EBAY: Käufer behauptet Artikel hätte Defekt - Bei mir wir aber alles okay

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Rocka, 14.10.2011.

  1. Rocka

    Rocka Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.01.2003
    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    vlt. kennt sich ja von Euch einer mit der Rechtslage etwas aus.

    Ich habe einen DVD-Festplattenrecorder bei Ebay verkauft (90€ hat er gebracht).
    Habe den Ticket ovp. verschickt. Nach ein paar Tagen meldet sich der Käufer und behauptet, dass der Recorder keine DVDs mehr lesen oder schreiben kann (auch keine Originale). Das hat aber einwandfrei bis zum Versand der Ware bei mir funktioniert.
    Jetzt will der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten und sein Geld zurück.

    Ich habe bereits nach dem Defekt gegoogelt: dies scheint kein ungewöhnlicher Defekt zu sein, tritt recht häufig auf, zumindest bei ähnlichen Modellen.

    Aber wie kann ich wissen, dass der Käufer nicht das Gerät selbst kaputt gemacht hat? (Lies es beim Auspacken fallen o.ä.)

    Muss ich das Gerät zurücknehmen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mister_Two, 14.10.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Hast du in der Artikelbeschreibung angegeben daß der Artikel unter ausschluss jeglicher Garantie, Gewährleistung und des Rückgaberechts verkauft wird weil du ein privater Verkäufer bist ? Wenn ja dann brauchst du den Artikel nicht zurücknehmen. Und wegen dem defekt müsste dir der Käufer eine arglistige Täuschung NACHWEISEN können damit er gegen dich was geltend machen kann.
     
  4. #3 Kollegaz, 14.10.2011
    Kollegaz

    Kollegaz Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Wurde über PayPal oder per Überweisung bezahlt?
     
  5. #4 greg777, 14.10.2011
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
  6. #5 KleinerEisbaer, 14.10.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    bevor man geld zurücküberweist, hat man die möglichkeit den artikel zu überprüfen.

    solltest du das gerät wieder zurück nehmen hoffe ich, dass du dir die seriennummer oder so aufgeschrieben hast, damit du es als dein gerät erkennst.

    kannst da ja mal fragen
    http://community.ebay.de/support-category/Hilfeforen/1900000007
     
  7. #6 STRosenow, 14.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    Mister_Two und Greg777 liegen mit Ihren Aussagen leider daneben.

    Mal zum juristischen Teil.

    1. Eine Auktion beim ebay ist dem juristischen Sinn nach keine Auktion sondern ein Kaufvertrag. Es gelten daher die gesetzlichen Regelungen des BGB zum Kaufvertrag.

    2. Der Irrtum mit der Garantie. Eine Garantie kann man nicht ausschließen, da es weder dem Gesetz nach eine Regelung zu einer Garantie noch zu deren Ausschluss gibt. Eine Garantie ist eine vertragsbestandliche Leistung des Verkäufers die entweder ausgehandelt wird oder von vornherein Bestandteil des Angebotes. Ist eine Garantie nicht Vertragsbestandteil, gibt es auch keine - nichtmal bei gewerblichen Anbietern. Sie auszuschließen macht also keinen Sinn.

    3. Der Irrtum mit der Gewährleistung. Auch auf gebrauchte Gebrauchsgüter sieht das Gesetz eine einjährige Gewährleistungsfrist vor, wobei die gegenüber Neuteilen keineswegs schlechter ist, da die Beweislastumkehr in beiden Fällen mit Beginn des 7ten Monats ab Vertragsschluss stattfindet. Das heißt, das der Käufer ab diesem Zeitpunkt beweisen muss, dass der Defekt auf einen Fehler am Produkt zurückzuführen ist, der bereits vor Vertragsschluss bestanden hat. In den ersten 6 Monaten muss der Verkäufer beweisen, dass der Fehler nicht vor Vertragsabschluss vorlag.
    Im allgemeinen ist diese Beweisführung für den Beweispflichten unmöglich und daher kann man sich die Gewährleistung über die 6 Monate hinaus eigentlich in die Haare schmieren und nur auf die Kulanz des Verkäufers hoffen (wenn nicht noch eine Garantie greift).
    Ganz wichtig und oft verkannt: Bei der Gewährleistung geht es niemals um den Defekt selbst. Die Tatsache, dass ein Produkt nicht mehr funktioniert ist völlig belanglos. Es geht immer nur um zwei Dinge: a) Kam dieser Defekt durch einen Fehler am Produkt zustande? Wenn nein, dann gibt es keinen Gewährleistungsanspruch, wenn ja führt das zu b) Bestand der Fehler bereits bei Vertragsschluss? Wenn nein, dann gibt es keinen Gewährleistungsanspruch und man kann sich endgültig nicht mehr auf das Gewährleistungsrecht berufen, wenn ja besteht Gewährleistungsanspruch.

