Dringend! Welches Getriebe Öl fürs C52 ?!

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von backpulva, 23.09.2003.

  1. #1 backpulva, 23.09.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe nun viele verschiedene Informationen darüber eingeholt - welches das richtige Getriebeöl für meinen Fall ist.

    Celica T16, 4A-GE Getriebe soll wohl das C52 sein.

    Nachdem ich dachte mich genug informiert zu haben kaufte ich das Castrol Manual SMX-S SAE 75W85.

    Soll/kann ich dieses einfüllen oder dringend umtauschen!?

    Toy und RST haben beide zum 75W90 "geraten"...

    Bitte schaut kurz nach ...

    dankeschön.

    MfG
    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 optifit, 24.09.2003
    optifit

    optifit Guest

    Hallo,
    Du benötigst 2,6L
    API GL4 oder GL5
    SAE 75W 90 oder 80W 90
    Grüsse
    Thomas
     
  4. #3 backpulva, 24.09.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Hab jetzt Castrol TAF-X SAE 75W90 API GL4/5.

    Tausche es nachher..ma kukkn :)

    MfG
    Michael
     
  5. #4 backpulva, 24.09.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar. Öl gewechselt.

    optifit, du bist da immer der schnellste ;)

    Wenn die Kupplung (in meinem Fall) getauscht wird, kommt dann bauartbedingt neues Getriebeöl rein?

    Vor ca 2 Jahren war das nämlich der Fall, und so sehr mir das Auto auch am Herzen liegt, aber 2 Jahre altes Getriebeöl austauschen und 40 EUR zahlen muss nicht unbedingt sein...verstehst? :(

    MfG
    Michael
     
  6. #5 optifit, 24.09.2003
    optifit

    optifit Guest

    Hallo,
    Bei meinem wars 12 Jahre drin 8o
    Aber so gut wie neu ;)
    Grüsse
    Thomas
     
  7. g6oli!

    g6oli! Junior Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Jupp wird gewechselt (arbeite bei toyota) :]

    wäre ja sonst voll die sauerrei mit dem öl!
    schlag mal die antriebe raus und lass das öl drin.
    (Malör) :D
    75W90 mach ich bei PKW´s immer rein.
    bei dir wären es 2.6 L.

    cu
     
  8. #7 backpulva, 24.09.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Jo, dankeschön auch dir.

    Hatte es vorhin bereits gewechselt, gingen so 2,8 liter rein...aber ganz circa...

    Naja jedenfalls _weiss_ ich jetzt was fürn Getriebe Öl drin ist.

    Nächster Punkt...Getriebeölzusätze á la Slick fummzisch o.ä...aber da spielen die Finanzen ned mit :rolleyes:

    MfG
    Michael
     
  9. #8 optifit, 25.09.2003
    optifit

    optifit Guest

    Hallo,
    Wenns noch 1A schaltet würde ich keine Zusätze reinmachen!
    Es gibt günstige von der Fa. Wynns, die sind günstig und mit sicherheit nich schlechter als die Anderen.
    Grüsse
    Thomas
     
  10. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Tja, da arbeitest Du wohl noch nicht lange bei Toyota :D
    Das C52 hat keine gesteckten Antriebe.
    Daher wäre ich auch nicht so sicher, daß das Öl gewechselt wurde. Im Gegenteil...

    Und nochwas zu 12 Jahre altem Öl, das noch neu ist... es sieht zwar hell und gelb aus, weil es nicht wie beim Motoröl durch Blow-By-Gase, Ruß und Benzin verschmutzt wird, aber es nutzt sich trotzdem ab! Man spürt das sehr deutlich nach dem Wechsel. Auch wenn die Gänge vorher noch funktioniert haben, man wundert sich plötzlich, wie leicht sowas gehen kann! Bei den Fronttrieblern 4A-GE ist es ganz krass vom 1. in den 2., wenn man den Motor ausdreht. Habe jetzt bei 100.000 das Öl gewechselt und der Gangwechsel geht wieder bedeutend schneller!

    Und drittens zu den Zusätzen: kein Muß, aber ich kann es bei alten Getrieben empfehlen. Habe beim anderen Corolla bei 200.000 Öl gewechselt und bei 215.000 plötzlich ein immer lauter werdendes Heulen im Schiebebetrieb festgestellt. Daraufhin LiquiMoly Zusatz reingekippt und das Geräusch blieb konstant. Getriebe läuft immer noch.
     
  11. g6oli!

    g6oli! Junior Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    War nur bildlich gemeint, nicht typenbezogen.
    Weil jemand gefragt hat ob das gewechselt(öl) wird.
    (beim Kupplungswechsel)
     
  12. Marc G

    Marc G Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2000
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    1
    Rene, die Antriebsstummel sind wirklich gesteckt, nur muß man diese ja nicht rausnehmen.
     
  13. Gt-i

    Gt-i Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Corolla AE92 GT-i / Lexus IS300 SC
    jo, bei mein C52 sind die antriebe auch gesteckt, es soll aber Gt-i´s geben wo man die Antriebe abschrauben kann

    @backpulva
    Das Öl hab ich auch drin, war aber leider zu Spät um bescheid zu sagen
     
  14. #13 backpulva, 25.09.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Ja nicht schlimm, würd natürlich jetzt gerne wissen ob man damals auch die Getriebeflüssigkeit ausgetauscht hat...die Möglichkeit bestand ja wies hier steht...

