Dieser Chevy schluckt 1 Liter auf 100 km

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von celibrio, 11.08.2009.

  1. #1 celibrio, 11.08.2009
    celibrio

    celibrio Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Toyota T18 Cabrio/Subaru Legacy 3.0R/Ex-Toyota Avensis T22 Kombi /Ex-Toyota 4Runner 3.0
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Teschenhagen, 12.08.2009
    Teschenhagen

    Teschenhagen Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    sehr nettes auto!

    habe damals schon die präsentation des prototyps verfolgt, schön dass es ihn nun gibt...
    der antrieb ist es top, da man in zukunft den benzingenerator einfach austauschen kann und so anders storm erzeugen!

    hier mal was zu den "1L auf 100km"
    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,641825,00.html

    anscheint rechnen die mit den ersten 60km Akku und dann 40km mit benzin...
    tolle rechnung, der strom kostst doch auch ?(

    LG
     
  4. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Jeder weiss, dass gerade DE sehr preissensitiv ist. Den Einstieg mit 40.000 USD werden wohl nur besser Betuchte wagen, die sich bisher auch so ein ausschließlich benzingetriebenes Fahrzeug leisten konnten. Zumal: soviel für einen Opel :rolleyes: würde ich schon aus Prinzip nicht machen ;)

    Interessant wird's, wenn diese in die Preisklasse eines Insights rutschen!!!

    Euer meshua.
     
  5. grille

    grille Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    0
    Wie gestört ist DAS denn? :rofl
    Man braucht Benzin um einen Generator anzutrieben, der dann den Strom für den Antrieb erzeugt?
    Ottomotor -> Generator -> Batterie -> Elekromotor ?(
    Effizient ist das doch nicht gerade... :(
     
  6. #5 HeRo11k3, 12.08.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Das kann je nach Betriebsart sogar effizient sein. Im Stadtverkehr läuft so ein Benzinmotor zum Beispiel meist mit Wirkungsgraden unter 20% - wenn man ihn nun eine Zeitlang ausschaltet und den Rest der Zeit im Sweet Spot mit vielleicht 40% Wirkungsgrad betreibt, muss im Stadtverkehr der Wirkungsgrad der Elektrik nur höher als 50% sein (=locker zu schaffen) um mit dem seriellen Hybrid besser dazustehen als mit dem reinen Benzinantrieb.

    Der Witz am Volt/Ampera soll aber sein, dass man ihn eben an der Steckdose laden kann für die täglichen Kurzstreckenfahrten bis 60km (was angeblich soundsoviel Prozent der Berufspendler reichen soll) aber trotzdem auch längere Strecken fahren kann, wenn man den Benzingenerator nutzt.

    Mal sehen, wie sich die Mehrheit entscheidet - ich werde wohl frühestens 2017 auf dem Gebrauchtmarkt danach Ausschau halten :)

    MfG, HeRo
     
  7. grille

    grille Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    0
    Ja toll. Die sparen sich ein kompliziertes Hybridsystem, welches fein säuberlich aufeinander abgestimmt sein muss, wie es Toyota seit Jahren auf die Beine gestellt hat. Toyota nutzt im Stadtverkehr auch nur den E-Motor. Stattdessen muss man das Auto an der Steckdose laden. Ich kann kein Kabel auf der zweiten Etage bis zu Straße runterbaumeln lassen. :(
    Würde für mich heißen: Ich fahr wieder NUR mit Benzin. :(
     
  8. mdsky

    mdsky Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.05.2003
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda 3 Sport TOP
    Ist es nicht so, dass man den Verbrennungsmotor permanent bei optimalem Wirkungsgrad laufen lassen kann, um die Energie für den Elektromotor zu erzeugen? Das wäre ja ein enormer Vorteil im Vergleich zu Hybrid-Systemen oder Fahrzeugen mit normalem Benzinmotor, der in den unterschiedlichsten Drehzahlen und mit unterschiedlichsten Lasten nie so ganz optimal läuft. Kann nicht mal jemand der von Motoren viel Ahnung hat hier was schreiben? ;-) Bin sehr interessiert an der Thematik. Letzten Endes müsste es ja einfach darauf hinauslaufen:

    x Liter Benzin mit optimalem Verbennungsmotor als Antrieb = 100 Kilometer
    x Liter Benzin mit Elektromotor als Antrieb und Benzinmotor zum aufladen = 100 Kilometer.

    Wie würdet ihr x in den beiden Fällen schätzen?

    LG Marc

    Edit: Jetzt habe ich grade gesehen: 5,5 Liter / 100 Kilometer. Das schaffen andere Autos auch ohne Elektromotor. :(
     
  9. grille

    grille Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    0
    5,5 ist für amerikanische Verhältnisse GAR NIX! :D
     
  10. #9 waynemao, 12.08.2009
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Da träumst du von. In der Realität läuft der V-Motor immer wieder mit, vor allem beim Beschleunigen und wenn du über 50 fährst. Geht dann zwar auch wieder aus (solange du noch Saft in der Batterie hast) aber ganz ohne geht es eigentlich nicht in der Stadt. Allerdings wenn man eine lange Ampelphase hat, wo man immer nur ein wenig weiter kommt, kann man rein elektrisch fahren.
     
  11. grille

    grille Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    0
    Komisch. Ist bei einem Kollegen nicht so. Wenn ich den vor mir hab, läuft da kein Motor. Klar, kann an der Ladung liegen, aber wenn ich schon einen Prius fahre, latsche ich auch nicht voll auf's Gas, oder? :D
     
  12. #11 waynemao, 12.08.2009
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Man ist ein Verkehrshindernis wenn man so anfährt, dass nur der E-Motor läuft. Oder der Prius III den ich hatte war kaputt.

