Elektro Auto

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von imperator2oo8, 06.09.2015.

  1. #1 imperator2oo8, 06.09.2015
    imperator2oo8

    imperator2oo8 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Corolla E12 bj05 facelift /AYGO´08
    Hallo forumsgemeinde,kürzlich hatte ich die Chance durch eine aktion von Renault 48h lang ein elektro Auto probezufahren !
    Was soll ich dazu sagen.. jeder der die Chance bekommt sollte mal testen wie es ist e Auto zu fahren.
    Es gab 3 Renault modelle zur Auswahl...aus optischen gründen habe ich mich für den ranault ZOE entschieden.
    Ausstattungs technisch hatte er ALLES!
    Stand Heizung/Klima zeitgesteuert,tempomat,ecomodus,navi,luft filter,2 verschiedene duftpatronen,
    Messung der aussenluft quallität,ansage des wetters und sprachsteuerung,automatische verriegelung bei entfernen vom Fahrzeug usw.
    Vom fahren her top! mit seinen 88ps geht er schon gut ab und wie es nunmal bei e Motoren ist, ist die Leistung sofort da! Er lässt sich fahren wie ein Automatik,was aber auf jeden fall gewöhnungsbedürftig scheint ist das die Motorgeräusche fehlen...damit im verkehrsberuhigten Bereich die menschen nicht überfahren werden ertönt
    bis 30km/h ein Raumschiff ähnelndes geräusch :-)
    Viele fragen immer nach der Reichweite,aber das ist schlecht auszumachen, da er zb bei bergabfahren oder rollen lassen etwas Leistung regeneriert,aber im schnitt würde ich sagen 150-180km...also für den stadtgebrauch top!
    Die komplett Ausstattung ist für ca 17000 zu haben.
    vielleicht baut Toyota ja auch mal ein e Auto..denn dann könnte es höchst intressant werden;-)
    Ich hoffe der beitrag ist für den einen oder anderen aufschlussreich gewesen...
    Bilder lade ich auch ebend hoch...
    Fragen erwünscht...
    MfG

    aew.jpg awe.jpg au.jpg ai.jpg ap.jpg ar.jpg ae.jpg
     
    Cybexx gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sXe

    sXe Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    ST205, T18C, wanted FT86 Hybrid
    Danke für deinen Bericht. Optisch gefällt mir der Zoe auch, aber er hat wie alle E-Autos ein Reichweitenproblem. Klar ist die Reichweite für den reinen Stadtverkehr ausreichend, aber gerade die Leute in der Stadt haben aufgrund ihrer Wohnsituation i.d.R. kaum Lademöglichkeiten.

    Ein Yaris-Hybrid ist von Größe/Ausstattung/Leistung/Preis vergleichbar mit dem Zoe, verkauft sich aber sehr viel besser. Das liegt sicherlich daran, dass man mehr Reichweite und einfachere Energiezufuhr (Tanken) hat.

    Toyota hat dem batteriebetriebenen E-Auto bereits vor einigen Jahren abgeschworen. Reichweite (Batteriekapazität) war der Hauptgrund. Und mit der Erfahrung von 8 Millionen Hybriden sollten sie wissen, was sie tun.
    Ich kenn die Werte vom Zoe nicht, aber im Tesla S wiegen die Batterien allein fast 600kg. Das ist ein halbes normales Auto. Selbst wenn sich die Technik da weiter entwickelt, kommt da auf absehbare Zeit nix bei rum, was kostenmäßig im großen Maßstab Käufer anzieht.
     
