Einfahren ??

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von MDessi, 04.06.2002.

  1. MDessi

    MDessi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2002
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bekomme morgen meinen neuen Rolla Combi D4-D :)

    war heute morgen nochmal kurz beim Toyhändler, und hab mal gefragt ob das einfahren einer neuen Karre eigentlich noch notwendig ist und wenn ja wie.

    tja, der Chef meinte auf jeden Fall einfahren aber kein Vollgas geben. Der Meister meinte, nö braucht man bei den neuen Kisten heutzutage nicht mehr.

    was ist den jetzt richtig ?(

    Gruss Martin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Guest

    Die Motoren laufen im Werk schon ich glaub 500 oder 1000 km. Ausserdem ist der Herstellungsprozess wesentlich präziser geworden, als er es damals war. Deswegen hat schonendes Einfahren zumindest nicht mehr so hohen Einfluss auf Haltbarkeit des Motors, wie es früher einmal war.

    Dennoch gibt es im Zylinder noch feine Unebenheiten, die sich erstmal wegreiben müssen und es bildet sich während des Einfahrens eine Stufe im Zylinder (keine Ahnung wie ich das erklären soll).

    Also trotzdem die ersten 1500 km schonend fahren, nur 3/4 Gas und selten höhere Drehzahlen. Aber auch nicht übertreiben (also untertourig fahren), da sonst der Motor nie seine volle Leistung erreichen wird.

    Die anderen mögen mich bitte wie immer korrigieren.
     
  4. #3 Holsatica, 04.06.2002
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Hi!<br />Naja,da streiten sich alle drum!Der Eine sagt so,der andere so! ;) 10KFZ-Meister und 11 Meinungen!

    <br />Wenn´s mein Auto wäre und ich den noch 200000Km oder mehr fahren möchte,dann würde ich einfahren.<br />Wenn ich die Karre allerdings nach 3-4Jahren mit 80-100000Km wieder abgebe,dann wär´s mir egal,ob ich den einfahr oder nicht.
     
  5. #4 -=efco=-, 04.06.2002
    -=efco=-

    -=efco=- Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2001
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    Ein Einfahren wie früher einmal ist nicht mehr notwendig. Ich würde den Motor die ersten 1.500 km nicht unbedingt ständig unter Volllast fahren und gerade im kalten Zustand nicht über 3500 upm bewegen (bringt ohnehin nix beim Serien D-4D). Aber wenns denn mal sein muss und der Motor Betriebstemperatur hat kannst du den auch mal ordentlich aufziehen. Nur keine Sorge – hab ich bereits bei 2 D-4D Motoren gemacht und die schnurren wie ein Kätzchen und brauchen keinen Tropfen Öl :D
     
  6. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Efco überleg mal wie lange gerade Du ein Auto bisher gefahren bist, Du würdest nie merken wie sich ein Auto auf Dauer verhält, weil Du es gar nicht so lange fährst ;) <br />Du hast doch mit 21 schon den dritten (?) Wagen, zwei davon Neuwagen, wie willst Du das beurteilen?
     
  7. #6 -=efco=-, 04.06.2002
    -=efco=-

    -=efco=- Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2001
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    Jo stimmt schon. Ich gebe aber nur das wieder was mir gesagt worden ist zu diesem Thema – von 2 verschiedenen Händlern und Werkstätten. Es wird ja heute nicht mal mehr nach den ersten 1.500 km das Öl gewechselt, sowie früher – eben weil die Motoren unter ganz anderen Bedingungen gebaut werden. Meinst du ich hab mir keine Sorgen gemacht?

    Grad bei nem modernen Diesel musst du aufpassen, sonst sauft der Öl ohne Ende (siehe TDI).
     