    Ich bin nicht aufs Gas "gelatscht", ausserdem wenn du über 50-60 kommst geht der V-Motor obligatorisch an.
     
  13. #12 der_jens, 12.08.2009
    der_jens

    der_jens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ex.Corolla E12,jetzt Toyota Avensis t25 d-cat
    Das 1-Liter-Auto hatte Toyota schon mal vor Jahren als Studie. Der Prototyp verfügte über vier einzelne Elektromotoren an jedem rad und einen benzinmotor. War ein Viersitzer und sah top aus. Leider habe ich das Toyota-Magazin nicht mehr.
     
  14. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe dich nicht. In Italien gibt es bereits seit 10 Jahren vereinzelt Busse, welche einen kleinen Verbrennungsmotor haben. Dieser wird stets im optimalen Wirkungsbereich betrieben, um einen Elektromotor als Primärantrieb zu befeuern. Das spart Kraftstoff und sorgt in den Städten für eine saubere Luft. Ist demnach alles bereits ein alter Hut.

    Grüße, euer meshua.
     
  15. Jeri

    Jeri Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    Seh ich das richtig auf dem Foto 23mpg??? Der Prius macht über 50mpgs soweit ich weiß.
     
  16. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ich lese auf dem Foto "230 MPG"!

    Grüße, meshua.
     
  17. #16 celibrio, 12.08.2009
    celibrio

    celibrio Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Toyota T18 Cabrio/Subaru Legacy 3.0R/Ex-Toyota Avensis T22 Kombi /Ex-Toyota 4Runner 3.0
    Was bedeutet was?
     
  18. Jeri

    Jeri Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    mpg heißt meilen pro galione so wird in USA der Verbrauch angegeben.
    Ok dann haben sie den 1Liter hochgerechnet aber das ist ja nicht nach US Norm.

    Aber interessant ist die Idee, Aber erstmal muss man das Ding bei uns kaufen können.
     
  19. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    MPG..Miles Per Gallon (das andere ist eine Galeone). Je mehr MPG, desto geringer der Verbrauch. Einen 2006er Malibu V6 bringe ich z.B. meist so auf 29.8MPG (lt. Bord Computer, kombiniert LA Downtown und Interstate).

    Gruesse, meshua.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HeRo11k3, 12.08.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt muss man dazu noch wissen:

    a) Eine Gallone (US, Benzin) sind ca. 3.78l
    b) Eine Meile (US) sind ca. 1.6km

    Der Wagen soll also mit 1gallon=3.78l 230*1.6km=368km schaffen (wenn ich mich nicht verrechnet habe)

    Und: Das ist nach dem aktuellen Entwurf einer noch nicht verabschiedeten Norm der EPA (environmental protection agency) zur Verbrauchsmessung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen im Stadtverkehr von GM selbst gemessen. Nissan hat seinen Leaf nach dem selben Normentwurf gemessen und kommt auf 367 mpg. Irgendwie ist da noch nicht ganz klar, in welcher Weise der Ladestrom in den Benzinverbrauch umgerechnet wird, dass es zu solchen Zahlen kommt. Weil die EPA glaubt, dem Durchschnittsamerikaner nur zwei Angaben - city und highway cycle - zumuten zu können. Und das auch nur in bekannten Einheiten wie mpg.

    Wo doch Dinge wie Stromverbrauch und Benzinverbrauch bei leerer Batterie getrennt viel interessanter wären...

    MfG, HeRo

    P.S: Meine Quelle dazu - einen Artikel autonews.com - kann ich scheinbar nur von der Arbeit aus kostenlos aufrufen.
     
  22. #20 Manolito, 01.10.2009
    Manolito

    Manolito Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SW20, E12 TS, EX E10


    Naja Das man mit dem Motor dann einen Generator antreibt und man einen Elektrischenantrieb hat wir aber die Zukunft werden, da bei Laufen des Motors in der idealen Drehzahl der Verbrauch sinkt und die Abgaswerte sinken, außerdem kann man sich das Getriebe sparen und 4 Radmotoren dafür einsetzen. Außerdem wird durch einen Elektrischenantrieb das Drehmoment auch deutlich gesteigert was für ganz andere Beschleunigungswerte führt.
     
Thema:

Dieser Chevy schluckt 1 Liter auf 100 km

Die Seite wird geladen...

Dieser Chevy schluckt 1 Liter auf 100 km - Ähnliche Themen

  1. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  2. Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen

    Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen: Kompletträder zu verkaufen Original Work Wheels Emotion CR Kai (Vorgänger vom Modell Kiwami) Felgengröße: 17 x 8 Lochkreis: 100 Lochzahl: 5...
  3. Corolla E11: Sport-ESD 1-Rohr

    Corolla E11: Sport-ESD 1-Rohr: Hi, für meinen E11 G6R suche ich einen guten gebrauchten Sport-ESD. Gerne von Remus, Ulter oder TTE in der 1-Rohr-Variante. Falls jemand seiner...
  4. 4 Alufelgen Atiwe Typ F 6435 ET 35 6Jx14H Lochkreis 4 x 100

    4 Alufelgen Atiwe Typ F 6435 ET 35 6Jx14H Lochkreis 4 x 100: passend für Toyota Celica, Corolla, Carina, Starlet und andere Fahrzeuge mit diesen Maßen. Die Felgen waren zuletzt auf einem Toyota Corolla E10...
  5. RAV2 XA2 - leichte Unruhe im Getriebe bei 60 km/h

    RAV2 XA2 - leichte Unruhe im Getriebe bei 60 km/h: Ich fahre einen XA2 des RAV4 Bj. 2000 als 3-türer, Automatikgetriebe. Seit einiger Zeit fällt mir bei einer Geschwindigkeit von 60 km/h auf,...