E12 TS lebensgefährlich

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Organix, 12.08.2003.

  1. #1 Organix, 12.08.2003
    Organix

    Organix Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    ich hoffe, dass ein schwerwiegender Qualitätsmangel an meinem Corolla E12 TS ein Einzelfall war, ansonsten schweben alle E12 Fahrer (besonders TS) in Lebensgefahr.

    Aber der Reihe nach.

    Am Wochenende ich auf der Rückfahrt von meinem Urlaub an der Ostsee. Es passierte auf der A20.
    Bei einer angenehmen Reisegeschwindidkeit von 210 km/h lösste sich schlagartig ohne Vorankündigung die Innenverkleidung des rechten vorderen Kotflügels. Dieses recht grosse Teil aus Kunsstoff wickelte sich einmal kurz um das Vorderrad und schlug dann nach hinten durch wo es vom Hinterrad nochmal geplättet wurde.
    Dummerweise brach das Fahrzeug bei diesem Tempo natürlich sofort seitlich aus.
    Sehr viel Glück, freie Autobahn und meiner Fahrerfahrung inklusive schon 2 absolvierte Sicherheitstrainings sei Dank , konnte ich die Kiste nach einer Piourette bei dieser hohen Geschwindigkeit wieder gerade bekommen und kam kurz vor der Leitplanke neben dem Standstreifen zum stehen.
    Etwas weniger Glück und ich würde hier vermutlich nicht mehr schreiben.

    Erst wenige Kilometer zuvor hatte ich getankt und wenn ich auf Urlaubsreise bin, mein Fahrzeug auch von allen Seiten inspiziert. Dabei ist mir absolut nichts aufgefallen, dass irgendwas nicht mehr richtig befestigt sein sollte.

    Zum Glück ist nichts weiter passiert, ausser dass es den Waschwasserbehälter etwas kaputt gemacht hat und halt der Kotflügel nun etwas verbogen ist. Ein sehr freundlicher Toyota Händler in Wissmar (Grüße an das Autohaus Michaels) hat man Fahrzeug dann auch überprüft und ich konnte meine Heimfahrt nach Karlsruhe fortsetzen.

    Natürlich kann sich mein Händler dieses Problem überhaupt nicht erklären, da das Teil eigentlich durch recht viele Schrauben befestigt sein soll.
    Das Teil hat wohl irgendwie Luft aufgefangen und bei einem recht hohen Tempo hat es das Ding dann mit einem Ruck von allen seinen Befestigungspunkten weggerissen.

    Das Fahrzeug ist übrigens gerade mal 1,5 Jahre alt und hat 20000 Km. Erst 3 Wochen vor dem Dilemma hatte ich das Fahrzeug beim Händler zur Inspektion.

    Also Corolla E12 Fahrer. Wenn ihr euer Fahrzeug mal wieder beim Händler habt, dann tut euch den Gefallen und lasst die Innenverkleidungen der Kotflügel prüfen.

    Grüße,
    Markus aka Organix
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 12.08.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Huiuiuiui!Da hast Du aber richtig Glück gehabt!

    Sowas darf nie passieren!!!
    Da kann man mal sehn,dass die Toyotas immer billiger zusammen gebaut werden.
    Ein Spruch von meinen Ex-Meister bei Toyota war
    -"Es wird nicht besser,sondern immer schlimmer!"
    Leider hat er recht. :(

    Ich hab noch die Zeit bei Toyota mitgemacht,als die ersten E12 ausgeliefert wurden.
    Die Kisten waren damals voller kleiner Mängel. X(

    Genau diese Art von Mängeln,die dann bei 210 den Innenkotflügel wegfliegen lassen!!! ;(
     
  4. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ich wundere mich immer über die Autohersteller, die es z.B. nicht schaffen, ihre Auspuffanlagen so am Auto festzumachen, daß sie bei Durchrostung am Fahrzeug bleiben. Habe schon einige Twingos, Clios, aber auch Mercedes usw. gesehen, wo der Endtopf beim abfallen die halbe Heckschürze weggerissen hat...
    Oder Golf / Passat, wo die Motorraumverkleidung unten auf der Straße geschliffen hat...

    Jetzt fängt Toyota auch damit an? Hoffentlich bleibt das ein Einzelfall!
     
  5. Lecter

    Lecter Guest

    Ist an Deinem Corolla noch ALLES original (Felgen, Reifen, Fahrwerk usw) ? An dieser Innenverkleidung sind so viele Schrauben und Klammern, die kann garnicht einfach so davon fliegen, das nehme ich Dir SO nicht ab. Ich denke da eher an eine Veränderung am Fahrzeug oder an einen schlecht reparierten Unfallschaden. Es kann auch ein Gegenstand auf der Straße gelegen haben der die Innenverkleidung zerstört haben könnte.

    Wieso fährst Du überhaupt 210km/h auf der Autobahn? Da sind doch 120km Richtgeschwindigkeit...

    Und zum Thema Dreher mit 210km/h aufgefangen... ich könnte mich totlachen... Du wärst ja besser als Kimi letztes Wochenende... :D :D :D :D
     
  6. tr117

    tr117 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2002
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0

    Im großen und Ganzen gebe ich dir Recht Lecter,
    aber an den Radhausverkleidungen beim E12 UND T23
    brauch nur der vorderste Stopfen rausfallen und schon schlägt das Teil unters Vorderrad und wird somit vom Fahrzeug abgerissen.

    ABER das man sich deswegen dreht
    und dann noch auf der Autobahn wahrscheinlich noch bei geradeausfahrt - :( :( :( :( - da hat Organix wohl beim Fahrsicherheitstraining nicht richtig
    aufgepasst ?( .
    Das kann ich mir nicht vorstellen :rolleyes: da dürften deine Reifen aber auch kollabieren :rolleyes:
     
  7. Alex

    Alex Guest

    @Lecter: Ich schätze mal, dass der E12, da noch nicht so alt, in Erstbesitz ist. Ergo wir kein schlecht reparierter Unfallschaden daran Schuld sein- Organix wird das schon wissen.
    Entsprechend werden auch noch Origianl-Schrauben an dem Fahrzeug dran gewesen sein. Wenn ein Fahrzeug eine höhere Geschwindigkeit als 120km/h schafft, sollte es sich dabei nicht selbst zerlegen- Egal was Richgeschwindigkeit ist. Mann, hast Du ´ne TOYOTA-BRILLE auf???

    Die Verarbeitungsmängel vom E12 sin ja mittlerweile schon legänderer als die gute Verartbeitung aller Modelle davor!!!

    Der "Dreher" bei 210 mag abgebremst usw... gewesen sein. Aber jeder, der schon mal bei einer hohen Geschwindigkeit (und damit meine ich über 80km/h!!! 8o 8o 8o ) ins´s Schleudern gekommen ist, weiss wie wiederlich das ist, so ein Auto überhaupt einigermassen wieder in Griff zu kriegen...
     
  8. #7 Zebulon, 12.08.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ein Dreher auf der AB, da hat es doch sicher soviel Gummi runterradiert, dass man die Reifen in den Container schmeißen kann (Höhenschlag).
    Gruß
    Zappa
     
  9. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    @ Lecter: Sorry Junge, aber....

    1. ist bei uns 130 Richtgeschwindigkeit
    2. wirst Du bestimmt auch schon mal schneller als diese gefahren sein
    3. MUSS (!!!!) so ein Auto das abkönnen, denn es ist dafür ausgelegt
    4. könnte auch die Toyo-Werkstatt daran rumgebastelt haben, aber die sollten das schon wieder zusammenbauen können....
    5. was haben neue Reifen nochmal schnell damit zu tun?
     
  10. Rolly

    Rolly Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Starlet KP62, EP82, Corolla E12 Kombi
    6. Als ob du nicht schneller fahren würdest als 120......... :rolleyes: :rolleyes:
     
  11. #10 Organix, 12.08.2003
    Organix

    Organix Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Auf die Fragen die hier gestellt wurden.

    Ja, es ist alles noch absolut original. Keine Tuning Teile. Ganz normaler Werks-TS mit Original Fahrwerk, original Felgen etc.

    Was bisher am Fahrzeug gemacht wurde ist ein Austausch des vorderen Stossfängers, weil der auf der rechten vorderen Seite einen kleinen Riss hatte, welcher durch einen wirklich kleinen Unfall entstanden ist. Auf der Seite wo die Innenverkleidung abgegangen ist, wurde nur mal am hinteren Kotflügel ein Kratzer rauslackiert.
    Alles Sachen, die eigentlich die Innenverkleidung des Kotflügels nicht beeinträchtigen.

    Meine Vermutung für das Problem ist, dass ich eine Woche Urlaub auf Rügen hatte und da sind recht viele holprige Kopfsteinpflasterstrassen und das dann ausgerechnet gleich beim ersten schnell fahren nach diesem Urlaub die Verkleidung abfliegt ist schon auffällig. Trotzdem, auch wenn man über holprige Strassen fährt, darf sich so ein Teil auf keinen Fall irgendwie lösen.