    Jedoch lässt es sich nun irgendwie "flutschiger" schalten... 8) das ist die Hauptsache.

    MfG
    Michael
     
  15. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Jo, das ist klar, daß die Stummel gesteckt sind. Aber ich denke schon, daß beim Ausbau des Getriebes in der Werkstatt nur die Schrauben aufgemacht und die Antriebswellen weggebogen werden. Geht erstens schneller, zweitens einfacher (man muß die Achsschenkel nicht lösen, die Gelenke haben getriebeseitig genug Axialspiel um die Wellen abzumachen). Damit ist es nicht zwingend notwendig, das Getriebeöl abzulassen und deshalb bin ich der Meinung, daß die das auch nicht gemacht haben.
     
  16. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Das funzt nicht. Wenigstens die linke Welle muß raus um das Getriebe ausbauen zu können.
    Meines Wissens nach gab es auch nach den goldenen 4A-GE-Zeiten noch Getriebe mit der Bezeichnung C52. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube sogar die 6-Gang-Box des E11 trug diesen Namen. Ich muß mal nachsehen wenn ich wieder in meiner Halle bin. Jedenfalls hatten die neueren C52 dann gesteckte Wellen. Es kann also sein, daß bei Kupplungswechsel bei einem Auto mit C52 das Öl abgelassen werden muß.

    mfg Eric
     
  17. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    :D
    Ich hab das letzten Samstag gemacht. Man baut den unteren Motorträger ab, schraubt die Wellen am Getriebe ab, schiebt die Gelenke etwas zu sammen und klappt die Wellen nach unten weg. Echt wahr ;)

    Das kann schon sein, aber wir reden doch von backpulvas 85er T16. Ich bin ziemlich sicher, daß die von unten meinem AE82 zum verwechseln ähnlich sieht.
     
  18. Hardy

    Hardy Guest

  19. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 backpulva, 27.09.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Das einfachste:
    Wir schauen beim nächsten Treffen einfach mal "drunter"...

    Komisch nur, dass es die Aussage gibt
    "Nee, Getriebeöl muss nie gewechselt werden"...

    Doch, dabei denkt man nicht daran, dass bei manchen Getrieben das Öl raus _muss_, um die Kupplung zu wechseln...irgendwie paradox.

    Soll heissen, dass bezüglich der Kupplung der Satz "...muss nie gewechselt werden" wie wir alle wissen nicht zutrifft...hält wohl bei keinem ein "Leben" lang.

    MfG
    Michael
     
  22. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Der Grund dafür soll folgender sein: angeblich werden durch den Wechsel Späne und Metallabrieb, die sich im Getriebe unten abgesetzt haben, wieder aufgewirbelt und können bei einem alten Getriebe dann den Verschleiß so extrem beschleunigen, daß das Getriebe nach dem Wechsel schneller kaputt geht, als es ohne Wechsel gehalten hätte. So hat es mir der Typ im Zubehörhandel erklärt, als ich das Getriebeöl für meinen alten Corolla gekauft habe.

    Ich persönlich halte das für Geschwätz. Ich hatte zwar tatsächlich ca 15000 km nach dem Wechsel lauter werdende Geräusche, die sich mit Sicherheit irgendwann zu einem Getriebeschaden ausgeweitet hätten, aber es ist ja keinesfalls sicher, daß das von dem Wechsel her kommt.

    Erstens hat mein Getriebe eine magnetische Ablaßschraube, so daß sich der Abrieb sowieso unten gesammelt hat und bei dem Wechsel auch ziemlich vollständig mit rauskam (deutlich sicht- und spürbar!).

    Zweitens hatte ich mit dem Wechsel sehr lange gewartet, weil ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, mal zu wechseln. Das Getriebeöl 200.000 km zu fahren ist meiner Meinung nach aber nicht sinnvoll, alle 100.000 ein Wechsel und ich bin sicher, das schadet dem Getriebe auf keinen Fall. Zum Schluß gingen die Gänge derart schwer rein, daß es überhaupt keinen Spaß mehr gemacht hat, zu schalten. Das ist auf jeden Fall schädlicher als ein Wechsel, sofern man seinen Fahrstil nicht entsprechend anpaßt.
     
Thema:

Dringend! Welches Getriebe Öl fürs C52 ?!

Die Seite wird geladen...

Dringend! Welches Getriebe Öl fürs C52 ?! - Ähnliche Themen

  1. angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre

    angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre: Ich habe hier ein angefertigtes 6 Ganggetriebe für den Mr2 W3 mit einem Sperrdifferenzial und allen nötigen Anbauteilen. Es kann ohne weitere...
  2. AE85 T50 Getriebe

    AE85 T50 Getriebe: Hallo , wer könnte mir helfen , Lager und Synchronringe für ein AE 85 Getriebe T50 zu finden ... Beste Grüße
  3. Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV)

    Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV): Hallo! Bei meinem Corolla E12 Combi 1,4 D4D hat das Getriebe den Geist aufgegeben. Nach etwas Recherche weiß ich mittlerweile, dass sowohl im...
  4. W2 US Turbo/Gen 2 Anbauteile Getriebe

    W2 US Turbo/Gen 2 Anbauteile Getriebe: Hallo, ich suche einige Teile vom Gen2 Turbo Mr2 ab 92 u.a Getriebeanbauteile, komplette Einheit Kupplungsnehmerzylinder und Motorhalter vom...
  5. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...