    Als privater Verkäufer sieht das Gesetz die Möglichkeit vor diese Gewährleistung auszuschließen. Leider wird das auch oft als Freibrief dafür verstanden, dass man viel Behaupten kann und wenig halten muss. Hier reicht ein kurzer Satz: Zugesicherte Eigenschaften müssen immer eingehalten oder im positiven Sinne übertroffen werden, um Schadensersatzansprüchen zu entgehen.
    Das hat also nichts mit dem Gewährleistungsausschluss zu tun.

    Damit zu Deinem Fall.

    Hier geht es weder um die Garantie noch um die Gewährleistung, sondern um die eigentliche Vertragserfüllung und die kann man natürlich nicht ausschließen.

    Hier gilt es nun zwei Fragen zu beantworten:

    1. Wo fand der Gefahrenübergang statt beim Versenden oder bei der Lieferung?

    Sehr gern wird hier §447 Abs. 1 BGB zitiert:
    (1) Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.

    Leider kommt dieser § in den meisten Fällen gar nicht zum tragen, da der Erfüllungsort meistens als die vom Kunden genannte Adresse zu verstehen ist, weil der Versand der Ware fester Vertragsbestandteil ist. Jemand der sagt "Nur an Selbstabholer oder man kümmert sich selbst um den Versand" könnte sich bspw auf §447 berufen.

    Wenn Du also den Versand angeboten hast, bist Du dafür verantwortlich, das die Ware im vereinbarten Zustand zum Käufer gelangt.

    Wenn ich davon ausgehe, dass Du den Versand, wie bei DVD-Playern üblich, angeboten hast, bist Du dem Verkäufer in diesem Fall zum Schadenersatz verpflichtet.

    Der Tip vom EisBären ist sehr gut, sofern Du noch die Gerätenummer hast, denn es gibt leider sehr viele schwarze Schafe unter den Käufern, die auf diese Weise ihre defekten Geräte austauschen.

    EDIT: paar Tippfehler beseitigt

    2. Frage hatte ich nicht explizit genannt, ergibt sich aus dem Kontext. Wäre sonst die gewesen => Ist der Versand der Ware Bestandteil des Angebotes?
     
  8. #7 Mister_Two, 14.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Aus dem text von rocka kann ich aber keinen Transportschaden herauslesen sondern einen bei diesem Gerät wohl häufig auftauchenden defekt der beim Betrieb ensteht. Gehen wir also mal davon aus dass der Käufer den Player in betrieb genommen hat und paar Stunden oder nen Tag später hat er den Geist aufgegeben. Das ist für mich ein ganz normaler Defekt der passieren kann wenn man sich ein gebrauchtes Produkt kauft, von daher würde Ich das Gerät auch nicht zurücknehmen wenn ich die Gewährleistung ausgeschlossen habe. Anders bei Transportschäden, da muss ja ich als Verkäufer dann den Schaden beim Spediteur geltend machen wenn ich den versicherten versand anbiete.

    Wie will man mir überhaupt nachweisen daß Ich einen defekten Artikel verkauft habe und Ihn als funktionstüchtig angeboten habe ? Behaupten kann ja jeder viel, Käufer und verkäufer ? Darum geht es hier ja.
     
  9. #8 joema64, 14.10.2011
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Na ja bei ebay find ich ist das so ne Sache.

    Als Verkäufer hat ich auch schon mal das Problem... das die Lautsprecher beim Käufer angekommen nicht mehr ganz in Ordnung gewesen sein sollen...

