Erfahrungen mit dem Multidrive S Getriebe

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Mister MMT, 24.12.2008.

  1. #1 Mister MMT, 24.12.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Hallo,

    Toyota bietet mit dem Avensis 2009 ein neues Getriebe an dass Multidrive S, kurz MDS, genannt wird. Es funktioniert nach dem altbekanntem Continuous Variable Transmission (CVT) System, wie man es schon bei Audi (Multitronic) und Nissan Primera und einigen anderen finden kann. Es handelt sich aber über eine interessante Neuentwicklung.

    Ich möchte hier eine Sammlung von Erfahrungsberichte anlegen. Also bitte keine endlose Polemiken über Sinn und Unsinn dieser und anderen automatisierten Getriebe. Ich will Niemanden hier das Schreiben untersagen, würde es aber schätzen wenn Leute die keine Automatikgetrieben mögen sich mit den üblichen negativen Kommentaren möglichst woanders melden. Es gibt auch Leute die gerne Automatik fahren und es eventuell zum ersten Mal ausprobieren wollen. Das ist das Zielpublikum dieses Thema.

    Ich werde selber hier hauptsächlich Links nach Testberichte einfügen, damit Jeder sich seine eigene Idee machen kann.

    Besonders gefragt sind Erfahrung und Testberichte von Forum Mitglieder oder die es werden wollen.

    Vorab ein Paar technischen Infos.

    Ich habe dieses Bild auf den Pariser Autosalon gemacht. Leider waren die Beleuchtungsbedingungen sehr problematisch.

    [​IMG]

    Auszug aus der Toyota Pressemappe: Während herkömmliche automatische und manuelle Getriebe mittels mehrerer Zahnradsätze und einer Kupplung verschiedene Übersetzungsstufen herstellen, realisiert das Toyota „Multidrive S“ Getriebe mit Hilfe zweier kegelförmiger Riemenscheiben, auf denen ein äußerst zugfestes, V-förmiges Stahlband läuft, unendlich viele Übersetzungsverhältnisse. Die Änderung der Übersetzung verläuft stufenlos und nahezu unmerklich, eine ruckartige Schaltunterbrechung wie bei herkömmlichen Getrieben ist praktisch nicht spürbar. Das Toyota „Multidrive S“ Getriebe passt im Normalbetrieb das Übersetzungsverhältnis stufenlos und unmerklich an und stellt so den geringst möglichen Kraftstoffverbrauch sicher.

    Für Fahrten in bergigen Regionen entwickelte Toyota Programme für das „Multidrive S“ Getriebe, welche während Bergauf- und Bergabfahrten die jeweils optimale Übersetzung einstellen. Bei
    Bergauffahrt ändert die Automatik die Übersetzung so wenig wie möglich, während bei Bergabfahrt die Übersetzung automatisch so gewählt wird, dass die Motorbremswirkung optimal ausgenutzt
    werden kann. Für eine sportliche Fahrweise kann der Fahrer den „Sport“-Modus zuschalten, in dem das Getriebe die Übersetzung im Hinblick auf schnelleres Ansprechverhalten und kraftvollere Beschleunigung anpasst.
    (NdR: das Obere ist ähnlich wie bei allen anderen)

    Bei etwas engagierterer Fahrweise nimmt das Getriebe die Schaltcharakteristik einer 7-Stufen Automatik an. Dies trägt dazu bei, das für ein CVT Getriebe typische Aufheulen des Motors bei starker Beschleunigung zu verhindern. Über die Kickdown-Funktion des Gaspedals lässt sich das „Multidrive S“ Getriebe aus dieser Betriebsart wieder in den reinen CVT Modus zurückschalten, um den optimalen Leistungsbereich des Motors
    voll auszunutzen. (NdR: das gibt es nach meinem Wissen nur bei Toyota, und könnte sehr interessant sein).

