Fenstergummi ankleben womit?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Altheizer, 23.08.2009.

  1. #1 Altheizer, 23.08.2009
    Altheizer

    Altheizer Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    an zwei Stellen an meinem T18 siehts auf wie auf dem Bild, Frontscheiben-Gummi ist nicht mehr fest dran. Gibts einen Spezialkleber dafür der wirklich hält? Vor allem müßte er sofort kleben, also nicht daß man da ne halbe Stunde den Daumen draufhalten muß; weil das Gummi schon ein bißchen geschrumpft ist, also ich müßte es ziemlich quetschen/drücken, damit es wieder an der Originalstelle liegt.
    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fox757

    fox757 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Kombi ,D4D 2.0
    Liegt das Gummi noch auf, oder hat sich schon ein Spalt gebildet?

    Ich bin bei den Gummidichtungen immer etwas zurückhaltend mit Kleber; besonders wenn es zwar geschrumpft ist, aber trotzdem seine eigentliche Funktion noch erfüllt.
    Wenn natürlich Feuchtigkeit drunter geht oder das Teil beim Fahren irgendwelche abartigen Geräusche erzeugt, wirds Zeit.

    Meiner Ansicht nach spricht nix dagegen, es einfach mit Silikon aus der Kartusche zu versuchen.

    Würde in deinem Fall dann so aussehen, dass du die Dichtung vorsichtig anhebst und mit Streichhölzern oder Zahnstochern den Spalt erst mal offen hältst.
    Dann bei Bedarf mit Wattestäbchen o.ä. und etwas Spüliwasser saubermachen.
    Für die Kartusche würde ich die dünnste Spitze nehmen, die es gibt.
    Damit wird dann möglichst weit in den Spalt hinein eine dünne Silikonnaht (Augenmass: So viel, wie nötig sein müsste um den Spalt auszufüllen) gelegt.
    Danach einfach die Zahnstocher/Streichhölzer rausnehmen ABER die Dichtung NICHT ANDRÜCKEN - das überschüssige Silikon wird von der Dichtung schon rausgedrückt.
    Nach ein paar Minuten, wenn das Silikon anfängt abzutrocknen, vorsichtig mit der Fingerspitze (mit Süliwasser oder Spucke anfeuchten) das ausgetretene Silkon in möglichst einem Zug wegziehen.
    Danach würde ich das ganze min. 8 Stunden in Ruhe lassen; verbliebene Silikonreste können leicht weggerubbelt werden.
     
  4. #3 Altheizer, 24.08.2009
    Altheizer

    Altheizer Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    also von Aufliegen kann nicht mehr die Rede sein - das Gummi ist mehr als einen halben Zentimeter vom Blech aufgewölbt, genau in den beiden oberen Eckenrundungen der Windschutzscheibe. Steht richtig offen. Ob Nässe durchkommt, kann ich noch nicht sagen, da ich die Karre erst vor gut zwei Wochen gekauft habe.
     
  5. #4 fax0815, 24.08.2009
    fax0815

    fax0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla AE86 (1983) Toyota Corolla AE86 (1985) Toyota Corolla KE35 (1979)
    Ich hatte das auch mal, oben rechts und links und auf einer Seite kam etwas Wasser rein. Damals habe ich schwarze Fensterdichtmasse(silicon) gekauft.
    Dann die Masse reingeschmiert und mit dem finger abgezogen, fertig und dicht. :D
     
  6. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.092
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    finger weg von silicon am auto!

    für sowas gibt sikafelx! silicon ist nix für diese art von witterung!
     
  7. fox757

    fox757 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Kombi ,D4D 2.0
    Silikon IST WETTERBESTÄNDIG; ich hab sogar schon Schiebedächer damit dauerhaft und äusserst wirksam abgedichtet.

    Im Übrigen wäre ich mit Sikaflex in Verbindung mit Dichtungen, deren Material nicht genau bekannt ist, äusserst vorsichtig!
    Bei bestimmten Kunsstoffen ist die Anwendung verboten.


    Wenn der Spalt allerdings wirklich schon so gross ist, dann würde ich schon an eine neue Dichtung denken. Ist zwar ne ziemliche Arbeit, aber auf Dauer doch besser.
     
  8. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.092
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    klar istz es beständig aber für autos nicht ausgelegt und verfärbt sich ect.

    wollt ich nur zu bedenken geben. hab bis jetzt fast alles mit sikaflex geklebt und hatte nie probleme bei kunstoffen.

    gruss
     
  9. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Silikon ist für einen Scheibengummi geeignet. Die Beschreibung zum Kleben ist sehr gut.
    Allerdings ist es Unsinn ein Schiebedach mit Silikon abzudichten. Das ist einfach nur Murks, da ein Schiebedach nicht dicht sein muss.
    Sikaflex im Bereich einer Scheibendichtung ist aber auch völlig ausreichend.

    Nur denk ich das es hier in erster Linie drum geht die Dichtung möglichst schnell wieder anzulegen, da ist Silikon besser. Eben wie fox757 schon geschrieben hat ist es wohl schon so das es bei einem so grossen Spalt auf Dauer besser ist die Dichtung zu wechseln.

