Dieselpartikelfilter nachrüsten

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Corolla Fahrer, 14.04.2005.

  1. #1 Corolla Fahrer, 14.04.2005
    Corolla Fahrer

    Corolla Fahrer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gibt es für die Toyota D4Ds schon Partikelfilter zum nachrüsten? Wollte nämlich einen bei meinem Yaris nachrüsten, jenachdem wann oder wie sie steuerlich gefördert werden noch in diesem Jahr. Habe schon bei Nachrüstfirmen gesucht jedoch ohne Erfolg, die meisten RPF Hersteller bieten erstmal nur welche für deutsche Fahrzeuge an.

    Corolla Fahrer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tommyblue, 14.04.2005
    tommyblue

    tommyblue Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    0
    mein toyotahändler/meister hat dieses verneint. weil es wohl noch keine genaue norm gibt, wird dieser noch nicht angeboten/produziert.

    ich suche ja auch schon. aber nen kumpel meinte, ich solle lieber noch nen bissel warten, bis das letzte wort in der politik gesprochen sei.
     
  4. #3 bikerxxl, 14.04.2005
    bikerxxl

    bikerxxl Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    noch keine genaue Norm ist gut?!

    Der Filter soll doch Rußpartikel herausfiltern und sonst nichts. Werden denn die sonstigen Abgaswerte überhaupt beeinträchtigt? - Kein Stück.
    Warum gibt es denn für diverse andere Fahrzeuge sowohl Nachrüstfilter, als auch werksseitige Filter? Diese Hersteller haben doch sicher nichts aus der Luft gegriffen, den Finger in den Wind gehalten und einfach drauf losproduziert. Ich halte das nur für ne reine Hinhaltetaktik bzw. Ausrede seitens Toyota!

    Hab die gleiche Info von meinem Toyo-Händler bekommen. Mache Kaufvertrag von Rußpartikelfilter bzw. G-Cat abhängig.

    Gruß Biker
     
  5. #4 Corolla Fahrer, 25.04.2005
    Corolla Fahrer

    Corolla Fahrer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Habe heute gelesen, dass Toyota wahrscheinlich erst 2008 seine Modelllpalette komplett mit Dieselpartikelfilter ausrüsten will. Sind die noch zu retten? Wenn die so weiter machen, dann können sie ihr Geschäft mit den D4d s aber vergessen, auch wenn sie noch so sparsam sind. Da sind andere Autohersteller aber cleverer. Mazda, Hyunday usw. bietet schon im Sommer sogar seriemäßig welche an. Ich wäre ja sogar froh, wenn ich nur die Freigabe bekäme um einen selber nachzurüsten. 2008 sind nämlich die Steuervorteile vorbei und bis dahin verkauft Toyota sicherlich wenige odersogar keinen einzigen Diesel mehr wenn der Zeitungsartikel stimmt. Bis 2008 warte ich z.B nicht und lege tausende von Euros drauf, weil ich keinen DPF nachrüsten kann. Habt ihr andere neue Informationen zum Tema Toyota und DPF?

    Gruß Corolla Fahrer
     
  6. #5 Viamariana, 26.04.2005
    Viamariana

    Viamariana Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.12.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Momentan werden nur für wenige Modelle Nachrüstfilter angeboten, weil nicht klar ist, welche Grenzwerte für eine steuerliche Förderung erreicht werden müssen. Das ist keine Ausrede sondern Tatsache. Momentan sind nur die Grenzwerte nach Euronorm festgelegt, und die schaffen viele Fahrzeuge auch ohne Filter. Den Kaufvertrag vom Filter abhängig zu machen ist eine nette Idee, wird aber wenig helfen, weil der Händler den Filter nicht im Keller versteckt. Da bleibt nur die Konkurrenz.
     
  7. Hardy

    Hardy Guest

    Ich find's schon echt armselig, daß hier Leute Toyota fertigmachen von wegen wenig clever und so, wenn man bedenkt, daß Toyota den bisher fortschrittlichsten Dieselfilter entwickelt hat. Im Avensis gibt bzw. gab es den ja schon, aber da war die Nachfrage minimal. Keinen hat der Rußausstoß gekümmert und jetzt, wo's um Geld geht, schreien sie rum, daß es nicht genug Filter gibt. :(
     
  8. luhi

    luhi Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    meines wissens bietet rmus nachrüstfilter an... kannst ja mal anfragen..

    hab auf jeden fall schon autos mit solchen aufklebern gesehen....
     
  9. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    Filter

    Ihr dürft bei der Nachrüstlösung folgendes nicht vergessen:

    Wenn sich der Filter zusetzt muß er gereinigt werden. Wenn das automatisch gehen soll ist ein Eingriff in die Motorsteuerelektronik nötig.

