Einspritzdüsen Corolla 2.0 DXL

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von i_am_a_berliner, 11.01.2005.

  1. #1 i_am_a_berliner, 11.01.2005
    i_am_a_berliner

    i_am_a_berliner Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal ne Frage, woran erkenne ich ob eine bzw. mehrere meiner Einspritzdüsen bei einem 94er Toyota Corolla 2.0 DXL defekt sind?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toyo Tom, 11.01.2005
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Von außen so ohne weiteres nicht es sei denn der Motor zickt schon richtig rum.Eine Düße kann Tropfen,zu früh oder spät offnen,schlechtes Spritzbild haben verrußt oder ausgeschlagen(Dichtkegel) sein.Was ist denn dein Problem?

    Gruß Tom
     
  4. #3 Schuttgriwler, 12.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Wäre sinnvoll, wenn Du mal den km Stand dazuschreiben würdest und Fahrzeugalter.

    Einspritzdüsen drückt man ab und schaut am Spritzbild und an der Form des Strahls, ob sie defekt sind.
     
  5. #4 martin@st165, 12.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Du hast doch einen Diesel.
    Läuft das da nicht über die Dieselpumpe?

    Oder ist das bei deinem anders?
     
  6. #5 Schuttgriwler, 12.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Sprich deutsch :D
     
  7. #6 martin@st165, 12.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Was ist da nicht deutsch ?( :P
     
  8. #7 Schuttgriwler, 12.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Wen sprichst Du an ? Was willst Du mit der Frage bezwecken ? Ich verstehe Deinen Sinn der Frage nicht, auf was beziehst Du Dich ? Auf den defekt ? Auf die Prüfmethode ? Deine Frageformulierung ist nicht verständlich.
     
  9. #8 martin@st165, 12.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Achso.
    Ein Diesel hat doch genaugenommen keine Einspritzdüsen.
    Die Spritmenge und der Einspritzzeitpunkt wird durch die Dieselpumpe geregelt.

    Wenn also an einem Zylinder kein Diesel kommt, ist die Pumpe hinüber.
    (Ausser die nachfolgenden Leitungen sind verstopft, aber her unwahrscheinlich)

    Ich bin mal nicht so mit der Technik eins Diesels bewand, aber ich denke so müsste das stimmen.
     
  10. #9 Schuttgriwler, 12.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    1: Doch hat er. Diese schließen per Federkraft zu und der mit hohem Druck (zwischen 120 und 1200bar bei den ersten TDI von VW) hingepreßte Diesel öffnet die Federn und dadurch wird der Diesel fein zerstäubt, ansonsten würde er geradeso herauströpfeln und nicht in der heißen komprimierten Luft zünden. Deswegen ist ein Diesel ein "Selbstzünder"

    2: Ja. Aber eben die Düse widersteht dem Druck, bis die Federkraft überwunden wird.

    3: Davon hat der Ursprungsautor nichts geschrieben, daß nichts kommt ist aber dann wahrscheinlich daß ein defekt in der Pumpe vorliegt. Spritzversteller, Hubkolben etc.

    4: Informiere Dich und baue mal eine Einspritzpumpe auseinander :D
     
  11. #10 martin@st165, 12.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Danke, wieder was gelernt!

    Ich glaub, das mit dem zerlegen der Pumpe werd ich mal machen müssen.
     
  12. #11 i_am_a_berliner, 13.01.2005
    i_am_a_berliner

    i_am_a_berliner Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    also, vielen dank für eure bisherigen beiträge.
    bei mir handelt es sich um einen corolla der 06/94 zugelassen wurde und jetzt rund 162000 km laut tacho runter hat.
    das problem ist, wenn ich gas gebe (insbesondere langsam gas gebe) ruckelt er, aber wenn ich kurz vom gas gehe und dann nen bissl doller drauf trete dann läuft er okay. so habe ich den eindruck das eine oder mehrere einspritzdüsen "hängen".
    außerdem enstehen bei hoher umdrehung (autobahnfahrt) sehr viel abgase (schwarz).
    aus diesem grunde wollte ich wissen ob die einspritzdüsen daran schuld sein könnten?!?
     
  13. #12 martin@st165, 13.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Wann ist der Zahniehmen fällig?

    Lass doch mal die Steurezeiten überprüfen.
     
  14. #13 Schuttgriwler, 13.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Also eines vorweg: Laß bloß die Finger von den plombierten Schrauben weg ! Die dürfen NIEMALS verstellt werden !!!

