Erfahrungen Farblaserdrucker gesucht

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von XLarge, 17.02.2011.

  1. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich trage mich mit dem Gedanken mir einen neuen Drucker zuzulegen und da mich die Tintenpisser jetzt entgültig genug genervt haben überlege ich auf einen Farblaserdrucker umzusteigen.

    Wer kann mir da mit Erfahrungswerten helfen was man da minimal ausgeben sollte und wovon man besser die Finger läßt.

    Anforderungen wären:

    - Ausschließlich private, recht unregelmäßige Nutzung
    - Gute Druckqualität auch bei Fotos
    - Eignung als Netzwerkdrucker via LAN (Rj45) oder WLAN
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schöni, 17.02.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Darf ich in deinem Thread noch die Frage stellen, was überhaupt die Unterschiede zwischen Tintendrucker und Laserdrucker sind?
    Das interessiert mich nämlich.
    Zum eigentlichen Thema kann ich aber sonst nix zu beitragen :D
     
  4. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
  5. #4 Ebeneezer, 17.02.2011
    Ebeneezer

    Ebeneezer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.06.2003
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    RAV4.1 und Volvo V70 Bauschlampe
    Ich hab auch seit 2 Jahren einen Farblaser.... weil mir die Tinte immer eingetrocknet ist... musste jetzt zum ersten Mal neuen schwarzen Toner kaufen...

    Was mich bei meinem OKI stört, ist das der zählt wieviel gedruckt wurde mit einem Toner.... egal ob noch was drin ist oder nicht, irgendwan gehts nix mehr....
     
  6. #5 Schöni, 17.02.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    @Xlarge
    Welchen Tintenstrahl hast du denn aktuell?
     
  7. #6 Benzoesäure, 17.02.2011
    Benzoesäure

    Benzoesäure Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    VW Golf 7 Variant und ein grünes Fahrrad
    Wir haben auf der Arbeit nen Lexmark C736dn.
    Der is Netzwerkfähig (wie genau weiß ich nicht, aber man kann mit jedem PC im Werksgeläne auf dem Teil drucken)
    Der druckt gute Fotos.
    Nur isser etwas "unhandlich"...vllt gibts ne kleinere Variante von dem. Soweit bin ich mit dem zufrieden wenn ich ma was buntes Drucken muss.
     
  8. #7 Schöni, 17.02.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Haste mal geguckt, was der kostet :D
     
  9. #8 Benzoesäure, 17.02.2011
    Benzoesäure

    Benzoesäure Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    VW Golf 7 Variant und ein grünes Fahrrad
    Ich wills glaube nich wissen :D
    Gut isser trotzdem :D
     
  10. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Einen nicht wirklich alten Canon iP5300, mit eingetrockneter Druckeinheit...
     
  11. #10 Schöni, 17.02.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Ich habe auch einen Canon und habe folgende Lösung gefunden:

    Ich bestelle bei "Druckerzubehör" im Internet meine nicht originalen Patronen.

    Diese können bezüglich Lebensdauer und Qualität nicht mit den originalen mithalten.
    Früher hatte ich immer originale und hab mich kaputt geärgert, dass immer dann, wenn ich drucken wollte, mal wieder die teuren Patronen eingetrocknet sind. Das ist ein Euro-Grab.
    Seit ich bie Druckerzubehör bestelle habe ich das Problem der eingetrockneten Patronen auch noch, ärgere mich aber nicht mehr, da die Patronen sau sau günstig sind.
    Wenn ich mal bei deinem Drucker schaue, was z.B. die schwarze Patrone kostet komme ich auf den Preis von 77 Cent.
    Davon hab ich 10 Stück immer daheim rumliegen und wenn sie alle sind, sind sie alle. Wenn sie eingetrocknet sind, sind sie meinetwegen auch das.
    Aber für 77 Cent meckere ich da absolut nicht. Wobei ich auch fast nur schwarz drucke.

    Blöd sind bei denen halt nur die hohen Versandkosten, da muss man einfach viel bestellen bzw. sich nen Vorrat anlegen.

    Wenn das, was ich gesagt habe für dich nicht infrage kommt, weshalb auch immer, kauf dir nen Laserdrucker :]

    Ansonsten hab ich dir ne gute und günstige Alternative aufgezeigt, doch noch mit deinem Canon zufrieden sein zu können.

    LG
     
  12. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Ich kauf eh schon die Zubehörpatronen. Leider will mein guter Canon auch mit neuen Patronen nicht mehr drucken. Scheint wohl ein Teil verkleistert zu sein daß man nicht mit dem Tintentank tauscht. Option wäre es wohl den Drucker in Reperatur zu geben und einen neuen Druckkopf einbauen zu lassen, was aber vermutlich unwirtschaftlich wäre in Anbetracht was ein vergleichbarer Drucker inzwischen noch neu kostet zumal das Risiko mit der Eintrocknerei ja bestehen bliebe.
     
