Durfte wieder mal meinen Carina E...

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von ST1100, 25.02.2009.

  1. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Hi,
    gestern Abend/Nacht durfte ich wieder mal mit meinem T19U Carina E Combi GLi mit'm 1,8 7A-EF...

    Na geil! :]
    Jaja, schon klar, das ist kein Celica oder Supra, sondern braver Familientransporter ;)
    Aber: fahre jetzt seit einem Jahr diesen Avensis T25 facelift, der is nett, komfortabel, bequem, schnell, leise, zuverlässig, super ausgestattet, uvm...
    Nur mit diesem ganzen "fly by wire" Klimbim fehlt dem doch ein wenig der fun-factor, keine Rückmeldung, kaum Verbindung zur Straße...
    Das is reiner Transporter/Reisemobil, unspektakulär wie ein Linienflugzeug... aber so sind die heutigen Autos nunmal, egal ob Franzose oder Deutscher...

    Aber Carina is noch eine andere Generation, Ergonimie, Fahrwerk, Rückmeldung, Direktheit... da schlupfe ich rein wie in einen eingelatschten Turnschuh... da bin ich "daheim"...
    Alleine die Lenkung, 1mm am Rad = 1mm auf der Straße, das fährt selbstständig geradeaus, stellt sich am Kurvenausgang vollständig zurück, das melden Seitenwind, Fahrbahnpompierung, etc...
    Eine Kurve fahren! Äußere Hand am Lenkrad und exakter, präziser Gegendruck von der Lenkgeometrie, da spührst die Stellung der Vorderräder... da fährst die Kurvenlinie wie auf Schienen...
    Der Motor "hängt" am Gas, der geringste Zug am Kabel = prompte Umsetzung...
    Schaltung knackig und präzise...
    Bremse angenehm analog fein dosierbar, ohne das einem da ständig irgend oberg'scheiter Bremsassisten reinfummelt...
    Die Sitzposition, da sitzt im Auto, wirst Teil davon, bist mit Arsch und Rücken schlüssig mit dem Fahrzeug verbunden...

    Bin da gestern paar Bundesstraßen, 3te, 4te, immer auf Zug, die Karre macht einfach Spaß 8)
    Aber OK, ich wohnte ja auch 12 Jahre/265Tkm tagtäglich darin ;)

    Der Anlaß warum ich wieder mal Carina fahren "durfte" is hingegen weniger erfreulich...
    Habe den von mir immer pfleglich behandelten und in technisch bestem Zustand befindlichen Dienst-Carina ja voriges Jahr von der Firma erstanden (da ja jetzt den neuen AV), nochmal rundum Vollservice machen lassen (damit nur ja alles OK ist), noch ne festeinbau FSE + Passendem Handy sowie nette audio-Anlage rein, komplett durchgereinigt, politert und versiegelt und habe ihn dann meiner Holden anvertraut damit wir ihren "Schrott-Passat" endlich weg... (da hätte man so 5000,- ... nö!)

    Tjo, und sie hat damit vorige Woche den Rahmen der Garageneinfahrt.... 2400,- Sachschaden ;( X( (ohne Einfahrtstor...)
    aha, das war somit nun also der heurige Motorradurlaub, danke, gaaaanz lieb!... hamma das somit auch besprochen...
    re hi Türe nebst Einstiegsschweller/Radlauf (genau den schmalen, runden Bereich zwischen Türe und Radlauf... ganz feine Stelle)
    Super... gaaaanz toll...
    Die Totaldelle über die gesamte Türhaut wäre ja noch nicht mal so dringend, is zwar schiach, aber was solls...
    Leider hatte aber die Abdeckung der Lichtschranke (4mm dicke Stahlplatte) genau am Einstiegsfalz gefangen, die 4 Schrauben abgerissen, besagte Platte sich aufgestellt und den Falz gut 40mm tief... jetzt kann man also mit der Hand vorm Hinterrad zwischen Türe und C-Säule rein...
    Damit is natürlich die Abdichtung beim Radhaus aufgerissen, jetzt waschelts vom Hinterrad da rein, füllt den Schweller an, etc...