    Das Nachrüsten bei einem modernen Diesel hört sich vom Thema her leichter an als es ist...

    Durch den höheren Abgasgegendruck sinkt außerdem die Motorleistung...
    Wenn das Regenerieren OHNE Additiv stattfinden soll sind Nacheinspritzungen nötig, damit die Abgastemperatur steigt zum "Freibrennen"...mit Common-Rail der neueren Generation geht das einwandfrei, mit PD-TDI geht das z.B. garnicht!

    Außerdem wird durch die Nacheinspritzungen die Ölqualität mit der Zeit schlechter, da Kraftstoff ins Öl gelangt!

    Soviel dazu (aus technischer Sicht)!

    Gruß Toby
     
  10. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    ausserdem solange vom Deutschen Staat nichts weiter geklaert wurde wie das gefoerdert wird bzw. die Steuern spaeter aussehen werden wuerde ich erstmal nix unternehmen. Heute war in unserer Tageszeitung ein Bericht drin das Eichel das einmalig mit 350€ foerden will ueber die Steuern spaeter kein Wort. Fuer mich sieht das eher so aus alls waere das fuer spaeter die ideale Grundlage weiter mit dem boesen Image des Diesels abzuzoken. Leid tun koennen eigentlich nur die Pendler/Vielfahrer die nicht aus Fahrspass einen Diesel fahren sondern weil sie muessen.
     
  11. #10 Viamariana, 27.04.2005
    Viamariana

    Viamariana Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.12.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    RE: Filter

    Zur Nachrüstung werden offene Systeme verwendet die sich nicht zusetzen und bei denen keine Regeneration per Additiv oder Nacheinspritzung notwendig ist. Im Gegenzug liegt aber auch die Abscheiderate nur um die 40-50%, im Gegensatz zu den ca. 95% der integrierten (und regenerationsbedürftigen) Erstausrüstungsfilter.
     
  12. Hardy

    Hardy Guest

    Ooh ist das traurig! ;(
     
  13. #12 Corolla Fahrer, 27.04.2005
    Corolla Fahrer

    Corolla Fahrer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
     
  14. #13 Toyota Fan zu 100%, 27.04.2005
    Toyota Fan zu 100%

    Toyota Fan zu 100% Junior Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Für den Toyota Avensis D4D gibt es doch schon Dieselfilter zum nachrüsten hab doch schon gefragt!400€ Aufpreis.
     
  15. #14 bikerxxl, 27.04.2005
    bikerxxl

    bikerxxl Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hardy, cool bleiben!! :], wie sind bestimmt alle stärker als Du :P
     
  16. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    RE: Filter

    ...schon klar, sonst würde ja irgendwann der Motor aus gehen, also sind in diesen "Filtern" Bypässe installiert, so gelangen dann die KOMPLETTEN Abgase ungehindert ins Freie!
    Nur wenn der Fahrer einen bestimmten Fahrzyklus fährt (z.B. Autobahn, hohe Drehzahl) ist der Filter wieder mit 40-50% Abscheiderate dabei...
    Ich finde, das ist schlichtweg die Leute verarscht! Allerdings wenn der Gesetztgeber solche Systeme akzeptiert und mit 200Euros belohnt, warum nicht...man muß sich das dann halt durchrechnen...

    Ach ja, neuerdings gibt es auch noch Nachrüstrußpartikelfilter mit einer höheren Abscheiderate, dort wird die Regeneration mit elektrischen Zuheizern unterstützt. Diese Systeme sind allerdings noch zum Großteil in der Erprobungsphase. Und ob sich bei dem ganzen Hardwareaufwand ein Nachrüsten überhaupt noch lohnt???

    Gruß Toby
     
  17. reds

    reds Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
  18. Hardy

    Hardy Guest

    Fragt sich, wie die Feinstpartikel aus den Abgasen entfernt werden können.
    Und wäre sicher auch interessant, ob der D-CAT in der Hinsicht besser ist als Nachrüstfilter.

    Gelten die Partikel <100 nm als Feinstaub, oder ist da die Grenze anders gesetzt?
     
