E10 - Schloss zerstört, Tür geht trotzdem nicht auf

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von mctommson, 11.08.2008.

  1. #1 mctommson, 11.08.2008
    mctommson

    mctommson Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hey!

    Wollte letztens in mein Auto einsteigen...hab versucht aufzusperren, ging aber nicht. Der Schlüssel hat sich nur nach links bewegt (zusperren), nach rechts blieb er aber hängen und somit konnte ich die Türe nicht aufsperren.

    Hab letztens versucht mit nem Schraubenzieher die Feder am Schloss zu zerstören (reingefahren und rumgedreht). Hat nix geholfen.
    Dann hab ich das Ding aufgebohrt. War recht lustig, das Schloss liegt jetzt irgendwo in der Fahrertür hinter der Verkleidung, die Tür geht aber immer noch nicht auf...

    Meine Frage:
    Wie verdammt nochmal krieg ich die Tür auf?

    Die Verkleidung kann ich nicht abnehmen, da die Schrauben bei zugemachter Türe ja verdeckt sind und das Amaturenbrett auch zwei Schrauben verdeckt.

    Die Leiste oben beim Fenster will ich nicht zerstören (eventuell könnte man da mit nem Kleiderbügel reinfahren, aber die Leiste müsste ich abbrechen, da wegbiegen net geht).

    Ich hab bereits ein neues Schloss gekauft.

    Hat da jemand ne Ahnung wie man da sonst noch rein kommt? Ich hab kein Schloss mehr in der Fahrertür und man sieht die Stange mit den gelben Zapferl drauf. Ich befürchte, dass die Elektronik blockiert.

    Danke euch!
    Lg,
    Tommy!

    P.S.: Von innen hab ichs auch schon versucht, aber die Türverriegelung federt beim Aufmachen wieder zurück und bleibt nicht in der Geöffnet-Stellung. Mit Door-Lock hab ich mich auch schon herumgespielt, aber das nutzt alles nix.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bezeckin, 11.08.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    du musst das gestänge bewegen. evl. aushacken.
     
  4. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    da wird man doch von innen wenn man den türöffner wegschraubt recht leich hinkommen oder??
     
  5. #4 Celica459, 11.08.2008
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Die Tür steht auf ZU oder?

    Also muss da das Gestänge irgendwie behindern...

    Sicher dass das Schloss kaputt war? Und nicht die Mechanik innen blockiert, sodass man das Schloss gar nicht mehr aufschließenkann?

    Ich weiß komische Logik aber hmm :D
     
  6. #5 mctommson, 11.08.2008
    mctommson

    mctommson Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Das Gestänge kann man bewegen. Ich hab die Leiste oben beim Fenster jetzt weggegeben, d.h.: man kann reinsehen. Wenn ich von außen die Türschnalle bewege, dann bewegt sich was. Wenn ich durch das Loch reinschau wo vorher das Schloss drinnen war, dann kann ich auch so ne kleine dünne Stange bewegen, die vorher am Schloss befestigt war und unten immer noch im anderen Teil vom Schloss eingehängt ist. Bewege ich die Stange so, als würde ich mit dem Schloss auf und zu sperren, passiert aber nix.

    Naja, den Türöffner von innen wegschrauben geht irgendwie net, weil ich da keine Schrauben finde...ich hab die Abdeckung so weit weggebogen, dass man reinsehen konnte aber da is alles eingehängt und scheint zu passen. Ich kann die Verkleidung wie gesagt nicht runternehmen, weil die Schrauben verdeckt sind.

    Tür steht auf ZU, ja. Innen die Türverriegelung lässt sich einfach nicht auf AUF stellen, da die ständig zurückgefedert wird und nicht in der AUF Position verharrt.

    Das Schloss hab ich sowieso schon gekauft und da das extra für meinen Schlüssel angefertigt wurde, kann ich das auch nimma zurückgeben (war a bisserl voreilig leider...)

