die Darwin Awards ... LOOL !

Dieses Thema im Forum "Sachen zum Lachen" wurde erstellt von Rikki, 23.02.2012.

  1. Rikki

    Rikki Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    YARis TS P1
    Darwin Awards
    Die Rede ist von den "Darwin Awards", einer Auszeichnung, die in Anspielung auf Darwins Evolutionstheorie ausschließlich an Menschen verliehen wird, "die unseren Genpool dadurch verbessern, dass sie sich selbst daraus eliminieren - und zwar auf die spektakulärste und denkbar dämlichste Weise",



    Diese Pechvögel erhielten alle einen "Darwin Award"


    Der Einfluss von Alkohol brachte zwei Männer aus New Jersey auf eine sensationelle Idee: Der eine forderte den anderen auf, ihn doch mal mit Zigaretttenstummeln zu beschießen. "Nur, um mal zu sehen, wie sich das so anfühlt". Der Freund tat ihm den Gefallen und lud ein betagtes Gewehr mit den besagten Stummeln - und Schwarzpulver, damit die Kippen auch ordentlich Fahrt aufnehmen. Und das taten sie dann auch: Den Schuss aus 2,20 Metern Entfernung überlebte der 31-jährige nicht - er starb an drei Stummeln, die den Brustkorb durchschlugen und in sein Herz eindrangen.


    Zwei angetrunkene Heavy-Metal-Fans wollten ein Open-Air-Konzert besuchen. Um sich das Eintrittsgeld zu sparen, wollten sie über einen 3 Meter hohen Zaun klettern. Dazu benutzten sie ihren Pickup als Leiter. Als der erste über den Zaun sprang, bemerkte er, dass sich auf der Rückseite ein 15 Meter tiefer Graben befand. Nach 4 Metern Fall verfing er sich jedoch mit seinen Shorts in den Ästen eines Baumes. Geistesgegenwärtig schnitt er sich mit seinem Taschenmesser los, woraufhin er den Rest im freien Fall zurücklegte und sich beide Beine brach. Sein Freund wollte ihn heraufziehen und warf ihm deswegen ein Seil zu, dessen anderes Ende er am Pickup befestige. Vor Lauter Aufregung erwischte er jedoch den falschen Gang. Das Fahrzeug durchbrach den Zaun und stürzte den Abhang hinunter genau auf seinen Freund. Beide wurden bei dem Unfall getötet.


    Zwei Freunde waren mit Hund und ihrem nagelneuen Grand Cherokee zum Angeln auf einem zugefrorenen See hinausgefahren. Bald stellten sie fest, dass das Eis so dick war, dass man mit einem Pickel sehr lange würde graben müssen. Daher entschieden sie sich kurzerhand für eine spektakulärere Lösung: Sie zündeten eine Stange Dynamit an und warfen sie weit weg von ihrem Auto. Der bis dahin gelangweilt herumsitzende Hund sah dies und holte das "Stöckchen". Panisch schossen die Männer mit ihren Revolvern auf den herangaloppierenden Hund, der sich daraufhin ängstlich unter dem Auto versteckte (samt Dynamit). Die Explosion zerstörte Eis, Auto und Hund. Durch die Druckwelle wurden die beiden Männer mehrere Meter weggeschleudert und verloren das Bewusstsein. Beide sind in der Eiseskälte erfroren.


    In Mississippi kam ein stellvertretender Betriebsleiter ums Leben, weil er unter Missachtung sämtlicher Sicherheitsvorschriftenmit einem Schweißbrenner ein Loch in einen mit 38.000 Litern Asphalt-Emulsion gefüllten Behälter schnitt. Und das nur, um sich ein Bild davon zu machen, wie viel Emulsion sich noch in dem Tank befand. Auch der wiederholte Hinweis auf ein an der Behälterwand angebrachtes Warnschild zur Feuergefährlichkeit des Inhalts konnte den Mann nicht von seinem Tun abhalten - Die Explosion schleuderte ihn Augenzeugenberichten zufolge knapp 30 Meter weit durch die Luft


    "Hallo, alle mal hersehen!" Vollmundig kündigte ein 53-jähriger Mann aus Glasgow während einer Bergtour durch die Alpen ein "irrsinniges Bravourstück" an. Und das war es in der Tat: Er befestigte einen Karabinerhaken an einem nicht gebrauchten Kabel einer Bergbahn, um daran besonders "elegant" ins Tal zu schweben. Hangneigung und Erdanziehungskraft erwiesen sich jedoch als unerwartet stark. Zudem verfügte unser Mann über keine Möglichkeit, die Geschwindigkeit zu verringern. Kurz: Schon nach wenigen Sekunden prallte er gegen die ersten Felsen. Angeblich haben mehrere Personen versucht, ihn von seinem Teufelsritt abzuhalten. Er hätte auf sie hören sollen.