  19. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 pingelchen, 28.04.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    hardy, gut das du diese frage stellst ;)

    die wirklich gefährlichen artikel sind die bei diesel typischerweise im bereich von 10-200 nm anfallenden partikel, diese darf man aber nicht nach masse=kg bewerten, sondern nach der reinen anzahl...

    nun das tolle, selbst die 40% nachrüstfilter, filtern speziell diese ganz kleinen partikel mit wenig masseanteil an der gesamtrussmasse super heraus, denn dazu müssen diese partikel jediglich irgenwo kurz festgehalten werden und von weiteren kleinen partikeln beschossen werdne, welche sich zu grösseren, für die lunge dann zwar noch unangenehmen sind (husten) aber nicht die sehr viel gefährliche tiefe lungengängigkeit besitzen und ins blut übergehen können...

    diese partikel können aber über einen wolltuch garnicht identifiziert werden, irgenein lkw-hersteller verhindert auch die nanoteilchen wirft aber imemr noch optisch wahrnehmbaren russ aus (der aber nicht so gefährlich ist! und auch kein feinstaub im herkömmlichen messverfahren ist pm10)...

    was die zurückhaltung anbelangt ist wohl der fakt, dass die hersteller nicht wissen, ob politiker die medizinisch gefährlichen partikel beseitigt haben möchten als norm (welche aber mit der derzeitigen messtechnik nach masse nicht erfassbar sind), was mit jedem nachrüstfilter ohne probleme möglich wäre, oder ob die politiker eher im sichtbaren bereich, mit den üblichen messverfahren im grammbereich nachweisebaren partikeln, beseitigt haben möchte, was dann aufwendigeren systheme mit z.b. additiv nötig macht... auch die oben genannten bypass-systheme benötigene ini norm, die die wahrscheinlichkeit berücksichtigt, dassder filter in regelmässigen abständen regeneriert und eben nicht ständig bypasst ;)

    aus rein medizinischen gründen wären die ultrafeinen partikel im nanobereich vorzugsweise zu beseitigen und soweit aufzuklumpen, dass sie über 10 micrometer grosse partikel werden, dann zwar sichtbar werdne in form von russ, aber eine sehr viel kleinere gefährlichkeit besitzen...

    man muss niemanden erklären, dass der usspartikelfilter von den politikern instrumenalitiert wird für die feinstaubdiskussion, was aber nicht davon ablenken sollte, dass diese trotzdem ihre berechtigung haben, denn durch zunehmde abgasrückführung im dieselmotor entstehen immer mehr nanopartikel

    zusammenfassend:

    es gibt nanopartikel (nach anzahl zu bewerten) 10-200 nm

    es gibt das pm10-messverfahren, nach der masse der teilchen mit verteilungswahrscheinlichkeit errechnete pratikelgrössenverteilung, die effektiv nur partikel zwischen 2,5-10 micrometer fassbar machen

    und über 10 micrometer dannd ens ichtbaren russ, der abhustbar ist und nicht ind en massen gefährlich wie staub unter 10 micromter und noch viel gefährlicher als die pure teilchenanzahl der nanopartikel mit blutgängigkeit bis ins gehirn
     
  21. #19 Schuttgriwler, 28.04.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Nein, unsere Politik macht, was sie will.

    Erst haben sie Ende der 80er Jahre den Diesel über die Steuer abgestraft, dann wieder "gefördert" und nun wieder abgestraft.
     
Thema:

Dieselpartikelfilter nachrüsten

Die Seite wird geladen...

Dieselpartikelfilter nachrüsten - Ähnliche Themen

  1. [Verso-S] Standheizung nachrüsten - Kosten und Empfehlungen?

    [Verso-S] Standheizung nachrüsten - Kosten und Empfehlungen?: Hallo zusammen, jetzt wo die eisigen Temperaturen so langsam die Regel werden überlege ich ernsthaft, ob ich mir noch kurzfristig eine...
  2. Toyota Corolla Verso DPF Nachrüsten

    Toyota Corolla Verso DPF Nachrüsten: Hallo, ich hoffe, dass mir jemand von Euch helfen kann. Ich suche ganz dringen eine Nachrüstmöglichkeit eines DPF für meinen Toyota Corolla Verso....
  3. Ölkühler nachrüsten

    Ölkühler nachrüsten: Hallo Community, da ich nun zwei Sommer hintereinander bedenkliche Öltemperaturen hatte möchte ich einen Ölkühler nachrüsten. Da ich das Auto...
  4. Auris E15 facelift Navi nachrüsten

    Auris E15 facelift Navi nachrüsten: Hi. Welche Möglichkeiten habe ich bei einem Auris Club E15 facelift ab 2010 mit CD Radio ohne großes display, lenkrad Fernbedienung und usb...
  5. Klimaanlage Nachrüsten Corolla E11 BJ 97

    Klimaanlage Nachrüsten Corolla E11 BJ 97: Bevor es war sagt: Ja einen fertigen mit Klima kaufen ist günstiger das ist mir bewusst. Das Auto hat aber sentimentalen Wert und ich habe schon...