    Naja...jedenfalls war der ÖAMTC scho da und hat drinnen herumgewurschtelt. Die Türverkleidung hat jetzt einen leichten Riss ganz oben, weil er versucht hat die Schnapperl von der Verkleidung von innen durchzustoßen...das ging in die Hose.

    Jetzt meine Frage:
    Soll ich:
    1.) Die Türverkleidung runterreissen, das Schloss austauschen und eine neue kaufen?
    oder
    2.) Meinen Kübel zum Toyota stellen und den für 100 Euro die Stunde das Schloss austauschen lassen? (Er hat gmeint, neues Schloss einbauen dauert a halbe Stunde...aber der wird auch irgendwie reinmüssen und soviel Tricks kann der gar net auf Lager haben, als das er das ganze ohne Zerstörung der Verkleidung durchziehen kann...)

    Das Risiko wenn ich das selber mache is halt, dass ich entweder,wenn die Verkleidung herunten is, das Schloss erst net austauschen kann, weil da irgendwas anderes kabutt ist.

    Andererseits...wenn der Herr Toyota das macht und die Verkleidung runterreisst, muss ich erst die Verkleidung und die Arbeitszeit bezahlen.

    Das Schloss hat scho 56 Euro gekostet...wenn der jetzt 2 Stunden herumwerkelt, sind das 250 Euro nur das i wieder in mein Auto einsteigen kann....
     
  7. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    ich meinte den türöffner innen (hoffe das wir nicht aneinander vorbeigeredet haben...)
     
  8. #7 mctommson, 11.08.2008
    mctommson

    mctommson Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Nene, ich meine den auch. Aber wie nehm ich den runter? Anreissen? Oben ging er schön weg, aber unten hängt die Abdeckung noch dran. Wenn ich da fester anreiss, brech ich irgendwas ab.
    Aber Schrauben find ich da keine...
     
  9. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    wenn du ihn anziehst müsstest du ne kleine kappe sehen die du runter popelst und da drunter ist dann ein ekreuz schraube....
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Bezeckin, 11.08.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    die verkleidung ist aber noch weiter befestigt. das bekommst du nicht ab, wenn du die tür nicht aufbekommst.
     
  12. #10 mctommson, 13.08.2008
    mctommson

    mctommson Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    So, die Verkleidung ist jetzt unten und ich weiss auch schon was defekt ist:

    Hinter nem weissen Plastik gibts so ein dünnes Metallblättchen mit nem langgezogenen Loch in der Mitte. In dem Loch steckt irgendwas drinnen. Beim Aufmachen der Türe von innen oder außen wird das Ding was drinsteckt an die Oberseite des Metallblättchens gedrückt, beim zusperren oder zumachen an die Unterseite. Eine Feder hilft dabei und genau die is bei mir abgerissen...

    So sieht das ganze aus, wenns funktioniert und das Auf- und Zusperren geht:
    [​IMG]

    Und wenn ich von außen oder innen die Türe aufmachen will (mit dem Griff), rutscht das ganze runter und das Schloss lässt sich nicht mehr bewegen.
    [​IMG]

    Und irgendwo an einer von den beiden oberen Schrauben und am Metallblättchen war ne Feder dranmontiert, die das ganze wieder zurückfedert (nach oben). Jetzt muss ich nur noch wissen wie die geformt war (is ja gerissen) und wo die dran war :)
    [​IMG]

    Lg,
    Tommy!

    P.S.: Trotzdem danke für eure Tipps!
     
Thema:

E10 - Schloss zerstört, Tür geht trotzdem nicht auf

Die Seite wird geladen...

E10 - Schloss zerstört, Tür geht trotzdem nicht auf - Ähnliche Themen

  1. Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz

    Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz: Hallo, ich suche für meine Celica t18 2.0 (Facelift, Bj 93) einen Kotflügel vorne links und eine Türe links, am Besten in schwarz. Für Hinweise...
  2. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  3. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...