eigene Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Andreas B., 14.10.2004.

  1. #1 Andreas B., 14.10.2004
    Andreas B.

    Andreas B. Guest

    Hallo,

    möchte nur kurz meine Erfahrungen zum Thema Toyota-Bremsen mitteilen:

    Ich fuhr 6 Jahre lang einen Carina E GLi (133 PS, 10/1992). Vorn Scheiben-, hinten Trommelbremsen. Die Bremswirkung (rein subjektiv, hab keinen ausführlichen Test machen lassen) war bis ca. 140 km/h akzeptabel, d.h. man bekam die Räder bis zum Einsetzen des ABS auf trockener Fahrbahn abgebremst. Sehr problematisch sieht es bei höheren Geschwindigkeiten aus. Bei einer Vollbremsung von ca. 205 km/h (was noch nicht mal Maximum ist) bremst man zügig runter auf ca. 120, ein Blockieren ist nicht mehr möglich. Man hat dann leider nur noch das Gefühl, auf einem weichen Gummiblock herumzutreten und man kann nur hoffen, dass der Wagen rechtzeitig vor dem Stauende zum stehen kommt. Wirklich bremsen tut da nichts mehr.

    Seit 6 Monaten fahre ich den Picnic, der hinten auch noch trommelt. Die Bremsleistung ist aufgrund des höheren Gewichtes leider noch miserabler. Da ich auf einer starken Schräge parke, muss die Handbremse fast bis zum Anschlag gezogen werden, um den Wagen ohne Gang zu halten.

    Also alles in Allem nicht sehr zufriedenstellend. Wenn mir jemand sagen kann, wie diese bremslige Lage zu verbessern ist, bin ich für jeden Tipp dankbar.


    Grüße aus Ratingen

    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alex

    Alex Guest

    Also, nur zur Info:

    Bremstrommeln sind nicht grundsätzlich schlechter/schwächer als Scheibenbremssysteme. Am Hinterrad haben die eine etwas andere Dynamik, die zwar kein Blockieren ermöglicht aber ein stabilisierendes Verzögern.

    Wenn aber die Handbremse nicht mehr ausreicht, muss das nicht unbedingt was mit der Bauweise der Bremse zu tun haben, sondern eher was mit der Kraftaufteilung, Bzw der Einleitung...eben die Handbremsseile.

    Wenn ansonsten die Bremswirkung hinten schlecht ist, sollte man die Bremszylinder mal auf Dichtheit checken, bzw die Beläge mal genauer ansehen. Könnte auch sein, dass die Beläge schlicht und einfach "falsch rum" drin sind (Do it Your self-Fehler)...
     
  4. #3 Holsatica, 14.10.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Moin!
    Wegen der schwachen Handbremse : Alles Einstellungssache.Man könnte Dir die Bremse so einstellen,dass Du nur 6 oder 7 Zähne ziehen musst und die Räder hinten blockieren.

    Wegen der 200Km/h Vollbremsung : Das sind die Bremsanlagen,wo die Klötze noch locker die 100.000Km Marke knacken!Die Beläge sind recht hart.Optisches Zeichen dafür ist z.B. das man kaum Bremsstaub in der Felge hat.
    Die neueren Toyotas (ab etwa Bj.2000) haben weichere Bremsklötze drin.Bei den Autos sind die Felgen auch ständig voll mit schwarzen Bremsstaub.Diese Autos kannst Du drei ,vier ,fünf mal von 100 auf 0 bremsen und die nächste Bremsung mit sau-heissen Bremsen ist trotzdem noch mit akzeptablen Bremsweg!
     
  5. #4 Blizzard, 14.10.2004
    Blizzard

    Blizzard Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2001
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Hast du denn auch original- Beläge drin oder irgendwelche Zulieferteile. Da liegen Welten dazwischen. Wie lange fährst du die Beläge denn schon? Kann sein dass die noch nicht richtig ausgegast waren, dann kommen die auch früher in den Fading-Bereich!
    Und am Rande bemerkt, ein Carina GLI ist ja nicht unbedingt ein Sportwagen, daher sind die Bremsen auch auf andere Bedürfnisse ausgelegt (z.B. Verschleiß- und Geräuschverhalten).
     
  6. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Klar gesagt werden sollte dringend mal, dass die Bremsen hinten- ob nun Trommeln oder Scheibe- mit der Verzögerung aus 200 kaum was am Hut haben. Wenn Du an besserer Bremsleistung ernsthaft interessiert bist, kannst Du StahlflexBremsleitungen und bessere Beläge verbauen. Damit verbessert man das Bremsverhalten insbesondere aus hohen Geschwindigkeiten massiv.

    Toy
     
Thema:

eigene Erfahrung

Die Seite wird geladen...

eigene Erfahrung - Ähnliche Themen

  1. Eigene Beiträge löschen

    Eigene Beiträge löschen: Hallo ! Ich wünsche mir, dass man wieder die eigenen Beiträge löschen kann.
  2. stoßdämpfer hersteller erfahrung

    stoßdämpfer hersteller erfahrung: hallo ich brauche für meinen e11 neue dämpfer da tun sich bei mir mehrere fragen auf 1.welcher hersteller es gibt ja viele hersteller aber...
  3. Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?

    Camry 3.0 V6 - Erfahrungen ?: Servus, bei mir hat sich in der Familie ergeben evtl. einen Camry 3.0 Exe aus 2003 zu übernehmen. Gibt's Leute die so eine Kiste mal hatten ? Ich...
  4. Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover

    Suche Greddy Emanage Ultimate erfahrene im Raum Hannover: Hi , wie der Titel schon sagt suche ich jemanden der mir mein Greddy Emanage Ultimate programmieren kann , für meine Celica GT Four ST205 Gen 3 ,...
  5. Erfahrungen mit dem Toyota-Support?

    Erfahrungen mit dem Toyota-Support?: Hallo! Als "Neu-Toyotaner" - nenne jetzt einen RAV4 mein Eigen - hatte ich schon vor über einer Woche zwei Anfragen beim Toyota-Support gestellt...