    Daniel Dukes (Name geändert) hat es in seinem Leben nicht sehr weit gebracht: Keine Frau, kein Haus, ein paar Einbrüche. Zuletzt saß er drei Tage im Knast, weil er einen Schokoriegel geklaut hatte. 1999 bekam er einen weltweit beachteten Preis: den Darwin Award. Dukes kam auf die idiotische Idee, zu einem nicht an Menschen gewöhnten Killerwal in Sea World (Orlando) ins Bassin zu steigen. Nur mit einer Badehose bekleidet. Der Wal hielt ihn für ein neues Spielzeug und drückte ihn zu lange unter Wasser.



    Es passierte im Februar 1998 in einer Arbeiter-Wohngegend in Buenos Aires. Im Lauf eines hitzigen Ehekrachs hat ein 25-jähriger Mann seine 20-jährige Gattin von ihrem Balkon im 8. Stock geworfen. Zu seinem Entsetzen verhedderte sie sich in den Stromleitungen weiter unten. Sofort sprang er vom Balkon und fiel in Richtung seiner Frau. Über die Gründe seines Tuns können wir nur spekulieren. War er wütend und wollte seine Aufgabe zu Ende bringen, oder war er reumütig und hoffte, sie zu retten? Er erreichte keines dieser Ziele. Er verfehlte die Stromleitungen und fiel zu Tode. Seine Frau hingegen schaffte es, sich auf einen nahen Balkon zu retten, und blieb unverletzt.


    Bei dem Versuch, ein Huhn aus einem Brunnen zu retten, ertranken im südlichen Ägypten nicht weniger als sechs Menschen. Ein 18jähriger Bauer sprang als erster in den ca. 20 Meter tiefen Brunnen. Er ertrank sofort, da eine unterirdische Strömung ihn mitriss. Seine Geschwister (zwei Brüder und eine Schwester) versuchten ihn zu retten, konnten aber leider nicht schwimmen und ertranken ebenfalls. Zwei Augenzeugen sprangen hinterher und fanden auch sofort den Tod. Die Körper der Menschen wurden ca. 300 km weiter im Dorf Nazlat Imara aufgefunden. Das Huhn wurde ebenfalls aus dem Wasser gezogen - aber im Gegensatz zu den Menschen lebte es noch.



    Manche Leute tun für Geld einfach alles: In Italien wurde ein 23-jähriger Jüngling in einer Blutlache neben einer Landstraße gefunden. Sein linkes Bein war mit einer Kettensäge fast vollständig abgetrennt worden, sodass die Polizei ihn anfänglich für das Opfer eines gewaltsamen Überfalls hielt. Weit gefehlt, wie sich dann herausstellte. Der 29-jährige Cousin gestand, vom Toten zu der Tat überredet worden zu sein, um eine halbe Million Euro aus verschiedenen Versicherungspolicen abzustauben. Wie sich herausstellte, zahlte sich das Vertrauen auf einen einstmals absolvierten Erste-Hilfe-Kurs nicht aus.



    In Kambodscha verbrachten drei Freunde einen Abend bei geistigen Getränken und ebenso hochgeistigen Gesprächen in einem örtlichen Café. Stundenlang verharrte man im freundlichen Gespräch, bis einer der Männer eine 25 Jahre alte, nicht explodierte Panzermine hervorholte, die er zuvor in seinem Garten gefunden hatte. Er warf die Mine unter den Tisch und die drei fingen an, 'Russisches Roulette' zu spielen, wobei sie abwechselnd einen Drink hinunterstürzten und danach auf die Mine trampelten. Die anderen Kneipengäste flohen in Panik. Aus gutem Grund, wie leicht nachvollziehbar ist: Nur Minuten später explodierte der Sprengkörper mit einem lauten Knall und tötete die drei Männer in der Bar.



    Aktuelle Awards suche ich gerade [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rikki, 23.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2012
    Rikki

    Rikki Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    YARis TS P1
    Die folgenden sind keine Gewinner des Darwin-Awards, waren aber heiße Kanidaten [​IMG]

    Arizona California, USA) Die Arizona Highway Patrol entdeckte einen großen Klumpen von zerfetztem Metall an einem Hügel der um eine Straßenkurve aus der Landschaft ragt. Das Wrack sah auf den ersten Blick wie ein Flugzeugwrack aus, aber nach genauerer Betrachtung stellte sich der Klumpen Metall als Autowrack heraus. Der Autotyp konnte nicht auf Anhieb ermittelt werden, denn der Grad der Zerstörung war so groß, dass es schwierig war zu bestimmen, was das genau war. Erst Laboruntersuchungen ergaben den genauen Tathergang. Es sah so aus als ob ein ehemaliger Air Force Sergant sich irgendwie ein JATO beschafft hatte. Ein JATO (Jet Assisted Take Off Unit) ist also eine Art Rakete zur Starthilfe von großen Militärflugzeugen für kurze Startbahnen. Er fuhr mit seinen Chevy Impala hinaus in die Wüste und fand eine lange, gerade Straße. Dann lud er das JATO in sein Auto, gab Gas und zündete die Rakete etwa 6 km von der später en Unfallstelle entfernt. Diese Distanz konnte aufgrund der klaren Verbrennungsspuren im Asphalt ermittelt werden. Das Raketengefährt erreichte rasch eine Geschwindigkeit von 370 bis 450 km/h und fuhr, oder eher 'flog', noch ca. 20 Sekunden weiter. Der Fahrer wurde G-Kräften ausgesetzt, mit denen normalerweise nur Jet-Piloten mit eingeschaltetem Afterburner im Dogfight zu kämpfen haben. Das Geschoss verblieb noch zirka 4 Kilometer (15-20 Sekunden) auf einer geraden Strecke bevor der Fahrer die Bremsen betätigte, die sofort schmolzen. Die Pneus explodierten und hinterliessen eine dicke Gummispur auf dem Asphalt. Danach hebte das Gefährt ab und donnerte noch etwa 2 Kilometer weit geradeaus durch die Gegend, bis es in einer Höhe von 40 Metern den besagten Hügel rammte und einen etwa einen Meter tiefen Krater in die Felswand schlug. Die Überreste des Fahrers waren spärlich. Es wurden kleine Stücke von Knochen, Zähnen und Haaren gefunden und von den Überresten des Lenkrads konnte man noch Fingernägel und Knochenreste kratzen. Ironischerweise befand sich auf dem Gefährt ein immer noch lesbarer Aufkleber mit der Aufschrift: "Wie finden Sie meinen Fahrstil? Wählen Sie 1-800-EAT-CRAP."

