ECU reset 3S-GE T18

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von greg777, 30.03.2011.

  1. #1 greg777, 30.03.2011
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
    Folgende Frage:

    mein Auto stand 2 Monate unbewegt im Winter als es viel schnee gab.
    Nach dieser Zeit war die Batterie platt. Also ist es anzunehmen, dass sich die Engine Control Unit
    zurückgesetzt hat.
    Ende Januar war der Schnee zwar weg, aber immernoch tierisch kalt. Ich fing an das Auto wieder
    zu nutzen. Da ich es kaum brauche waren es kurze Fahrten zum Supermarkt und zurück und am WE mal
    in die andere Stadt zum bummeln.
    Seitdem habe ich das auto etwa 300km bewegt und festgestellt, dass der Verbrauch bei etwa 14l/km
    liegt. Vorher waren es ~9l.

    Anfangs dachte ich es liegt an der Kälte, aber jetzt wo es relativ warm ist ist das Problem nicht weg.
    Habe gelesen, dass nach dem ECU reset, die Einheit alles neu anlernen muss. Hat sich das Ganze
    auf die Kälte "eingestellt"!?

    Ich habe auch die Lambda in Erwägung ziehen, habe aber überhaupt keinen Leistungsverlust gemerkt, dass
    man beim Defekt wohl erwarten könnte.

    Überlegung wäre noch einen Reset durchzuführen und nochmal das Ganze anlernen.

    Frage:
    1. Bringt es was?
    2. Wie mache ich es?(Scritt für Schritt)
    3. Evtl. doch Lambda?
    4. andere Ideen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tote_oma, 30.03.2011
    tote_oma

    tote_oma Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenn mich mit dem Thema ECU-Reset zwar nicht gut aus aber ich denke meine selbstgesammelten Erfahrungen helfen dir weiter.

    Meine Celica wurde die letzten 3 Jahre insgesamt 6 mal mit 5 Tageskennzeichen bewegt und jedesmal stand sie ohne Batterie.
    Mein Verbrauch lag dabei immer so bei 9-10 Liter.

    Ich bin nach der langen Standzeit jedesmal folgendermaßen vorgegangen:

    Anlassen und 10 Minuten im Stand laufen lassen
    Sie lief anfangs mit knapp 1600 upm im Leerlauf, pegelt sich aber nach 3-4 Minuten auf 1000 upm ein

    Dann langsam losfahren und auf Umwegen zur nächsten Autobahn (ca. 45km bei mir Stadtverkehr)

    Auf der Autobahn erstmal 130 (bei mir ca. 20km) und wenn sie schön warm ist voll auf den Pinsel und freiblasen.

    Schön gediegen Landstraße zurück mit ab und zu mal Überholmanöver.

    Das Ganze hat dann immer bewirkt, das sie mit 800 upm im Leerlauf läuft
    und im Schnitt nicht mehr als 9-10l verbraucht.
    Du wirst mich zwar für verrückt halten aber ich kann auch noch empfehlen, sie mal richtig, und ich meine richtig heiß zu fahren.

    Wir haben eine Strecke, die 15 km durch einen Wald nach Dresden führt und einmal im Monat (als sie noch regulär zugelassen war) bin ich abends diese Strecke nur im 3. Gang gefahren.
    Also aufziehen bis 120, vor jeder Kurve wieder schön runtertouren lassen und wieder voll auf den Pinsel.
    Die gleiche Strecke natürlich genau so wieder zurück.
    Sie lief danach jedesmal viel ruhiger als vorher.
    Und das mit 250.000km :D

    Also ich würde den Wagen noch mal Spannungslos setzten und anlernen.
    Wenn das alles nichts hilft schau ruhig mal nach der Lambasonde.
     
  4. #3 SchiffiG6R, 30.03.2011
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Das Steuergerät "lernt" aus den gegebenen Fahrsituationen, und die waren bei Dir mit dem Kurzstreckenverkehr nicht wirklich optimal. Lange Strecken in normaler Fahrweise helfen der ECU genug Daten zu sammeln um auf alle Betriebszustände eine Lösung parat zu haben.
    Wenn Du die ECU jetzt wieder resettest, bringts Dir nichts wenn der Wagen wieder nur im Kurzstreckenverkehr genutzt wird.
    Der Reset an sich ist keine große Sache. Dafür wird im Sicherungskasten im Motorraum einfach die "EFI"-Sicherung für ca. 5 Minuten rausgezogen.
    Wenn Du das dann gemacht hast, solltest Du Dein Auto mal für eine längere Strecke fahren.
     
  5. #4 greg777, 02.04.2011
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
    Gerade nach den Reset 170 km zurueckgelegt,30 km Stadt rest Autobahn, davon 30 km mit vmax. vorher vollgetankt und nachher auch.
    Ergebnis - 14.04 l Differenz.
    Das macht etwa 9L/100km

    Wenn ich mich nicht verschätze.
     
  6. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

ECU reset 3S-GE T18

Die Seite wird geladen...

ECU reset 3S-GE T18 - Ähnliche Themen

  1. Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz

    Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz: Hallo, ich suche für meine Celica t18 2.0 (Facelift, Bj 93) einen Kotflügel vorne links und eine Türe links, am Besten in schwarz. Für Hinweise...
  2. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  3. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  4. verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung

    verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung: Rücksitzbank + Lehne viele Innenverkleigungen/Plastikteil,..(Kofferaum hinten Seite schon weg) ggf noch andere teile.. Abholung bevorzugt. Kann...
  5. Celica T18 original Heckspoiler in weiß

    Celica T18 original Heckspoiler in weiß: Hallo, wie in der Überschrift, suche ich den originalen Heckspoiler der T18 in weiß :) Gruß, Alex