erster Fahrbericht Toyota iQ, aber elektrisch

Diskutiere erster Fahrbericht Toyota iQ, aber elektrisch im Alternative Antriebe Forum im Bereich Technik; Wir durften in Japan ein paar Runden mit dem FT-EV III drehen, dem elektrifizierten iQ. Und wir wünschen uns, dass dieses Auto kommt....

  1. #1 pedropampa, 09.12.2011
    pedropampa

    pedropampa Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
  2. Anzeige

  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    537
    arbeitest du bei radical? ?(
     
  4. #3 paseo_rulez, 09.12.2011
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.911
    Zustimmungen:
    127
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), MR2 W3 (ZZW30), Corolla E10 4WD (AE103)
    Sehr schön :)
    Wirklich schade, dass er nicht frei käuflich sein wird. Der Preis hätte mich interessiert.
     
  5. #4 joerg-st165, 10.12.2011
    joerg-st165

    joerg-st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris
    Ich glaube wir müssen ne Unterschriftenaktion starten und an Toyota Deutschland schicken!!!!Das ist das Auto, mit dem Toyota uneinholbar auch im Elektrosektor sein würde.Mir gefällt der kleine extrem gut, schade nur dass ich mit ihm wegen meiner Fahrgemeinschaft nichts anfangen kann ( 4 Personen). Meine Stimme hätte er!!Gruß Jörg
     
  6. #5 sapi, 10.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2011
    sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.148
    Zustimmungen:
    32
    verständlich, dass toyota auf (noch) auf den freien verkauf verzichtet...

    der normale iQ ist ja schon teuer, diese version würde sicher (deutlich) über 20k€ kosten, in kombination mit der doch mageren reichweite, ist es doch eher unaktraktiv...

    der privatanwender denkt sicher zuerst ans geld, bevor er an die umwelt denkt, welcher man, solange der strom nicht aus umweltfreundlichen quellen kommt, ja auch keinen gefallen tut...

    so dauert es lange bis sich die kosten für den elektro iQ rechnen, die einschränkungen gehen nie weg, dh für weite strecken brauch man noch ein zusätzliches auto...

    momentan sind elektroautos noch wie smartphones, tolle kisten die viel können, wenn da nicht die lausige akkulaufzeit wäre... so hängt es eigentlich immer am strom, wenn dieser frei verfügbar ist...

    nächste sache ist, wie soll man das auto laden, nicht jeder hat einen parkplatz/garage mit steckdose, ein großteil der autos parkt auf der öffentlichen straße...
    ich stelle mir grad vor, wie das bei mir in der straße aussehen würde, wenn die ganzen autos an verlängerungskabeln hängen würden...

    für flottenfahrzeuge, die nachts warscheinlich immer in ihrer basis stehen, ist das ganze natürlich kein problem, auf einem abgesperrten gelände oder in tiefgaragen kann dann auch keiner schabanak mit dem ladekabel treiben... würde es den aygo als E auto geben, wäre das doch was für joeys:D
     
  7. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    537
    ich bin nicht wild auf viele ps, aber zu wenige dürfen es auch nicht sein, und ~16 ps auf 1000 kg sind einfach zu wenig, auch wenn sie von nem elektromotor kommen.

    ich bin 23 ps auf ~700 kg gefahren, und das war nen abenteuer.

    zudem sind 80-100 km reichweite einfach zu wenig, auch wenns _oft_ reicht.

    dann lieber nen jazz hybrid, oder den kommenden yaris hybrid, das sind vollwertige autos.


    der elekto-iq ist noch in ner testphase, und ihn nicht allgemein anzubieten, ist nur vernünftig meiner meinung nach.
     
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 illusion, 13.12.2011
    illusion

    illusion Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das Fahrzeug hat nicht 16 PS sondern knapp 64. Der Akku hat einen Energiegehalt von 11.6 kWh.

    Der Artikel ist an dieser Stelle falsch. Es passiert immer wieder dass Redakteure den Energiegehalt mit der Leistung verwechseln.
     
  10. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    537
    danke für die klarstellung!!

    dadurch wird der artikel auch glaubhafter, denn mit über 60 ps ist der kleine sicherlich nen flinker flitzer...
     
Thema:

erster Fahrbericht Toyota iQ, aber elektrisch

Die Seite wird geladen...

erster Fahrbericht Toyota iQ, aber elektrisch - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe! RDKS bei Toyota Auris Hybrid 06.2016

    Bitte um Hilfe! RDKS bei Toyota Auris Hybrid 06.2016: Hallo liebes Forum, ich habe gestern endlich meinen "neuen" gebrauchten Toyota Auris Hybrid (Bj 2016) abgeholt. Bin gerade mal 80km damit...
  2. Fahrradträger Toyota Auris Hybrid 60Kg

    Fahrradträger Toyota Auris Hybrid 60Kg: Hallo Gibt es für dem Hybrid Baujahr 2011 eine Möglichkeit, zwei E-Bikes zu transportieren? Habe bei aller Recherche festgestellt, dass an diesem...
  3. Toyota Collection Celica Day 2019 - Video

    Toyota Collection Celica Day 2019 - Video: Mein kurzer Report des Celica Day 2019 in der Toyota Collection Köln [MEDIA]
  4. Toyota Starlet p9 Klimakühler

    Toyota Starlet p9 Klimakühler: Hallo, Suche einen klimakühler für den Starlet p9. Am besten neu,einen sehr gut gebrauchten wäre aber auch gut. Oder eine Bezugsquelle für einen...
  5. Drehmomente Fahrwerk Toyota Starlet P8

    Drehmomente Fahrwerk Toyota Starlet P8: hallo Leute kann mir einer die richtigen drehmomente an den stoßdämpfern von einem toyota starlet p8 nennen? ich bin da sehr penibel, also möchte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden