E11 Motor ausgegangen und startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Andy4832, 20.09.2015.

  1. #1 Andy4832, 20.09.2015
    Andy4832

    Andy4832 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, zusammen!

    Ich habe folgendes Problem mit meiner Corolla

    Bj.99, Motor 4E-FE, 1,4L 86PS.

    Abends das Auto ganz normal abgestellt, morgens gestartet und losgefahren.

    Nach ca. 1,5km auf Gefälle ist der Motor ausgegangen und startet nicht mehr.

    Sprit und Funken vorhanden, Batterie voll, Anlasser dreht - aber kein einzelnen Startversuch, auch keine Fellzündung.

    Zündkerzen und -kabel, Benzinpumpe, Kat. und Lambda-Sonde vor ca. 1500km erneuert.

    Ich konnte das Blinkcode auslesen: 25.

    Vermutung von der freier Werkstatt: Motorgeber defekt.

    Auto zur Toyota-Werkstatt gebracht: keine Fehler gefunden und keine vernünftige Vermutungen, lediglich war Kurbenwellesensor mit dem Ohmmeter überprüft=OK.



    Frage an die Corolla-Gemeinde: hat jemand eine Idee?



    Wäre sehr dankbar für jede Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchiffiG6R, 20.09.2015
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Wie sieht denn das Impulsrad am durchgemessenen Geber aus? Sind da noch alle Zähne dran?
     
  4. #3 Andy4832, 21.09.2015
    Andy4832

    Andy4832 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, auf meine aufdringliche Bitte wurde nur Widerstand mit Ohmmeter gemessen, angeblich war der Wert so, wie beim normalen Geber.
    Wo sitz er eigentlich? Möchte gern den selber überpüfen
     
  5. #4 Corollamark, 22.09.2015
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Wegfahrsperre werf ich da mal in den Raum!
     
  6. #5 PoorFly, 22.09.2015
    PoorFly

    PoorFly Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Compact, gespiegelte Ausführung
    Mal die EFI Sicherung im Sicherungskasten Motorraum kontrolliert?
    Wenn die durch ist, kontrollier mal das Kabel von der Lambdasonde zum Motorkabelbaum. Wenn das nach der Reparatur nicht richtig eingeclipst wurde, kann es an das Auspuffrohr kommen - schmoren - und Du hast eventuell einen Kurzschluss mit Masse.
    Oder Marderbiss am Kabel.
     
  7. #6 Andy4832, 22.09.2015
    Andy4832

    Andy4832 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Sicherungen habe ich als erstes überprüft - alle OK,
    Kabel zu Lambda-Sonde sizt fest und hat keine Beschädigungen.
    Ich denke dieses Model hat keine Wegfahrtsperre
     
  8. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Der E11 hat ziemlich sicher eine Wegfahrsperre (bis auf den mit 2E und 2C-E Motor). Hast Du es mal mit einem anderen Schlüssel probiert?
    Sicher dass die Sicherungen EFI, DOME, IGN, AM2, GAUGE und ECU-B in Ordnung sind? EFI- und C/OPN-Relais könnte man auch mal prüfen.
    Code 25 steht für "Gemisch zu mager" d.h. die Lambdasonde meldet zu mageres Gemisch für mehr als 90 Sekunden. Das kann natürlich verschiedene Ursachen haben, z.B. auch Kraftstoffmangel (Druck zu niedrig, Pumpe defekt, Filter verstopft...).
    Du schreibst "Sprit vorhanden" - wie hast Du das geprüft?
    Springt er mit Starthilfespray an?
    Sind die Zündkerzen trocken, nicht ölig?
    Warum wurde eigentlich so viel neu gemacht (Zündkabel, Benzinpumpe, Lambdasonde)? Wurde eine Lambdasonde mit passendem Stecker, oder mit Kabelverbindern an den alten Stecker eingebaut?
    Schau mal ob der Schlauch von der Ansaugbrücke zum Unterdrucksensor (MAP Sensor) in Ordnung ist.
    Prüfe auch mal die Masseverbindung zum Motorblock.
    Lösche mal die Fehler (EFI-Sicherung für 15s ziehen) und versuche nochmal zu starten. Dann nochmal die Motor-Codes ausblinken (TE1 und E1 verbinden).
    Dann auch Diagnose der Wegfahrsperre durchführen, am besten mit einer LED mit Vorwiderstand ~680Ohm (oder einem Zeiger-Multimeter):
    - Plusseite mit Vorwiderstand an OP1 und Minusseite an E1
    - Zündschlüssel ins Zündschloss (nicht drehen): es muss ein Code blinken
    - falls kein Code blinkt, Zündung einschalten. Wenn jetzt ein Code blinkt, Sicherung DOME prüfen
    Ansonsten: prüfen ob die Nockenwellen sich drehen, d.h. der Zahnriemen nicht gerissen ist, z.B. mit Kompressionstest oder Ventildeckel abnehmen und nachschauen.
     
  9. #8 PoorFly, 23.09.2015
    PoorFly

    PoorFly Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Compact, gespiegelte Ausführung
    Andy - hör auf eNDi !!
    (gibt's eigentlich irgendwo eine Tabelle mit den Blink-Codes?)
     
