[F] Toyota-Bashing in der "Auto-Zeitung"

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von YarissolAT, 11.08.2007.

  1. #1 YarissolAT, 11.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Hallo zusammen!

    Habe mich über den aktuellen Vergleichstest der Kompaktklasse in der "Auto Zeitung" geärgert, und mal wieder einen Brief abgefeuert.

    Bitte sehr:

    Sehr geehrte Damen und Herren,



    ich habe mich über den großen Vergleichstest „12 Kompakte im Test“ in Ihrer aktuellen Ausgabe Nr. 17 vom 08.08.2007 gefreut, da sich die Fahrzeugauswahl auch auf Fahrzeuge erstreckt hat, die sonst nicht Gegenstand solcher Tests sind.

    Enttäuscht zeige ich mich allerdings vom Ergebnis, da es meines Erachtens nicht Not tut, die Testparameter zugunsten der VAG-Produkte zu verschieben, nur um Volkes Meinung, welche sich durch die Zulassungsstatistik ausdrückt, Rechnung zu tragen.

    Insbesondere die beträchtlichen Klimmzüge den Golf vor die Asiaten zu schieben, sind nichts weiter als klägliche Reanimationsversuche eines automobilen Kadavers.

    Zitat: „Er hat der Kompaktklasse seinen Namen gegeben…..“

    Den Begriff Golf-Klasse gibt es so nur in Deutschland, weil es in jedem anderen Land der Welt undenkbar wäre, dass ein bestenfalls durchschnittliches Produkt Namensgeber einer ganzen Fahrzeugkategorie sein kann, das zudem im Vergleich zur Konkurrenz rund 10 Jahre zu spät kam.

    Opel Kadett, Ford Escort und Toyota Corolla haben das Kompaktsegment schließlich bereits bedient, als VW noch den inzwischen völlig veralteten Käfer verkauft hat.

    Der hat sich allerdings auch besser verkauft, als die zeitgemäße Konkurrenz- Parallelen zur Neuzeit sind also nicht nur rein zufällig gegeben.

    Zitat: „Zu den größten Vorzügen des Golfs gehört seine beinahe sprichwörtliche Ausgewogenheit.“

    Dieser Satz wirft bei mir die Frage auf, ob ein Fahrzeug mit einem (Zitat) „betagten“ Motor, der durch (Zitat) „rüpelhafte“ Laufkultur glänzt und eine im Vergleich sehr mäßige Bremsleistung aufweist ausgewogen sein kann?

    Obwohl eigentlich schon Ihre Kernaussage zum Golf, verglichen mit der Sachlage, das Testergebnis ad absurdum führt, möchte ich dieses auch durchaus im Detail diskutieren.

    Zitat: „Qualität, Ergonomie und Übersichtlichkeit des Cockpits sind in der Kompaktklasse immer noch vorbildlich.“ Da der Golf auch in diesem Bereich als Referenzfahrzeug dargestellt wird, erhält er für die genannten Kriterien auch jeweils mehr Punkte als der Auris.

    Wer die genannten Fahrzeuge kennt, der wird leicht feststellen, dass dieser Eindruck subjektiv, aber auch objektiv nicht haltbar ist.

    Beim Golf ist der Lichtschalter nur durch Vorbeugen erreichbar, zudem ist dieser zu tief angebracht.

    Gleiches gilt für die Bedienelemente der Klimaregelung. Dies alleine stellt bereits ein signifikantes Sicherheitsrisiko dar, da es zu akuter Verkehrsablenkung führt und die Vorbildfunktion des Golfs ausschließt.

    Beim Auris ist der Lichtschalter im Blinkerhebel integriert und damit in Lenkradnähe. Insofern fällt die Lichtschalterbetätigung dort ebenso leicht, wie das Einschalten des Fahrtrichtungsanzeigers, und eine Ablenkung vom Verkehr ist ausgeschlossen. Auch die Klimaregelung ist beim Auris höher, und damit in Griffweite, platziert.

    Die Mittelkonsole ist beim Auris zudem nicht bloß ein Designgag, sondern sorgt für eine ergonomischere Schalthebelposition und kürzere Schaltwege. Der Auris bietet zudem ein zweites Handschuhfach und viele Ablagen im hinteren Bereich der Mittelkonsole- wo sind diese beim Golf?

