Druckerkauf

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von monali34, 10.09.2012.

  1. #1 monali34, 10.09.2012
    monali34

    monali34 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.08.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen! Ich brauche dringend aus beruflichen Gründen auch privat einen Drucker und nachdem ich heute in der Stadt in diversen Läden nicht fündig wurde, habe ich mich im Internet umgesehen und bin auf druckerpatronen.de schon auf den einen oder anderen guten Drukcer gestoßen! Wollte nur auch nochmal euch fragen, ob ihr mir für ein Budget von 150 einen guten empfehlen könnt? Liebe Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chrisbolde, 11.09.2012
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Ganz wichtige Fragen vorweg:

    • Farbe oder S/W?
    • Duplexeinheit für automatischen beidseitigen Druck?
    • Reiner Drucker oder Multifunktionsgerät mit integriertem Scanner und/oder Fax?
    • Soll er netzwerkfähig sein, oder reicht ein simpler USB-Anschluss?
    • Soll es unbedingt Tinte sein, oder darf's auch ein Laser sein?
    • Maximale Papiergröße: A4 oder A3?
    • Mit was für einem Druckvolumen kalkulierst du?
    Ich hatte während des Studiums einen genialen Canon Pixma iP3000, da habe ich im Semester mehrere hundert Seiten durchgejagt. Der hatte damals sehr niedrige Druckkosten und lag in der Anschaffung bei rund 120,- EUR. Vadder hatte das gleiche Gerät damals auch im Büro stehen und hat die gleichen guten Erfahrungen damit gemacht. Aber ich meine, so genial in Sachen Robustheit und niedrige Druckkosten war danach kein Tintenstrahler mehr.
    Weil sich mein Druckvolumen danach drastisch reduziert hat und mir ständig die Patronen eingetrocknet sind (ich habe im Prinzip nur noch 1-2x pro Monat gedruckt, dann aber gleich mehrere Seiten), habe ich mir inzwischen einen Samsung Multifunkions-Farblaser gekauft. Der liegt preislich allerdings etwas über deinem geplanten Budget.
    Ich bin mit meinem Samsung absolut zufrieden. In meinem Bekanntenkreis weiß ich außerdem von noch mindestens 4 weiteren Samsung-Lasern, die mit ihren Geräten zufrieden sind.

    Das Basismodell zu meinem Drucker (Farblaser mit USB-Anschluss, Scanner und Kopierfunktion, 130 Blatt Kassette) kostete aktuell ca. 220,- EUR. Original-Toner gibt es z.B. bei Reichelt für 42,95 EUR, der dann rund 1500 Seiten halten soll.
     
  4. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    also ich hab so nen samsung wlan schwarzweiß laserdrucker, ML ... irgendwas

    bin mit dem super zufrieden, drucke eher selten, nix trocknet ein, und das papier hat ein eigenes fach -> kein staub und keine knicke im papier!
     
  5. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    kyocera mita fs 1010 gibt auch noch einen bauähnlichem mit einem D am ende für duplex druck
    ist nen alter laserdrucker, der aber ohne probleme auf allen gängigen OS läuft
    der druckt zwar "nur" schwarz weiß, jedoch kommste mit einem toner etwa 6000 seiten hin, und der toner kostet 7€
    also strom und papierkosten sind höher, als die kosten für den toner:D
    bei ebay bekommste den drucker für 20-30€
     
  6. #5 chrisbolde, 11.09.2012
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Achja, hätte Modellnummer auch noch dazuschreiben können... :doh

    Ich habe einen CLX-3185FN (mit Flachbett- und Einzugscanner, Kopierfunktion, Fax und Ethernet), das Basismodell dazu heißt einfach CLX-3185. Bei dem fehlen dann eben die Einzugfunktion, Fax und Netzwerk.
     
  7. moxxx

    moxxx Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Fiat 500L
  8. #7 chrisbolde, 11.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2012
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Wenn ich mich nicht irre ist das das gleiche Gerät wie meiner, nur ohne Scanner&Co. Verwendet glaube ich dieselben Tonertypen.
     
  9. #8 Bender-1729, 12.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2012
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Also ich hab über die Jahre verschiedene Hersteller ausprobiert, mit dem Ergebnis, dass ich schließlich wieder zu HP zurückgekehrt und nun auch das erste mal seit Jahren wieder zufrieden mit meinem Drucker bin. Auch die Firma in der ich arbeite setzt ausschließlich auf HP Geräte. Diese sind zwar in der Anschaffung minimal teurer als andere Hersteller, aber das hat auch seinen Grund. Samsung soll wohl auch noch ganz OK sein (Darauf setzt mein Chef im privaten Bereich), damit habe ich persönlich aber keine Erfahrungen. Mein Drucker hat übrigens "nur" knapp 89,00 € gekostet und ich bin damit trotzdem zufrieden. Es sollte sich innerhalb deines Budgets also durchaus was machen lassen.

