E10 für uralt-Toyotas?

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Rory, 17.02.2011.

  1. Rory

    Rory Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Starlet KP60 Bj. 78; KP61 Kombi, Bj. 82; KP60 Bj. 84
    Hi,
    im Technikforum gibt es ja schon eine Endlosdiskussion zum Thema E10. Alles vor 1996 darf angeblich nicht damit fahren. Bisher bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass ein 2K so ziemlich alles Brennbare in Vorwärtsbewegung umsetzt.
    Gibt es konkrete Bedenken eurerseits?

    Gruß
    Rory
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lukas715, 17.02.2011
    Lukas715

    Lukas715 Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda6, Leone, Pajero
    Der Motor packts schon, aber sämtliche Dichtungen und Kraftstoffleitungen lösen sich angeblich auf. Ich steig beim Camry auf Super100 um.
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E2 bis E7, Tercel 4WD
    Das ist das was Toyota sagt:

    Kompetent wie immer...Ein Picnic SXM10 vom 02/98 kann mit E10 gefahren werden, mein 96´er, der mit dem 98´er Modell in jeder Schraube identisch ist, natürlich nicht. Ich werde mir deswegen einen NEUEN TOYTA kaufen, wiel ich so dumm bin, wie die mich haben wollen.

    Ach nein...Autobild&Co sowie die dieser bescheuerte Autoverein ADAC sagt ja, dass wir ich mich gegen diesen öko-Wahnsinn verwehren soll und aus Protest Superplus tanken soll! Nieder mit den Ökos, den zeige ich es jetzt... Egal, die dooofen die so denken, wird schon der Geiz deher raffen, weil das neue Benzin ja sooooo viel billiger ist, als der alte Kram. Und was gibt es geileres, als beim Tanken zu sparen?

    Okay- genug Zynismus: Alle meine Autos werden E10 zu futtern bekommen, dann wird sich zeigen, was passiert. Um den Picnic mache ich mir keine sorgen, wenn der (angelblich E10 taugliche) Corolla verreckt, dann war das Mindesthaltbarkeitsdatum von der Karre ohnehin abgelaufen- neue Toyota halten keine 200000KM mehr, dafür kommen sie ja jetzt aus Europa. (ich wollte doch mit dem Zynismus aufhören!)

    Die meisten Gedanken mache auch ich mir um die Oldies, was ich allerdings dennoch unter "pro" sehe ist....:

    Bisher war auch schon Ethanol im Sprit- jetzt ist es halt mehr. Ich glaube nicht, dass deswegen jetzt die Aluzylinderköpfe kristallin zerfallen.
    Wenn ich es recht verstanden habe, ist Ethanol von dem Stoffeigenschaften dem Alkohol, der auch zum betreiben von Verbrennungsmotoren vornehmlich in Südamerika verwendet wird, sehr ähnlich. Könnte mir vorstellen, dass Toyota als Global Player bereits daher eine gute Verträglichkeit unter den verschiedensten Landesbedingungen eingeplant hat, zumal die Toyota Motoren ja als echte "allstoff"-Motoren bekannt sind. Garntieren möchte das natürlich keiner- diesen Umastnd finde ich auch nachvollziehbar, in so fern ist auch die Toyota-Pressemitteilung anders zu lesen und auch durchaus verständlich.

    Bleiben noch die Benzinleitungen, die in unseren (alten) Autos meist ohnehin nicht mehr taufrisch sind, oder schon gegen Ersatz unbekannter Herkunft ausgetauscht wurden. Hier sollte man besonders darauf achten, um hier eine Brandgefahr zu verhindern. Für mich bedeuted das: Tanken und beobachten, vor allem mit dem Geruchssinn. Kann natürlich sein, dass ich euch in ein paar Wochen was von einem zerfressenen Zylinderkopf eines 3K-H erzähle...

    Wer nicht wagt...

    Sollten keine Nebenwirkungen auftauchen, wie ich es eigentlich auch erwarte, dann bleibt noch abzuwarten, wie viel höher der Verbrauch ausfällt von "unmerklich" bis "deutlich" ist alles drin, nur weniger wird´s nicht werden...

    P.S. Eine Ähnlich Situatation hatten wir in den 80´ern, als es kein Bleihaltiges Benzin mehr gegeben hat. Mir wurde damals von vielen Seiten geraten Blei beizumischen oder wenigstens 98 Oktan zu fahren. Mein Auto hatte damals 14.000 KM gelaufen.

