Erfahrungen mit Prius

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von vicky, 28.02.2008.

  1. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Meine Fragen richten sich zunächst an die Prius-Fahrer und an die Händler unter uns.

    Wenn ihr euch erinnert, hatte ich so meine Probleme mit meinem Auris. Nun bin ich fast soweit, diesen gegen einen Prius einzutauschen. Vielleicht könnt ihr mir helfen ein paar Fragen zu klären.

    1. Prius soll in Japan und in China gebaut werden, welche Fabrikate werden in D angeboten (ich will nur einen Japaner)?
    2. Hat man irgendwelche Probs, wenn man einen Prius länger als 3-4 Jahre fahren will? Fahrzeugtypische Sachen? Batterien?
    3. Sind die Verbräuche, ggf. Einspareffekte so, wie Toyota das angibt?
    4. Angeblich wird jeder Prius durch Toyota mit 5 k € gestützt, ist dem auch so?
    5. Mein Händler meinte, für den Prius bin ich zu temperamentvoll?!? Aber man wird auch älter und vernünftiger. Kann man mit dem Prius auch auf der Landstraße an den Brummis vorbei ziehen, oder ist eher Vorsicht angesagt.
    6. Würdet ihr den Prius empfehlen, ggf. wieder kaufen?

    LG Vicky
    Sollte ich was nicht angesprochen haben, für jeden Hinweis bin ich dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Da ich mich im Herbst/Winter nach neuem Dienstfahrzeug umsah, befrage ich meine Werkstatt/Händler auch eingehend nach dem Prius (wäre nämlich ideologisch ausgezeichnete Verlängerung zu den high-COP Produkten die wir vertreiben).
    Sein Kommentar ist daß die Dinger problemlos funktionieren, kein einziger Defekt weder am P-I noch am P-II (und er hat P-I die über 100Tkm drauf haben...)
    Ikea.at hat zB ganze Flotte auf P-II umgestellt, laufen alle ohne Zicken.
    Er merkte aber an daß dies seiner Ansicht nach an der noch immer bestehenden "Prototypen-Qualität" der Bauteile liegen mag, es wirkt alles sehr überdimensioniert (klar, Toyota hat sich mit der Technologie weit rausgelehnt und kann sich nicht erlauben da das Gesicht zu verlieren), wie's damit jedoch aussieht wenn auch hier in Großserie die Kostenoptimierung Einzug hält, läßt sich noch nicht sagen...
    FWIW

    mfg
    MBR
     
  4. Ruunis

    Ruunis Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2003
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Dann antworte ich mal als Prius-Fahrer... ;)

    Meiner ist ein echter Japaner, ist allerdings auch schon Baujahr März 2005 (Prius II Executive Vorfacelift). Mir war nicht bewußt, daß der Prius auch in China gefertigt wird. Höre ich gerade zum ersten Mal... Ich denke, daß die in D verkauften Prius auf jeden Fall aus Japan kommen, aber vielleicht kann ein Händler dazu mehr sagen.

    Zu länger als 3-4 Jahren kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen, weil meiner noch keine drei Jahre alt ist. Bis jetzt läuft er allerdings völlig problemlos, ohne irgendwelche Zicken. Was das Hybridsystem angeht, hast Du darauf sowieso 8 Jahre und 160.000 km Garantie - so what. :P Ich gebe zu, daß ich anfangs der Elektronik und der Technik ein wenig skeptisch gegenüberstand - meine Befürchtungen haben sich aber nicht erfüllt.

