Fiktiver Fall - unbeabsichtigte Fahrerflucht?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von paseo_rulez, 27.06.2011.

  1. #1 paseo_rulez, 27.06.2011
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Hallo zusammen,

    mal wieder ein rein fiktiver Fall, mich interessiert, wie man sich in so einem Fall verhalten sollte:
    Person A fährt mit einem PKW von einem Parkplatz nach Hause, unter anderem durch enge Straßen und Gassen, sowohl außer- als auch innerorts. Nach ca. 20 km stellt A fest, dass sein rechter Außenspiegel fast komplett angeklappt ist.
    Nach Prüfung des Außenspiegels sind keine Beschädigungen festzustellen, auch die elektrische Spiegeleinstellung funktioniert einwandfrei etc.

    Nun ist A aber nicht bekannt, warum der Spiegel eingeklappt war: Ist dies bereits auf dem Parkplatz, oder auf der Fahrt passiert? Wenn ja woran blieb der Spiegel hängen? Möglich ist in dem Fall ja auch, an einem anderen Fahrzeug hängengeblieben zu sein, das wäre ja eigentlich Fahrerflucht, allerdings unbewusst und ungewollt.
    Wie ist hier zu verfahren? Polizei vorsorglich anrufen und melden? So nach dem Motto - falls einer auf der Strecke zu der Uhrzeit einen Schaden meldet, kann dieser zugeordnet werden - oder wird man da gleich mit ner Anzeige etc. wegen Fahrerflucht rechnen müssen, obwohl vielleicht eine Person bereits am Parkplatz den Spiegel verstellt hat etc.?

    Bin auf eure Antworten gespannt. Trecker?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schöni, 27.06.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    35
    Hi,

    ich weiß, dass es generell immer schlimmer ist, sich absichtlich zu entfernen, als wenn man später merkt, dass man was eventuell jemanden einen Schaden zugefügt hat. Meistens ist es ja so, dass der Außenspiegel deshalb eingeklappt ist, weil den jemand angefasst hat. Also ein Fußgänger. Über die Motive kann man da nur spekulieren :D

    Generell kannst du dich bei einem halben Totalschaden beim Ausparken nicht rausreden, du hättest es nicht bemerkt. Bei Kleinigkeiten, die du nicht bemerkst, kann es evtl. eine Ordnungswidrigkeit sein, wenn du es bemerkst und dich entfernst ist es eine Straftat.

    Vielleicht hilft dir das weiter. Genauer kann ich es leider nicht formulieren.
     
  4. MaTzKi

    MaTzKi Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Liftback EE101 / Corolla E12U / Audi 100 C4 2.0
    Ein ähnlichen Fall hatte ein Arbeitskollege von mir:

    Er musste bei uns in der Innenstadt ein Päckchen bei der Poststation aufgeben und hat gerade so eine Lücke am Straßenrand erwischt. Als er das Packet aufgegeben hatte, fuhr er wieder zur Firma zurück und eine halbe Stunde später kam die Polizei, meldete sich am Empfang und inspizierte den Firmenwagen.

    Was war passiert?

    Eine Autofahrerin streifte im Vorbeifahren unseren Firmenwagen, sie fand aber keinen Parkplatz, also rief sie bei der Polizei an, meldete den Schaden, gab das Kennzeichen durch und meldete sich auch nochmal persönlich bei unserer Firma (Adresse stand auf dem Firmenwagen). An beiden Autos konnte aber kein Schaden festgestellt werden. Nicht einmal ein Kratzer.

    Die Polizei belobigte Ihr vorbildliches Verhalten. Mein Arbeitskollege bekam Tadel, da an der Stelle, wo die Frau unseren Wagen striff, Halteverbot herrscht :D

    Ist zwar jetzt kein Paragraph oder so, aber ich denke mal eine generelle Handhabung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man für so korrektes und ehrliches Verhalten bestraft werden würde.

    Grüße,

    Matzki
     
  5. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.078
    Zustimmungen:
    110
    normal merkt man das, wenn man mitm spiegel was mitnimmt, und der dabei einklappt.

    laute musik oder schwerhörigkeit zum beispiel verändern das allerdings...


    passiert alten leuten rel. häufig.
     
  6. #5 Black Devil, 28.06.2011
    Black Devil

    Black Devil der "richtige" Black Devil

    Dabei seit:
    03.01.2001
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    0
    dürfte maximal ein "Unerlaubtes entfernen vom Unfallort" sein...
     
  7. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    also ka aber wer guckt denn 20 km nicht in den außenspiegel?

    ich merke das nach 2 metern, wenn er nach dem parken noch verstellt ist...
     
  8. #7 JT1, 28.06.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2011
    JT1

    JT1 Guest

    Wenn du den Schaden der Polizei meldest - natürlich genaue Wegbeschreibung und Zeitangaben machen, bist du auf der sicheren Seite, falls dich einer gesehen haben sollte und es meldet. ;)

    Sind Spuren am Spiegel? Vielleicht war es auf dem Parkplatz recht eng und ein "beleibter" Fußgänger hat sich durchgezwängt. Das habe ich mal beobachtet.
    Könnte ja sein, dass der Spiegel schon vorher angeklappt war?!

    Da fällt mir ein....wenn man sowas im Zweifelsfall meldet, muss das auch vorsorglich an die eigene Versicherung gehen. Die zahlen nämlich nicht, wenn man "mal vor paar Tagen jemandem den Spiegel abgefahren hat" und es nach 1 Woche meldet, weil das beschädigte Fahrezug z.B. länger stand und der Halter es erst deswegen später bemerkt.
     
  9. #8 Trecker, 28.06.2011
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    Sind schon richtige und gute Antworten dabei.

    Wer einen Anstoß nicht bemerkt, kann keine Unfallflucht begehen. Dies ist ein Vorsatzdelikt, das Wissen und Wollen erfordert. Man liegt (vom Ausgangsfall ausgehend) immer richtig, wenn man sich auf die sichere Seite begeben will und dies vorsorglich meldet. Sinngehalt der gesetzlichen Vorschrift ist es nicht, zu strafen, sondern Schadensersatzansprüche zu sichern.

    Es wird nur dann objektiv zu überprüfen sein, ob jemand den Anstoß bemerkt haben muss, wenn man sich nicht meldet und eine Anzeige bekommt. Das hängt von Fahrzeug und Wucht ab. Ein 40-Tonner mit Sattelauflieger bemerkt es nicht, wenn er langsam rückwärts eine Pkw-Tür eindrückt und 2.000 € Schaden verursacht, ein Moped-Fahrer sollte es merken, wenn er mit seinem Rückspiegel einen Radfahrer-Ärmel streift.

    Man könnte jetzt mal den Versuch machen, sich in sein Auto setzen und jemanden bitten, den Außenspiegel einzuklappen und wird dann feststellen, dass dies einen ganz schönen Schlag tut, auch wenn dies vorsichtig gemacht wird, wenn der Rückspiegel einen Federklappmechanismus hat.

    Ich bin übrigens alt und höre nicht mehr so ganz gut, deshalb drehe ich das Radio gelegentlich etwas lauter, aber ich höre das dennoch. Als Klasse 2 - Inhaber ist "Außenspiegelfahren" eh meine Gewohnheit, mir wäre das beim ersten Fahrstreifenwechsel oder Rechtsabbiegen aufgefallen.

    Ich ärgere mich manchmal über Autofahrer, die ihre Karren so weit auf den Gehweg hochfahren, dass ich als Fußgänger nur noch quer und mit eingezogenem Bauch vorbeikomme und ich bin schlank. Denen klappe ich den Rückspiegel ein, um nicht außen herum auf die Fahrbahn treten zu müssen. Ich mache mir dann auch nicht die Mühe, ihn wieder herauszuklappen. Das soll der Trottel selbst machen und mal darüber nachdenken, warum sein Spiegel eingeklappt ist.
     
  10. #9 paseo_rulez, 28.06.2011
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Danke für die zahlreichen Antworten!
     
  11. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello

    :D:D:D:D:D

    Nun. Dünnes Eis........ aber es ist halt so.
    Hab nen alten Herrn hier inHH gesehen, der extra vom Rad gestiegen ist. Der hat ganz easy die Luft abgelassen. Er fand den ICH-PARK-MAL-AUF-DEM-RADWEG Typen nicht gut. :D
     
  12. #11 AndreLei, 28.06.2011
    AndreLei

    AndreLei ich zieh mich nicht aus!