    Letztenendes haben wir uns geeinigt... Ich kanns nicht nachweisen und weiß auch nicht was auf dem Transport passiert ist....Also Kulanz....

    Was ich nicht mag und wo ich auch nicht verhandele, is wenn im nachhinein die Fragen kommen, bei denen man sich ja schon Vorweg bemüht, daß sie garnicht aufkommen...

    Wenn jemand also nur versucht den Preis zu drücken, gebe ich sofort an unterlegene Bieter...oder an den Anwalt.

    Das wovon Du ausgehst scheint aber entweder blöd gelaufen oder ein Betrugsversuch zu sein. Blöd gelaufen würd ich mir als Verkäufer, anteilig anstecken...
    Gegen einen Betrugsversuch würd ich vorgehen !!!
     
  10. #9 STRosenow, 18.10.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    Im ersten Absatz stimme ich Dir zu, nur warum zitierst Du mich und schreibst über Transportschäden? Ich bin nicht auf eine Beschädigung während des Transportes eingegangen.

    Im zweiten Absatz bis Du leider wieder an den bislang als gültig betrachteten gesetzlichen Regularien vorbei. Es ist nicht Aufgabe des Käufers zu beweisen das er die Ware schon beim Verkäufer defekt war. Lt. Kaufvertrag wurde ein funktionstüchtiger DVD-Player vereinbart. Ein funktionsuntüchtiger erfüllt im allgemeinen die Bedingung nicht. Damit hat der Verkäufer seine Leistung nicht erbracht.

    Ein Kaufvertrag muss immer als erfüllt gelten, um sich sinnbringend auf den Ausschluss der Gewährleistung berufen zu können.

    Was man jetzt noch hintenrum Prüfen könnte ist, ob der DVD-Player einige Zeit reibungslos funktionierte. Wenn ja, dann könnte man sich auf den Gewährleistungsausschluss berufen.

    Bsp.-Frage: Wie lange hat das Gerät den funktioniert bis der Defekt auftrat? Antwortet er z.B.: Defekt trat nach zwei Tagen auf, hat er Pech gehabt und kann nur auf Kulanz hoffen. Sagt er: Der Defekt war schon beim Versuch das Gerät in Betrieb zu nehmen, kann man nur noch dem Kunden glauben und hat dann 3 Möglichkeiten:

    1. Nach dem Tip vom Eisbären schauen ob es sich um Betrug handelt, sofern noch eine eindeutige Zuordnung möglich ist oder wenigstens schauen ob es wirklich defekt ist.

    2. Mit dem Käufer den Versand eines Ersatzgerätes vereinbaren.

    3. Kaufpreis und Versand erstatten da der Kaufvertrag subjektiv nicht mehr zu erfüllen ist.
     
  11. #10 Mister_Two, 18.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Weil du daß hier geschrieben hast:

    "Wenn Du also den Versand angeboten hast, bist Du dafür verantwortlich, das die Ware im vereinbarten Zustand zum Käufer gelangt.

    Wenn ich davon ausgehe, dass Du den Versand, wie bei DVD-Playern üblich, angeboten hast, bist Du dem Verkäufer in diesem Fall zum Schadenersatz verpflichtet."

    Bei dem geschilderten Gefahrenübergang beim Versand geht es ja meist um Transportschäden ? Ich verstehe deshalb nicht was der Versand damit zu tun hat ob Ich schadenersatz leisten muss oder nicht wenn kein Transportschaden vorliegt. Wenn ich selbstabholung anbiete und dem Käufer den Player in die Hand drücke und er kommt dann ne halbe Stunde später und sagt "defekt" , dann bin Ich doch genauso Schadenersatzpflichtig ? ?(
     
  12. #11 STRosenow, 18.10.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    Sorry, da steht nichts von einem Transportschaden. Es ging lediglich darum darzulegen, wann der Gefahrenübergang stattfindet. Du hast die beiden Sätze auch ein wenig aus dem Kontext gerissen.

    Ist der Versand vereinbarter Bestandteil hat der Verkäufer keine Möglichkeit sich auf §447 BGB zu berufen. Dem Erfüllungsort nach haftet der Verkäufer für Transportschäden gegenüber dem Käufer, wovon ich hier ausgehe. D. h. der Fragesteller hat keine Möglichkeit sich auf einen Transportschaden zu berufen.