    Jein... Die 4,3 l/100 km sind sicher optimistisch. Es gibt zwar "Sparheimer", die den Prius sogar mit 4,0 l im Durchschnitt bewegen (habe ich ein einziges Mal mit einer Tankfüllung im Sommer geschafft), aber genausogut gibt es Leute, die den Prius mit knapp 7 Litern durch die Gegend scheuchen. Das kommt beim Prius eben noch viel mehr auf's Fahrprofil an als bei gewöhnlichen Autos.
    Falls es Dir hilft, hier meine "Verbrauchserfahrungen": Ich sehe mich als Durchschnittsfahrer mit Tendenz zur Sparsamkeit, der sehr vorausschauend fährt, ohne Verkehrshindernis zu spielen, der aber auch gerne mal auf's Gas drückt, wenn er Lust dazu hat. Ich bin die meiste Zeit innerstädtisch (mit tausend nervigen Ampeln...) und auf Landstraßen unterwegs, Gelände leicht hügelig. Autobahn fahre ich inzwischen nur noch selten - wenn, dann meistens Tempo 120. (Es sei denn, ich muß mehr als sagen wir mal 200 km zurücklegen.)
    Mein Durchschnittsverbrauch über drei Winter und zwei Sommer liegt bei 4,9 l/100 km (Sommer ca. 4,3, Winter ca. 5,0 - allerdings stecke ich inzwischen auch kaum noch im Berufsverkehr fest). Minimalverbrauch 4,0, Maximalverbrauch 5,9 (das waren über Nacht 800 km mit Bleifuß über die Autobahn - allerdings auch inklusive 80er-Baustellen und Tempolimits auf 100 oder 120). Ich denke, mit einem Durchschnittsverbrauch zwischen 5 und 6 Liter kannst Du den Prius schon "sportlich" bewegen. (Daß er trotz gutem Durchzug natürlich kein Sportwagen ist, sollte klar sein.)

    Das war glaube ich mal beim Prius I so. Beim Prius II haben sie das inzwischen wahrscheinlich nicht mehr nötig... Außerdem siehst Du als Käufer davon sowieso nichts als Rabatt, also war mir das ziemlich egal. ;)

    Darüber gibt's geteilte Meinungen... Das liegt vor allem daran, daß auffallend viele Prius-Fahrer ehemalige BMW-Fahrer, und daher Anderes gewohnt sind. :) Eines ist ganz sicher: Der Prius wird Dich zu einem anderen Fahrstil erziehen. Dafür sorgt schon der ungewohnt aufheulende Motor, wenn Du mal ordentlich auf's Gas trittst... ;) Ich bin vorher einen Corolla mit 114 PS gefahren, und wir haben immer noch unseren Yaris TS mit 105 PS. Mit dem Prius sind die beiden überhaupt nicht zu vergleichen (von der Fahrdynamik mal ganz zu schweigen). Trotzdem: Auch, wenn der Prius kein Rennwagen ist, man kann ihm durchaus die Sporen geben. Am besten testest Du das bei einer Probefahrt... Ich hatte bis jetzt zumindest noch nie Probleme, wenn ich überholen wollte. Und was beim Prius eben das (Entschuldigung) Geile ist, ist das elektrische, lautlose Dahingleiten. Ich behaupte mal: Mit dem Prius fährt sich's einfach entspannter.

    Definitiv! Empfehlen würde ich ihn nicht für Leute, die 80% oder mehr Autobahn fahren und dabei 150 km/h oder mehr auf dem Tacho stehen haben müssen. Da würde ich dann zum Lexus Hybrid greifen ( :P ), oder eben zu einem Diesel. Aber für mich und mein Fahrprofil ist der Prius einfach ideal. Und es ist eben ein völlig anderes Fahrgefühl! Darauf muß man sich erstmal einlassen. Ich hatte beim ersten Mal auf der Landstraße den Eindruck, in einem Segelflieger zu sitzen. :)

    Ach ja - eine Sache nervt mich dann doch wahnsinnig am Prius: Das Plastik knarzt und klappert je nach Temperatur vor sich hin. Ich gebe zu, ich bin da besonders empfindlich - meine Frau hört das so gut wie gar nicht. Aber bei einem so leisen Auto wie dem Prius finde ich das doppelt schlimm! ;) Wenn ich dann aber auf mein Verbrauchsdisplay schaue, bin ich doch wieder versöhnt. :P
     
  5. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Danke, erst einmal!

    Ergänzend folgendes:

    vor einem Jahr hatte ich ca. 3 Stunden den Prius II Exe Facelift mit Rückfahrkamera zur Probe. Fahren (gleiten) mit Tempomat auf der Bundesstrasse war recht beeindruckend. Durch die Automatik war die Stadtrundfahrt echt geil! Hatte allerdings Probleme, da an den Ampeln nichts virbrierte und nichts zuckte, dachte ich, dass das Auto sich zur Ruhe gesetzt hat.

    Ich fragte mich, wo der Drehmoment von 400 Nm schlummert. Beim beschleunigen schätzte ich so um die 100PS, also nichts außergewöhnliches. Bei meinem Fahrstil hatte Verbrauch von 7L, was ich zu hoch empfand.