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    1990 Celica 2.0 GTi ST182, 1999 Corolla 1.6 G6R AE111
    Wobei das evtl. den Tatbestand der Nötigung erfüllt, oder Trecker?
     
  13. #12 Nibbler84, 28.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2011
    Nibbler84

    Nibbler84 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich etwas zu erzählen.

    <--- "Jemand" ist vor einiger Zeit mit einem Renault Master für eine Firma Lieferungen gefahren.
    Während der Fahrt fiel ihm dann auf das er den rechten Spiegel eingeklappt hatte.
    Nicht kaput, also nichts dabei gedacht und weitergefahren.
    Eine gute Woche später bekamm er dann eine Anzeige wegen Fahrerflucht.

    Er ist dann zum Anwalt gegangen ( ADAC Verkehrsechtsschutz ).
    Dieser hat dann Aktenseinsicht gefordert. Dabei kam raus, das wohl die Besitzerin des VWs gesehen hat wie er den Spiegel abgefahren hat.

    Es ging dann zum Gericht und der Anwalt hatte geschrieben das er es nicht bemerkt habe und es auch nicht hätte bemerken können wegen Lautstärke in dem Transporter usw..

    Ende vom Lied war ein Freispruch.
    Wenn man nicht weis das mann einen Unfall verursacht hat, kann man auch nicht für Faherflucht verurteilt werden.

    Es kam dann nur ein Bußgeld von 35€.

    Fazit, ich kann nur jedem empfehlen zum Anwalt zu gehen bevor man den Anhörungsbogen der Anzeige selbts ausfüllt !
     
  14. #13 Trecker, 29.06.2011
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    Nein, Spiegel "anlegen" ist weder Gewalt noch Drohung mit einem empfindlichen Übel, um einen anderen zu einem Tun oder Unterlassen zu nötigen. Es ist auch keine Sachbeschädigung, da es ohne großen Aufwand wieder in Ordnung gebracht werden kann und keine Substanzverletzung (Materialbeschädigung) ist.

    Würde mir jemand eine Straftat zutrauen? Ich bitte euch, was denkt ihr von mir ... ;)

    Luft aus dem Reifen lassen kann hingegen eine Sachbeschädigung sein, da in der Folge das Auto nicht mehr als solches benutzt werden kann, ohne dass man zuvor einen erheblichen Aufwand hätte, es wieder benutzbar zu machen.

    Jemanden ärgern ist nicht strafbar. Man sollte sich im Klaren sein, wo die Grenze zwischen ärgern und Eigenmacht ist. Wie wird manchmal im Fernshen gesagt: "Liebe Kinder, nicht nachmachen..." 8)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Leute aergern

    Einem Mitmenschen zu zeigen was einem nicht gefaell auf der Basis, dass man ihm etwas heimzahlt, oder ihm das gleiche tut ist meist effektiver als gute Worte. Wobei das nicht immer Einsicht bringt. " Was du nicht willst was man Dir tu, das fuege einem anderen zu". Nur aufpassen dass man nicht die Grenzen des erlaubten ueberschreitet. Ich hatte einmal den Fall dass ein " Juppi Flotti" oefter vor meiner Garage parkte, natuerlich gegen die Fahrtrichtung. 5 Meter weiter haette es keinen gestoert, Aber die 5 Meter und die Strassenuberquerung waren unnoetiger Aufwand und Zeitverschwendung und ausserdem gelten die Gesetze nur fuer die Anderen. Ein hoefliches:" Hallo, wenn Sie nicht vor meiner Garage parken muss ich nicht warten," wurde mit: "es waren ja nur 5 Minuten", abgetan. Nun ja alle anderen koennen ja warten und dann waren die 5 Minuten vergleichbar mit mit den beruehmten 20 cm der Maenner nur dass die 20 cm kuerzer sind als die Angabe und die 5 Minuten. Waren wohl ehr eine 1/4 Stunde. So da kam das Zornnickelchen in Fahrt. Ich muss warten dass der Discomaeuserich Sekunden und Bewegung spart. No! Ja der Tag kam wieder, wieder die selbe Situation. Da schlich Zornnickel an das Auto und band ein paar Dosen unter dem Auto fest. Und richtig: der hektische Discomaeuserich stuermte mit seinem Maedelchen an der Hand ins Auto, ruckzuck angefahren und wie immer gleich den 1sten Gang bis zum Anschlag ausgedreht. Hat dass so schoen gescheppert! Wie das so ist, wenn man die Nachbarschaft nicht braucht, ist sie da und ich weiss nicht wie die das machen, aber die lagen schon an den Fenstern. War das ein Gelaechter!Und ich wusste dass ich in die Garage fahren koennte. Nun ja, in der Hecktig hat sich der Typ beim Entdosen sein Jacket versaut die Hosenknie waren auch dunkler als der Rest. Dass sich jemand an sein Auto gewagt hatte und sich jemand gewagt hatte sich ihm in den Weg zustellen und dass ihn noch die Leute ausgelacht haben. Das Geschreie von Morddrohungen ueber Polizei rufen bis hin dass wir alle ein bestimmtes Organ sind kingt mir jetzt noch in den Ohren. Das haette so nicht sein muessen. Ich hielt das fuer eine humorfolle Metode den Leuten Bescheid zu geben, aber so ins Gemuet treffen wollte ich nicht. Aber hat jemand eine Idee wie man so etwas besser buegeln kann?
     
