Felgen Zentrierung - dennoch Probleme

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Marco20081, 23.04.2012.

  1. #1 Marco20081, 23.04.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    hallo !

    Habe heute von einer felgenreparaturwerkstatt meine reifen inkl. felgen abgeholt.
    der grund war, weil die alufelgen (alle 4) zentriert wurden, da sie einen schlag auf der innenseite hatte und trotz wuchten nicht rund liefen.

    bei der abholung wurde mir versichert, dass die felgen nun in ordnung sind und wieder rund laufen. gewuchtet wurden sie auch, was ich anhand der wuchtgewichte gesehen habe.
    es sind aber alufelgen, die auf schwarz umlackiert wurden, aber original felgen meiner automarke.

    nun ja, nach der neumontage aufs auto, habe ich heute wieder bemerkt, dass das auto bzw. die lenkung beim bremsen und auch beim fahren wieder bzw. noch immer in eine richtung zieht.

    wie kann denn das bitte sein? die felgen wurden ja zentriert. wo gibt es denn da noch ein problem? :-S
    habt ihr theorien und ratschläge an was es nun liegen könnte?


    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R
    Da ist Garantiert die Spur verzogen und nicht die Felge krumm! Dies wird wohl von dem Schlag sein weswegen Du die Felgen richten hast lassen.
    Also ab auf die Lenkgeometrie X(


    Gruss Urs
     
  4. #3 Marco20081, 23.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    ich kann mir nicht vorstellen, dass es an dem liegt. an der lenkung bzw. spur ist alles ok, meines wissens.
    hatte bis heute noch die winterreifen drauf, und da war alles in ordnung.

    die felgen und die reifen dazu, habe ich mir privat gekauft.
    der schaden an den felgen, ist nicht von mir entstanden. habe sie aber dennoch ja richten bzw. zentrieren lassen.

    also, an was kann und wird es liegen?
     
  5. #4 quo, 23.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2012
    quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R
    Oha! stimmt was mit den Radschrauben/Muttern nicht? falscher Konus so dass sie nicht richtig Zentriert oder fest geschraubt werden? oder sogar die Löcher ausgeschlagen?
    Wobei versetzen der Spur normalerweise nicht von unwuchtigen Felgen her rührt sondern eben mehr mit der Lenkgeometrie zusammen hängt, eventuell spürst Du es erst jetzt mit den breiteren Sommerreifen.


    Gruss Urs
     
  6. #5 jmon, 23.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2012
    jmon

    jmon Junior Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    XP9 edition
    sind die richtigen Zentrierringe drauf? oder zu kurze Schrauben/Muttern?
     
  7. #6 Marco20081, 23.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    also zentrierringe sind drauf, die selben die bei den winterreifen halt auch drauf waren, als die am auto montiert waren.
    das die radmuttern zu kurz sind, kann ich mir nicht vorstellen, da es ja laut typenschein originale felgen sind in der dimension wie sie auch zugelassen sind, deshalb sollte ich da keinen neuen satz an radmuttern brauchen.
    ich habe eigentlich die radmuttern alle festgeschraubt und dann zusätzlich mit 120Nm noch drauf.
    ich denke, dass mit denen alles passen "sollte". zumindest hab ichs so kontrolliert, dass die felge auch ganz an der achse oder wie sich das nennt drauf ist.

    die winterreifen auf den stahlfelgen, wo ich dieses problem nicht hatte haben nämlich die dimension: 205 / 55 R16
    die sommerreifen sind nun: 225 / 45 R17.

    das könnte durchaus sein, dass dieses problem erst bei breiteren reifen auftritt.
    also aus rein technischer sicht, kann bzw. muss man mein problem aufgrund unwuchtiger reifen ausschließen? die felgen selber sind ja nun eigentlich zentriert. die radschrauben habe ich "eigentlich" alle völlig fest und angeschraubt wie sichs gehört.

    kann es dann wirklich nur an der lenkgeometrie liegen? und was wir da dann genau das problem an der lenkgeometrie sein?
     
  8. quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R
    ich denke die Spur ist verstellt, das sieht man wirklich erst in der Lenkgeometrie.