    Das mit 5k € war Hinweis von den Verkäufer, um eine Diskussion über mögliche Nachlässe von vorn herein zu beenden.

    Mich hat damals lediglich die Tatsache vom Kauf abgehalten, dass der Prius 3k € mehr kosten sollte, als mein Avensis...

    LG Vicky
     
  6. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Naja, da ist eben Umdenken angesagt, denn das wird wohl "das Fahrerlebnis" der Zukunft werden... die Leistung stellt sich mit E-Motorunterstützung eben ganz anders da...
    Die Industrie hat das "Leistungsdenken" ja nun lange genug ausgereizt (statt weniger Verbrauch bei gleicher Leistung hamma ja lieber die Verbräuche gleich gehalten und nur die Leistung immer mehr gesteigert... das dies wohl nicht ganz der richtige Weg hätten wir ja schon vor über 20 Jahren gewußt...)

    Dies, der für den Einsatz als Dienstwagen einfach zu kleine Kofferraum sowie die Tatsache daß sich auf Langstrecken/Autobahn kein wirkliches Einsparungspotential mehr ergibt, führte auch beim mir zum Schwenk auf den Linea Sol 1,8 VVTi...
    Hätte es den Avensis mit Hybrid gegeben, hätte ich ihn wohl trotz dem Mehrpreis auch unserer GL einreden können, einfach weil's ideologisch paßt.

    Der Prius ist im Font IMHO sogar äußerst geräumig (bin 186 und habe nach Justierung des Fahrersitzes dann auch mal dahinter Platz genommen, steht vom Sitzangebot einem T25, A4 oder 5er kaum nach), ist somit eigentlich eine rechtluxuriöse Stadtlimosine; würde man das Antriebskonzept zB auf Kompaktautos erweitern, kämen wohl Dinger mit urbanen(!) 2~3ltr Verbrauch raus (also Werte die man heute bei so Kleinwagen erwarten würde...)

    mfg
    MBR
     
  7. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    dann schau einfach mal in den spiegel, wenn du beschleunigst, da siehst du dann das drehmoment an den hintermännern. :D
    manchmal ist da mehr, als man spürt.

    1. kann man an der fgstnr. erkennen
    2. keine typischen schwächen bekannt
    3. im gegensatz zu konventionellen autos ist es schwerer den normverbrauch zu erreichen. es ist aber auch schwerer ihn um mehr als 40% zu überschreiten, wo beim konventionellen auto leicht 100% drin sind.
    4. ka ist mir auch egal.
    5. ich hatte vor dem prius einen 225ps turbobenziner mit 2,6l hubraum. ich vermisse nichts. mag sein, dass ich ruhiger werde, aber der prius macht schon einen tolle job, auch für einen wie mich, der sich auch schonmal gerne am limit bewegt. überholen kann der prius jedenfalls ausgesprochen gut, dank e-power.
    6. zur zeit eindeutig ja. ich würde keinen nichthybriden mehr als alltagsauto in betracht ziehen. wenn mazda einen hybriden hätte, würde ich wohl den prius verkaufen.
     
  8. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt alles sehr überzeugend. Hab heute von meinem Händler eine Einladung für irgend so einen Sportevent am nächsten Sa bekommen, Torwand schießen und so. Da werde ich mal vorfühlen, wieweit die Bereitschaft vorhanden ist, darüber zu verhandeln.

    Eine Frage, die ich vergessen habe zu stellen, wann kommt denn der Prius III, steht ein neuer bereits in den Startlöchern? Gibts vllt. schon Pläne für einen Avensis, Camry & Co mit Hybridmotor?

    LG Vicky
     
  9. #8 autoschubi, 29.02.2008
    autoschubi

    autoschubi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus jetzt RAV4
  10. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    @autoschubi

    Mit dem Link kann ich aber nichts öffnen, bzw. nichts sehen, versuchs nochmal.