  8. #7 -=efco=-, 04.06.2002
    -=efco=-

    -=efco=- Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2001
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    0
    P.S: Mit 18 wars ein Golf II, mit 20 ein Corolla E9, mit 21 ne Celica T18, mit 22 ein Avensis und mit 23,5 nochmal ein Avensis :D
     
  9. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    na ja, da ich schon seit 26 jährchen auto fahre und darunter auch etliche neue waren, kann ich bestätigen, dass das einfahrverhalten der motoren und getriebe sich schon enorm verändert hat. die fertigungstoleranzen sind heutzutage schon gegen null, die motoren haben gelaufen, auch unter belastung. trotzdem kann es net schaden, den wagen so zu bewegen, dass die teile sich aufeinander einlaufen können. nicht nur motor und getriebe, sondern auch kardan und diff bzw. antriebswellen. und dann die belastung stufenweise erhöhen. ganz wichtig für diesen vorgang ist fleißiges schalten, um den antriebsstrang an verschiedene belastungen zu gewöhnen.
     
  10. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Dennoch findet sich auf der Castrol Homepage sogenanntes Castrol 20W20 Einfahröl....wer braucht das noch, oder wird das vielleicht bei Motoren verwendet die komplett revidiert wurden (Übermaßkolben etc) ?
     
  11. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    so ist das. einfahröl wird nur während der ersten 1000 km bei revidierten motoren eingesetzt. es ist dünner und aufnahmefähiger als normales öl und muss nach 1000 km raus, damit die abriebteilchen mit entfernt werden. deshalb mussten die fz. früher bei 1000 km in die werkstatt, um das öl zu wechseln. ich glaube, bei einigen wenigen fz. und motorrädern ist das heute noch so
     
  12. Gast

    Gast Guest

    ...sehr Interessant,was man so liest.<br />Ich denke mal, das die heutigen Motoren schon sehr "robust" gegen "Einfahrfehler" sind.<br />Aber es kommt auch eher auf das Fahrzeug an.Bei einem 60 PS Corsa zum Beispiel kannst weniger falsch machen als bei einem Leistungsstärkerem Turbo-Moter...den kannste wohl eher "schlechter" Einfahren.

    Also, ich kann nur sagen: PIANO!<br />Also lass dir die ersten 1500km Zeit, keine Vollast fahren, einfach den Motor "schonend" einfahren....DAS kann NIE schaden!

    Ich für meinen Teil hab meine Celi sehr schonend eingefahren und nie hochgedreht, wie man das bei diesem hochgezüchtetem Motor machen kann....erst nach 4000km bin ich über 4000 Umdrehungen gegangen....und später weiter...<br />Geschadet hats nix, Karre läuft wie Sau und schnurrt -wie oben schon erwähnt- wie ein Kätzchen... <br /> :D
     
  13. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    das einfahren bestimmt nicht die langzeithaltbarkeit eines motors! einzige auswirkung wäre ein fressen und das sollte man auf jeden fall vermeiden!

    vielmehr bestimmt das einfahren die leistungsgrenze des motors. die angesprochene stufe stellt später ein unüberwindbares hindernis dar. also muss man diese so hoch wie möglich setzen.

    wer jetzt im 5ten vollgas über die bahn fegt wird evt. fressstellen erzeugen, aber die stufe bleibt wegen dem hohen drücken über dem kolben relativ weit unten. besser ist es ab und an mal den ersten oder zweiten gang bis an den begrenzer gehen zu lassen. nur ganz kurz, um den span zu brechen. durch den geringen fahrwiderstand in den unteren gängen zieht die fliehkraft den ganzen kurbeltrieb auf seine maximale länge und es ist später keine stufe im weg...
     