    Diese Punkte fallen mir umso mehr auf, als das ich als Firmenwagen einen Golf V fahre, privat im aktuellen Toyota Yaris unterwegs bin, und auch den Auris über einen längeren Zeitraum testen durfte.

    In diesem Zusammenhang sind mir allerdings nicht nur Ihre Bewertungsmaßstäbe in punkto Ergonomie ein Rätsel, sondern auch bezüglich Platzangebot und Übersichtlichkeit.

    So habe ich im Auris (und sogar im Yaris), dank Van-Bauweise (weit entfernte Windschutzscheibe und großzügige Kopffreiheit), ein fürstliches Raumgefühl, was dem Golf dank seines teutonischen Instrumentenbretts, welches durch seine Monumentalität, und der mir fast über die Nasespitze reichenden Instrumentenhutze, sowie der viel näher stehenden Windschutzscheibe, völlig abgeht.

    Katastrophal unübersichtlich nach vorn sind im Übrigen beide Fahrzeuge, weil man ab den Scheibenwischern nichts mehr sieht. Aber für dieselbe Katastrophalität erhält der Golf von Ihnen ein paar Freundschaftspunkte zusätzlich.

    Gleiches gilt für die Variabilität. Aus welchem Grund erhält der Golf 5 Punkte mehr als der Auris?

    Beide Fahrzeuge haben eine zweigeteilt umklappbare Rückbank und bei beiden Fahrzeugen entsteht eine Stufe im Laderaum. Der Klappmechanismus ist beim Auris dank „Easyflat“ zudem ausgesprochen einfach, außerdem bietet der Auris maximal 30 Liter Kofferraumvolumen mehr, als der Golf. Insofern hätte die Wertung umgekehrt ausfallen müssen.

    Ganz extrem schlägt sich Ihr VAG-Faible in der Bewertung der Sicherheitsausstattung nieder.

    Der Auris hat dem Golf einen Knieairbag und aktive Kopfstützen voraus. In Ihrer Ausstattungsliste besteht bzgl. des Golfs ein Fehler, denn die aktiven Kopfstützen wurden bei der letzten Modellpflege eingespart.

    Der Golf hat dem Auris zwar Presafe voraus, der Auris wartet im Gegenzug jedoch serienmäßig mit Nebelscheinwerfern auf. Obwohl der Auris die unterm Strich bessere Sicherheitsausstattung hat, erhält er 10 Punkte weniger als der Golf.

    Bei den eindeutigen Vorzügen des Auris, fällt der Punktevorsprung dafür recht dünn aus. So erhält der Auris für seinen laufruhigen Flüsterdiesel im Kriterium „Geräuscheindruck“ nur einen Punkt mehr, als der Golf mit Rumpel-Düse-Technik.

    Ferner ist die Bewertung unter den Gesichtspunkten der „AZ-Normausstattung“ fragwürdig. Diese lässt sich schlicht mathematisch nicht nachvollziehen.

    Um eine Ihren Vorgaben entsprechende Ausstattung zu erhalten, bedarf es beim VW 1.815 € Zuzahlung gegenüber dem Grundpreis, beim Auris sind es 2.430 € und beim Skoda Octavia ganze 3.500 €. Der VW erhält 7 Punkte, der Auris 1 Punkt und der Octavia 0 Punkte.

    Wenn wir die Extremwerte (7 und 0 Punkte) als Referenz nehmen, kann der Auris rein rechnerisch nur bei 4 Punkten liegen, da der Abstand zum deutlich teureren Octavia sonst nicht mehr gegeben ist.

    Schlussendlich ist auch die Bewertung der Garantieleistungen absolut nicht nachvollziehbar. Der Golf hat dem Auris zwar die lebenslange Mobilitätsgarantie voraus (die er, wenn man sich Kundenzufriedenheitsumfragen ansieht, im Vergleich zum Toyota auch bitter nötig hat), aber ein Jahr mehr Technikgarantie ist doch ohne Zweifel viel mehr Wert.

    Einen Abschleppdienst kann man im Zweifel selbst bezahlen, mit einem neuen Motor sieht es da schon schwieriger aus, oder irre ich?