  17. #15 KleinerEisbaer, 29.06.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    lol die dosen ist doch ne gute idee :]

    ps: paar absätze wären gut ;)
     
Thema: Fiktiver Fall - unbeabsichtigte Fahrerflucht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spiegel angefahren kein schaden

    ,
  2. spiegel abgefahren nicht bemerkt

    ,
  3. autospiegel eingeklappt fahrerflucht

    ,
  4. unbeabsichtigte fahrerflucht,
  5. rechter aussenspiegel kaputt gefahren und weitergefahren,
  6. spiegel eingeklappt fahrerflucht,
  7. außenspiegel fahrerflucht,
  8. seitenspiegek beim fahren eingeklappt,
  9. außenspiegel eingeklappt,
  10. beim ausparken auto angefahren nicht bemerkt,
  11. außenspiegel beim vorbeifahren eingeklappt,
  12. unbeabsichtigte fahrerflucht Gerichtsverfahren,
  13. fremden Spiegel angeklappt,
  14. autospiegel abgefahren nicht bemerkt,
  15. spiegel eingeklapp,
  16. seitenspielgen eingeklappt beim fahren,
  17. Österreich Fahrerflucht seitenspiegel ,
  18. Fahrerflucht österreich strafe seitenspiegel ,
  19. österreich spiegel eingeklappt unfall,
  20. spiegel unbewusst abgefahren,
  21. vielleicht spiegel angefahren,
  22. unabsichtliche fahrerflucht mit Fussgänger ,
  23. eigener Spiegel eingeklappt unfall,
  24. farerflucht schaden fiktiv,
  25. Auto auf Parkplatz Spiegel eingeklappt
Die Seite wird geladen...

Fiktiver Fall - unbeabsichtigte Fahrerflucht? - Ähnliche Themen

  1. Falls jemand eine Celica T16 sucht

    Falls jemand eine Celica T16 sucht: http://www.ebay.de/itm/TOYOTA-CELICA-2-0-GT-OLDTIMER-SPORTWAGEN-SELTENHEIT-1986-/321729558247?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item4ae89376e7
  2. Der Fall Edathy

    Der Fall Edathy: Watt fürn... Ja watt eigentlich?! Selbst mir fällt zu dem Schwein nix mehr ein... 8o Jmd die PK gesehn?! Unfassbar... Ich hoffe auf den wartet ne...
  3. Falls jemand mal einem begegnen sollte

    Falls jemand mal einem begegnen sollte: Ich finde, dass sich ein Wägelchen, dass auf absolutes Unterstatement getrimmt ist, bei so manchem Autofahrer Bissspuren im Lenkrad hinterläßt :D...
  4. Faller Weltmeisterschaft

    Faller Weltmeisterschaft: Biete Faller (Weltmeisterschft) an. Ist etwas verstaubt und braucht etwas Liebe und Zeit. Es fehlt das Netzteil sonnst alles da.Plus 4 Autos....
  5. Falls jemand nen E9 Tercel "Husky" sucht...

    Falls jemand nen E9 Tercel "Husky" sucht...: http://suchen.mobile.de/auto-inserat/toyota-corolla-tercel-4x4-husky-orig-84-km-t%C3%BCv-8-2015-weilheim/186748146.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=9...