    Schwarzer Ruß bei hoher Drehzahl ist ein Anzeichen für Luftmangel bei der Verbrennung.

    Lufi ist sauber ? Kraftstoffilter sauber ? Wie alt ? Putzlappen im Ansaugtrakt vergessen ? :D

    Bevor Du irgendwas dran machst, gib ihn lieber zum Motorenfachbetrieb, der Einspritzdüsen abdrücken kann. Es gibt für alle Düsen diverse Einzelteile die zwischen 0,64€ und 3€ kosten. Eine Düse selbst 72€, mit Düsenhalter 160€.

    Hat die Einspritzpumpe was, kann es richtig teuer werden, da Du erstmal einen Spezi finden mußt, der Dir die macht. Eine neue kostet 2000€.

    Aus eigener Erfahrung rate ich Dir mit MAXIMALER Intensität davon ab, an der Einspritzpumpe rumzufummeln. Ich hatte letztes Jahr einen NP70 (Starlet Diesel), wo ich die Einspritzpumpe abdichtete und dann wegen der Wasserpumpe nochmals ausbauen mußte. Danach sprang der Wagen nicht mehr an und die Pumpe föderte nicht mehr.

    Selbst ein Kollege von mir, der "Spezi" ist, konnte nicht helfen.

    Treffe Deine Entscheidungen mit Sorgfalt und Ruhe und versuche noch die Fragen weiter oben zu beantworten.
     
  15. #14 martin@st165, 13.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Ich meinte natürlich die Steuerzeiten vom Zahnriehmen!

    Dennis hat da schon recht, besser machen lassen.
    Ich hab mal eine Pumpe von eoinem Nissan Sunny überholen lassen, hat mich 250 Euro gekostet.
     
  16. #15 carthum, 13.01.2005
    carthum

    carthum Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, erstmal Luftfilter angucken und vielleicht prophylaktisch Dieselfilter wechseln. Wenn das nicht hilft - so blöde das klingt - ist es vielleicht besser, so weiter zu fahren oder sich einen "neuen" 2.0er zu holen (wenn es sich tatsächlich um die Pumpe handelt). Ist denn der Spritverbrauch höher oder die Fahrleistungen eingeschränkt?

    Zum Rußen: Der Diesel leidet bei hohen Drehzahlen generell unter Luftmangel. Auf der AB fahre ich auch mit schwarzer Wolke ;)
     
  17. #16 martin@st165, 13.01.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Das kann aber auch an zuviel Sprit liegen.
     
  18. #17 Schuttgriwler, 13.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Die alten Vorkammerdiesel haben in der Einspritzpumpe nur nen Drehzahlabhängigen Fliehkraftversteller, sonst nichts. Die können schon etwas rauchen, aber wenn es richtig fett hinten raus kommt, stimmt was nicht.
     
  19. #18 carthum, 13.01.2005
    carthum

    carthum Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß ja nicht, wie stark das Rußen im vorliegenden Fall ist. Das Empfinden dahingehend ist auch verschieden. Was der eine als "massenhaft" bezeichnet, sieht der andere noch als normal an. Mal abwarten, was der Berliner schreibt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 i_am_a_berliner, 18.01.2005
    i_am_a_berliner

    i_am_a_berliner Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    also, meinen zahnriemen habe ich letzten sommer (vor ca. 35000 km) bei toyota wechseln lassen. ich gehe mal von aus, dass man diese fehlerquelle ausschließen kann.
    genauso kann ich lufi und kraftstofffilter ausschließen, alles i.o.!
    ob das mit dem rußen zu extrem ist, keine ahnung habe noch keinen anderen 2.0er dxl gesehen bzw. gefahren.
    spritverbrauch liegt im mom zwischen 5.7l und 6.5l. mit den fahrleistungen habe ich schon den eindruck, dass da nen bissl was fehlt. ist aber nur ein subjektives gefühl!
    freue mich schon auf weitere tips
     
  22. #20 Schuttgriwler, 18.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Du wirst auch nicht viele sehen, denn es wurden nur wenige verkauft.

    Der Verbrauch ist OK.

    Logisch fehlt da "was": Du hast einen Vorkammersaugdiesel und keinen D4D.

    Ich denke Dein Motor hat gar nix, und Du bildest Dir das nur ein mangels Erfahrungswerte.
     
Thema:

Einspritzdüsen Corolla 2.0 DXL

Die Seite wird geladen...

Einspritzdüsen Corolla 2.0 DXL - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...