  14. Gast

    Gast Guest

    @Kurzer: Genau das wollt ich erklärt haben. ;)
     
  15. #14 Speedsta, 04.06.2002
    Speedsta

    Speedsta Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    6.070
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Highlander Hybrid + 4-Runner
    Also ich machs eigentlich immer nachm gleichen prinzip. bis betriebstemp nie über 3500-4000 touren (je nach fahrzeugtyp) und wenn mal die temp erreicht ist isses scheiss egal obde dann ab und zu mal das pedal durchtrittst. wurde mir sogar von toyo EMPFOHLEN - von zeit zu zeit IN DER EINFAHRTPHASE dem pferd die sporen zu geben! hab da nämlich mal nachgefragt, denn mein händler sagte auch, einfahren? nö, temp und los gehts. meiner läuft jetzt seit 04.01.00 mit 86'km und nur ein bekanntes problem, wofür der wagen sicherlich nix kann :(
     
  16. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    das eine schließt das andere doch net aus. verzichtet nur auf vollgasarien während der ersten km, dann ist doch gut...
     
  17. #16 SilverVensis, 04.06.2002
    SilverVensis

    SilverVensis Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2002
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Na dann will ich mal meine Erfahrungen auch zum Besten geben. Wir (mein Dad und ich) fahren eigentlich die Autos bei uns immer ein.<br />Wir habens immer so gemacht, bis der Motor auf Temperatur ist nicht soo extrem aber dann ruhig mal raufziehen. Und zwar so wir kurzer schon erklärt hat. In den niedrigen Gängen (2,3) einfach mal den Gang richtig ausfahren. Wir haben das immer so die ersten 1500 - 2000 km gemacht. Auch jetzt bei meinem D4D.<br />Und wenn ich mir die Autos so anschaue die mein Vater so eingefahren hat: Gehn wie Sau und sind auch im Spritverbrauch sehr gut. Mein Vater hat jetz auf seinem 55PS Starlet 180tsd km drauf und die Karre geht - bei 4 l Diesel.<br />Das sind mal meine "Erfahrungen".
     
  18. MDessi

    MDessi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2002
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Vielen Dank für die Antworten, war sehr interessant zu lesen. :)

    werde das dann auch mal so machen mit dem einfahren (keine vollgasarien während der ersten km usw............)

    Gruß Martin
     
  19. #18 MichBeck, 05.06.2002
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    kann jemand das mit der "Stufe" noch genauer erläutern. wo ist die genau und warum soll man die später nicht überwinden können, hä? ?(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    der kolben schabt metall aus der laufbuchse. und zwar nur dort wo er läuft. wird er immer vorsichtig gefahren, läuft er eben ein mü weiter unten...
     
  22. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    hat mit massenträgheit zu tun. das ist wie beim bremsen oder der querbeschleunigung. je abrupter du bremst bzw. schneller du in die kurve gehst, wird die größer. nur ist das beim motor aufgrund der toleranzen net so arg.

    was man aber net verwechseln darf. das einfahren und das warmfahren. einfahren ist wie o.a. nur während der ersten paar hundert km nötig, warmfahren jedoch immer. und das bedeutet bis zur betriebstemperatur des motors, und zwar der öl- und nicht der wassertemperatur, net über 3.000 touren drehen. wenn kein öl-temp-messer drin ist, gelten ca. 10 km im mischbetrieb als faustregel.
     
Thema:

Einfahren ??

Die Seite wird geladen...

Einfahren ?? - Ähnliche Themen

  1. Motor Richtig einfahren ???

    Motor Richtig einfahren ???: Also wie oben beschrieben geht es darum wie man ein motor richtig einfährt. mein motor wurde von innen komplett gesäubert und es kamen neue...
  2. Neu aufgebauten Motor einfahren?

    Neu aufgebauten Motor einfahren?: Wie fahr ich einen neu aufgebauten Motor ein? Sprich neue Pleul gebohrt auf erstes übermass neu gelagert neuer Turbo! Wie fahr ich den ein und...
  3. Neuwagen einfahren - heutzutage noch üblich?

    Neuwagen einfahren - heutzutage noch üblich?: Der Händler hat darüber kein Wort verloren, die Bedienungsanleitung sagt auch nichts dazu. Kann man sich das sachte Einfahren eines neuen Motors...