    Die Quintessenz des ganzen ist also, dass es wohl Banane ist, ob es sich um einen Transportschaden handelt oder nicht.

    Es ist entscheident, ob der Player von der Annahme an defekt war oder der Defekt erst später aufgetreten ist. Wenn von Anfang an, dann ist es völlig unerheblich, ob es sich um einen Transportschaden handelt.
     
  13. #12 greg777, 18.10.2011
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
    In der ersten 6 Monaten, liegt die Beweislastumkehr beim Verkäufer.
     
  14. #13 STRosenow, 18.10.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    Du meinst die Beweislast liegt in den ersten 6 Monaten beim Verkäufer. Die Beweislastumkehr liegt bei niemanden, sondern sie erfolgt.

    Wir gehen hier allerdings davon aus, dass es sich hier weder um einen Gewährleistungsfall handelt, noch es überhaupt eine Gewährleistung gibt, da Privatverkauf und wahrscheinlich unter Ausschluss einer Gewährleistung.
     
  15. #14 greg777, 18.10.2011
    greg777

    greg777 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T182
    Jep,
    das ist der Grund, warum ich während meines Studiums nicht so gut im Recht war;).
    Hauptsache man versteht mich.8)
     
  16. #15 KleinerEisbaer, 18.10.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    @Rocka
    gibts denn was neues?
     
  17. #16 Mister_Two, 18.10.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
  18. #17 STRosenow, 18.10.2011
    STRosenow

    STRosenow Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Daihatsu Cuore Top L276, AE101, CB400N, ZXR400
    Der Anwalt macht für einen Fachmann zwei gravierende Fehler:

    Er nennt §447, erkundigt sich aber nicht nach dem Erfüllungsort. Er kann gar nicht wissen wo der Erfüllungort ist. Ist der Versand Vertragsbestandteil (auch wenn als kostenlos angepriesen) ist der Erfüllungsort die vom Käufer genannte Adresse damit ist §447 hinfällig, denn es heißt: nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort.

    Zweiter und noch viel größer Fehler ist bei diesem Herrn Juristen mangelnde Kenntnis über einen Rechtsgültigen Kaufvetrag:§433 Vertragstypische Pflichten beim Kaufvertrag
    (1) Durch den Kaufvertrag wird der Verkäufer einer Sache verpflichtet, dem Käufer die Sache zu übergeben und das Eigentum an der Sache zu verschaffen. Der Verkäufer hat dem Käufer die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

    §434 Sachmangel (1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,


    1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst


    2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

    Zu der Beschaffenheit nach Satz 2 Nr. 2 gehören auch Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers (§ 4 Abs. 1 und 2 des Produkthaftungsgesetzes) oder seines Gehilfen insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung über bestimmte Eigenschaften der Sache erwarten kann, es sei denn, dass der Verkäufer die Äußerung nicht kannte und auch nicht kennen musste, dass sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses in gleichwertiger Weise berichtigt war oder dass sie die Kaufentscheidung nicht beeinflussen konnte.


    Es ist ganz einfach so, dass wenn der Verkäufer seinen Pflichten nicht nachkommt er sich Schadenersatzpflichtig macht. Gewährleistung kommt erst in betracht wenn ein rechtsgültiger vollendeter Kaufvertrag vorliegt.


    Und nur das man auch noch die Möglichkeit zum Ausschluss mal gelesen hat, so heißt im Gesetz unter



    §444 Haftungsausschluss
    Auf eine Vereinbarung, durch welche die Rechte des Käufers wegen eines Mangels ausgeschlossen oder beschränkt werden, kann sich der Verkäufer nicht berufen, soweit er den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat.


    Heißt im Klartext, wenn ich eine Sache als funktionstüchtig verkaufe, dann darf ich das nicht gleichzeitig ausschließen.


    Der Knackpunkt ist der §447. Greift er oder greift er nicht. Hierzu gibt es verschiedene Gerichtsurteile die die Auslegungsmöglichkeiten widerspiegeln.


    Für ebay hat sich folgendes als häufige Entscheidung der verschiedenen Gerichte herausgestellt.