    Und das "G'schichtl" wie das alles angeblich abgegangen/passiert sein soll nur Auszugsweise:
    "... und wie ich da beim Einfahren dann noch stärker Gas gegeben, ist das Heck gegen den Torrahmen gerutscht..."
    Bei Vorderradantrieb... yeah-sure... und dann fahren wir beinhart ab B-Säule einfach 2m lang im Vollkontakt weiter, das Wagenheck sich immer weiter nach links krägend, endlose Sekunden während deren geschundenes Metall aufschreit und kreischt bei einem Zugsunglück...

    Da können wir nicht einfach "Du sorry, bin an's Tor...", nö, da bauen wir uns mitten im Wohnzimmer trotzig vor einem auf und drücken "dem Alten" eine 1/2h das mörder G'schichtl...

    Also gestern zum Spengler, beäugen lassen...
    bt. Stelle austrennen, rep Blech rein, Radmulde neu abdichten, Hohlraumschutz, Kitten, Schleifen, Füllern, Lack, etc... Türe am besten gleich komplett neu (kostet weniger als Türhaut auslösen und neu draufpappen...)

    Das Auto sieht inzwischen überhaupt mitgenommen aus:
    - li hi Celon einen Riß + Seitenwand starken Kratzer
    - Motorhaube über ganze Breite mörder Kratzspuren (da muß einer Reisetasche oder Koffer drübergeschliffen haben...)
    - re vo an Kotflügel und Motorhaube Kratzspuren als ob da ne Wirtshausschlägerei abging (wo bitte parkt die????)
    - die craddle der Handy FSE an der Befestigung abgerissen, hängt am Kabel im rechten Fußraum rum (wie bringt man so was zusammen????)
    - alle Stoßstangenecken weisen die diverseste Spuren auf, irgendwann steht noch ein CSI hier und nimmt Lackspuren um die +20 ungeklärten Parkschäden mit Fahrerflucht der vergangegen paar Monate aufzuklären...
    Bin ja nur froh daß da ne TPA-400 drinnen die bei 30cm schreit wie am Spieß, sonst wäre der Wagen inzwischen hinten womöglich eh schon einen halben Meter kürzer... X(
    - Seitenwände und Türen diversteste S-Markt Parkplatz Einschläge... die kannst zT nicht mal mehr polieren....
    - Schwellerleisten und Türverkleidungen zieren diverseste Kratzer (muß direkt mal schaun ob ihre Latschen mit Schuheisen beschlagen...)
    - Spaltmaße vordere Stoßstange zu Scheinwerfern & Grill passen auch nicht mehr, da dürfte wohl auch mal was im Weg umgegangen sein...
    - der Junior kriecht offenbar alle fix lang mit den Schuhen auf der Rückbank rum, und das re hi Seitenfenster nebst Türverkleidung paßt vom Verunreinigugsbild eher in einen Renault Kangoo oder Fiat Doblo... :rolleyes: (für den "perfekten look" fehlen dann noch 1/2ltr Schokoeis mit so 1kg zerbröselter Butterkekste fein säuberlich in die Rückbank eingearbeitet....)
    ... phänomenal was man einem Auto in nur 5000km alles antun kann...
    Alleine wie die Windschutzscheibe innen aussieht... ich mußte die all die Jahre vielleicht 2x/anno putzen, und die war immer einwandfrei durchsichtig... ?(

    ... irgendwie beschleicht mich das Gefühl sie hassen es einfach nur in einem technisch einwandfreiene, zuverlässigen, sauberen und gepflegtem Auto, ist ihnen aus den Tiefen ihre Seele einfach absolut zuwieder...
    Auto ist ein genetisch vorgegebenes Feindbild das es auf der ganzen Front zu bekämpfen gilt...
    Motoraufhängungen sind ja auch beleidigt, klar wenn man in Seitengassen im ersten Gang Gas -> Gas weg -> Gas -> Gas weg... keine Ahnung in welcher Fahrschule man so was lehrt...