    Für ein noch aktiveres Fahrgefühl steht darüber hinaus ein sequenzieller manueller 7-Stufen-Schaltmodus zur Wahl. Der Fahrer wechselt die Stufen hier selbsttätig über den Wählhebel oder – nur im Avensis 2.0 Valvematic – wahlweise über die Schaltwippen am Lenkrad. Bei dieser Motorisierung kann der Fahrer auch in der Fahrstufe D per Schaltwippe zeitweise den Automatikmodus außer Kraft setzen, um beispielsweise durch Zurückschalten
    einen Überholvorgang vorzubereiten. Das „Multidrive S“ Getriebe wechselt wieder in den Automatikmodus, sobald der Fahrer die „+“-Schaltwippe länger als eine Sekunde betätigt oder mit konstanter Geschwindigkeit fährt, ebenfalls wenn er für einen längeren Zeitraum kontinuierlich beschleunigt oder das Fahrzeug zum Stillstand bringt.

    Ich habe bis heute den 24.12. 2008 sonnst nichts finden können. Smartie-21 hatte diesen LINK mit technischen Erklärungen des Audi Mutitronic gefunden.

    In diesem LINK, einer der ersten Tests aus England.

    Hoffentlich stimmt das so: 43,5 miles per gallon sind exact 6,5 l/100 km!

    Ich hoffe dass dieser Link dazu beiträgt das MDS Getriebe besser kennen zu lernen und sich über seine Qualitäten und Vor- und Nachteile zu informieren.

    sG

    Jan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EngineTS, 24.12.2008
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Ist das ausschließlich ein Automatikgetriebe ?
     
  4. #3 Mister MMT, 24.12.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Ja, ausschliesslich. Es kan entweder ohne Fahrstufen die Übersetzung kontinuierlich anpassen, oder wenn nötig, z.B. beim Beschleunigen, die Schaltcharakteristik einer 7-Stufen Automatik annehmen, oder sequentiell und manuell in 7 Stufen geschaltet werden. Dazu erkennt es auf Bergstrassen automatisch wenn runtergeschaltet werden sollte. Das "schalten" geht selbstversändlich ohne Kupplungpedal.

    sG

    Jan
     
  5. #4 Mister MMT, 24.12.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Hallo,

    in diesem LINK lese ich gerade dass der neue 2,0 l Valvematic mit 158 PS wahlweise mit 6-Gang Schaltgetriebe, aber auch mit dem MDS Getriebe in dem geliftetem RAV4 angeboten werden wird.

    Ich nehme an dass das auch bald in dem neuen Verso und anderen Modellen der Fall sein wird.

    Grund genug sich für dieses Getriebe zu interessieren!

    sG
    Jan
     
  6. #5 EngineTS, 24.12.2008
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Ich bin mal im Corolla Verso das MMT Getriebe gefahren und ich fand es regelrecht scheisse, das diese heftigen unterbrechungen bei dem Gangwechsel statt finden
     
  7. #6 YarissolAT, 24.12.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    @EngineTS:

    Deine Beschreibung zum M-MT-Getriebe ist zutreffend. Das Multidrive ist aber kein automatisiertes Schaltgetriebe, sondern eine CVT-Automatik. Das sind zwei völlig unterschiedliche Getriebearten. Solche Unterbrechungen kann es dort konzeptbedingt schon nicht geben.
     
  8. #7 INTERCEPTOR, 24.12.2008
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Getriebe kann man mit einem alten MMT mit sicherheit nicht mehr vergleichen. Nissan und Audi haben mit ihren CVT Getrieben in so manchen auto motor sport Testbericht (nicht laut Werksangabe) in Bezug auf Beschleunigung gleich oder sogar besser abgeschnitten als vergleichbare Varianten mit Schaltgetriebe. Ich bin daweil zwar noch keinen gefahren sehe dem Ganzen aber sehr positiv entgegen!

    Das diese Getriebevariante natuerlich auch den Treibstoffverbrauch zugute kommt liegt auf der Hand, ob es in der Praxis aber wirklich die 6,5l sein werde Wage ich zu bezweifeln. Nach welcher Norm ist das denn gemessen bzw berechnet worden?
    Ich wurde sagen 10-15% ueber der NEFZ Norm ist realistisch im Normalen Fahrbetrieb.
     