    Gruss Urs
     
  9. #8 Marco20081, 23.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    ich hoffe das es nur an dem liegt.
    hoffe ich konnte die situation bzw. das problem weitestgehend gut erläutern, so dass ihr eine besser diagnose erstellen konntet.

    meiner meinung nach, wenn ich nach dem ausschlussprinzip gehe, kann es ja nur mehr die lenkgeometrie oder nicht festgeschraubte radmuttern sein.
    obwohl ich das mit den radmuttern ja ausschließe und davon ausgehe, dass die felgenwerkstatt die reifen richtig bzw. korrekt gewuchtet haben und wie die mir mitgeteilt haben, dass jz die felgen rundlaufen, weil sie ja zentriert wurden.
     
  10. quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R
    Du kannst noch die Räder tauschen; also die hinteren nach vorne und umgekehrt denn hinten merkst Du eine Unwucht nicht so stark, wenn es dann nicht anders oder besser ist wird es wohl die Spur sein.


    Gruss und viel Glück


    Urs
     
  11. #10 Marco20081, 23.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    ich werd morgen gleich mal die spur kontrollieren lassen.
    wenn bei der spur alles passen sollte, lasse ich die "wuchtung" nochmals kontrollieren und dann
    schau ich mal ob das problem noch da ist.

    weil, dass nochmal mit den rädern tauschen is mir zuviel arbeit daheim :( hab mich heute beim raufmontieren schon sehr geplagt :(

    dennoch, vielen dank für deine hilfe und ratschläge.
    ich hoffe, dass sich das problem morgen mit der spur-einstellung bzw. einer eventuellen neuwuchtung lösen lässt.

    kann man bei der lenkgeometrie nur die spur einstellen? ist das wirklich so, dass man so ein problem erst bei breiteren reifen eher merkt, anstatt bei schmaleren im konkreten fall bei mir?

    gute nacht !

    LG, marco
     
  12. #11 Chevalier, 24.04.2012
    Chevalier

    Chevalier Junior Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra JZA80
    also das man das mit breiteren reifen eher merkt, kann ich nur bestätigen...

    mit den reifen und der spur ist vll. alles in ordnung wo
    wie sieht es mit dem verschleissteilen an dem fahrwerk aus?

    den ich hatte ein ähnliches problem wie du es jetzt hast..
    und zwar waren die querlenker vom
    SS fahrwerk ausgeschlagen und ein paar andere teile am fahrwerk mussten neu gemacht werden..

    mfg chevalier
     
  13. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    wenn eine felge oder ein reifen nen schlag hat dann kannste das nicht rauswuchten. (ein ei bleibt ein ei)

    besonders bei gebrauchten reifen kann das mal vorkommen.

    ich würde als erstes auch mal von vorn nach hinten tauschen und schauen ob sich was bessert.
     
  14. #13 Camry-Michael, 24.04.2012
    Camry-Michael

    Camry-Michael Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1
    Ein Verziehen der Lenkung beim Beschleunigen oder Bremsen (und vielleicht auch bei Bodenwellen oder Buckeln?) könnte eine verstellter Spur sein, aber keinesfalls schlechtes Wuchten.

    Die Ursache könnte aber auch ganz simpel sein, denn diesen Effekt hat man oft, wenn die bereits länger gefahrenen (oder auch gebraucht gekaufte) Reifen nach dem Radabbau und Wiederanbau nicht mehr an der ursprünglichen Montageposition (Vorne-Rechts, Hinten-Links etc.) montiert wurden.

    Durch das unterschiedliche Abfahren an Hinter- und Vorderachse und vielleicht auch schon länger vorhandenen Spurfehler werden die Reifen ja unterschiedlich abgenutzt, was nicht immer offensichtlich oder auf den ersten Blick zu sehen, aber oft deutlich zu merken ist.

    Wenn die Montageposition der Reifen beim Abmontieren vom Fahrzeug nicht markiert wurde oder sich optisch nicht anhand von Abnutzungsmerkmalen zuordnen läßt, wirst Du wohl etwas experimentieren und die Räder mehrfach an verschiedene Positionen umstecken müssen, bis dieser Effekt weg oder deutlich besser geworden ist.

    Eine Spurüberprüfung ist danach aber durchaus auch sinnvoll.
     
  15. #14 Marco20081, 24.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    falls die spurüberprüfung positiv verlaufen sollte, würde es nicht mit der zeit in ordnung gehen, wenn ich die derzeit an der vorderachse angebrachten reifen, die eher weniger verschlissen sind dort belasse,
    und mit der zeit sich diese einfach abnützen und dann den gleichen zustand wie die hinterreifen erreichen?

    würde das, mein problem dann nicht beseitigen?
    weil das reifen umstecken interessiert mich herzlich wenig :( denke, dass es mit der zeit aufgrund des normalen verschleißes an der vorderreifen wieder gut sein sollte oder nicht?
    falls die spur natürlich in ordnung ist.
     
