Elektrofahrzeuge - Thread

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von joema64, 06.03.2011.

  1. #1 joema64, 06.03.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FabiG6

    FabiG6 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla G6 Liftback
    Die Frage is halt immer nur: wie lange wird es noch dauern?
    Aber ich finde, dass sich gerade in den letzten paar Jahren doch einiges in diesem Sektor getan hat. :]
    Wenn ich da nur an die Wiedereröffnung des NUMMI-Werks durch Toyota und Tesla, an den Leaf, dieses Citroën-Peugeot-Mitsubishi-Teil, und den Ampera/Volt denke... joa, da wird bestimmt noch viel kommen :]

    Hätt ich jetzt die Wahl zwischen Prius und Ampera, würde ich mich noch für den Prius entscheiden. Warum? Ganz klar: der Preis. Zwar hat der Ampera 'nen wirklich starken E-Motor, aber erstens is er ja noch kein vollwertiger Stromer und für über 40.000 :rolleyes: - ich weiß nicht.
    iMIEV & Co. fallen da auch preislich, optisch (und auch von der Reichweite her) raus - dafür kann man die drei ganz normal kaufen (ohne spezielle Leasingprogramme, wie beim Leaf in UK) und is dabei mehr als sauber unterwegs :]

    Ich verfolge aber dieses Thema doch recht interessiert - in den 90er hat man noch drüber geschmunzelt und jetz kommen - zumindest - immer mehr Autos mit E-Motoren bzw. Hybriden in der Kompaktklasse (die vor allem ganz normal aussehen!).

    Rein elektrische "normale" Autos zu bauen, die auch noch eine hohe Reichweite besitzen und erschwinglich sind, werden wohl keine Zukunftsmusik mehr bleiben :]

    Ich bin nur gespannt, wie lang die ganze "Sprit-Lobby" noch zusehen wird...

    Jedenfalls seh' ich in den E-Flitzern mehr und mehr unsere zukünftigen Autos - was man von den Wasserstoff-Autos ja nicht gerade behaupten kann... was mir hierzu nur einfällt sind wieder die Leasingprogramme - hauptsächlich in Kalifornien (Honda FCX Clarity, Toyota FCHV-Modelle) - oder von Chevrolet in Berlin (für Unternehmen).
     
  4. quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R
    Das Thema ist schon sehr Interessant, allerdings wird eine grosse Komponente völlig ausser acht gelassen:

    - Batterien! diese sind alles andere als Umweltfreundlich, nicht in der Produktion noch in der Entsorgung

    - Stromproduktion für's Netz: Kohle, Wasser, Atom nicht sehr viel davon wird wirklich CO2 Neutral Produziert! mit Wind, Sonne etc.

    also für einen wirklichen Umweltfreundlichen Elektro Car fehlen halt auch hier die richtigen Mittel. Einen wirklichen Durchbruch könnten nur Speicher für den Strom aus komplett erneuerbaren Materialien und Stromproduktion aus erneuerbaren Energien sein.
     
  5. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Entsorung von Batterien ist ja das Thema bei Toyota. Die haben ja etwas entwickelt, wo die Batterien eben nicht entsorgt werden, sondern wieder aufgearbeitet werden.
    Bloß bevor dies eben nicht gelöst ist, sind ja reine Elektroautos kein Thema. Und das finde ich richtig. Lieber den Umweg über den Hybriden gehen.

    Ich meine wir sind ja hier ein japanisches Autoforum, aber ein bischen sollte man sich doch Sorgen machen, ob der sehr zögerlichen Entwicklungen Made in Germany. Während andere europäische Hersteller schon feste Termine für die Einführung von E-Modellen haben, siehts für Deutschland eher düster aus.
    Zudem sind in vielen Ländern Förderprogramme angelaufen , während es in Deutschland noch nicht einmal ein Thema ist. Tolle Sache!
     
  6. #5 sebastian88, 06.03.2011
    sebastian88

    sebastian88 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Aygo, Corolla e12 Kombi
    Für leute die jeden tag sehr viel Km fahren ist das noch nichts.

    Allso für mich ist das Elektroauto nichts !!!

    Außer dem muss das auto 7std oder so laden bis es voll ist.
     
  7. #6 joema64, 06.03.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    http://ww2.autoscout24.de/magazine/mz_search.aspx?article=209629

    Hab heute auf NDR SH nen Beitrag über Autarke Energieversorgung gesehen. Hier gings um Pellworm. Die Höfe betrieben Ihren eigenen Strom über Solarzellen und kleinen Windanlagen.
    Diese Windanlagen speisen Ihre Autotankstellen. Die Ladezeit beträgt max. 0,5h bei einer Reichweite von 200 km.
    Der Preis für eine konventionellem Fahrzeug an der tanke wird mit 4 Liter a 1,5€ beziffert somit 6 E. Der Preis für die eigene Stromtanke (nach Investitionen )0,30E.