  9. #8 Mister MMT, 24.12.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Dass ist klar, und es kan auch mehr sein. Sparen hängt vom rechtem Fuss ab. Mit meinem antiquirtem 4-Gang AT kan ich locker 7.0 l verbrauchen, aber auch über 10, obwohl ich es selber noch nie erlebt habe, auch nicht auf LPG!

    sG

    Jan
     
  10. #9 chris_mit_avensis, 25.12.2008
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin sehr gespannt auf dieses neue Getriebe und werde mich bei einer Probefahrt gerne davon überzeugen lassen.

    Allerdings bin ich schon ziemlich skeptisch.
    Ich hätte mir ein zeigemässes Automatikgetriebe gewünscht, eine Weiterentwicklung der schon ziemlich guten Automatik meines Avensis.

    Ich sehe nicht ganz ein, warum so ein Hype um DSGs und CVTs gemacht wird. Ein guter Wandlerautomat stellt meiner Meinung nach noch immer den besten Kompromis aus hohem Komfort, Langlebigkeit und akzeptablen Verbrauch dar.

    Sechs Stufen, gut auf den Motor abgestimmt, Wandlerüberbrückung in den Gängen 3 - 6 und die Sache ist perfekt.

    Aber lassen wir uns mal überraschen.
     
  11. #10 YarissolAT, 25.12.2008
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Eine Wandlerautomatik mit sechs Stufen gibt es ja beim neuen Avensis 2.2 D-4D mit 150 PS. Ich empfand die Wandlerautomaten von Toyota bisher auch als sehr sanft schaltende Getriebe und habe nicht verstanden warum diese in fast allen Fahrzeugklassen durch das M-MT-Getriebe ersetzt wurden. Persönlich bin ich wirklich kein Fan von automatisierten Schaltgetrieben. Damit sollte man das Multidrive auch nicht in einen Topf werfen, denn ein stufenloses Getriebe ist weitaus komplexer und natürlich viel komfortabler. Ich hatte zwei Nissan Micra K11 mit CVT-Getriebe und das Getriebe war sehr komfortabel und angenehm. Nur eben beim Beschleunigen nicht. Aber der Heul- und Gummibandeffekt wurde ja beim neuen Avensis ausgeschlossen. Lassen wir uns überraschen. Ich bin jedenfalls schon auf eine Probefahrt gespannt.
     
  12. #11 Bassdriver, 02.02.2009
    Bassdriver

    Bassdriver Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.06.2003
    Beiträge:
    4.240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf VI GTI
    RE: das Multidrive S Getriebe

    Ich finde das Getriebe sehr interessant.
    Vielleicht ein Argument was gegen einen Kauf eines Mazda 6 sprechen würde.

    Ich werde auf jedenfall bei nächster Gelegenheit einen Avensis mit diesem Getriebe probefahren.
     
  13. #12 Mister MMT, 02.02.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Danke, und dann bitte heir berichten.

    Weiss jemand ob das Getriebe schon zum Testen bei den Händler bereitsteht? Testberichte sind dringend gefragt.

    Jan
     
  14. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Wandlerautomaten sind theoretisch veraltet. Sie brauchen mehr Platz und sind schwerer als ein vergleichbares CVT Getriebe.
    Dazu kommt noch das der Wandler Kraft und Sprit kostet.
    Die Getriebe werden zwar immer weiter verbessert aber ein haltbares CVT hat einfach zu viele Vorteile in der Kompakt und Mittelklasse.

    Richtig gut gefallen hat mir das CVT im Honda Jazz :] .