    Grüssle Norbert
     
  10. Diddel

    Diddel Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    tschuldige, das hatte ich überlesen, wechsel die Dichtung aus oder wenn Dir das zu teuer ist besorg Dir nen 2-Komponenten Acrylat Kleber. Reinige mit Wattestäbchen und Universalverdünner vorsichtig die Stelle. Dann einfach den Kleber auftragen (Acrylat ist immer no mix, also nur beide Komponenten 1:1 einbringen. Wenn Du beides davor mischt, umso besser).
    Danach solltest die Dichtung jedoch für mindestens 30 Min. anpressen (Sandsack?) beim Auftragen aber nur so viel (oder wenig) Kleber einbringen das er nicht rausdrückt. Lässt sich mit ner aufgebogenen Büroklammer und etwas Gefühl aber gut bewerksteligen.

    Kleiner Tipp am Rande, nimm einfach erst mal etwas zum Testen wo es nicht auffällt, zum Beispiel ne Türdichtung?

    Grüssle Norbert
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Altheizer, 24.08.2009
    Altheizer

    Altheizer Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Glaube ich tendiere zu Silikon - so lange die Klebestelle korrekt anpressen halte ich für schwierig. Mit schwarzem Silikon fällt es ja auch nicht so auf - das Auto ist ja auch nicht fabrikneu.

    Jetzt merke ich, daß ich da auch selber hätte draufkommen können...

    Wenn das mit dem Silikon nicht langfristig hinhaut, kann ich ja dann das Sikaflex nehmen. Danke für die Tips!!!!!
     
  13. fox757

    fox757 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Kombi ,D4D 2.0
    :rolleyes: Na ja, das ist eine gewagte Aussage, dass ein Schiebedach nicht dicht sein muss.

    Bei "normalen" SD´s würde ich das ja bestätigen, weil jegliche Nässe sich im Rahmen sammelt und von dort durch die (hoffentlich freien) Schläuche abläuft.
    Dies ist aber bei weitem NICHT der Standard X(
    Und wer dann einen Gebrauchtwagen kauft, in dem bei Auslieferung durch eine Toyota-Vertragswerkstatt ein von Toyota nicht freigegebenes SD total stümperhaft eingebaut und dabei genau gesehen sogar die Festigkeit des Chassis gemindert wurde ......der hat eben Pech, weil er dauerhaft mit einem zu grossen Ausschnitt, in den eben nur dieses Sch.... SD passt, klarkommen muss.

    Das Problem bei diesen Dächern ist:
    1. Mangelhafte Rahmen - keine effektive Abdichtung zum Autodach.
    2. Im Rahmen ist umlaufend eine Rinne, die NICHT vom Glas abgedeckt wird - dann kommt eine dünne Gummilippe, auf die beim Schliessen das Glas gezogen wird. Einen Ablauf gibt es NICHT!

    Um das erste Problem zu umgehen, habe ich schon bei meinem und zwei weiteren Wagen mit Silikon (allerdings die etwas bessere Ausführung) durchschlagenden und (in meinem Fall) schon fast 4 Jahre anhaltenden Erfolg erzielt.
    Das Problem bei der ursprünglichen Abdichtung mit den Katzenkackwürsten lag wohl darin, dass das Dichtmittel sich nicht gleichmässig und vollflächig verteilt. Dazu kommt, dass die Reste kaum zu entfernen sind; der Halterahmen verzieht sich sogar beim Reinigen irreparabel.
     
Thema: Fenstergummi ankleben womit?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spalt am auto mit gummi

    ,
  2. fenstergummi einkleben womit

    ,
  3. scheibendichtung kleber

    ,
  4. kfz gummidichtung an die scheibe kleben,
  5. dichtung fenster auto welcher kleber,
  6. scheibengummi festkleben,
  7. auto scheibendichtung kleben,
  8. Scheibengummi offen,
  9. scheibengummi kleber,
  10. silikonkleber für scheibengummi leisten,
  11. fenstergummi kleben
Die Seite wird geladen...

Fenstergummi ankleben womit? - Ähnliche Themen

  1. Avensis T25, knarzende Tür, fetten und womit?

    Avensis T25, knarzende Tür, fetten und womit?: Liebe Leute, die Temperaturen klettern wieder über 25 Grad und dann fängt die Fahrertür wieder an zu knarzen und lässt sich schwer öffnen und...
  2. Fenstergummi bei Avensis T22 austauschen

    Fenstergummi bei Avensis T22 austauschen: Hallo, ich muss demnächst den Fenstergummi bei der Fahrertür austauschen. Hat es schon jemand gemacht? Muss ich dafür die Türverkleidung abbauen,...
  3. 2 Fragen: 1) Womit reinigt ihr euren Motorraum ; 2) Was kostet eine Neulackierung des Dach`s

    2 Fragen: 1) Womit reinigt ihr euren Motorraum ; 2) Was kostet eine Neulackierung des Dach`s: Hey, habe direkt 2 Fragen an euch. Und zwar will ich nach 11 Jahren meinen Motorraum säubern, da er doch schon ziemlich dreckig ist. Welchen...
  4. Seitenteile ankleben

    Seitenteile ankleben: Hallo, ich muss in den nächsten Tag meine Haslbeck Seitenteile wieder ankleben. Eine Anleitung dazu hab ich leider nicht. Ich hab nur nen Auszug...
  5. Innenspiegel ankleben - Womit?

    Innenspiegel ankleben - Womit?: Tach zusammen. Beim 96er Fiesta meiner Freundin ist der Innenspiegel von der Scheibe ab. Hab schon versucht ihn mit Heißkleber, so nem...