    Noch was zu den Bemerkungen hier, man könnte kein Auto bei 200 abfangen.
    Ich habe daher auch dazugeschrieben, dass ich wirklich "Glück" gehabt habe.
    Ich habe es wirklich nicht nötig hier irgendwelche Fahrkünste beweisen zu müssen, dass war auch nicht die Absicht meines Beitrages.
    Wer nicht glaubt, dass sich ein Fahrzeug bei so hohem Tempo, im übrigen bei leichter Kurvenfahrt, wegdreht wenn plötzlich erst das Vorderrad komplett den Kontakt zur Strasse verliert und Bruchteile von Sekunden gleich das hintere auch noch, der darf das gerne mal versuchen.
    Das Auto hat ja nicht urplötzlich eine Piourette gedreht, sondern hat erst angefangen stark seitlich wegzurutschen. Dabei hat es natürlich schon einiges an Fahrt verloren. Dann habe ich gewissermassen als Reaktion, irgendwie instinktiv ohne zu überlegen, das Fahrzeug durch Lenkbewegungen einmal um sich selbst kreiseln lassen und dann irgendwie abgefangen. Wie genau weiss ich ja auch nicht, das ging innerhalb von Sekunden ab. Ich habe einfach nur irgendwie reagiert und wohl offensichtlich glücklicherweise insofern richtig, dass nichts schlimmeres passiert ist.


    Fakt ist, es ist passiert. Ich und meine Frau sind mit einem Schrecken davongekommen und es war für mich in meinen bisherigen 14 Jahren Autofahren die wohl schlimmste Situation.

    Wer mir diesen Erfahrungsbericht nicht glaubt, der kann von mir aus auch denken was er will. Es geht mir hier nicht um irgendeine Art Selbstdarstellung (wozu auch?), sondern nur darum, dass an meinem E12 ein Teil abgeflogen ist, welches einen in eine gefährliche Situation bringen kann.

    Dieses Forum hier ist für mich eine wirklich Top-Sache um solche Berichte zu erläutern und anderen Leuten mit ähnlichem Fahrzeug auf solche Dinge hinzuweisen.

    Grüße,
    Markus aka Organix
     
  12. schock

    schock Guest

    das gleiche ist mir auch passiert,jedoch bei 180km/h.
    und es war ein e10, dort ist die innenverkleidung vom radkasten gebrochen und hat bei 180 am reifen gescheuert.
    ist aber nicht abgefallen.
    die lautstärke könnt ihr euch nicht vorstellen(vom scheuern) bin vor angst fast erstarrt.
    dachte motorschaden oder was auch immer...
    war aber easy zu beheben ,das gebrochene stück abgeschnitten und weiter gehts.. 8)
     
  13. Rolly

    Rolly Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Starlet KP62, EP82, Corolla E12 Kombi
    Organix:applaus :applaus es gibt ja leider immer Deppen, die meinen es besser zu wissen. Nicht drauf reagieren.

    Hatte selber mal einen Riefenplatzer mit 180 und habe auch Schwein gehabt, dass ich nicht in den Leitplanken geknallt bin.

    Hoofe auch, dass dies ein Einzelfall war und bin froh, dass es bei dir gutgegangen ist. :]

    Und zu dir Lecter........wenn du jetzt kommst mit ich fahre immer nur die Richtgeschwindigkeit, dann verkaufe deine Celi GT und kaufe einen Starlet. Dann brauchst du auch nicht so ein PS-Monster
     
  14. #13 neohelix, 12.08.2003
    neohelix

    neohelix Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E12, NBFL
    Genau sowas ist meine Alptraum Situation auf der Autobahn... man was für ein Glück, dass da kein Verkehr war.

    Aber eigentlich erwarte ich von einem Autobauer schon, dass bei solch kritischen Orten "failsafe" methoden eingesetzt werden, sowas darf einfach nicht unter normalen Umständen passieren.
     
  15. #14 Toyo Tom, 12.08.2003
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Dazu sage ich nur eins!!!
    Hallo an alle E12 und Avensis (neu)Fahrer....
    Eure Autos kommen ohne die verkleidung unter der Stoßstange ins Autohaus.Einige meiner Kollegen sind nicht in der Lage das Teil vernünftig anzubringen(habe schon einige gesehen)
    Die untere Schraube der Innenverkleidung und die gleichzeitig hintere Schraube der Frontlippe sind nicht richtig drinn.Gut zu sehen da die Innen verkleidung ein stück absteht.Wenn nun der Fahrtwind von ca200kmh wirken dann.....kennst du ja.
    (Dies ist eine Vermutung keine Tatsache!!!)
    Gruß Tom!
     