    Die Frage ist tatsächlich in welchen Fahrzeugen kommt das Getriebe noch zum Einsatz. Super wäre es sicher auch im Auris :]
     
  15. #14 Mister MMT, 02.02.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Da hast Du Recht. Leider steht in der Liste des gelifteten Auris immer noch das MMT Getriebe. Bis jetzt auch keine Spur von Valvematic Motoren. Die Einzige Neuheit ist der 1,33 100 PS mit Start/Stop Automatik. Er soll sehr leise und angenehm sein.

    sG
    Jan
     
  16. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Stufenlose Getriebe sind ja theoretisch was schönes. Aber die meisten funktionieren über eine Gliederband oder auch Laschenkette. Diese Getriebe haben vielfach ein Problem mit der Lebendauer. Nicht alle aber doch einige.

    Der Wirkungsgrad dieser Getriebe ist leider nicht so und so wird ein Vorteil zu einem Nachteil.

    Getriebe mit Drehomentwandler sind auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Da sind die DSG-Getriebe schon eher eine bessere Lösung.
    Hoher Wirkungsgrad, ohne Zugkraftunterbrechung und die Lebendauer kann bei richtiger Auslegung genau so lang sein die bei einem Handschaltgetriebe.
     
  17. #16 Mister MMT, 04.07.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    RE: das Multidrive S Getriebe

    Hallo an allen die das MD-S getriebe schon wider vergessen hatten.

    Höchste Zeit das Thema wieder zu beleben, weil inzwischen auch der Verso damit ausgestattet werden kann, und auch weil die ersten Avensis jetzt ausgeliefert würden. Deshalb vernetze ich mal diesen Thread mit drei anderen in dem New Avensis Forum. Aufgepasst, man muss sich erst einloggen um die Berichte lesen zu können!

    injoy64: Injoy`s Avensis-Tagebuch

    mk5808775: Erfahrungen mit dem Multidrive-S (CVT) in den Benzinern?

    Andreas27: T27 mit 2.0 Benziner

    ADAC test

    Wenn jemand über seine Erfahrungen berichten möchte, dann ganz gerne!

    sG

    Jan
     
  18. #17 chrisbolde, 05.07.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    @EngineTS
    Dass das MMT mehr ruckt hängt eben damit zusammen, dass es ne richtige Kupplung hat, die (vermutlich) elektromechanisch betätigt wird statt rein mechanisch durch deinen linken Fuß.

    Vorteil gegenüber einer Wandlerautomatik: null Schlupf, und damit weniger Spritverbrauch. Deswegen findest du im Nutzfahrzeug-Bereich fast ausschließlich solche automatisierten Schaltgetriebe (MAN Tipmatic, Scania Opticruise, Mercedes Electronic Powershift als Vorläufer bereits im SK, heute im Actros Tiptronic, Volvo i-Shift, ...). Da werden die Wandler nur noch in Schwerlastzugmaschinen für ein paar hundert Tonnen eingesetzt, um da das Motordrehmoment beim Anfahren zu verstärken.

    Ich vermute nur mal, dass Toyota im Bereich der autom. Schaltgetriebe noch nicht so viel Erfahrung hat wie die Nfz-Hersteller und dass das Zusammenspiel Software<->Aktorik deswegen noch nicht so sanft vonstatten geht wie in den 40-Tonnern.

    Ich muss dazusagen: Ich bin noch kein MMT gefahren - will aber in nicht allzu ferner Zukunft mal den 1.6er Auris mit MMT testfahren.
     
  19. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Porsche weiß schon wieso sie sich für ein Doppelkupplungsgetriebe entschieden haben, dieses kommt von ZF(Zahnradfabrik Friedrichshafen)
    Auch andere führende deutsche Hersteller setzen auf DSG.

    Dieses stufenlose kann man bei Autos machen die nicht viel wiegen, damals der DAF hatte dieses mit Keilriemen(Variomatik). Honda hat auch nur Probs beim Jazz mit dem CVT. Darum ist für mich CVT gestorben. Etwas besseres als DSG gibt es einfach nicht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mister MMT, 05.07.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Hallo,

    ich finde die Diskussion über Vor-und Nachteile wohl interessant, aber sie bleiben momentan sehr theoretisch. Wie CVT Getriebe funktionnieren wird am Anfang des Threads ausführlich diskutiert. Bitte erst lesen.