    Klar, wenn man's nicht selber zahlen muß... is ein Auto die letzte Nutte...

    OK, dann werden wie den Carina einfach wieder einziehen, bekommt sie irgend eine 500,- Rostschleuder (nur damit ich nicht die Blöde Nachred' habe ich nähme ihr das Auto weg...), damit kann sie dann was sie will... die Schüssel schenke ich ihr dann sogar (weil die vereinbarte Kaufsumme für den Carina... najo , ersten kommt es anders, zweitens als man Denkt und so...)

    Bin ich da also gestern Nacht mit nem lachenden und nem weinenden Auge mit meinem Carina rumgefahren... 8)

    So, jetzt hab ich also mich ne Runde ausgeheult... ;)

    Tip: tut Euch sowas nicht an...

    mfg
    MBR
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eciman

    eciman Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Hm, herzliches Beileid. Im Moment des Unfalls scheint die Fahrerin wohl wirklich keine Kontrolle über das Fahrzeug gehabt zu haben.

    Auch meine T19 hat mittlerweile eine Menge Alterungsspuren. Vor 2 Jahren gab es einen Hagelangriff, seither habe ich laut Gutachter 200 Beulen. Mein Auto wird damit nie wieder richtig schön aussehen, aber ich habe mich mittlerweile damit abgefunden und habs komplett aufgegeben die nochmal richtig schön herzurichten. Mittlerweile schätze ich einfach die solide Technik, die schon soviele Jahre ohne Ärger funktioniert. Also mach ich das ganz pragmatisch, halte den Wagen sauber, technisch iO und beseitige den Rost. Und wenn ich selbst im Auto sitze ist die Carina nach wie vor ein angenehm zu fahrendes und komfortables Auto, egal wie sie aussieht.
    Vielleicht hilft dir diese Sichtweise, die größtenteils äußerlichen Schäden zu verarbeiten ;)

    Aber was du im 2. Absatz über die Carina schreibst kann ich haargenau bestätigen. In dem Auto hast du noch das Gefühl zu fahren, es wirkt nicht alles so synthetisch. Im Carina ist man noch richtig Steuermann und das macht Spass :)

    Grüße
    eciman
     
  4. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Hi,
    meiner hat(te) ja noch nicht mal Rost! Das isja der Horror...
    Immer brav gewaschen (besonders im Winter auch Unterboden), poliert und versiegelt...
    Steht die Kiste auf der Bühne, denkst das Auto ist vielleicht 1 oder 2 Jahre alt... da sind "Neuwagen" nach nur wenigen Monaten oft deutlich stärker "verfault"...
    Wenn der Spengler da jetzt aber gar murkst, dann hab ich Rost im Schweller, Radlauf, Radhaus... ;(
    Hab selber youngtimer restauriert, weiß wie's gemacht gehören würde, dies alles ist heute aber einfach nicht mehr üblich...
    Wer verzinnt denn heute noch irgendwas, oder versteift an Ecken und Kanten mit Hartlot...
    Löten? Macht doch kein Mensch mehr! MIG bruzzeln, mit der Flex drüber, Kit, Lack draufblasen und feddich... schaust dann man innen nach hast nicht mal Grundierung oder Holraumschutz sondern maximal die Krätzen und den Ruß von Schweißen...
    Die Kitterei außen reißt dann und so ab 6 Monate später rostets genau an den Repstellen raus...
    Neue Türe: Einstellung der Spaltmaße und Schließkeile? Einstellung & Führung der E-Fensterheber? Wird die auch so vorbehandelt/abgedichtet und auch innen lackiert wie die OEM Türe?

    Würde es mir ja eh selber, habe nur leider Werkzeug und Platz nicht mehr... und Zeit halt auch nicht...
    Könnte die ganze Blech- und Grundarbeit machen, dann zum Lackierer, der bräuchte dann nur mehr Füllern und Lack...