    Nach meiner persönlichen Erfahrung, und der Sondierung der Sachlage, ist der Auris das in allen Dimensionen bessere Auto. Der Flüster-Diesel und das dynamische und dennoch komfortable Fahrwerk setzen neue Maßstäbe in der Kompaktklasse. Gerade in diesen Bereichen patzt der Golf. Daher vermeide ich an dieser Stelle den Begriff Golf-Klasse ganz bewusst, weil er der Faktenlage nicht gerecht werden würde.

    Ihre Klimmzüge zur Aufrechterhaltung der in Deutschland vorherrschenden Meinung wirken dabei mindestens befremdlich.

    Erstaunlich ist für mich dabei, wie viele Menschen sich aufgrund des „Mythos Golf“ mit einem schmucklosen Fahrzeug zufrieden geben, dessen Vortrieb ein laut nagelnder und hämmernder Dieselmotor einfachster Machart übernimmt, der nicht einmal durch Leichtmetallbauweise und 16-Ventil-Technik überzeugen kann.

    Das diese Leute zeitgleich das Gefühl haben, das beste Auto der Welt zu fahren, liegt wohl auch an Ihrer polemischen Berichterstattung, die für die einfachen Gemüter unserer Gesellschaft offenbar einer Gehirnwäsche gleichkommt.

    Ihre VAG-Lobhudelei grenzt jedenfalls an Perversion und eine etwas differenzierte Betrachtung würde ich mir für die Zukunft wünschen.



    Freundliche Grüße

    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thunderball, 11.08.2007
    Thunderball

    Thunderball Mindesthöhenbeauftragter

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    9.362
    Zustimmungen:
    1
    RE: Toyota-Bashing in der "Auto-Zeitung"

    Auf das Feedback bin ich gespannt. :]
     
  4. #3 YarissolAT, 11.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Da kommt im Leben keins!
    Habe ja auch ganz schön viel Polemik reingepackt! :D
     
  5. #4 EngineTS, 11.08.2007
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Gute Argumente... halt uns bitte beim Laufenden... :D

    Aber bei DSF hab ich ein Vergleichtest gesehen Golf VS Auris...

    1 Vergleich: Ausehen Gewonnen hat Golf, weil der Auris zu Europäisch aussieht !

    2 Vergleich: Motor Gewonnen hat Golf, der Auris ist leiser und bla bla, aber dafür das der Golf weniger PS hat und 0.5 weniger Verbraucht ist der Besser


    3 Vergleich: Innenraum: Gewonnen hat Golf, weil der Japaner zu Futuristisch aussieht, beim Golf dagegen ist alles aufgeräumt

    Fazit: Golf hat gewonnen, schon allein weil er ein Deutsches auto ist das qualität bietet...


    Was soll man dazu sagen.
     
  6. #5 Thunderball, 11.08.2007
    Thunderball

    Thunderball Mindesthöhenbeauftragter

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    9.362
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht fühlt sich deshalb einer von denen persönlich angegriffen und
    reagiert darauf.
     
  7. #6 YarissolAT, 11.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    @EngineTS:

    Deshalb gucke ich mir solche Sendungen gar nicht an!
    Neige dann dazu das TV-Gerät zu zertrümmern und würde mir damit ja nur selbst schaden. :D

    @Thunderball:
    Kann sein! ;)
     
  8. scr|me

    scr|me Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW 6R, MB W203
    @YarissolAT

    Bist du Arbeitslos? Hast du überhaupt noch genug Freizeit?

    Manchmal wundere ich mich ja, wieviel Zeit du für solche Briefe an die Autozeitungen und allgemein Toyota nimmst. Aber sei mal ehrlich, am Ende ist das doch eh alles sinnlos oder?

    Ich schau über soetwas hinweg und denk mir dazu meinen Teil.
     