  4. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Verfolge auch schon die ganze Zeit den Markt. Das Problem sind die Akku kosten im Moment noch ganz klar. Wenn man sieht das alleine beim Tesla S der Akku ca. 45000 Euro kostet. Eine Kollege von mir hat den Tesla S P85D probegfahren war begeistert aber mit ein paar Extras sind das auch 117k Euros. Die Reichweite fällt dann auch realistisch betrachtet im Winter und etwas Spass auf 300 km. So jetzt zu den Problemen nicht jeder parkt in der Garage wo es Strom hat ... Was macht der Strassenparker ?
    Wie sieht die Zukunft aus meinetwegen in 20 Jahren wenn mehr E-Autos fahren was sagt unser Stromnetz zu der Abendlichen Ladeorgie ? Und wird der Strompreis zum Laden zum Schluss der gleiche sein wie er jetzt ist ?
     
  5. #4 imperator2oo8, 07.09.2015
    imperator2oo8

    imperator2oo8 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Corolla E12 bj05 facelift /AYGO´08
    der zoe Akku wiegt 240kg...das mit dem laden passt mir auch nicht...wenn man eine Garage mit einer 400V dose hat ist es ok....aber wer hat das schon?
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    die hybridlösung wie sie von toyota und honda derzeit angeboten wird ist in jedem fall die bessere lösung für die praxis. man muss sich ja über nichts gedanken machen im vergleich zu einem "normalen" auto.

    trotzdem ist aber dieser zoe ne tolle weiterentwicklung, und mit bald 200km hat er zudem eine recht gute reichweite.

    aber es ist halt immer noch ein versuchsauto...

    ...zudem muss man den akku mieten, was für wenigfahrer so um die 70 euro im monat kostet. dafür bekommt man rund 50l sprit. der yaris hybrid verbraucht laut spritmonitot unter 5l/100km. man kann mit dem geld für die akkumiete also rund 1.000km mit nem yaris hybrid fahren.

    die akkumiete kann aber auch schnell teurer werden (wenn man mehr fährt).

    so interessant ich den zoe finde, kaufen würde ich keinen.
     
  7. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Konnte schon Zoe und auch die Wasserstoffkiste von Toyota fahren. Alles was vorne keinen Verbrenner hat ist im Komfort einfach eine ganze Klasse besser. Die Reiweiten sind auch ok als Zweitwagen.
    Beim Zoe ist das Problem die Batteriemiete die kommt ja noch dazu. Der beste Wagen am Markt ist für mich aber der Leaf, gute Reichweite und ausgereifte Technik zu einem guten Preis.

    Ich hab 7 KW auf dem Dach liegen und wenn die Kisten billiger wären hätte ich längst einen. Die Infra ist für uns in der Umgebung perfekt.

    Sushi
     
  8. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Wirklich rechnen wird es sich erst wenn Strom billig und Kraftstoff extrem teuer wird.
    Auch für mich wäre ein E-Auto fast schon ideal. Knapp 8km Arbeitsweg einfach und eine eigene Garage. Der Stromanschluß ist kein Problem.
    Aber derzeit sind die Autos einfach zu teuer. Und das Batterieproblem bleit. Und ein bischen (fürchte ich) sind die mit Elektronik vollgestopften Kisten beileibe nicht mehr so billig im Alter zu fahren wie es noch die E-Autos der letzten Generation konnte. Stichwort Peugeot 106 Electrique oder Citroen Saxo Electrique. Lediglich die Batterien sind da zu beachten. Der Rest ist wohl kein Problem.

    Toyota hat dem EQ abgeschworen. Aber nicht dem E-Antrieb.
    Der Mirai ist ja quasi ein E-Auto was halt seinen Strom onboard produziert.
    Und das macht die Sache ja nochmals teurer.

    Und ich kenne zwar eure Strompreise nicht, aber ich finde schon das der durchaus teuer ist. Man kann auch ziemlich sicher sein das bei einer nennbaren Anzahl von E-Autos auch da eine neue Stromsteuer für Mobilität kommt. Gerechterweise muss man ja sagen das schon kaum Steuern fällig werden und man das dann quasi machen muss. Die Straßen sind ja höherer Abnutzung ausgesetzt. Damit wird es wieder ein gutes Stück teurer.
    Und nochwas, solange man wirklich bei fast jeder Möglichkeit laden muss...da ist das Konzept nicht massentauglich. Wobei man sich da natürlich fragen muss ob es das soll.
    Ein sauberer und wirkliche sparsamer Toyota Hybridbenziner ist auch nicht für Jeden die Lösung.
     