    Gleichzeitig haben wir in der Gv ne Anfrage wegen Flächen- festlegungen für Windkraftanlagen. Wobei diese nicht immer die großen Off-Shore Parks oder ähnliches sein müssen. Es zeigt sich , daß auch in die Gegenrichtung entwickelt wurde nach dem Motto Kleinvieh macht auch Mist.
    Es gibt auf dem Markt jetzt Windanlagen für Einfamilienhäuser im Kleinformat, diese haben Auslegungen für die Private Stromtanke und den Hausstrom. Störende größere Schatten und Geräuschkulissen sind so eindedämmt, daß sie in Wohngebiet genehmigbar sein sollen.
     
  8. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Richtig!
    Aber, wieviele Autos fahren eben nicht die Kilometer am Tag? Ich denke in der Masse hat das Elektroauto durchaus auch in heutigen Form einen Sinn. Das es natürlich nur Sinn macht, wenn es bezahlbar ist, sollte auch klar sein. Vor Jahren gab es ja schon mal erste Vollelektroauto, die zwar gut funktionierten, aber eben zu teuer waren. Ich kann mich noch an eine Mitfahrt in einem Peugeot J5 Electrique als Busumbau erinnern. Den hatte unser damaliger Peugeothändler am Ort organisiert. Damit gab es eine (überzeugende)Runde durch die Stadt und Überland. Nur waren die Teile eben zu teuer. Auch der angebotenen 106 Electrique war einfach für die Größe zu teuer(25000 DM waren das gleube ich). Und das muss sich eben ändern.

    Für den Urlaub oder als einzigstes Auto isses nichts. Aber als City oder Zweitwagen nicht verkehrt.
     
  9. Lara

    Lara Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mein Süßer ( T27 Tec D-Cat Combi )
    Hi,
    für mich ist es leider auch nichts.....da auch ich zu viel km fahren muss und an der Straße, Parkplatz ( z.B. Arbeitsstelle ) habe ich auch keine Steckdose....
    Schau
    Lara
     
  10. quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R
    Dies ist ein weiteres Problem welches nur mit Wechsel Akkus gelöst werden kann, denn welcher Mieter hat schon Strom bei seinem Parkplatz!
    Es gibt noch viel zu Tun, packen wir's an.
    :D
     
  11. #10 TerrorKrümel, 07.03.2011
    TerrorKrümel

    TerrorKrümel Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    P8, T23 TS, GT A-L

    Toyota hat allerdings auch viel mehr Erfahrung auf dem Gebiet.
    Allerdings muss man sagen, dass sich Prius und Ampera vom Antriebskonzept her stark unterscheiden.

    Der Prius nutzt den Benziner auch als Antriebsmotor, wenn er gebraucht wird.
    Der Ampera hingegen nimmt den Spritfresser nur als Generator und treibt die ganze Zeit nur über den Elektromotor an.

    Bin auf jeden Fall mal gespannt, wie sich der überteuerte Amerikaner schlagen wird :) (Arbeite in einem Autohaus welches u.a. Opel aus Vertragsmarke hat... wird spannend :] )
     
  12. #11 joema64, 07.03.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Das ist das kleinste Problem letztenendes kommt der Strom aus der Steckdosen . Stromaufnahme und Ladezeit können angezeigt und übers Netz abgerechnet werden.

    Das eigentliche Problem ist tatsächlich der Akku muß er doch um mindestens ,um meiner Meinung nach praktikabel zu sein, 600 km Reichweite bieten, egal bei welcher Höchstgeschwindigkeit bzw, deren gefahrener Dauer. Nach einer max. Ladezeit von ner Halben Stunde sollte er dann wieder einsatzbereit sein, so daß man die Zeit als kurze sinnvolle Pause nutzen kann.

    http://www.focus.de/auto/news/new-york-usa-tesla-und-toyota-mit-gemeinsamem-e-auto_aid_529540.html
     
  13. quo

    quo Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    67' Pontiac GTO, 81' Corolla GT DOHC, 99' Corolla G6R

    wie man das anstellen will ist mir ein Rätsel, das klappt ja nicht mal beim Handy oder Laptop!


    Das die Abrechnung des Stromverbrauchs kein Problem wäre ist mir als Elektromonteur schon klar aber die Stromverteilung sehe ich als grosses Problem an. Stell Dir mal Wohnstrassen in den Städten vor, da müssten überall Verteiler Kästen installiert werden. Wie hoch ist übrigens der Stromverbrauch beim Laden?
     
  14. #13 joema64, 07.03.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Scheint ja zu gehen, aber die genauen Daten hab ich nicht. Wie gesagt NDR Bericht versuchs Anlage Pellworm.

    Und die Reichweite muß auch noch hoch, sonst brauchst Du ja 2 Tage von Flensburg nach Passau.
     
  15. #14 KleinerEisbaer, 08.03.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    um batterien zu sparen müsste man die städte/eine spur der straße mit nem stromnetzt wie beim autoscooter versorgen, oder mehr straßenbahnen bauen. ;)
     
  16. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Prius 2
    Das haengt davon ab wie schnell der wieder voll sein soll....
    Ich hab das mal grob ueberschlagen. Der Akku muesste fuer 200km Reichweite eine Kapazitaet im Bereich von 20kWh - 25kWh haben.