    Yep, klingt vielleicht eingenartig aber damals hatten sie einfach noch Autos gebaut...
    Alleine das Fahrwerk, das sieht man engineering, alleine diese "Knochen" von Achsträgern... im T25 hast da grad mal zwei dünne C-Profile...
    Außer 1x Stabigummis hinten, 1x Stabiverbindern vorne und 2x Axialgelenke im Lenkgetriebe ist da noch alles original, da klappert kein Traggelenk, keine Spurstangenköpfe, nix... nichts ausgeschlagen, nichts teigig, kein Spiel in der Lenkung...
    Da spührst noch die Fahrbahnoberfläche, da nimmst war wie die Reifen beim Spurwechsel über die Leitlinien...
    Und dieser Kontakt zur Fahrbahn und Stabilität vermittelt einfach Fahrsicherheit!
    Fühle mich auch bei widriger Witterung in dem "ollen Carina" selbst bei zügigem Fahrstil deutlich wohler, als im T25 wo sich ob dieser Indirektheit, dieser Entfernung von der Fahrbahn einfach mulmiges Gefühl einstellt...

    mfg
    MBR
     
  5. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Na sicher nicht...

    Isja auch wieder so "typisch"...
    Da flickst ihr erst um 1700,- den alte Passat zusammen, weil Gefahr im Verzug, zu dritt 2 Tage harte Arbeit damit der zumindest soweit wieder fährt und bremst...
    Dann drehst die Geschichte in der Firma mit "...könnt man nicht neues Audo..." und "...könnt ich den alten dann nicht kaufen?..."
    Dann kaufts die Dose um 1000,-, läßt Volldurchsicht mit 1400,- machen (alles an Verschleißteile, lean-burn sensor, etc... echt bis hin zu Türdichtungen und Schlösser mit Siliconfett die haben ihn sogar ausgesaugt...)
    Dann stehst einen Tag polierst und schrubbst, stellst ihr die Kiste hin, mit neuer FSE incl Handy, plus, plus, plus... do bitte Schatzl, hast feines Autochen zum Fahren...

    Aber das ist ja alles nichts... offenbar nix wert...
    Das wird zerbombt, verdreckt, abgeschunden...
    Und dann bau ma noch auf die Schelle Flurschaden um 2400,- ....

    "...na ich werd das schon irgendwie machen..."
    häh?! Wie denn?! Schnell mit gagerlrosa Spraydose aus'm Baumarkt drüber, oder wie genau...

    Und jeder Mechaniker, Spengler und Typ der sonstwie mit Autos zu tun sagt einem "... nicht aufregen, ist ganz normal, die sind so..."
    Geld wächst also auf Bäumen oder so...

    Nö... ich suche jetzt neu 500,- Leiche damit ich nicht die Blöde Nachred habe von wege ich nehme ihr jetzt das Auto weg... (moment, "ihr" Auto... ah-eh...)

    mfg
    MBR
     
  6. #5 Energy_Master, 26.02.2009
    Energy_Master

    Energy_Master Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    9
    Oh man, das hört das hört sich echt nicht schön. Echt schade, das die Leistung nicht gewürdigt wird.

    Meine Freundin hat noch keinen Führerschein. Will diesen aber auch demnächst machen und dann natürlich auch mal mit meinem Auto fahren. Wenn ich da schon dran denke bekomm ich ein ungutes Gefühl.
    Obwohl ich weis, dass sie auf Ordnung und Sauberkeit achten wird, denn da pass ich auf und das versteht sie. Bin echt gespannt, wie sie sich dann anstellt. Ansonsten bekommt sie irgend einen günstigen Japaner mit ABS und Airbags zum "üben". Is mir lieber als mein Auto, auch wenns nur ein "alter Corolla" ist.
     