    LG Vicky
     
  11. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    klick

    er hat nur namen und url vertauscht...

    der p3 soll frühjahr 2009 auf einer messe gezeigt werden. wann er dann in serie gehen wird ist unbekannt. der wertverlust für junge gebrauchte wird dann sicher schlagartig sinken, der preis für ältere ist dagegen zur zeit sehr stabil. ich könnte meinen nach 1,5 jahren und 30.000km noch immer für fast das gleiche geld verkaufen. lass es 1000 euro verlust sein.
    wenn dich die technik juckt, dann könnte ein preiswerter p1 durchaus die bessere wahl sein. die alten leiden nicht mehr unter dem nachfolger.

    allerdings ist der p1 im serienzustand ausgesprochen barok. ich hab bei meinem sofort die geiernase retuschiert und nun gehts halbwegs. aber an kleinigkeiten wie design stört man sich nach 3 monaten eh nicht mehr. die technik begeistert locker.
     
  12. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Danke, jetzt hab ich´s.

    Gibt es schon Infos oder erste Bilder zum PIII?
     
  13. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Prius 2
    Hallo,

    dem Beitrag von Ruunis habe ich nichts mehr hinzuzufuegen und deckt sich mit meinen Erfahrungen. Ich bin vor ca. 4 Jahren von einer T23 auf den PII umgestiegen und (fast) nie bereut. Ich fahre ueberwiegend Strecken um die 10km ueber Land die teilweise Steigungen bis zu 8% haben und liege bei einem Verbrauch von ca. 5.5l. Ich fahre nun nicht gerade langsam. Was mir beim Beschleunigen aufgefallen ist, ist dass der Prius gefuehlsmaessig wesentlich besser beschleunigt, wenn man den/die Motoren zieht und nicht einfach bis aufs Bodenblech drauftappt. Da wird der Benziner auch nicht so laut. Auch laengeren stillstand verkraftet der Prius problemlos. Meiner steht im Winter von Dezember fuer 4-6Wochen und wenn ich zurueckkomme ist alles beim Alten. Aufschliessen, Einsteigen, 'Schluessel' rein auf den Knopf druecken und losfahren. Ok, die ersten paar hundert meter paarmal bremsen, um den Rost von den Bremsscheiben runterzukriegen. Das wars dann schon.

    Gruesse
    Pit
     
  14. Ruunis

    Ruunis Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2003
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Das Drehmoment wird sogar mit 478 Nm angegeben, wenn ich mich nicht täusche. Man darf dabei aber nicht vergessen, daß Nm vom E-Motor nicht mit Nm vom Benziner gleichzusetzen sind... Wäre das der Fall, würde der Prius mit "echten" 478 Nm so manchem Sportwagen nur den Auspuff zeigen. :D Toyota gibt die Gesamtleistung glaube ich mit 113 PS an, wobei der Prius gerade in der Elastizität vielen besser motorisierten Autos überlegen ist. Beim Sprint von 0 auf 100 eher nicht, aber das ist als "Öko-Kiste" ja sowieso nicht sein Revier. ;)

    Wenn Du zuviel Zeit hast und Dich in das Thema noch ein bißchen einlesen willst, kannst Du Dir auch mal die Erfahrungsberichte bei http://www.priusfreunde.de/ durchlesen. ;)
     
  15. #14 dazpoon, 01.03.2008
    dazpoon

    dazpoon Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius NWH20, E9 Lifti 4A-FE, Simson KR51/2L
    Ich glaube Drehmoment ist Drehmoment. Liegt eher an den Kennlinien eines Gleichstrommotors. Hohes Anfahrtsmoment (also bei 0 Drehzahl), dafür sinkt das durch Innenverluste nach oben hin. Aber genau diese Charakteristik ergänzt ja den Benziner.
    Wie schon unser Lehrer mal meinte: "Ein Verbrennungsmotor hat in einem Fahrzeug nix zu suchen". :]
    Aber netter Thread, mal interessant zu lesen was die Leute so vom Prius halten. Bin auch ein Befürworter, allerdings in Zukunft mit mehr Anteil des E-Antriebes als wie des Benziners. Optimal wäre doch so ein einfacher Diesel-Elektrischer Antrieb wie bei Loks. Das würde noch das Getriebe einsparen. Mal gucken wie der PIII so gelingt.
     
  16. #15 HeRo11k3, 01.03.2008
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Hängt halt davon ab, wo denn das Drehmoment anliegt. Klar, Raddrehmoment ist Raddrehmoment, aber ob jetzt das Motordrehmoment vom Benzinmotor und das Motordrehmoment vom Elektromotor über die gleiche Getriebeübersetzung kommen, also das gleiche Raddrehmoment erzeugen, wage ich mal zu bezweifeln.