    1. Ist nichts besonderes vereinbart gilt der Wohnsitz des Verkäufers als Erfüllungsort.
    2. (Trifft hier wohl zu) Wird Versand vereinbart, aber die Selbstabholung nicht ausgeschlossen, gilt ebenfalls der Wohnsitz des Verkäufers als Erfüllungsort, der Gefahrenübergang findet aber erst bei Übergabe an ein geeignetes Versandunternehmen und der Verkäufer ist Verantwortlich dafür das die Verpackung angemessen ist. Er muss im Falle eines Mangels beweisen, dass dieser bei Übergabe an den Versanddienstleister noch nicht bestanden hat <- da liegt die Crux wohl in diesem Fall -> bei Schwund ist es einfach, denn man kann im allgemeinen ja beweisen, dass man das Paket verschickt hat. Bei Mängeln wird es ungleich schwerer mit der Beweisführung. Wenn keine Transportschäden erkennbar sind - und davon bin ich in diesem Fall entgegen der Meinung von Mister_Two ausgegangen - wird der Mangel allem Anschein nach schon vor dem Gefahrenübergang vorhanden gewesen sein.

    3. Wird keine Selbstabholung angeboten ist der Erüllungsort und der Gefahrenübergang an der Adresse des Käufers.


    Also: kannst Du beweisen, dass der Player bei Versandaufgabe noch einwandfrei fuktionierte, dann bist Du fein raus - aber ich gehe davon aus, dass das schwer wird - sonst bist Du in der Sachmängelhaftung. Vielleicht helfen ja noch die anderen genannten Tipps (Frage hinten rum, Gerätenummer vergleichen)
     
  19. Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    Wie genau beweist man, dass der Player vor Versand noch einwandfrei funktioniert hat .. ? N Zeuge schön und gut, aber das würde ich jetzt nicht als Beweis sehen ..

    Notariell beglaubigen lassen? lol?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mictian, 18.10.2011
    Mictian

    Mictian Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E
    eine eigene videoaufnahme von der funktion und dem verpacken anfertigen ?! ?(
    ich weiss nciht vielleicht hat das im zweifelsfall bestand
     
  22. #20 Mister_Two, 18.10.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    In Ländern wie D ist das anscheinend notwendig wenn man auf Nummer sicher gehen will. Und am besten noch einen Fachanwalt für Kaufrecht hinzuziehen der beim erstellen der Auktion hilft und über Mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufklärt :]
    Auf jeden Fall ist dieses juristische fachchinesisch kaum noch zu überblicken wie man an diesem thread hier sieht. Da bekommt man gleich wieder weniger Lust auf Ebay und mehr Lust auf den guten alten Trödellmarkt :)
     
Thema: EBAY: Käufer behauptet Artikel hätte Defekt - Bei mir wir aber alles okay
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ebay käufer behauptet cd funktioniert nicht

Die Seite wird geladen...

EBAY: Käufer behauptet Artikel hätte Defekt - Bei mir wir aber alles okay - Ähnliche Themen

  1. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  2. honda jazz - anlasser defekt

    honda jazz - anlasser defekt: hallo, kennt sich jemand mit dem honda jazz (bj. 2010, 1,2l, 90 ps) aus? ist der wagen meiner tochter, und daran ist jetzt der anlasser kaputt...
  3. Welchen Kompressor kaufen?

    Welchen Kompressor kaufen?: Hi zusammen, mein alter Kompressor hat seinen Geist aufgegeben. Nun suche ich nach Ersatz. Das gute Stück sollte mal ab und zu ne Schraube öffnen...
  4. Felgenschloss Schlüssel defekt - wo kaufen?

    Felgenschloss Schlüssel defekt - wo kaufen?: Hello. Ich habe einen Toyota Corolla TTE G6 und da waren so Schlappen dabei die optisch recht fit sind. Nach dem 3. Mal Winterreifen drauf machen...
  5. T22 - Innenbeleuchtung defekt

    T22 - Innenbeleuchtung defekt: Tag zusammen, seit gestern ist bei unserem T22 (Fl, 1.8 Automatik) die Innenbeleuchtung am Dach defekt. Kofferraumleuchte und Lämpchen an der...