  7. #6 carina e 2.0, 26.02.2009
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Hehe genau das ist der Grund warum mit meinem Auto NUR ich fahre und im absoluten Ausnahmezustand (Weltkrieg oder sowas) evtl. mein Bruder oder Vater.
    Und muss mir dann vor allem von Frauen anhören ich sei ein Macho...........klar weil ich ein 13 jahre altes Rentner-Auto fahre ?(
    Oder muss mir so Blicke angucken wie "der ist doch Behindert, glaub er fährt n Schmuckstück". Dabei bin ich mir schon im Klaren darüber dass mein Auto nichtmal mehr 2000€ wert ist. Zeitwert ja, aber für mich hats n anderen Wert........das verstehen viele nicht.
    Aber ich denke der Threadersteller weiß was ich meine :]
     
  8. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Vom Grundsatz her ist es ja das gleiche bzw die Fortsetzung von Frauen vs. Autotüren??...
    Dort hamma zum Teil noch herzhaft darüber gelacht...
    Nur hier ist jetzt irgendwie der Ski einfach ab...
    Kann einem ja auch passieren daß man nach den ganzen o.A. Aufwendungen sind dann noch was wie "... na die Farbe gefällt mir aber nicht..." oder anhöhren kann...
    Und die ganzen Sprüche von wegen "Macho" und "was du immer mit deinem Auto hast" kennt man schon in allen Tonlagen mehrfach rauf und runter...
    Aber wehe wenn mal was wäre, dann heißt womöglich "...dein sch... Auto geht schon wieder nicht..." (deswegen wählt man ja standfeste, zuverlässige Karre die technisch in Ordnung, da jede Woche in dem Passat rumzustochern müssen ging mir schon so was von auf den Senkel...)

    Ist ja nicht nur Erziehung sondern einfach nur logisch, egal um was sich's dreht, elektrisches Zahnbürstel, Laminatboden oder eben Auto: das Zeuchs kostet Kohle, wenn ich drauf aufpasse, damit pfleglich umgehe, habe ich's länger, es bleibt länger schön und hübsch, und ich hab mir obendrein langfristig auch noch Kohle gespart...

    Sag ich bei winterlichem Quatschwetter zum 6-Jährigen er möge vorm Einsteigen doch mal mit Füßen am Gehsteig aufstampfen, damit der Quatsch nicht so in's Auto, bekomme ich von ihr umgehend the stare(TM)...
    So 20 Minuten später, trippelt der Knirps daheim in's Vorzimmer und sie kreischt sofort was von wegen Schuhe aus weil Boden wischen...
    Ich: "...und Automatten muß man leicht nicht waschen?"
    WAS???!!!
    uoops, hab ja nur gemeint... ?(

    Rein fiskalisch isses gelaufen, BJ '96, 272Tkm auf der Uhr... da ist ja der Radio mehr wert als man für die Dose in einwandfreiem Zustand noch bekommen würde...
    Rein rechtlich somit eigentlich: wegschmeißen...
    Hat sie halt kein Auto... is nur auch nicht die Lösung, weil dann darf ja ich wieder alle fix lang "Mamma's Taxi" spielen und mit'm AV ausrücken...
    Was ja cool, weil den brennt ja sowieso die Firma, da kömma jederzeit per Hetz nach Salzburg und jedes w/e zum Schwiegermonster auf's Land...
    Logo, am Jahresende kommt die Email der Buchhaltung: Limit Ihre KFZ-Pauschale violated...
    Private Nutzung ja, aber alles mit Maß und Ziel, so "selbstverständlich" ist das heute ja auch nicht...

    Meine Toyo Werkstatt meinte aber auch sofort "Wegschmeißen is schade!"...
    Erschwinglichen Gebrauchten in dem Zustand spielts nicht, da kannst 6~7.000,- und mehr hinblättern...


    grrrr... :(

    mfg
    MBR
     
  9. #8 Energy_Master, 26.02.2009
    Energy_Master

    Energy_Master Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    9
    Meine Beste ist beim Thema Auto sehr verständnisvoll. Sie gönnt mir mein Hobby und hilft auch beim pflegen. Kann mich da nicht beklagen. Und das Schnee von den Schuhen abklopfen hab ich ihr auch schon beigebracht.

