Erfahrungen mit Nebenstrom Ölfilter ?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Roderic McBrown, 09.10.2004.

  1. #1 Roderic McBrown, 09.10.2004
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit so einem Nebenstrom Ölfilter gemacht ?
    Würde mich für meine T18 interessieren, das Öl soll dann ja ohne wechseln immer 1A bleiben.

    Wo bekomme ich sowas her und was kostet mich der Spass ?

    Gruß

    Rod
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    So ein Feinfilter kann zwar Dreck und Partikel filtern, verhindert aber nicht den alterungsbedingten Verschleiß von Öl oder die Vermischung mit Benzin oder Kondensat. Es sei denn, deine Celi hat so einen hohen Ölverbrauch, daß Du sowieso ständig Frischöl nachschütten mußt.

    Meiner Meinung nach machen solche Filter nur bei LKW oder Bussen Sinn, da sind die Intervalle sowieso höher, die Ölmenge um ein Vielfaches größer etc.
     
  4. #3 Roderic McBrown, 11.10.2004
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Also das mit dem alternden Öl ist nach den Tests die von verschiedenen
    Zeitschriften und ich glaube auch von WiSo eher ein Verkaufsargument
    als wirklich technisch begründet.
    Lt. dem 60.000 KM Test der mit einem Golf gemacht wurde war das
    Öl noch in einwandfreiem Zustand.
    Aber wer hätte Interesse an so einer Technik, VW sagte nur: "kein
    Kommentar"
    Mit einem Ölwechsel holt man ja auch Kunden in die Werkstatt.
    Bei Langstrecken sollte das mit Benzin / Kondensat im Öl ja kein Thema
    sein.

    Ich muss mal schauen wo ich sowas bekomme ...

    Gruß

    Rod
     
  5. #4 Schuttgriwler, 11.10.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Taugt nix, Öl geht auf dauer kaputt, da die Polymerketten zerrieben werden.

    SPIEGEL Bericht

    Du sparst am falschen Ende. Spare bei Deinen Karosserieumbauprojekten und steck das Geld in einen regelmäßigen Ölwechsel.
     
  6. Hardy

    Hardy Guest

    Mit Vollsynthetiköl macht es sicher mehr Sinn.

    Lohnen würde es sich aber eigentlich nur, wenn es die Hersteller verwenden würden. Eine Nachrüstung kostet extra Geld, und das muß erstmal wieder reinkommen.
     
  7. #6 Roderic McBrown, 12.10.2004
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Endlich mal ein kritischer Bericht !

    Aber da ich Langstrecken fahre könnte das ja doch von Intresse sein.
    Aber das kommt wirklich auf den Preis des Filters an.

    @Dennis Lischer

    Danke für den Link !
    U. wegen dem Umbau, - irgendwann mach ich das noch !
    Und das wird nicht die Welt kosten.

    Gruß

    Rod
     
  8. #7 Schuttgriwler, 12.10.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ich halte prinzipiell nix davon. Im Frühjahr bekam unser neuester Linienbus einen Ölwechsel fürs Automatikgetriebe spendiert und das merkte man sofort an den superweichen Schaltübergängen bei Kick-Down-Fahrt, gegenüber vorher, wo es leichtes Rucken durch Zugkraftunterbrechung beim schalten gab.

    ebenso wenn wir nach 40 000km aus den älteren Linienbussen und 60 000km aus den neueren ablassen, kommt eine fette schwarze rußgedickte Plörre raus. Ich kann mir keinesfalls vorstellen, daß sowas WESENTLICH länger als vom Hersteller vorgesehen drin bleiben soll. Über eine Dehnung von Intervallen um 10-25% rede ich nicht, sondern von dem Vorhaben, NIE mehr zu wechseln.

    Stell Dir mal vor Du steckst Deinen "kleinen Freund" bei Deiner Freundin rein, wo noch der ganze Rotz Ihrer früheren Lover drinhängt.... :rofl

    So muß es doch einem Motor gehen, der nie einen Ölwechsel sieht.
     
  9. Hardy

    Hardy Guest

    Haben die denn so einen Filter eingebaut? Denn mit einem Nebenstromfilter sieht das Öl ja angeblich nicht so aus.
     
  10. #9 Schuttgriwler, 12.10.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Nein haben wir nicht.

    Diese Feinstnebenstromfilter mögen zwar die Rußpartikel im Öl minimieren, aber die Polymerkette des Öles geht trotzdem nach gewisser Zeit kaputt.

    Ich habe mal an einem Kumpel seinem Polo nach über 20'km (anstelle 15'km) einen Ölw. gemacht und das Öl lief in dem Trichter zu meinem Sammeleimer in Fäden herab, wie Wasser auf Fett, d.h. es bildete sich im Trichter kein benetzender Film !!! Das Öl war richtig fertig.....
     