    Ich glaub kaum, dass das unser Stromnetz verkraften wuerde, wuerde man jetzt die E-Autos flaechendeckend einfuehren
     
  17. #16 joema64, 08.03.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Prinzipell bin ich ja immer noch für individuellen Kleinschienenverkehr.

    Sitzt eh meist nur einer in soner Blechbuchse will man zusammenlos wird nur Seitlich / hinten angedockt. :D
     
  18. #17 MeisterLeder, 08.03.2011
    MeisterLeder

    MeisterLeder Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    erstens das, und zweitens wird es mit dem steigenden Anteil an elektroautos auch zwangsläufig eine Steuer auf den hierfür verwendeten Strom geben, oder, der Realisierbarkeit halber, strom einfach noch teurer. alles andere währe erstens entgegen allen gepflogenheiten der politik und zudem auch ganz massive wettbewerbsverzerrung!!!

    aber jetzt mal ganz ehrlich...
    ...wollt ihr echt elektroautos fahren??? also e85 etc alles gut, aber elektromotoren??? nenenen:gaehn
     
  19. #18 joema64, 08.03.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Klar e motoren beschleunigen schneller. :D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gyvermn, 08.03.2011
    gyvermn

    gyvermn Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris 1,6-l-Valvematic
    in einem Thread über alternative Antribe habe ich das gleiche schon geschrieben.
    Kleine E-autos mit 100km reichweite, leichte bauweise, kurze ladezeiten.
    und als 2. wagen dann einen Kombi oder Van für lange Urlaubsfahrten, großeinkäufe usw.

    die hälfte aller Autofahre sitz allein im Auto und fährt tägliche strecken von < 80km. da reicht ein "Aygo E" mit Alu Karosse, kleinem E-Motor 25KW. 110 - 130 km/h spitze. dann reichen auch relativ kleine Akkus, so dass ich auf ein Gewicht von < 850kg komme. dann lässt ich auch die Reichweite von 100km realisieren.
    Zum Thema Laden, wurde ja schon gesagt: die stellplätze müssten mit intelligenten Stromzählern ausgerüstet werden. die müssen erkennen (über z.b. internet - IPv6 ;) ) wann gerade ein Strom überschuss herst (Starker Wind, Sonne, oder einfach geringer Nachtverbrauch) und dann anfagen zu laden. damit gleich sich der Strombedarf aus, und evtl kann man das sogar noch über Variable Tarife optimieren.
     
  22. #20 HeRo11k3, 09.03.2011
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Da reicht allerdings auch ein Elektro-Roller, dessen Akku kann man meist noch in die Wohnung mitnehmen zum Laden, braucht also nichtmal extra Ladeplätze. Wenn die Dinge nicht so arschteuer gewesen wären und für "PKW-Führerschein" als Neuzulassung nur 45km/h dürften, hätte ich mir letztes Jahr einen gekauft statt meinem gebrauchten Zweitakter, der immerhin 50km/h fahren darf und das manchmal auch schafft.

    Seitdem fahre ich den Kombi eigentlich nur noch auf Langstrecke (>100km) und wenn ich tatsächlich ein großes Auto brauche. So wie heute - Backofen, Ceranfeld, zwei Oberschränke, zwei Unterschränke, Spülbecken, zwei Arbeitsplatten (auf dem Dach) und noch fünf Leute (Fahrer eingeschlossen) im Auto.

    Eigentlich könnte ich mir für solche Einsätze bald jedes Mal ein Auto mieten...

    MfG, HeRo
     
Thema:

Elektrofahrzeuge - Thread

Die Seite wird geladen...

Elektrofahrzeuge - Thread - Ähnliche Themen

  1. F1: Der allgemeine 2017ner Thread!

    F1: Der allgemeine 2017ner Thread!: Die Termine... 01. [IMG] Australien / Melbourne 26. März 2017 06:00 Uhr MEZ 02. [IMG] China / Schanghai 09. April 2017 08:00 Uhr MESZ 03. [IMG]...
  2. GT Masters: Der allgemeine 2016er Thread!

    GT Masters: Der allgemeine 2016er Thread!: Glückwunsch zum Treppchen!!! (Y)
  3. F1: Der allgemeine 2016er Thread!

    F1: Der allgemeine 2016er Thread!: Australien-GP: 108 Tage und 9:38:10 Stunden bis zum 1. Freies Training :sleep
  4. Nochn Thread zum T27 D-CAT. Bremsverschleiss.

    Nochn Thread zum T27 D-CAT. Bremsverschleiss.: Hab ca. 55000 runter. Was habt ihr bis dato gwechselt? Ich noch nix. Ich will die Beläge runterfahren bis Ende. Ich hörte beim T27 geben...
  5. Diskussions-Thread: Gewindefahrweke und Bremsanlagen mit satten Rabatten

    Diskussions-Thread: Gewindefahrweke und Bremsanlagen mit satten Rabatten: Hallo! es hat wieder begonnen! alle Fragen zur aktuellen Aktion bitte hier rein :)...