    Einmal war sie allerdings etwas hecktisch und hat auf nem Autobahnrastplatz ihre Tür gegen die Leitplanke geknallt. Waren leichte Abplatzungen an der Türkannte und zum Glück beim alten E11.

    Ich werde sie auch weiterhin noch bissl fürs Auto sensibilisieren. Bei ihren Eltern war das Auto immer nur Gebrauchsgegenstand, welcher nie Pflege bekam :(
     
  10. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Könnte ich nicht sagen, der alte Astra Kombi ihrer Altvorderen sah eigentlich von außen betrachtet intakt und gepflegt aus... denke schon das Daddy da drauf schaut...
    Aber ggF liegt ja genau deswegen eine Art "Kindheitstrauma" vor und wir haben von dem ständigen "paß auf's Audo auf" nun einfach ne Protestaversion aufgerissen...
    Und von wegen "Gebrauchsgegenstand", mit einer Schere oder Küchenmesser fängt man ja auch nicht an Draht und Blechstücke zu bearbeiten um sich anschl zu wundern wieso sich Papier oder Tomaten nun plötzlich nicht mehr...

    Bin echt schwer verhärmt, noch nicht mal wegen dem Schaden an sich, scheiß drauf, kann von mir aus ja wirklich passieren, aber das ganze drumherum wo man offenbar "einfach selbstverständlich" ewig reingesteckt und dafür dann aber lediglich diese abuse die hier nun zutage tritt... das entzieht sich einfach meinem Begriffsvermögen...

    mfg
    MBR
     
  11. yaooh

    yaooh Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    ououou... das klingt verdammt hart... mein beileid!!! und die fahreindrücke, die du von der guten alten carina beschreibst kenne ich nur allzu gut!

    gegen das frauenproblem habe ich eine ganz einfache lösung bei meinem eigenen auto: bei der versicherung sind lediglich männliche fahrer angegeben! :D :D
     
  12. #11 VenomSR20, 03.03.2009
    VenomSR20

    VenomSR20 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Frauen und Autos, leidiges Thema...

    An deiner Stelle hätte ich schon "Nein" gesagt wenn sie gefragt hätt ob sie die Carina kaufen kann...Dann lässt du sie halt ein paar Täge launisch sein und rumplärren. Drauf Gschissn!

    Eine meiner Ex Freundinnen meinte sogar mal zu mir "Du liebst dein Auto mehr als mich...!"... Das war mir zu blöd, und ich erwiderte ihren Spruch mit einem coolen grinsen im Gesicht mit einem "Stimmt, da hast du Recht!"...

    Meine jetzige will auch unbedingt meine Silvia fahren, aber das gibts nicht. Gab da auch schon große Diskussionen drüber...

    Ich mein, erstens hat sie grad erst 2 Jahre den Führerschein, und fährt einen popeligen kleinen Fiesta (Was ja auch zu geil ist...Nur weil ich ab und an mit ihrem Auto fahren musste, weil ich sie damit nachdem ich ihn repariert habe von der Arbeit abgeholt hab, denkt sie gleich sie kann meins fahren?), zweiten lass ich eine "normale" Frau sicher keinen 400PS Starken Hecktriebler fahren. Sie meinte sogar schon "Dann klau ich mir halt mal die Schlüssel wenn du mal schläfst..."... Auf mein ernstens und mit dem entsprechendem Blick forschem "Dann nimmst aber am besten gleich deinen ganzen Kram mit, denn wiederkommen würd ich dir nicht empfehlen!" kam dann ausser einem beleidigtem Gesicht keine Antwort...

    Beim Auto versteh ich keinen Spass. Die können mit ihren Bumskisten machen was sie wollen. Aber mein Auto fasse nur ich an! Genauso ist meine Werkstatt heiliges Terrain, Frauenfreies Terrain.

    Obwohl es in meinem Leben bisher auch eine Ex Freundin gab die meine Autos fahren durfte! Aber das auch nur weil sie wirklich fahren konnte, einen Bezug zu Autos hatte, und selber ein schmuck aufgebautes Schätzchen fuhr :]

    Was lernen wir daraus? Frauen und Autos passen nur im aller, ALLER Seltensten Falle wirklich zusammen.
     