    200.000KM später, ohne jemals einen Tropfen Blei gesehen zu haben läuft der Motor immer noch 1A...ich habe immer nur 95Oktan getankt. Geht doch!
     
  5. #4 Schuttgriwler, 09.03.2011
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo,

    ich tanke es an meinen beiden KP6 nicht, mir egal, was es kostet. Habe keine Zeit und Lust für "unnötige Schraubereien". Zumal die Ersatzteilsituation eh nicht mehr so rosig ist.

    Rory Du kannst es gerne für uns testen, Dein Motor ist eh im Eimer....
     
  6. #5 Mister_Two, 09.03.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Ich tank es nicht in meine Oldies. Ich denke einfach dass der Zustand nach sagen wir mal 20 Jahren E10 schlechter sein wird als wenn ich 20 Jahre herkömmlichen Sprit tanken würde.
    Um Sachen die den Zustand meiner Autos gefährden oder mindern KÖNNTEN mach ich einfach generell einen Bogen und geh lieber auf Nummer sicher wenns um mein Hobby geht. Von daher E10 nein danke.
     
  7. #6 martin_sbg, 10.03.2011
    martin_sbg

    martin_sbg Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    wenn im sommer der super immer noch so teuer ist wie jetzt werde ich wieder mit E85 experimentieren

    (KM20 mit 4k)
     
  8. #7 EckigesAuge, 10.03.2011
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Meine AT160 bekommt E10, das Fahrzeug ist sowieso als Schlachtfahrzeug deklariert. Ich denke nicht, dass in den paar Monaten bzw. 10.000km irgendwas auffällig werden wird.
    Der AE111 ist ja per Toyota-Definition E10-fest. Der AW11 bekommt aber als Schönwetterauto nur "guten" Sprit. Da sind Verbrauch und Kosten nebensächlich. :D

    Ansonsten stimme ich mit Alex in allen Punkten überein. Alles Humpitz. Es gibt viel zu viele Bedenkenträger und viel zu wenige Untersuchungen. In Südamerika rennen die Dinger ja auch super (ok, mit etwas anderer Abstimmung). Aber ich denke nicht, dass Toyota für die gleichen Modelle unterschiedliche Motordichtungen oder Spritleitungen verbaut...
     
  9. #8 morscherie, 10.03.2011
    morscherie

    morscherie Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2001
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    corolla SE92. Starlet P7 2E-E G6. Starlet P7 rennsemmel.
    ich fahr in meinem p7 schön über 20tkm mit e85

    klar wurde angepast wegen der spritmänge und ist ein 2EE aus dem e9.

    ich! würde mir da wennig sorgen machen.
     
  10. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ich seh das auch so. Wenn irgendwelche alten Autos das E10 vertragen, dann Toyota. Mein Starlet (4E-FE Gen2) bekommt auch E10. Alles andere was da grad passiert ist asoziale Abzocke - und das Volk macht mit. Plötzlich kostet Super genausoviel wie Super Plus. Was soll das? Ist S-Plus jetzt billiger geworden? Sicher nicht! Also wurde Super grundlos verteuert - gerade weil viele Leute das jetzt tanken wegen der Angst. Da wird ein ordentlicher Reibach gemacht. Ohne mich. Wenn ich momentan mehr Zeit hätte, würde ich auch auf E85 umbauen.
    Umwelttechnisch gesehen ist der Biosprit ja der reinste Wahnsinn - auserkoren in den komischen Gehirnen irgendwelcher Politiker und Auto-Lobbyisten.
     
  11. #10 Mister_Two, 10.03.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Dachte ich anfangs auch, aber das herkömmliche Super gibt es nicht mehr, dort wo Super draufsteht ist nun S+ drin. Deswegen der Preis. So wars ja auch bei Normal, das wurde auch abgeschafft als der preis auf Super Niveau angehoben wurde. Versteh allerdings nicht warum dann manche tanken immernoch Super anbieten obwohl in echt S+ rauskommt :rolleyes:
     
  12. #11 morscherie, 11.03.2011
    morscherie

    morscherie Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2001
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    corolla SE92. Starlet P7 2E-E G6. Starlet P7 rennsemmel.

    Die elektronik von heiko einbauen wird sicher etwas aufwendiger sein nehme ich an.

    wenn nur die einspritzdüsen wechselst auf sagen wir 3sfe müste das eigentlich auch gut funktionieren. was halt noch breuchtetst wäre eine lambda überwachung.
     