    Abraten kann ich persönlich nur von Epson, denn mit diesem Hersteller hatte ich bis jetzt am meisten Ärger. Ich hatte einen "Epson Stylus DX5050", den ich fast neuwertig nach einem Jahr auf den Sperrmüll geschmissen (wörtlich!!!) habe, weil mich das Gerät einfach nur in den Wahnsinn getrieben hat. Diverse Bekannte und Freunde von mir hatten mit Epson-Geräten übrigens ähnliche Erfahrungen. Vielleicht hat sich das mittlerweile wieder gebessert, aber zumindest vor 2 - 3 Jahren waren die Mittelklasse Drucker von Epson wohl durchgehend eine Katastrophe.
     
  10. #9 chrisbolde, 12.09.2012
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Stimmt, mein Bruder hat auch ein HP-Gerät und das funktioniert auch tadellos - ich weiß jetzt aber leider überhaupt nichts zur Typ-Nummer oder so. Was ich weiß ist aber, dass es sich dabei um einen Tinten-Multifuntionsdrucker mit Flachbett- und Einzugscanner sowie integriertem Fax handelt. Und die Tintentanks sind bei dem Drucker wohl gigantisch groß - nicht zu vergleichen mit den Epson-Teilen der DX-Serie (also die von Bender erwähnten). Der Epson DX4050 meines Vaters haut Patronen durch, dass man bei der Leerung fast schon zusehen kann, und druckt dabei zudem wirklich einschläfernd langsam.
     
  11. #10 fu3go, 13.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2012
    fu3go

    fu3go Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    7.028
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11
    Den habe ich auch (Ml 2955SW glaube ich), weil ich den Laser nicht am Schreibtisch haben wollte und er einer der wenigen unter 200€ mit Wlan war und Duplexeinheit ist.
    Ich bin auch ganz zufrieden aber richtig sparsam ist er nicht. Ich drucke schon eher recht viel und da sind die Patronen (~53€) recht fix leer.
    Im Jubiläum bei einem Onlinversand gabs den günstig und ich habe zugeschlagen und bin bisher recht zufrieden, läuft aber erst ein halbes Jahr.

    Mein zweites Gerät ist ein Brother DPC 165C - also ein Multiteil. Damit bin ich serh zufrieden. Den Umstieg auf 0,8€ Patronen hat er gut überstanden. Ich habe den schon viel gefordert und er macht nen guten Job, trocknet nicht ein, Bedienung gut etc. pp.

    Vorher hatte ich Epson und Lexmark und die haben nicht meine Ansprüche erfüllt.
     
  12. #11 chrisbolde, 13.09.2012
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Wo du gerade Brother ansprichst - ich "betreue" im Bekanntenkreis auch zwei Brother DCP-145, die überzeugen mich aber garnicht. Beim einen ist inzwischen laut Firmware der integrierte Schwamm voll, und man kann ihn nicht wechseln - ist nicht vorgesehen. Beim anderen ist zwischendurch mal die Third-Party-Tinte eingetrocknet. Außerdem jagen die bei jedem Einschaltvorgang so viel Tinte durch, dass man die Patronen auch ständig wechseln kann.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 fu3go, 13.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2012
    fu3go

    fu3go Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    7.028
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11
    Chris das ist bei mir (noch) garnicht so. Ich drucke allerdings sehr regelmäßig und habe ihn schon 2 Jahre in Benutzung.
    Unregelmäßiges Drucken habe ich aber bei anderen Tintenstrahlern auch als Problem erkannt!
     
  15. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    also ich bin mit Tinte durch... Früher oder später gab es immer irgendein Problem damit eingetrocknet , düsen verstopft. Der beste war noch der Canon Pixma 3000 da war aber zum Schluss der Druckkopf kaputt und das ist bei dem das Todesurteil.
    Also ich hab mit ein Brother DCP-7010 geholt Multi-Teil mit SW-Laser das langt erstmal.
    Bilder drucke ich komplett Mittlerweile bei DM aus und bunte Texte ist fast gar nix mache ich mal bei den Eltern oder in der Firma.
    Die Steigerung wäre jetzt ein Farb-Laser Multi Teil aber mit Tinte will ich nix mehr zu tun haben.
     
Thema:

Druckerkauf