  13. scr|me

    scr|me Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW 6R, MB W203
    Mich wunderts doch sehr das du soviel Spaß mit der Carina hattest. Ich weiß noch als mein Vater seine gefahren hat und ich von meinem Avensis T22 mal hin und wieder wechseln musste, war es nicht schön.

    Das "Ding" war im Innenleben je nach Geschwindigkeit einfach nur laut, sehr laut, um nicht zu sagen das dort ein Orkan ;) herrschte. Das Thema Bremsen war auch sehr interessant, teils hatte ich das Gefühl, dass man dort fast auf dem Bodenblech stehen musste, dass der mal überhaupt bremst. Dazu kam auch noch der Motor, mit dem ich nicht klar kam. Aufgrund des Magermix-Motors war ich entweder zu schnell oder zu langsam was das Beschleunigen angeht. Eine gleichmäßige Beschleunigung sodass man normal (nicht lahm) im Verkehr mitschwimmen konnte, fand ich nicht.

    Alles in allem war ich jedes mal froh wieder im Avensis zu sitzen auch wenn dieser mir auch auf den Nerven geht.
     
  14. #13 Butterfly, 03.03.2009
    Butterfly

    Butterfly Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carina E
    mach mir keine angst, meine freundin hat diese woche meine rina und kommt am freitag 100km zu mir gefahren um mich abzuholen. muss ich angst um mein auto haben ?( aber sie weiß, dass sie mit meiner kleinen ordentlich umzugehen hat, sonst gibts viel ärger mit papa :D

    mein beileid, die arme rina ;(
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Also daß der Carina in's Haus kam war zum einen finanziell logische Entscheidung:
    an ihrem Passat Kombi wäre folgendes zu machen gewesen:
    - Kupplung (so wie sich's morgens anfühlte auch gleich Hauptsiemmering dazu)
    - komplette Bremsanlage incl aller Leitungen (wollte ja Flüssigkeit wechseln aber angesichts des Rosthaufens hamma nicht mal Entlüfternippel berührt...), Bremskraftverstärker Leck (also gleich ganzen HBZ dazu), Bremsscheiben hinüber...
    - alle Radlager EX (á 65,-...)
    - ZKD (zwar noch kein Öl im Wasser, schwitze aber nach außen)
    - alle Motorsiemmeringe leck
    - Getriebesiemmeringe leck
    - Zahnriemen + Spannrolle + ZR Abdeckung (hatte seit X zeiten am Zahnriemen gescheuert... :rolleyes: )
    - Ventildeckeldichtung leck
    - Thermostat & WaPu wären wohl demnächst
    - alle fix lang irgendwas an der Inneneinrichtung reparieren (war alles zerbröselt, Schalter und Lüftungsdüsen fallen raus, etc...)
    - Frontstoßstange & Lippe nur noch per Kabelbinderassembly gehalten (die mag diverse Scheehaufen und so einfach nicht...)
    - Sommerreifen achsweise Rissig, bzw Abgefahren (und falsche Dimension auch noch)
    - ...
    - von Querlenkern, Traggelenken, Lenkung und dem Kanten/Unterbodenrost hamma noch gar nicht begonnen...

    Da gibts also um deutlich weniger Geld ein technisch intaktes, voll fahrbereites bestens gepflegt und serviciertes Auto, was mit den dopelten Kilometern drauf dagegen ja wie Neuwagen... und zudem auch gleich nur die Hälfte an Sprit braucht (der Passat nahm lässig seine +13ltr/100... um das was der Carina weniger braucht, hast die Versicherung und Steuer drinnen auch wieder...)

