e10: Klackern bei Linkskurven

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von hans a., 22.02.2006.

  1. #1 hans a., 22.02.2006
    hans a.

    hans a. Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Toyo-Gemeinde,

    habe mit meinem E10 folgendes Problem:

    Bei Linkskurven (auch bei wenig Lenkeinschlag) ist in letzter Zeit immer ein "klack-Klack"-Geräusch zu hören, habe die Reifen schon nach Steinen im Profil abgesucht - keine Besserung. Wenn ich den Linkskurven ein bisschen bremse, wird das Geräusch leiser. Was könnte das sein? Radlager? Antriebswelle?

    Habe die Radlager nach der "Rüttelmethode" getestet, kein Spiel feststellbar. Die Manschetten der Antriebswellen sind auch ok, keine Risse oder ausgetretenes Fett.

    Fahrzeugdaten: E10 4EFE Bj. 02/96, 81Tkm

    Gruß
    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 22.02.2006
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Radlager oder Gelenk der Antriebswelle würde ich auch tippen,ohne das Geräusch je gehört zu haben.
    Aber bei 80tKm ist das nicht soo wahrscheinlich. :rolleyes:
     
  4. #3 Starwind, 22.02.2006
    Starwind

    Starwind Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Das kenn ich. Ich hab allerdings schon knappe 168 000 km drauf. Bei mir ist es das linke Antriebsgelenk. Wird demnächst bei mir gewechselt :)

    Musst mal suchen, kosten so um die 120 - 140 € rum, je nach Shop den du findest.

    P.S. Fahr am Besten mal zu nem Mechaniker deines Vertrauens und hol dir dort noch nen Fachmännischen Eindruck. Sprich, ob nun Radlager, Antriebsgelenk etc.
     
  5. #4 hans a., 24.02.2006
    hans a.

    hans a. Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    war heute inner Werkstatt, rechte Antriebswelle ist kaputt (Gelenke). Da mir eine neue Antriebswelle bzw Gelenk zu teuer ist, möchte ich eine gebrauchte einbauen lassen.

    Frage: Sind die Antriebswellen der E10 Corollas alle gleich, oder gibts baujahr-/motorbedingte Unterschiede?

    Gruß
    Michael

    Corolla E10 compact Baujahr 1996, 4EFE mit 55kw ohne ABS
     
  6. rocko

    rocko Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    die sind gleich, zumindest laut http://www.husch-autoteile.de/

    habe das gleiche problem.

    mfg
    rocko
     
  7. #6 LimaLima, 26.02.2006
    LimaLima

    LimaLima Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Tag Leute, ich hab am Freitag eine gebrauchte Antriebswelle
    für meinen E10 bei www.seik.de bestellt. Wurde am Samstag per Post geliefert, kostet 65€ + 2€ Nachnahme. Das Teil scheint o.k.zu sein, soweit ich dass beurteilen kann, die Manschetten werde ich aber noch wechseln.
    An der Demontage des radseitigen Gleichlaufgelenkes (kostet NEU ca. 60 €) von der Welle bin ich bisher gescheitert.
    Die Sicherung des Gelenkes muss aber so ähnlich aussehen wie auf der anderen Seite am Getriebe. Die Toyota Werkstatt hat jedenfalls bestätigt dass das Gelenk abgeht. Der Trick dabei scheint zu sein, dass man den Sicherungsring so positionieren muss, dass die Öffnung nach oben zeigt. Weil man den aber nicht sieht, muss man die Welle solange um je 90 Grad im Schraubstock drehen, bis man das Gelenk von der Welle abschlagen kann.
    Wenn es tatsächlich geklappt hat werde ich mal ein paar Fotos einstellen.

    Gruß LL
     
  8. #7 LimaLima, 27.02.2006
    LimaLima

    LimaLima Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Tag zusammen,
    vergesst meinen beitrag von gestern, "abschlagen" funktioniert nicht.
    Die optimale Methode um das defekte Gelenk von der Welle zu kriegen ist: ABFLEXEN!! Ich weiss, hört sich schlimm an, hat aber nur 10 min gedauert, ein Witz gegen meine vorherigen Versuche.

    Gruß LL

    Anbei ein Bild vom demontierten Gelenk, man kan auch gut die Rillen sehen, die die Kugeln beim geradeausfahren "ausgeschliffen haben".
    Bei eingeschlagener Lenkung rollt jede Kugel dann zweimal durch diese Rille. Das ergibt dann ein Prima klackern. Wenn man das Gelenk richtig sauber macht, müssten diese Rillen auch im zusammengebauten Zustand zu sehen sein.
    Die Flexmethode scheint mir für die Welle am schonensten zu sein, da die Nut in der Welle sehr tief ist. Auch sind das Innengelenkteil und der Sicherungsring deutlich härter als die Welle, was zur folge hat, das sich die Welle bei der Hammermethode als erste verabschiedet.
    [​IMG]
     
  9. synrix

    synrix Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2002
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ex E10, Legacy BL/BP
    ham beim wechsel der achsmanschetten auch versucht das gelenk abzuschlagen, keine chance!!!wir haben dann aufghört, bevor noch das gelenk in schaden nimmt! hat das irgendeiner schon geschafft??
     
  10. #9 Starwind, 15.03.2006
    Starwind

    Starwind Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    wir habens auch runtergeflext. geht wohl am schnellsten :D :D
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. jopas

    jopas Guest

    Hehe, wir hatten das gleich Problem. Ein Gelenk ging nach einer Stunde und einem gebrochenem Hammer ab, das andere musste ebenfalls geflext werden.

    Wenn man es mit nem Hammer probieren möchte, muss man das Gelenk gegen die Welle drücken und dann zuschlagen. Ansonsten verkeilt der Sicherungsring und geht im Leben nicht mehr raus... ;)
     
  13. #11 nordlicht46487, 05.05.2007
    nordlicht46487

    nordlicht46487 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Dann bin ich langsam sauer. Ich habe letzte Woche erst die Manschette neu gemacht, und es war noch genug Fett vorhanden (das wir selbstredend vorsorglich weitestgehend entfernt und durch das nue Fett ersetzt haben). Teile bestellt, Wagen schön in der TG stehenlassen, bis Teile da waren, dann einen abgeastet (worst Case) - dabei auch gefracht: wie soll DAS Dingen (Gelenk aussen) denn abgehen??


    Naja, wir haben es dann halt über das Innengelenk erledigt...


    ...und gestren fahre ich so über Land, und vernehme in Linkskurven unter Last ein Tackern... ?( ?( X( X( X(
     
Thema: e10: Klackern bei Linkskurven
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ausrücklager klackern in linkskurven

Die Seite wird geladen...

e10: Klackern bei Linkskurven - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...
  5. Liftback e10 1992 Fahrergurt

    Liftback e10 1992 Fahrergurt: Liebe Toyoten, nun wird der alte Gurt langsam sehr faserig und schreit nach Ersatz. Liegt vielleicht noch so ein Teil bei jemandem? Muss aber für...