  9. #8 YarissolAT, 11.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    @scrIme:

    Nein ich bin nicht arbeitslos. Ich arbeite als Controller in einem mittelständischen Unternehmen der Energiewirtschaft und erlaube mir wenn ich morgens um 6:30 im Büro ankomme, erstmal 10 Minuten Zeitung zu lesen.
    Wenn ich mich ärgere, brauche ich weitere 15 Minuten um eine solche E-Mail an die Zeitschrift abzufeuern.
    Um 07:00 Uhr fange ich an zu arbeiten.
    Alles eine Frage des Zeitmanagements.... :D
     
  10. #9 TheDriver, 11.08.2007
    TheDriver

    TheDriver Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-Cat EXE, Triumph Daytona 675
    ach ja.. .die Auto-Zeitung... das blättchen rühre ich garnichtmehr an...

    da war vor´n paar jahren mal ein vergleichstest zwischen Opel Astra Opc und Toyota Corolla Ts...

    kann mich nichtmehr an den genauen wortlaut erinnern, auf alle fälle haben die irgendwann was von dem plötzlichen einsetzen des turbos bei ca 6200 U/min beim celica geschrieben u.s.w. da wars für mich gelaufen... ne "Fachzeitschrift" die nicht zwischen turbo- und saugmotor unterscheiden kann :(
     
  11. #10 YarissolAT, 12.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Ja, die Auto Zeitung.......

    Die haben auch den 1.0 Yaris mit 3-Zylinder gegen die 4-Zylinder Konkurrenz mit 90 PS antreten lassen, weil der Sieg des Yaris wohl anders nicht zu verhindern gewesen wäre.... :rolleyes:
     
  12. -GD-

    -GD- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte die Audi-Zeitung bei meinem letzten Urlaub im Hotel gelesen (lag da rum). Insbesondere deren Einstellung zu Ergonomie finde ich zum Teil sehr abenteuerlich.
    Demletzt bin ich übrigens mal Golf Plus gefahren. Mal abgesehen vom Tacho (der mittige Digitacho is irgendwie besser) und der hakeligen Schaltung mit langen Schaltwegen) ließ sich das Auto prima fahren. Besonders vom Fahrwerk war ich überrascht. Nur an nen Diesel werd ich michwohl nie gewöhnen....
     
  13. #12 YarissolAT, 12.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Bis auf die rappeligen Diesel ließen sich meine Firmen-VW's auch ganz passabel fahren.
    Über Reparaturanfälligkeit usw. decken wir aber lieber mal den Mantel des Schweigens. ;)
     
  14. #13 celibrio, 12.08.2007
    celibrio

    celibrio Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Toyota T18 Cabrio/Subaru Legacy 3.0R/Ex-Toyota Avensis T22 Kombi /Ex-Toyota 4Runner 3.0
    Ich finds gut, wenn mal zwischendurch sich wieder jemand Zeit nimmt, und die Meinung schreibt. Die sollen ruhig mal wieder erfahren, dass der Leser oder Zuschauer nicht mit allem einverstanden ist.
     
  15. fitzi

    fitzi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    1xCorolla E11G6, 2xCorolla E11, Kia Cee´d SW
    respekt.

    sehr geil zu lesen, dein brief.

    nette rethorik!


    bin mal gespannt ob du darauf jemals eine antwort erhälst!
     
  16. Dan

    Dan Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    `90 AE92, `06 Mazda 5
    Sehr geil geschrieben und schön formuliert.

    Bin auch der Meinung, dass man sowas schreiben soll, egal ob es was bringt. Wer kann denn einschätzen, ob es was bringt oder nicht ?
    Ist das gleiche wenn jeder denkt, ich brauch nicht wählen zu gehen, denn meine eine Stimme bringt eh nichts, was natürlich eine sinnfreie Aussage gleichkommt.
     
  17. #16 Schöni, 12.08.2007
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    35
    Hast du gut geschrieben!

    Endlich mal jemand, der mir aus der Seele spricht :]
     
  18. #17 Mercurius, 12.08.2007
    Mercurius

    Mercurius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mazda 3 BL
    Ach in der Autobild ists doch auch immer das gleiche... mein Freund hatte die mal (vor Jahren) im Abo da sein alter Herr diese mal bestellt hatte.

    Der hat in jedem Vergleichstest wo ein Golf oder Passat usw. gewonnen hat oder gut abgeschnitten hat immer Abweichungen bei der Bewertung gefunden... mal haben die den Preis stärker in die Gewichtung genommen, mal weniger, mal haben die die Basispreise vergleichen mal mit mal ohne die Ausstattung dabei zu beachten usw... immer wieder die gleiche Tour um die Testergebnisse "hinzubiegen".

    Ist zwar ärgerlich über "sein Auto" sowas zu lesen, aber wir selber wissen es ja besser, da wir mit gutem Grund zu Toyota gegriffen haben.