    MfG, HeRo
     
  17. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Es scheint sich zu lohnen, ein Jahr zu warten, oder was meint ihr? Vor allem die Toyo-Händler unter uns?
     
  18. #17 Swissprius, 01.03.2008
    Swissprius

    Swissprius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    0
    Na super, da bin ich 3 Tage in Spanien und schon verpasse ich hier ein Thema zum Prius. Na gut etwas spät aber trotzdem auch von mir noch ein paar Kommentare zur Eröffnungsfrage (auch wenn vielleicht schon einiges beantwortet):

    1. Der Prius wird zwar auch in China gebaut, aber nach meinem Wissensstand wird dieser dort nur für den chinesischen Markt gebaut. Nach Europa sollten also nur "echte" Japaner kommen.

    2. Meinen ersten Prius hatte ich 5.5 Jahre einziges Problem, was ich mal selbst bezahlen musste war eine defekte 12V-Batterie. Erhielt dabei aber Teilkulanz. Ausserdem hatte ich zweimal Probleme mit der Lenkung welche aber auf Garantie/Kulanz repariert wurde. Dieses Auto fährt inzwischen seit 16 Monaten Ecodriver und bis auf die Tatsache, dass er bei ca 90'000km das erste mal die Bremsen ersetzen lassen musste hatte er keine nennenswerte Probleme.
    Meinen zweiten Prius habe ich erst 16 Monate, aber bisher noch absolut keine Probleme.

    3. Auf dem Prüfstand sind die Spareffekte sicher so, wie es Toyota angibt, allerdings muss man schon relativ gute Bedingungen haben, wenn man auch in der Praxis diesen Wert erreichen möchte. Unterschreiten ist nur in seltenen Fällen möglich. So mit knapp über 5l/100km ist man etwa im Mittelfeld. Über 6 gehört man schon eher zu den Vielverbrauchern. Alles über 7 ist wohl nur in Verbindung mit deutschen Autobahnen (Ausnützung der Höchstgeschwindigkeit) oder extremer Kurzstreckenbetrieb möglich. Wer dann tatsächlich über mehrere Tankfüllung einen Durchschnittsverbrauch von über 8l/100km erreichen sollte, der sollte mit dem Gedanken spielen sich mal beim Guinessbuch der Rekorde zu melden. :D

    4. Ich halte dies für ein Gerücht, aber das dürfte wohl nur Toyota selbst wissen. Allerdings soll die Marge beim Prius und den Lexushybriden kleiner ausfallen als bei den konventionel angetriebenen Fahrzeugen. Aber schlussendlich kann einem das egal sein, solange der Preis stimmt. Prozente gibts in aller Regel nur spährlich, aber keine Regel ohne Ausnahmen.

    5. Dem Prius ist es eigentlich völlig egal, wie temperamentvoll der Fahrer ist. Er fährt einfach. ;)
    Einige behaupten, dass sie der Prius zu einem ruhigeren Fahrer gemacht hat. Ich weiss nicht, kann mich nicht mehr daran erinnern, fahre wohl schon zu lange Prius. Bei mir muss der Prius aber dann doch ab und zu mal zeigen, was er drauf hat. Da wird er nicht geschont. Ich kann es aber auch mal sehr ruhig angehen.
    Mir macht das Fahren im Prius jedenfalls Spass. Manchmal mehr, als mir lieb ist. Schliesslich sollte ich für die 5km Arbeitsweg doch besser das Fahrrad nehmen. :D

    6. Ja, jedenfalls, ich würde ihn bestimmt wieder kaufen, solange es nichts besseres auf dem Markt gibt. Im moment ist mir aber kein Fahrzeug bekannt, dass mich mehr überzeugen könnte, als der Prius.
    Allerdings sollte man den Prius doch vorher mal Probefahren (was du ja scheinbar schon gemacht hast), denn nicht jedem gefällt "Autofahren V2.0".