    Es geht mir hauptsächlich um Erfahrungsberichte!

    Der Wirkungsgrad des Toyota MD-S scheint sehr gut zu sein, weil die Tests in der Fachpresse und auch die ersten Erfahrungsberichte Zufriedenheit über den geringen Verbrauch ausdrücken. Auch Audi hat schwere Autos mit CVT Getriebe.

    Die Fragen bezüglich Lebensdauer sind sicher berechtigt, aber es wird sich voerst herausstellen müssen ob es Kinderkrankheiten gibt. Toyota arbeitet schon länger mit dem Hersteller von CVT Getriebe, der japansich ist, zusammen. Das sind also nicht die von Audi oder Ford.

    Das ist der Sinn dieses Sammelthreads. Erfahrungen sammeln somit frühzeitig bei Probleme gewarnt werden kann. Andererseits können auch praktischen Vor- und Nachteilen, bezogen auf persönlichen Erfahrungen mit eingebracht werden.

    Versuchen wir also andere Art Diskussionen woanders zu führen.

    sG

    Jan
     
  22. #20 Mister MMT, 07.07.2009
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Hallo,

    ein sehr brauchbarer Erfahrungsbericht würde gerade von Injoy geschrieben. Hört sich toll an!

    sG

    Jan
     
Thema: Erfahrungen mit dem Multidrive S Getriebe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota multidrive s

    ,
  2. multidrive s getriebe

    ,
  3. multidrive s

    ,
  4. toyota multidrive,
  5. toyota multidrive s getriebe test,
  6. multidrive s getriebe toyota,
  7. toyota multidrive s erfahrungen,
  8. toyota MultiDrive S Getriebe,
  9. toyota multidrive s test,
  10. toyota multidrive s problem,
  11. multidrive,
  12. multidrive s getriebe lernt,
  13. multidrive s getriebe test,
  14. multidrive s toyota,
  15. toyota yaris multidrive s getriebe,
  16. multidrive getriebe,
  17. multidrive s automatikgetriebe,
  18. auris multidrive s,
  19. toyota hybrid getriebe,
  20. toyota avensis t27 automatikgetriebe probleme,
  21. cvt getriebe toyota,
  22. toyota multidrive s probleme,
  23. toyota verso-s getriebe stufenloses automatikgetriebe,
  24. toyota cvt getriebe erfahrungen,
  25. multidrive getriebe haltbarkeit
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit dem Multidrive S Getriebe - Ähnliche Themen

  1. angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre

    angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre: Ich habe hier ein angefertigtes 6 Ganggetriebe für den Mr2 W3 mit einem Sperrdifferenzial und allen nötigen Anbauteilen. Es kann ohne weitere...
  2. AE85 T50 Getriebe

    AE85 T50 Getriebe: Hallo , wer könnte mir helfen , Lager und Synchronringe für ein AE 85 Getriebe T50 zu finden ... Beste Grüße
  3. Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV)

    Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV): Hallo! Bei meinem Corolla E12 Combi 1,4 D4D hat das Getriebe den Geist aufgegeben. Nach etwas Recherche weiß ich mittlerweile, dass sowohl im...
  4. [Verso-S] Standheizung nachrüsten - Kosten und Empfehlungen?

    [Verso-S] Standheizung nachrüsten - Kosten und Empfehlungen?: Hallo zusammen, jetzt wo die eisigen Temperaturen so langsam die Regel werden überlege ich ernsthaft, ob ich mir noch kurzfristig eine...
  5. W2 US Turbo/Gen 2 Anbauteile Getriebe

    W2 US Turbo/Gen 2 Anbauteile Getriebe: Hallo, ich suche einige Teile vom Gen2 Turbo Mr2 ab 92 u.a Getriebeanbauteile, komplette Einheit Kupplungsnehmerzylinder und Motorhalter vom...