    Aber eines muss ich vielen deutschen Auto zugestehen: Die Innenausstattung ist sehr oft wirklich hochwertig vom Gefühl her. So der Golf 4 und mein Corolla E12 im Vergleich... also der Golf 4 fühlt sich schon besser an, dass aber der dieser Softlack und sonstige Schnickschnack irgendwann kaputt geht und nicht wirklich qualitativ gut ist... naja davon red ich gerade nicht ^_^ *hehe*

    Also das Vermitteln eines "Qualitätsgefühls" ist bei deutschen Auto unübertroffen finde ich. Mein erster Eindruck ist eigentlich fast immer "wow fühlt sich gut an". Wie so der normale 5er Golf sich anfühlt weiss ich aktuell nicht... kenne nur den GTI und der fühlt sich innen und beim Fahren an wie "der beste" Kompaktflitzer den es gibt. Da stimmt zumindest beim ersten EIndruck alles. Interieur, Sitze, Sound, Lenkung, Pedale, Fahrwerk, Turbomotor usw...
     
  19. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    hallo!

    ja ja, in der aktuellen autobild haben se auch wieder nen yaris verlieren lassen!
    1.3l 87ps gegen 1.6 105ps und 1.2 100 (turbo)ps!! :( so ein schwachsinn!!! X(
    den renault (turbomotörchen) und den skoda hätte es auch mit knapp 80
    ps gegeben aber dann hätte der yaris ja gewinnen können, wo er doch jetzt
    sowie so schon den 2. platz gemacht hat!! das toyota motörchen schlägt sich
    aber recht wacker, von 60 -100 im 4. gang sind die großen motoren nur
    knappe 1 bis 1,3 sek. schneller, bloss von 80 auf 120 im größten gang, da
    loost der yaris und braucht 3 bis 3,5sek mehr! dafür von 0 auf 100 (wen
    interessiert das ?() liegt er 0,8 sek zurück aber bei vmax (170) fehlen ihm
    dann doch schon 20 km/h bis zm schnellsten! was für ein beschiss!!! :rolleyes:
    aber respekt, der motor hat sich trotz dem leistungs, turbo und hubraum
    defizits gut gehalten!!! :]

    ich lese seit 1993 regelmäßig und bewust autozeitungen aber diese
    "deutsche autos über alles" sichtweise gibt es in dieser qualität erst seit
    3 bis 4 jahren! okay, früher habe ausländer auch eher selten nen test
    gewonnen. aber ansonsten war die gesamte berichterstattung eher
    neutral. wenn man heute mal ne deutsche autozeit liest, dann wird man
    ja von der selbstbeweihräucherung der heimischen automobilindustrie
    erschlagen! ganz so wie es das "reichspropagandaministerium" wünscht!

    ein lesetip von mir, ihr müsst euch mal die "autobild klassik" holen, die
    liest sich noch so, wie die autobild vor 10 bis 15 jahren!!

    mfg, mag!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 E10_Liftback, 12.08.2007
    E10_Liftback

    E10_Liftback Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volkswagen Yeti
    Mein Lieblingssatz!!! :D :D :D

    Vorallem aber is es mal wieder das alltägliche Thema....heute stand in der BamS, dass man erstmal der EU-Kommission für Umwelt "bla" einen BMW H7 überreicht hat!!! Dem Umweltschutz dienlich zu sein...

    Da sieht man doch gerne über den umgerechneten Benzin Verbrauch von über 20l/100KM gerne drüber hin weg...Genau das ist die nämlich die Mentalität, dass der Strom eben doch nur aus der Steckdose kommt!!!

    "Das arme eingemauerte Schweinchen!!!" :( :(

    Mal sehen was sonst noch kommt... :rolleyes: :rolleyes:

    Grüße
     
  22. #20 Bezeckin, 12.08.2007
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Guckt mal D-Motor aud DMAX. Dort gewinnt meist Lexus/Toyota. Die bewerten das aber auch sehr gut, kann ich nur empfehlen. Ist nicht son korruptes Magazin wie die ganze anderen.
     
Thema:

[F] Toyota-Bashing in der "Auto-Zeitung"

Die Seite wird geladen...

[F] Toyota-Bashing in der "Auto-Zeitung" - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  3. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...
  4. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  5. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....