    Grüsse
    Fabio
     
  19. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    nein, bei einem jahr wird es nicht bleiben. es gibt noch keinen termin und ich denke toyota wird mit dem p3 eher reagieren als zu agieren. will heissen, solange die konkurenz nix bringt, was den p2 übertrifft, wird der p3 in ruhe reifen dürfen.
    die einsparung an kraftstoff versicherung und steuern decken sich bei mir nahezu mit dem wertverlust. von daher wäre der zeitpunkt des kaufes eigentlich egal. wenn du also die kohle hast, nur zu! nimm einfach einen gebrauchten. und hol dir den p3 erst, wenn alles auch wirklich passt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ruunis

    Ruunis Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2003
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Würde kurzer zustimmen: Eher früher als später kaufen. Der P2 ist sowieso ausgereift, beim P3 weißt Du nicht, was anfangs eventuell noch an kleinen Macken auftaucht. (Obwohl es sich in Grenzen halten dürfte.)
    Denn das Einzige, das ich bei meinem Priuskauf wirklich bereut habe, ist, ihn nicht schon viel früher gekauft zu haben. ;)

    Frag' doch mal Deinen Händler, ob Du einen Prius über's Wochenende ausleihen kannst. Dann fahre ihn einfach ausgiebig Probe und überleg' Dir in Ruhe, ob er Dir zusagt oder nicht. Wenn Du echtes Kaufinteresse hast, sollte das eigentlich kein Problem darstellen.
     
  22. vicky

    vicky Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für Auskünfte und Ratschläge!

    Es reizt mich schon, mal einen Prius ausgiebig zu testen. Meinen T25 kaufte ich auch erst, als ich einen übers WE zu Hause hatte und alles in Ruhe durchcheckte. Bei Auris brauchte ich nicht so lange.

    Finanzen wäre nicht das Thema.

    Problematischer sehe ich folgende Punkte:

    - mein Auris ist jetzt 6 Monate alt und hat ca. 4000 km auf der Uhr. Meine Frau ist mit dem rundum zufrieden und würgt bis jetzt jeden Versuch über einen Tausch gegen Prius zu reden ab. Sie befürchtet ein Verlustgeschäft. Allein schon deswegen, weil der Auris gegen Aufpreis von über 2k€ Alus+Winterräder bekam, die weder an T25 noch an Prius passen.

    - mein Händler zeigt wenig Interesse, warum auch immer, besser gesagt, er mag nicht darüber nachdenken, wieviel ich darauf packen müßte, um den Prius zu bekommen.

    - am Prius selbst stört mich ein wenig der Design, obwohl aerodynamische Werte die besten sein sollten. Vllt. gewöhnt man sich auch daran. Daher die Hoffnung, dass PIII doch bischen mehr meinem Geschmack entspricht.

    Ja, noch eine Frage. Bei dem Probe-Prius war breitwand-Navi mit Rückfahrkamera und Einparkautomaten drin. Ich sage mal, wenn schon, denn schon, aber braucht man so etwas? Ich wollte Einparkautomaten ausprobieren, hatte aber kein Geduld, die Anleitung zu studieren, also ließ ich sein. Aber interessant wäre schon zu wissen, ob es auch so funktioniert.

    Gruß an alle
    Vicky
     
Thema:

Erfahrungen mit Prius

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Prius - Ähnliche Themen

  1. stoßdämpfer hersteller erfahrung

    stoßdämpfer hersteller erfahrung: hallo ich brauche für meinen e11 neue dämpfer da tun sich bei mir mehrere fragen auf 1.welcher hersteller es gibt ja viele hersteller aber...
  2. Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?

    Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?: Servus, bei mir hat sich in der Familie ergeben evtl. einen Camry 3.0 Exe aus 2003 zu übernehmen. Gibt's Leute die so eine Kiste mal hatten ? Ich...
  3. Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover

    Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover: Hi , wie der Titel schon sagt suche ich jemanden der mir mein Greddy Emanage Ultimate programmieren kann , für meine Celica GT Four ST205 Gen 3 ,...
  4. Erfahrungen mit dem Toyota-Support?

    Erfahrungen mit dem Toyota-Support?: Hallo! Als "Neu-Toyotaner" - nenne jetzt einen RAV4 mein Eigen - hatte ich schon vor über einer Woche zwei Anfragen beim Toyota-Support gestellt...
  5. Erfahrungen Japan Parts

    Erfahrungen Japan Parts: Hallo Zusammen, ich habe vor einiger Zeit diverse Teile bei Japan Parts in Barsbüttel bestellt. Teile kamen auch recht zügig. Leider fehlte der...