Unterdruck. Dann öffnet das Ventil in die andere Richtung und der Unterdruck saugt dann Wasser aus dem Ausgleichsbehälter in den Kühler.
    Wenn man das Wasser wechselt sollte man den Kühlerdeckel bei warmem Motor nur vorsichtig und erst ne viertel Umdrehung öffnen und dabei einen festen Lappen zwischen Deckel und Handfläche legen. So kann der Druck, bzw der Dampf entweichen ohne daß man sich verbrüht. Füllen sollte man das System übrigens erst mal über den Kühlerdeckel, also voll machen bis nix mehr reingeht, Deckel zu, Heizung auf warm und Auto warmlaufen lassen, Wasserstand im Ausgleichsbehälter in den nächsten Tagen öfters checken.

    mfg Eric
     
Thema:

Flüssigkeitenwechsel?