  13. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ich habe mir den Canon LBP5050 gekauft.
    Nicht weil der so gut ist, sondern weil er billig war :D

    Verarbeitung: geht so. Mir aber egal.
    Geschwindigkeit: geht so. Wenn man schnell eine Seite drucken will, ist das Ding ungeschlagen. Das ist auch meine Hauptfunktion, deswegen für mich ok.
    Viele Seiten in bunt...Zeit nehmen...
    Druckqualität: Ich finde super. Habe ein paar Fotos auf dementsprechendem Papier ausgedruckt und war begeistert.
    Kosten: geht so. Anschaffungspreis spottbillig (habe vor ca 1,5 Jahren 180 Euro bezahlt), aber die Toner sollen schnell leer sein - softwaregesteuert!
    Also kein Druck mehr, obwohl Toner noch "voll".
    Ich bin bisher davon verschont geblieben, drucke aber auch nicht viel.

    Fazit: kein gutes Gerät, aber ein billiges :D

    cu Toy
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Maik9

    Maik9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla Verso 2.2 DCat, E46 330i Cabrio
    Moin,

    was die echten Druckkosten und die Qualität angeht, habe ich mich hier schlau gemacht.

    Hatte einen alten SW-Laser, der nicht mehr so recht wollte. Außerdem musste ich einmalig einige 100 Farbdrucke für eine kleine "Zeitung" machen, das wäre im Copyshop sauteuer geworden.
    Weil die Zeit drängte, ist es der schnell verfügbare HP Color Laserjet CP1215 geworden.

    Fazit:
    Fotodruck ist nicht. Um eine Vorschau zu bekommen, ist es ok. Als Bild aufhängen würde ich es nicht.
    Nach gut 300 Vollfarbdrucken mit hohem Deckungsgrad der Seiten war die erste der 4 Kartuschen leer, die anderen kurz darauf.
    Neue Kartuschen kosten mehr als ein neuer Drucker, daher billiges Nachfüllset gekauft. Seit dem Auffüllen schmiert er etwas beim Drucken.
    Wenn viel gedruckt werden muss, überhitzt er schnell. Mehr als 20-30 Blätter in Folge ist nicht drin, dann muss er erst abkühlen.
    Das hieß für mich bei dem o.g. Zeitungsdruck sobald er heiß wurde, Drucker aus, alle Klappen auf um ihn schneller abkühlen zu lassen, Wecker auf 15 min. stellen, und weitermachen. Fast die ganze Nacht durch, weils fertig werden musste.

    Wenn man wenig druckt und keine Fotoqualität erwartet (farbige Texte, Webausdrucke, Diagramme usw. kein Problem) dann kann man so einen billigen Farblaser nehmen.
    Wenn Fotodruck gewünscht ist, würde ich mir Testausdrucke sehr genau ansehen (geht glaube ich unter dem o.g. Link) und etwas mehr ausgeben.

    MfG
    Maik
     
  16. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Druckkosten sind für mich eher sekundär weil ich eher selten druck, was eben meinen Tintenstrahlern immer das Genick bricht. Daher darf der neue Drucker gern in Sachen Druckkosten wuchern solange er dauerhaft einsatzbereit bleibt und gute Qualität auch in Sachen Farbdruck liefert. Mein aktueller Favorit nachdem ich einige Tests gelesen hab ist der HP CP1515n .
     
Thema:

Erfahrungen Farblaserdrucker gesucht

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen Farblaserdrucker gesucht - Ähnliche Themen

  1. Outdoor Smartphone gesucht.....

    Outdoor Smartphone gesucht.....: Hat da jemand rein zufällig Erfahrungen mit bezüglich einem Outdoor Smartphone? Ich hab mir mal das.... Samsungs X Cover 3 Cat S30 oder S40...
  2. Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht

    Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht: Gibt es eine Möglichkeit sich ein Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch zu beschaffen?
  3. Fahrzeugbewerter für die Toyota Days 2017 gesucht!

    Fahrzeugbewerter für die Toyota Days 2017 gesucht!: Auch 2017 gibt es wieder die Toyota Days des Japan Team Augsburg. Hallo, wir, das Japan Team Augsburg, suchen Toyota-Fans die sich vorstellen...
  4. Heckklappe + Stoßstange Celica t18 gesucht

    Heckklappe + Stoßstange Celica t18 gesucht: Hallo zusammen, ich suche für meine t18 GTi eine Stoßstange und eine Heckklappe. Farbe ist wichtig und sollte weiß sein. Umlackieren lohnt sich...
  5. PDC Sensor Modellbezeichnung gesucht (Verso 2005)

    PDC Sensor Modellbezeichnung gesucht (Verso 2005): Mein neuer alter Verso hat hinten und vorne je 2 PDC-Sensoren (Park Distance Control). Natürlich wie bei alten Autos üblich ist einer defekt....