Elektrorollstuhl im Yaris Verso 1.3 Bj. 2000

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Domino, 26.12.2013.

  1. Domino

    Domino Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bekomme einen Elektrorollstuhl, den ich aber nur für Spaziergänge(fahrten) haben möchte. In meiner Wohnung habe ich einen normalen Rollstuhl. Mit anderen Worten soll er ständig in meinem Toyota Yaris Verso 1.3 Bj. 2000 bleiben. Die Aufladung der Batterien(24V) sollen über den Bordstrom kommen. Das ginge aber nur, wenn ich einen Spannungswandler 12 Volt / 230Volt nehme und an dem dann das Ladegerät für den Rollstuhl.

    Nun meine Frage: Gibt es eine bessere Möglichkeit?
    Wenn nicht, benötige ich dann eine stärkere Batterie, bzw. stärkere Lichtmaschine?
    Und wenn ja, kann ich die so einfach einbauen (lassen)?

    Ich bedanke mich im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen
    Und wünsche euch noch Frohe Weihnachten.

    Gruß
    Domino
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MG 85

    MG 85 Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Land Cruiser 300 J15 3,0 / Corolla E9 Gti 1.8 G6 / Celica TA23
    also 12V zu 24V dc/dc Wandler gibt es
    der umweg über 230V AC wäre verschwendung


    zur Batterie / Lima
    fährst du mehr kurz oder langstrecken?

    wie gross (Ah) sind die batterien vom rollstuhl?
    wie gross ist der Ladestrom des orig. Ladegeräts?
    und wie lange muss er ca laden nach einem "Spaziergang" bis er wieder voll ist ?





    zB.:

    http://www.fraron.de/dc-dc-wandler/dc-dc-wandler-12v-24v-20-ampere/a-25514508/

    http://www.ebay.de/itm/Converter-Spannungswandler-von-12V-auf-24V-150W-step-up-/271348775290
     
  4. Domino

    Domino Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    zuerst einmal vielen Dank.
    Also wenn ich mit dem Rollstuhl fahren will, dann muss ich mit dem Auto etwa 20-25 Minuten zurück legen. Teils Stadt und teils Autobahn. Das jeweils hin- und zurück. Dann fahre ich vielleicht 2 Stunden mit dem Rollstuhl. Wieviel dann der Rollstuhl verbraucht hat, kann ich leider noch nicht sagen. Auch zu der Größe der Batterien im Rollstuhl und zum Ladestrom des Ladegeräts kann ich noch nichts sagen, denn den Rollstuhl bekomme ich erst noch und wollte schon einmal im Vorfeld wissen, ob so etwas überhaupt möglich ist.
    Ich bin lediglich über den Umweg mit dem Spannungswandler 230V gekommen, da das Ladegerät ja am Stromnetz 230V angeschlossen wird.
    Wenn alles vor Ort ist, kann ich Deine Fragen beantworten.

    Gruß
    Domino
     
  5. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    der e-rolli wird zumindest gelegentlich anders aufgeladen werden müssen, würde ich vermuten.

    wenn das so wäre, was für möglichkeiten hättest du, um ihn aufzuladen
     
  6. Domino

    Domino Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    das ist kein Problem, habe eine ebenerdige Wohnung und den Parkplatz vor der Tür. Da kann ich dann die Rampe nehmen und den e-rolli in die Wohnung fahren um ihn dort aufzuladen.
    Ist mir aber einfach zu lästig und daher hatte ich an eine andere Möglichkeit gedacht.
     
  7. #6 jg-tech, 27.12.2013
    jg-tech

    jg-tech Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 1.8 Edition MultiDrive-S/ Yaris HSD Life
    ...Hallo.

    Ich denke auch, das die 2 mal 20-25 Minuten nicht reichen werden, den "Spaziergang" von 2h wieder nach-/aufzuladen. Das Laden von Bleiakkus nimmt leider etwas Zeit in Anspruch (chem. Prozess).
    Ansonsten grundsätzlich als Pufferung oder um etwas Nachzuladen, gibt es schon die Möglichkeit mit dem DC-DC Wandler (von 12 auf 24 Volt). Dieser sollte aber zum Schutz der KFZ-Batterie nur über Zündungsplus oder besser noch (wie Tagfahrlicht) über die Ladespannung der Lima aktiviert werden. Nicht das der Rolli voll aber das Auto leer ist ....;)

    Gruß Jörg
     
  8. Domino

    Domino Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hauptsächlich werden in den meisten e-Rollis Gelbatterien verbaut. Wie sieht das Aufladen da aus?