  9. #8 Hagbard23rd, 08.09.2015
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Danke für den Bericht! Klingt spannend!

    Auch wenn ich mit meinem Mitsu nicht unbedingt wie ein Öko wirke ?(, ich bin E-Auto Fan!

    Da ich studium und beruflich bedingt viel mit eAutos zu tun hatte bin ich auch schon einige Modelle (rein e und Hybrid) gefahren. Von einem selbst umgerüsteten eSmart, einigen Modellen von German eCars (Stromos & Cetos), BMWs, Teslas und komplette Eigenentwicklungen.

    Wenn man allein vom lautlosen Fahren und der Kraftentfaltung ausgeht. Ich find es genial.

    Wobei es auch immer auf den Einsatzzweck ankommt. Für jemaden der vielleicht ein Solarcarport zuhasue hat oder wie Sushi ne große Photovoltaik Anlage auf dem Dach hat und den Wagen nur fürs tägliche pendeln nutzt ist es perfekt. Oft ist es doch so, dass viele Familien eh zwei Autos haben. So kann man im Notfall für weite Strecken einen Verbrennenr nutzen. Fürs tägliche pendeln nen Stromer.

    Das größteProblem was ich sehe ist ebenfalls die Entwicklung in der Akkutechnologie ist im Moment einfach noch zu teuer ist. Außerdem könnte die Infrastruktur für e Fahrzeuge in Deutschland deutlich besser sein. Da muss man nichtmal in dei USA oder so sondern einfach nur mal zu den Nachbarn nach Holland oder Belgien schauen. Da sieht man an jeder Ecke Ladestationen. Und dementsprechend auch wesentlich mehr Hybriden und Stromer im Straßenbild. Teslas fahren dort als Taxen! Auch den Prius und Ampera sieht man überall dort.

    Ich denke auch, man muss dem ganzen noch Zeit geben. Sobald die Akkutechnologie ausgereifter ist (un die Autos erschwinglicher werden ;-) ) würd ich mir gernen nen Stromer in die Garage stellen (am liebsten einen Tesla S :D
     
  10. #9 imperator2oo8, 08.09.2015
    imperator2oo8

    imperator2oo8 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Corolla E12 bj05 facelift /AYGO´08
    Ich denke auch das dass ganze noch etwas zeit braucht...
    Am WE hab ich auch erfahren das Renault einer der wenigen ist bei denen man eine Batterie miete zahlt,das ganze wurde auch nur ins leben gerufen damit der einstiegspreis erschwinglich bleibt...
     
  11. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Das mit der Miete haben viele. Nur bei den meisten kannst du den Akku halt kaufen.

    Ich hoffe das doch noch eine Förderung kommt. Da ich Neuwagen ansonsten ablehne. Naja warten wir mal ab.
     
  12. #11 Martin86Sup, 11.09.2015
    Martin86Sup

    Martin86Sup Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.09.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Supra
    Also ich kann optisch irgendwie gar nichts damit anfangen :) Aber ein Bekannter ist auch auf den Zug aufgesprungen, aber als reines Stadt-Auto .. da gibt es das Reichweitenproblem nicht so unbedingt. Der ist relativ zufrieden
     
  13. Otto54

    Otto54 Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Bei mir in der Gegend fahren auch schon einige Elektroautos herum. Optisch sind sie nun noch kein Highlight, aber da sie umweltfreundlich sind, wollte ich auch mal mit einem fahren. Wie soll man sonst mitsprechen können?:D Es fährt sich nicht schlecht, aber es ist für Gegenden gedacht, wo man auch die Möglichkeit hat, dieses Auto schnell mal aufzuladen. Lange Strecken, so wie ich sie jeden Tag zurücklegen muss, schafft dieses Auto nicht......noch nicht. Die Akkus halten einfach nicht lange durch. Demzufolge muss man sich auch immer in dem Umfeld aufhalten, wo man diese Ladestationen findet und dadurch ist man, doch auch sehr eingeschränkt. :wtf
     