    sondern diente demnach auch dem reinen Selbstschutz, weil ich keinen Bock da alle 2 Tage in so einer Leiche rumstochern zu müssen... weiß mir mit meiner Zeit auch anderes anzufangen.
    Hatte am Passat eh die allerwichtigsten Dinge wie Lenkmanschetten, Bremsbeläge, Umbau der defekten Bilstein-Tieferlegung auf OEM Federbeine (vom Verwerter), Einbau eines intakten Heizkühlers (der war leck und wurde von "Spezialisten" irgendwann einfach durch by-pass im Motorraum ersetzt... die fuhr ohne Heizung rum, bei jedem Regen alle Scheiben dicht, etc... :rolleyes: ) + Reparatur der Lüftungsseilzüge, Kerzen, Filter, Öl, kompletten Felgensatz mit Winterreifen (korrekte Dimension), Erneuerung der Kunststoff-Kühlwasseranschlüsse am Block (isja 3x übergekocht bis ich dann einschritt...), neue Kühlflüssigkeit, C-Spangen am Hosenrohr (hing nur mehr an einer...), neue Wischerblätter, diverse Ersatzbirnen, etc, etc, etc...
    Und das hatte ich panikartig machen müssen, weil's bis zum Carina ja noch +6 Monate gedauert hatte, dauert ja ne Zeit bis man der Firma neue Dose verklickert, den bestellt, bis der geliefert, usw...

    Gab aber eh noch gröbere Debatte, weil plötzlich wollte sie sich selber um den Schaden kümmern: "... ich hab da wen der's um 300,-..."
    Na sicher nicht! 2K drüber schmieren der dann nach +6 Monaten aufreißt und wo's rausrostet kömma selber auch, da brauch ich keinen Spengler... das zu kommunizieren war nicht einfach...


    Liegt womöglich daran daß meine immer gut behandelt, da ist nichts ausgeschlagen oder ausgeleiert, Fahrwerk und Lenkung stramm wie eh und je; 1mm Lenken = 1mm Richtungsänderung, einfach geil! 8)
    Im Avensis T25 mit seinen 205er Schloppen, dem übergroßen Lenkrollradius und der E-Servolenkung hast da im direkten Vergleich eher das Gefühl "Gummiboot mit Außenborder" ;)
    In schnellen Kurven wo's mir ob der fehlenden Rückmeldung und Verbundenheit mit der Fahrbahn im T25 schin leicht mulmig wird, gebe ich im Carina dagegen sogar nochmal Gas :D

    mfg
    MBR
     
  17. ST1100

    ST1100 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Carina E Combi
    Carina wieder ausgefasst...

    Jetzt isser wieder komplett...

    re hi Türe is OEM Toyota neu
    Blech für Radlauf/Durchstieg is für die Limo (das für'n Combi wäre die ganze Seitenwand gewesen)
    Hat super gearbeitet, an Falz am Radlauf und Rundungen beim Durchstieg fällt optisch nichts auf, Spaltmaße der Türe 1A, Falz mit Karokleber zu, Hohlraumschutz sowieso obligo, Steinschlagschutz im Radhaus ebenso.
    Aber OK, 2 Scheine sind ja auch nicht gerade Portokasse... ;(

    mfg
    MBR
     
Thema:

Durfte wieder mal meinen Carina E...

Die Seite wird geladen...

Durfte wieder mal meinen Carina E... - Ähnliche Themen

  1. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  2. Carina Kühlwasser

    Carina Kühlwasser: Nabend, Weis jemand zufällig welches Kühlwasser in Folgendes Fahrzeug kommt? Rosa/Rot/Grün? Oder doch eine andere? Hab nichts gefunden in der...
  3. Suche für Corolla E 10 RüLi

    Suche für Corolla E 10 RüLi: Suche ein Rücklicht li für 95` Corolla E 10 möglichst im Raum NRW
  4. E-Mailadresse ändern

    E-Mailadresse ändern: Hi Leute wahrscheinlich bin ich zu doof, aber ich finde nicht raus wie ich meine hier hinterlegte E-Mailadresse ändern kann. Oder ist das echt...
  5. Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?

    Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?: Hey liebe Leute, mein Toyota Corolla E12U von 2006 mit 148000 km hat angeblich eine kaputte Kupplung... ich selbst merke nichts, aber davon habe...