  11. Hardy

    Hardy Guest

    Wenn es so schlimm war, hätte der Motor doch schon im Eimer sein müssen.
    War der Trichter vielleicht eingeölt? :hat2
     
  12. Schuft

    Schuft Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    ^^ :D :D :D :D :D :D :D :D :D[​IMG]
     
  13. #12 Schuttgriwler, 12.10.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Weil Öl auf Öl abperlt, gelle ? :rofl

    Du hast gerade Deinen Höhepunkt als Spammer erreicht, Hardy. Wird Zeit, daß wir MOD's mal wieder zum Löschknopf greifen :D
     
  14. #13 celiroos, 13.10.2004
    celiroos

    celiroos Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2001
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    den Trabold Filter bekommst du hier http://www.trabold.de/ die Fa. ist hier in Wertheim ansässig Ich war mal dort und hab mich Informiert laut Herrn Trabold fahren Bundesweit mehrere Fahrzeuge mit diesen Filtern und es gab noch nie Motorschäden. Überwiegend werden diese Filter gerne von Verkehrsbetrieben,Speditionen,Stadtreinigung usw. genutzt um die Betriebskosten zu senken. Aber auch in Privaten PKW sind schon einige verbaut worden. Ich überlege selber ob ich mir so einen Filter verbauen soll. Bin aber bis jetzt zu keinem Entschluss gekommen.
     
  15. #14 Bud_Bundy, 13.10.2004
    Bud_Bundy

    Bud_Bundy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Rechne Dir doch mal aus wie viele Ölwechsel Du für 299 € machen kannst.
    Das Prinzip dieses Filters ist ein alter Hut und rentiert evtl. sich bei großen Dieselmotoren. Für den privaten PKW mit einer Laufleistung von ca. 20.000 km im Jahr rentiert sich das meiner Meinung nach nicht.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Schuttgriwler, 13.10.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ich sehe das ähnlich aber mit anderen Argumenten, reden wir mal vom Diesel:

    Die Motoren wurden kleiner und Leistungsfähiger, sie wurden sauberer durch verbesserte Abstreiftechnik und geringere Fertigungstoleranzen, was auch die Rußbelastung des Motoröls wesentlich reduziert. Somit sind Motor und Öl schon weiter ausgereizt, wie die "die alten Klopper". Da das Öl dann noch viel länger als notwendig zu fahren, kann in die Hose gehen.

    Dann: Wird das Öl im Diesel alt, merkst Du es am erhöhten Verbruach desselben. Nun gießt man ja nach und "erfrischt" das alte Öl. Das kann zusammen mit dem Trabold-Filter schon gehen und man kann auch den doppelten Intervall fahren. Aber: Wer will es als Privatperson riskieren ? Wenn mein Motor hinüber ist, bin ich tausende € los. Bei einer Firma geht das in der Bilanz unter, solange es bei einem Motor bleibt, da steigt für das laufende Jahr eben der Reparaturkostenindex.
     
  18. #16 tigerbike, 30.05.2014
    tigerbike

    tigerbike Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis Verso und Yaris
    Trabold Nebenstromölfilter

    Auf die Gefahr hinauf, daß mich einige steinigen, weil ich ein uraltes Thema "ausgrabe": Roderic wollte Erfahrungen: ich bestelle gerade für das 2. Auto ( Yaris 1,4 Diesel ) auch einen Trabold-Filter. Der im Avensis Verso hat sich schon lang amortisiert: War im Picnic, für 150.000 km, dann hab ich den leider zerstört http://board.toyota-forum.de/images...toyota-forum.de/images/smilies/blue/frown.gif Wurde in den Avensis Verso umgebaut, dort ist er jetzt seit 276.000km, völlig problemlos, der Motor ist top, braucht 1Liter auf 15.000km, und das ist das billigste 10W-40. Bei mir hat das sogar die Vertragswerkstatt beide Male ohne Murren eingebaut.
    Gruß
    Harald
     
Thema:

Erfahrungen mit Nebenstrom Ölfilter ?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Nebenstrom Ölfilter ? - Ähnliche Themen

  1. stoßdämpfer hersteller erfahrung

    stoßdämpfer hersteller erfahrung: hallo ich brauche für meinen e11 neue dämpfer da tun sich bei mir mehrere fragen auf 1.welcher hersteller es gibt ja viele hersteller aber...
  2. Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?

    Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?: Servus, bei mir hat sich in der Familie ergeben evtl. einen Camry 3.0 Exe aus 2003 zu übernehmen. Gibt's Leute die so eine Kiste mal hatten ? Ich...
  3. Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover

    Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover: Hi , wie der Titel schon sagt suche ich jemanden der mir mein Greddy Emanage Ultimate programmieren kann , für meine Celica GT Four ST205 Gen 3 ,...
  4. Erfahrungen mit dem Toyota-Support?

    Erfahrungen mit dem Toyota-Support?: Hallo! Als "Neu-Toyotaner" - nenne jetzt einen RAV4 mein Eigen - hatte ich schon vor über einer Woche zwei Anfragen beim Toyota-Support gestellt...
  5. Erfahrungen Japan Parts

    Erfahrungen Japan Parts: Hallo Zusammen, ich habe vor einiger Zeit diverse Teile bei Japan Parts in Barsbüttel bestellt. Teile kamen auch recht zügig. Leider fehlte der...