  14. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    Naja, dass die Akkus nicht Ultra lange halten, stimmt schon, aber die meisten E-Autos haben mehr als 100km Reichweite. Das sollte zumindest im urbanen Umfeld reichen (mir würde es reichen, verlasse den 20km Radius um unsere Stadt seltenst). Das Haus nebenan hat Ladestationen, allerdings weiß ich nicht für welches Auto, sind ja nicht einheitlich...
    Für Strecken die länger als 100km sind fällt alles außer ein tesla eigentlich raus, wir sind letztens mit 120km restreichweite auf eine 120km lange Strecke aufgebrochen, weil wir keine Lust hatten teuer zu tanken, das war sehr stressig, vor allem weil wir am Ende 15km Umweg fahren mussten und ab 30km der BC nur noch "---" angezeigt hat... Also die Norm dürfte das nicht sein, das würden meine Nerven nicht aushalten.

    Aber wie das so ist, früher gab es Handys, die alle 3 Wochen mal an den Strom mussten, heute rennt man von Steckdose zu Steckdosen, man muss wohl irgendwann mit der Zeit gehen.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Sgt.Maulwurf, 22.09.2016
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Ich fahre jeden Tag 125km. Da würde ein e-Auto mit angegebenen 200km Reichweite ja ausreichen. Das Problem ist ja, wenn man im Stau steht und die ganze Zeit Heizung und Radio laufen. Da saugts doch schnell den Akku leer ohne, dass man weit kommt.
    Für meine Position bin ich da noch skeptisch ob sich das momentan für mich lohnen würde.
    Da mein Starlet kaum was kostet in Steuern und Versicherung und ich gut mit 6L auskomme denke ich da eh noch nicht drüber nach.

    Interessant zu testen wäre es aber mal.
     
  17. #15 Hagbard23rd, 22.09.2016
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Für solche Fälle haben moderne E-Fahrzeuge wie z.b. der i3 oder der Ampera einen Range extender... ein kleiner Verbrenner der im Notfall die Batterien wieder nachläd...
     
Thema:

Elektro Auto

Die Seite wird geladen...

Elektro Auto - Ähnliche Themen

  1. Neues Auto, aber welcher Motor?

    Neues Auto, aber welcher Motor?: Moin, ich will mir demnächst ein neues Alltagsauto zulegen. Die Celica macht zwar Spaß, aber im Alltag ist sie doch zu unpraktisch. Allerdings...
  2. Meeting für die Oldtimer (nicht Auto) am 23.07.

    Meeting für die Oldtimer (nicht Auto) am 23.07.: Seit einige Zeit ist die alte Truppe aus dem Forum dran, um mal wieder ein Treffen zu machen, wie es früher war. Da Celinator am 23.07. am Ring...
  3. Neues auto!! Corolla weg...YARIS Willkommen ;-)

    Neues auto!! Corolla weg...YARIS Willkommen ;-): :DJippi am kommenden Donnerstag ist es so weit der Corolla muss leider gehen...der Aygo bleibt und der neue Yaris kommt :hurra Hat da jemand...
  4. Welche Nummer auf der Antriebswelle besagt in welches Auto diese passt?

    Welche Nummer auf der Antriebswelle besagt in welches Auto diese passt?: Hallo Leute, habe das Problem das ich leider die falschen Antriebswellen für meinen Toyota Corolla e12 (2.0 D4D - 116 PS) gekauft habe. Der...
  5. 2020 wird jedes 3. Auto Online verkauft ?!

    2020 wird jedes 3. Auto Online verkauft ?!: Hallo, was meinst ihr ? Hier die Quelle zur These aus der Überschrift :...