  10. #9 eNDi, 24.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2015
  11. #10 PoorFly, 24.09.2015
    PoorFly

    PoorFly Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Compact, gespiegelte Ausführung
    @ eNDi
    Mille grazie!
    ( auf die ersten Beiden hätte ich auch selber kommen können! )
     
  12. #11 Andy4832, 24.09.2015
    Andy4832

    Andy4832 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an eNDi !
    Einige Frage kann ich sofort beantworten, für die andere muss ich nochmals zum Auto.
    1 „Wegfahrsperre“ in all die Jahren nie davon gehört, werde demnächst Toyota Werkstatt fragen, aber das Auto war da und ich gehe davon aus, dass die dies geprüft haben.
    Das Auto hat 2 Schüssel: einfacher und mit Fernbedingung. Motor ist mit einfachem ausgegangen und Werkstatt und ich haben derselben weiter benutzt.
    2 „Sicherungen“ überprüft, ohne zuzuordnen. Alle, die im Kasten sind(Motorraum und Armaturenbrett) sind OK. Relaistest steht bevor.
    3 „Sprit vorhanden“: alle Kerzen ausgedreht, mit Kabel auf den Motor gelegt und Anlasser angemacht: alle Funken springen uns es kommt immer wieder zu Verpuffung.
    4 „Zündkerzen“ waren trocken, erst nach mehrere Startversuche sind sie nass geworden.
    5 Die erneuerte Teile wurden nicht auf ein Mahl getauscht, sonder nach und nach.
    Ich habe die extra aufgelistet um zu unnötige Fragerei zu vermeiden.
    Nach der letzte Reparatur ist das Auto problemlos über 1500km gefahren.
    Lambda-Sonde ist an alten Stecker angelötet.
    6 Alle Riemen sind angespannt und drehen die entsprechende Wellen mit: das sehe ich mit bloßem Auge, weil die Seitendeckel ab ist.

    Genug fürs heute, nach dem Wochenende kann ich vielleicht mehr berichten.

    Vielen Dank allen für die Ratschläge!
     
  13. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    109
    seit 1.1.1998 sind elektronische wegfahrsperren pflicht.

    mehr kann ich zur problemlösung aber nicht beitragen... ;)
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Andy4832, 01.10.2015
    Andy4832

    Andy4832 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Cybexx
    du hast Recht: die Werkstatt hat die Wegfahrsperre bestätigt.
    Leider, bringt mich diese Erkenntnis nicht weiter - die Tests nach eNDi Vorschlag waren ergebnislos: keine Fehler im Speicher, 2 verschiedene Schlüssel.

    MAP Sensor ändert sein Widerstand, wenn Druck in Ansaugrohr sich ändert.

    Widerstand zwischen dem Motorblock und Minuspol der Batterie ca 1 Ohm.

    Alle Riemen sind gespannt und drehen entsprechende Wellen mit.

    Kompression ist gleichmäßig und beträgt 11 -.14 bar je nach Messgerät und Werkstatt.
     
  16. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Weil Du nur "keine Fehler im Speicher" schreibst: wurde auch die WFS-Diagnose durchgeführt und haben auch die entsprechenden Codes geblinkt?
    Ist der Schlauch zum MAP-Sensor einwandfrei?
    Kein Anspringen mit Starthilfespray?
    Wie ist die Batteriespannung beim Anlassen (sollte nicht weniger als 9V werden), dreht der Anlasser kräftig durch?
    Die Messung von 1Ohm Motor-Batterie-Widerstand dürfte ein Messfehler sein, er müsste weniger als 0,1Ohm sein, was sich mit einfachen Messgeräten aber schlecht genau messen lässt, deswegen:
    Wieviel Spannungsabfall entsteht zwischen Motorblock und Minuspol der Batterie beim Anlassen?
    Riecht es nach einigen Anlassversuchen nach Sprit im Auspuff? Nicht dass der Kat geschmolzen und verstoft ist?

    Test der Benzinpumpe:
    - Zündung an
    - am Diagnosestecker an B+ messen ob 12V anliegen
    - im Diagnosestecker FP und B+ verbinden
    - die Benzinpumpe muss anlaufen und Strömungsgeräusche müssen in Benzinleitung/Verteilerrohr/Druckregler zu hören sein
    - Startversuch machen

    kurz zusammengefasst:
    - Steuerzeiten dürften stimmen wegen vorhandener Kompression, könnte aber noch anhand der Stellerung Nockenwellenräder bei OT überprüft werden
    - Benzin wird eingespritzt, sonst wären die Kerzen nicht nass - es könnte aber zu wenig zum Zünden sein, deswegen mit Starthilfespray probieren
    - Zündfunke wurde schon bestätigt
    - fehlendes Kurbelwellengebersignal sollte eigentlich durch einen Fehlercode angezeigt werden
     
Thema: E11 Motor ausgegangen und startet nicht mehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota starlet im stand ausgegangen

    ,
  2. motor ausgegangen startet nicht mehr

    ,
  3. toyota corolla e11 fehlercode tabelle

    ,
  4. Diesel Motor ausgegangen und startet nicht mehr
Die Seite wird geladen...

E11 Motor ausgegangen und startet nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Längsträger Endstück L hinten für erinen Corolla e11

    Längsträger Endstück L hinten für erinen Corolla e11: Moin Moin. Bietet hier jemand zufällig einen Längsträger hinten links für einen Toyota Corolla e11 an oder weiß jemand wo ich so ein ding noch...
  2. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  3. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  4. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...
  5. GT86 Lenkrad -> E11 G6?

    GT86 Lenkrad -> E11 G6?: Moin, kurz und knapp, ich wollt mal nachfragen ob es eine möglichkeit gibt ein GT86 Lenkrad in einem E11 G6 Bj 99 VFL zu bauen?