  16. #15 JohnMcClane, 12.08.2003
    JohnMcClane

    JohnMcClane Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    bei mir am e 12 ist das teil mal bei 160 abgerissen...
    da hat sich bei der geschwindigkeit bei der überfahrt zu einer sehr groben dehnfuge einer autobahnbrücke das vordere teil nach hinten gebogen und hat am rad geschliffen... ganz abgerissen ist es nicht, da da noch so eine vertärkung aus stärkerem plaste war die links und rechts nochmal seitlich eingeclipst ist...

    eigentlich nix passier weiter, bis auf das mächtig viel plaste an meinem reifen aufgedampft war :D

    abgeschnitten, mit kabelbindern fest, und weiter gings bist das ersatzteil da war.... fertsch.

    ausserdem ist das radkastenhaus nirgends geschraubt, vorne sind 4-5 clipse drin, und hinten sind 3 Clipse fest eingepresst...
     
  17. #16 acidman, 12.08.2003
    acidman

    acidman Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2003
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    0
    höö?? welche Verkleidung meinst du ???
    Bei mir war definitiv nur der Frontspoiler ab .... und den habe ich selber fest geschraubt :D
     
  18. #17 Holsatica, 12.08.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Die schwarzen Spoiler für vorne liegen beim Neuwagen hinten im Kofferraum.

    Die werden dann mit ein paar Schrauben unter der Frontschürze montiert.
    An diesen Schrauben ist auch der Innenkotflügel mit unter geklemmt.(mein ich jedenfalls)
    Der Rest vom Innenkotflügel ist dann nur mit den schwarzen Plastikclips fest!
     
  19. #18 JohnMcClane, 12.08.2003
    JohnMcClane

    JohnMcClane Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    voll zustimm, hab mir am wochenende die frontststosstange erst runter gerissen, da hab ich das alles wieder festmachen dürfen... so ist es...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi47

    andi47 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mazda CX 3 Sportsline
    Hi
    Wenn man das so liest, da wird einem ja Angst und Bange.
    @Organix
    Wie hat sich eigentlich das ESP bei der ganzen Sache verhalten?
    Was mich noch interessieren würde, was sagt Toyota eigentlich zur Schadensregulierung. Wenn der Kotflügel und der Wasserbehälter kaputt sind, kostet das bestimmt wieder einen Haufen Geld, so wie ich die Preise bei Toyota kenne.


    Mfg
    Andreas
     
  22. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ich tippe auch auf Montagefehler. Bei der Unfallschadenreperatur ist sicher was schiefgelaufen. Zum einen ist mir kein weiterer solcher Fall bekannt, zum anderen habe ich selbst den TS ca 5000 Km über die BAB gescheucht, und da waren 210 eher Schnitt als Spitze (*übertreib*), naja- auf jeden Fall glaube ich nicht, dass es ein Konstruktionsfehler ist.
    Zu den 120 oder 130 Richtgeschwindigkeit sag ich ma nix- freie Fahrt für freie Bürger. Und wenn ein Wagen laut Hersteller 210 oder 215 oder wieviel auch immer läuft, dann muss er das auch schaffen ohne sich zu atomisieren.
    Mir ist auch mal bei ca 170 ein Reh ins Auto gelaufen- danach in einer Kurve instinktiv (und im Nachhinein natürlich falsch ohne ABS) Vollbremsung wegen dem Schrecken- Auto dreht sich und ist jetzt auch nicht kaputt. Wieviel Glück dazu gehört und wieviel Fahrkönnen mag ich nicht zu beurteilen- jedenfalls geht`s...

    Toy, ohne Brille ;)
     
Thema:

E12 TS lebensgefährlich

Die Seite wird geladen...

E12 TS lebensgefährlich - Ähnliche Themen

  1. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  2. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  3. Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz

    Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz: Suche Corolla E12 Stoßstange für vorne (52119-02510) in schwarz :)
  4. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  5. Corolla E12 und Live-Daten via OBD

    Corolla E12 und Live-Daten via OBD: Da bei mir letztens die Motorkontrollleuchte an ging, habe ich zum Auslesen ein Bluetooth Diagnosegerät gekauft, was mir auch den Fehler anzeigen...