Fahrbericht Auris

Diskutiere Fahrbericht Auris im Sonstiges Forum im Bereich Toyota; Hallo, erst einmal möchte ich mich vorstellen, da ich seit heute im Forum angemeldet bin. Komme aus der Nähe von Bonn und fahre seit 2 Jahren...

  1. #1 Bikerlady01, 25.02.2007
    Bikerlady01

    Bikerlady01 Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erst einmal möchte ich mich vorstellen, da ich seit heute im Forum angemeldet bin.

    Komme aus der Nähe von Bonn und fahre seit 2 Jahren einen Corolla Linea Sol 1.6. Außerdem fahre ich leidenschaftlich gerne Motorrad und spiele im Verein Pool Billard.

    Seit einiger Zeit hat mich der Auris schon sehr fasziniert. In Bonn habe ich dann vor einigen Tagen den Wagen mal in natura gesehen und konnte mich auch mal reinsetzen.

    Fazit:

    Innenraum macht bei weitem keinen so hochwertigen Eindruck wie bei meinem Corolla. Von vorne sieht er wirklich gut aus. Was mir nicht gefällt, ist die abgespekte Solausstattung. Aber was solls.

    Am Freitag hatte ich nun das Vergnügen den Auris Sol 1.6 probefahren zu können.

    Die Mechaniker meines Toyotahändlers haben es gut gemeint und dem Auris sportliche Leichtmetallfelgen sowie Sportreifen verpasst. Sieht schrecklich aus. Passt eigentlich nur zu einem Auto, desssen Fahrwerk um einiges tiefergelegt wurde. So hat es überhaupt nicht gepasst.

    Beim fahren habe ich dann festgestellt, dass die Reifen überhaupt nicht mit dem Auris kompertibel sind. Der Wagen hat entweder nach rechts oder links gezogen. Geradeauslauf fast nicht möglich.

    Als der Wagen angelassen wurde, erschrak ich schon sehr. Wow war der laut!!! Gut das hat sich mit der Zeit doch geändert aber der Motor überzeugte mich überhaupt nicht. Ich habe mich gefragt wo die 124 PS versteckt sind. Motor wirkte sehr angestrengt und am Anfang habe ich ihn bei leichter Bergauffahrt gerade mal auf 120 beschleunigen können, dazu musste ich allerdings in den 4. Gang und das Gaspedal ziemlich weit durchtreten. Ab ca. 3500 Umdrehungen wurde er auch ziemlich laut!

    Die Kurvenlage ist nicht schlecht. Allerdings ist die Lenkung auch sehr gewöhnungsbedürftig, da sie wirklich auf jede kleinste Bewegung reagiert.

    Irgendetwas war aber dennoch an dem Wagen nicht in Ordnung. Beim Anfahren quitschte er und in einer leichten Kurve schleifte irgendetwas, so dass ich die Probefahrt ziemlich bald abgebrochen habe.

    Fazit für mich:

    Für kurze Fahrten mag er ganz nett sein, allerdings auf lange Strecken vermisse ich Auflagemöglichkeiten für die Arme. Die Auflage an der Beifahrertür ist zu niedrig und am Fenster zu hart und unbequem.

    Hatte meinen Corolla schon bei Autoscout eingestellt und am Abend nach der Probefahrt sofort wieder entfernt!

    Ich denke, dass der Auris erst einmal überarbeitet werden sollte. Die Materialien kommen einfach nur hart und nicht so hochwertig rüber. Besonders auffällig war es bei den beiden Handschufächern.

    Als wir dann wieder in den Corolla einstiegen, war das ein Gefühl wie nachhause kommen. Trotz der fehlenden PS gegenüber dem Auris kommt mir mein Wagen einfach spritziger und vor allem langstreckentauglicher vor.

    Für mich ein Grund mir dieses Auto nicht zu kaufen!

    Naja, vielleicht wirds ja der neue Prius, der 2009 kommt.

    Ansonsten muss ich einfach feststellen, dass der Corolla einfach ein super tolles Auto ist.

    Gruß

    Bikerlady
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 carina e 2.0, 25.02.2007
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    64
    Wo die PS versteckt sind kann ich dir sagen.

    Das Leergewicht hat sie aufgefressen. Obwohl der E12 kein Leichtgewicht ist.

    Aber auch weil der Motor noch neu war. Nach ein paar Tausend KM wird er schon spürbar leichter hochdrehen, freier wirken. Das ist aber normal, deswegen soll man die Motoren auch einfahren.
     
  4. eciman

    eciman Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Der E12 ist meines Wissens das leichteste Fahrzeug in der unteren Mittelklasse. DAS ist für mich Qualität.

    Der Auris 1.6 wiegt 1380 kg, in so ein Auto gehört doch wenigstens ne 1.8er Maschine. Der Motor im Yaris TS würde doch schon super passen.
     
Thema:

Fahrbericht Auris

Die Seite wird geladen...

Fahrbericht Auris - Ähnliche Themen

  1. Kann man das Xenon Steuergerät austauschen/Auris 2,0d4d, BJ2010

    Kann man das Xenon Steuergerät austauschen/Auris 2,0d4d, BJ2010: Hallo zusammen, vermute mal stark, daß mein Xenonsteuergerät defekt ist, nach seitentausch der Brenner ging immer noch dieselbe Seite nicht. Bevor...
  2. Biete Original Fahrwerk Toyota AURIS von 2008

    Biete Original Fahrwerk Toyota AURIS von 2008: Preis: 300 VB [IMG]
  3. Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011

    Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011: Moin liebe Leute, Ich habe mir einen Auris von 2011 angeschafft und stelle beim Volltanken fest, dass die digitale Tankanzeige sehr lange braucht...
  4. HOPA-Zusatzelektronik digitalDIVO (D7219-D-CAT) für Auris 2,2 D-CAT 177PS

    HOPA-Zusatzelektronik digitalDIVO (D7219-D-CAT) für Auris 2,2 D-CAT 177PS: Verkaufe: HOPA-Zusatzelektronik digitalDIVO (D7219-D-CAT) für Auris 2,2 D-CAT 177PS möglicherweise auch für weitere Toyota Fahrzeuge einsetzbar...
  5. TOYOTA Auris 2.2 D-CAT 6-Gang mit HOPA Chip (200 PS)

    TOYOTA Auris 2.2 D-CAT 6-Gang mit HOPA Chip (200 PS): Hallo Zusammen, da ich mich aus Platzgründen von meinem 2007er Auris trennen muss, hoffe ich, das er in gute Hände gerät. Ich biete hier meinen...