    Gruß
    Domino
     
  9. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Prius 2
    Hallo,

    so ein 12V/24V DCDC-Wandler nutzt aber nicht viel zum Laden. Da kommen in der Regel 24V raus. Die Ladespannung bei 24V Batterien liegt so grob bei 28V! D.h. mit dem DCDC-Wandler bekommst Du die Batterien nicht geladen max. bisserl gepuffert. Mal davon abgesehen, wenn ich die Kennlinie der Batterie nicht kenne bzw. nicht weiss was da ueberhaupt eine Batterie verbaut ist nehme ich lieber das Originalladegeraet. Auch wegen evtl. Garantieansprueche wenn die Batterien zu frueh schlapp machten wuerden und man nicht nachweissen kann, dass man das originale Ladegeraet verwendet hat. Such mal nach Spannungswandlern 12V 230V da gibt's z. B. hier ( http://www.solar-tronics.de/spannungswandler.html?gclid=CPrX_Jnk1bsCFUtp7AodkiMAKg ) was in allen moeglichen Leisungsklassen. Ich hab jetzt einfach mal den ersten Treffer genommen den mir Google angeboten hat. Da gibts auch andere Anbieter. Ich taete an Deiner Stelle warten bis Du die Daten von dem Ladegeraet weisst und dann einen entsprechenden Wandler raussuchen. Worauf Du achten solltest/musst, dass Du darauf achtest, dass der Wandler wirklich nur in Betrieb ist wenn du ihen brauchst. Die nehmen auch schon ohne Last einen Ruhestrom auf. Nicht dass Dir die Batterie leergelutscht wird.

    Saludos/Gruesse
    Warp
     
  10. #9 jg-tech, 30.12.2013
    jg-tech

    jg-tech Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 1.8 Edition MultiDrive-S/ Yaris HSD Life
    ...eine Gelbatterie (odr hier 2 in Reihe) benötigt noch bessere Aufmerksamkeit beim Laden.
    http://reha-service-petrasch.de/gel-batterien-tipps-und-kniffe-fuer-ein-langes-batterieleben/
    Dann solltest Du doch lieber das originale Ladegerät zum Rolli verwenden und wie mein Vorposter schon schrieb, auf einen Wechselrichter von 12 auf 230 V setzen. Da gibt es schon kompakte Teile mit 300W Leistung.
    Doch gerade bei Gel-Batterien reichen die 2x 20 Min. erst recht nicht (siehe obigen Link).

    Gruß Jörg
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Mictian, 30.12.2013
    Mictian

    Mictian Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E
    du könntest dir ggf. an deinen Yaris eine art "Aussensteckdose" anbauen!
    Wenn du von deinem Spaziergang uzum Auto zurückkommst,schliesst du den Rolli im Auto an und wenn du dann zu Hause bist Steckste den Stecker in die "Aussensteckdose" am Yaris und der Akku wird geladen dann brauchste den Rolli nciht immer in deine Wohnung fahren ..... Wenns überhaupt so möglich ist
     
  13. Domino

    Domino Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    möchte mich bei allen bedanken, :clap
    werde wohl auf die Außensteckdose zurück greifen.
    Ist wohl die beste Lösung.

    Gruß
    Domino
     
Thema: Elektrorollstuhl im Yaris Verso 1.3 Bj. 2000
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrorollstuhl

    ,
  2. toyota rollstuhl

    ,
  3. bei meinem toyota jaris verso bj.2000 wird die batterie bis 12 3 volt geladen ist das normal

Die Seite wird geladen...

Elektrorollstuhl im Yaris Verso 1.3 Bj. 2000 - Ähnliche Themen

  1. Yaris XP9 Radio tauschen

    Yaris XP9 Radio tauschen: Hallo zusammen. Ich würde gern am XP9 meiner Frau das Radio tauschen, da sie sich USB und (vielleicht) Bluetooth inkl. Freisprechen wünscht. USB...
  2. Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen

    Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen: Hallo, ich bin zwar erst seit kurzem hier angemeldet, hoffe aber schon auf Hilfe! An unserem zweitürigen RAV 4 Baujahr 2005 ist beim hinteren...
  3. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  4. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  5. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...