  16. jmon

    jmon Junior Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    XP9 edition
    8odie eher weniger verschlissenen sollten aber auf der hinterachse sein ;)
     
  17. #16 Marco20081, 24.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    wieso? geht es nicht darum, das alle reifen gleich viel verschleißen? :-S hmm :(
     
  18. #17 Angel Tears, 24.04.2012
    Angel Tears

    Angel Tears Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Toyota, Mazda
    Die Antreibende Achse, in deinem Fall, Frontantrieb muss immer das meiste Profil haben.

    Lasse die Spur kontrollieren und dann weißt du auch ob es daran lag, oder ob es wirklich von den Reifen her kommt.

    Alles andere sind nur Vermutungen...

    Bedenke auch das es ein gewisses Risiko im Straßenverkehr ist, so zu fahren....du gefährdest dich und andere.
     
  19. #18 Marco20081, 24.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    naja, bei mir haben alle reifen ca. 6 mm rest-profiltiefe.

    aber die reifen, die seitlich etwas mehr verschlissen sind, habe ich ja derzeit auf der hinterachse.
    und die reifen, die seitlich weniger verschlissen sind, habe ich an der vorderachse. profiltiefe haben wie gesagt alle 4 reifen gleich viel.
    wäre es ein fehler wenn ich diese mehr verschlissenen nun an der hinterachse lasse?

    wenn ich davon ausgehe, dass die Spur in ordnung ist, soll ich die weniger verschlissenen weiterhin an der hinterachse lassen oder "unbedingt" an die vorderachse montieren, aufgrund frontantrieb?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Angel Tears, 24.04.2012
    Angel Tears

    Angel Tears Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Toyota, Mazda
    Du sagst selber, das deine Reifen aussen mehr abgefahren sind wie innen, also stimmt an deiner Spur was nicht.

    Lasse sie einfach kontrollieren und bei bedarf einstellen.

    Eine verstellte Spur kann auf kurz oder lang auch zu Folgeschäden führen.
     
  22. #20 Marco20081, 24.04.2012
    Marco20081

    Marco20081 Guest

    das meine reifen so abgefahren sind, liegt nicht an mir. die habe ich privat von jemanden gekauft.

    aber die reifen, die seitlich etwas mehr verschlissen sind, habe ich ja derzeit auf der hinterachse.
    und die reifen, die seitlich weniger verschlissen sind, habe ich an der vorderachse. profiltiefe haben wie gesagt alle 4 reifen gleich viel.
    wäre es ein fehler wenn ich diese mehr verschlissenen nun an der hinterachse lasse?

    wenn ich davon ausgehe, dass die Spur in ordnung ist, soll ich die weniger verschlissenen weiterhin an der hinterachse lassen oder "unbedingt" an die vorderachse montieren, aufgrund frontantrieb?
     
Thema:

Felgen Zentrierung - dennoch Probleme

Die Seite wird geladen...

Felgen Zentrierung - dennoch Probleme - Ähnliche Themen

  1. [B] OZ-17"-Felgen

    [B] OZ-17"-Felgen: Hallo biete meine OZ Record 17" ; 4/100/54,1 ; ET40 an. Farbe: Matt-graphit Abnutzungsspuren sind vorhanden, bitte Bildern entnehmen....
  2. Biete Reifen und Felgen, Ersatzteile

    Biete Reifen und Felgen, Ersatzteile: Hallo an Alle, Habe mich Nebenbei noch selbständig gemacht und vertreibe Ersatzteile aller Art und verkaufe diverse Tuningartikel. Unter anderem...
  3. Postert Felgen für die MK III

    Postert Felgen für die MK III: http://www.ebay.de/itm/162286739226 falls jemand Interesse hat :D
  4. Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen

    Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen: Kompletträder zu verkaufen Original Work Wheels Emotion CR Kai (Vorgänger vom Modell Kiwami) Felgengröße: 17 x 8 Lochkreis: 100 Lochzahl: 5...
  5. MR2 W20 Felgen (original)

    MR2 W20 Felgen (original): Ich suche original Felgen zum MR2 W20 in 15 Zoll. Bitte direkt melden: macbaer@outlook.com