  13. #12 EckigesAuge, 11.03.2011
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Meinen E11 bin ich damals auf E65-Gemisch gefahren, hat ohne Probleme funktioniert. Nur untenrum lief er halt bei kaltem Motor nicht mehr ganz so ruhig. Ich hatte aber weder Startprobleme noch irgendwas anderes. Er war ganz normal nutzbar. :)
     
  14. #13 geniusatwork, 11.03.2011
    geniusatwork

    geniusatwork Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,
    gibt es überhaupt Kunststoff oder Gummi teile die im Kontakt mit den Kraftstoff stehen?

    Sind das nicht alles konische Quetschen oder Metalldichtungen?


    MFG
    sebastian
     
  15. #14 morscherie, 11.03.2011
    morscherie

    morscherie Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2001
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    corolla SE92. Starlet P7 2E-E G6. Starlet P7 rennsemmel.
    gibt es schon.

    benzinschlauch oring der einspritzdüsen .

    mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein.
     
  16. #15 EckigesAuge, 11.03.2011
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Evtl. Dichtungen und Teile der Benzinpumpe und des Benzinfilters.
    Viele Dinge sind es jedenfalls nicht, die geschädigt werden können.
     
  17. #16 Roderic McBrown, 11.03.2011
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Bei meinem P8 Dauerläufer mach ich mir hauptsächlich wegen dem Tank Sorgen.
    Der ist innen schon etwas rostig an den Nahtstellen, und dann ein hoher Wasseranteil :rolleyes: :(
    Mal sehen, 430TKm hat er jetzt, bei 500TKm probier ichs evt. mal aus.
    Die Preispolitik ist allerdings sauerei!
     
  18. #17 euphras, 12.03.2011
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.472
    Zustimmungen:
    8
    Das Ethanol ist vor der Zugabe zum Benzin ja 96%iges azeotropes Gemisch mit ca. 4% Wasser. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung "zieht" dieser Ethanol sogar Wasser aus der Umgebung und bindet ihn. Ich würde mir da wenig Sorgen machen...

    edit: Was die Diskussion um E10 und Benzinleitungen, Dichtungen, etc. angeht, da darf ich auch mal meine, zugegeben relativ begrenzten Erfahrung einwerfen. Ich bin im Sommer 2007 mehrere Tankfüllungen mit Gemischen bis rauf auf E40 - E50 gefahren, und hatte und habe keine Probleme. Aufgelöst hat sich auch noch nichts.
     
  19. #18 Frank W, 22.03.2011
    Frank W

    Frank W Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2001
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Alfa Romeo 156 SW , Celica TA23, Corolla E11 1.6 G6 Corolla E12
    Habe schon mehrmals 100% Bioetanol gefahren in meiner TA23 mit 2T-G und es hat auch nicht geschadet !!!

    Hatte es gemacht wegen der hohen Oktanzahl des Bioetanol´s da ich meine Verdichtung erhöht habe und mal sehen was es so bringt.
    ....war gut ! :D :D :D

    Laut Test Stern TV ist sowieso nur 4-7 % Etanol im Sprit drinn also meiner Meinung unbedenklich und nur Panikmache.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Wow, beim Vergaser ist es aber mutig. Der kann das Gemisch ja nicht automatisch anfetten. Hast Du größere Düsen reingemacht?
     
  22. #20 Frank W, 23.03.2011
    Frank W

    Frank W Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2001
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Alfa Romeo 156 SW , Celica TA23, Corolla E11 1.6 G6 Corolla E12
    Habe beim 1,6 (2T-G) die Düsen vom 2,0 (18R-G) verbaut allerdings schon wegen meiner Hubraum erweiterung und der Sportnocken.

    Hatte keinerlei Probs mit dem Bioetanol!

    Meiner Meinung nach lief er wesentlich ruhiger und hing etwas besser am Gas als mit Super98 !

    ...liegt aber vermutlich an der hohen Oktanzahl von ca. 110 Oktan bei Bioetanol.
     
Thema:

E10 für uralt-Toyotas?

Die Seite wird geladen...

E10 für uralt-Toyotas? - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...
  5. Liftback e10 1992 Fahrergurt

    Liftback e10 1992 Fahrergurt: Liebe Toyoten, nun wird der alte Gurt langsam sehr faserig und schreit nach Ersatz. Liegt vielleicht noch so ein Teil bei jemandem? Muss aber für...