    Manche Männer sind zu allem bereit, um zu beweisen, wie "macho", wie männlich, sie sind. Ein Beispiel ist der aus Lyon stammende Franzose Pierre Pumpille, der unlängst einen stillstehenden Eisenbahnwaggon mit einem Kopfstoß zwei Fuß (61 cm) verschob. "Die Frauen hielten mich für einen Gott", erklärte er vom Krankenbett aus.
    Gottheit hin, Gottheit her, Pumpille ist ein echter Waschlappen, verglichen mit dem polnischen Bauern Krystof Azninski, der seinen Anspruch, Europas größter Macho zu sein, bekräftigte, indem er sich den Kopf abschnitt. Der dreißig Jahre alte Azninski trank mit einigen Freunden, als einer vorschlug, sich auszuziehen und "Spiele für Männer" zu spielen. Zu Anfang schlugen sie sich gegenseitig mit Eiszapfen auf die Köpfe, aber dann schnappte einer sich eine Kettensäge und amputierte sich die Fußspitze. Doch damit nicht genug: Azninski griff sich die Säge, rief "Dann seht euch mal das an!", schwang sie gegen seinen Kopf und schnitt ihn ab.
    "Es ist komisch", meinte einer seiner Gefährten, "denn als er klein war, trug er die Unterwäsche seiner Schwester. Aber gestorben ist er wie ein Mann."

    Ein Mann ertrank im Fox Lake, nachdem er und ein Freund mit einer Viertelstange Dynamit versehentlich ein Loch in den Boden ihres Ruderboots gesprengt hatten.
    Daniel Wyman, 29, und sein nicht namentlich genannter Freund verbrachten einen entspannenden Sonntag in einem 4,3m-Aluminiumboot und beschlossen, im Wasser einen M-250 Sprengsatz zu zünden. Jim Wipper, stellvertretender Chef der Gerichtsmedizin, sagte, daß der Sinn der Explosion gewesen sei, Fische zu töten -- nicht sich selbst. Doch eine unerwartete Windböe blies das Boot über den Knallfrosch, und es sank 90m vom Ufer entfernt


    Es gibt sichere Methoden für ein Feuerwerk, genauso gibt es auch die weniger sicheren. Zwei Einwohner aus Ost-Java wurden bei der Durchführung letzterer getötet.
    Feuerwerk ist in Indonesien verboten aber kann auf dem schwarzen Markt durchaus gerade bei Festen wie Eid Al-Fitr am Ende des Ramadan gekauft werden und Jungs sind und bleiben halt Jungs.
    Im Januar, kauften Isomudin, ein 28-jähriger aus Kenongo und Mtkijo, 20 Jahre aus Telasih eine beträchtliche Menge Feuerwerk und verbanden diese miteinander und dann mit der Autobatterie.
    Darauf starteten Sie dann den Motor, die resultierende, durchaus imposante, Explosion vernahm man noch in einem Umkreis von 2 Kilometern. Zuschauer versuchten die beiden zu retten, was sich als hoffnungslos herausstellte und acht von Ihnen dann mit einem Krankenhausaufenthalt belohnte.


    In den meisten Teilen der Welt vollzieht sich der Wechsel von Sommer- zu Winterzeit vergleichsweise friedlich. Doch dieses Jahr hatte er einschneidende Folgen für ein paar palästinensische Terroristen.
    Israel bestand auf einem etwas früheren Wechsel zur Winterzeit, um eine Woche mit Gebeten vor Sonnenaufgang zu erleichtern. Selbstverständlich weigerten sich die Palästinenser, nach "zionistischer Zeit" zu leben. In der Folge wusste zwei Wochen lang niemand so genau, welche Zeit nun eigentlich galt.
    Zeitig am Sonntag, um exakt 5:30 Uhr israelischer Zeit, explodierten zwei aufeinander abgestimmte Autobomben in verschiedenen Städten Israels. Dabei wurden drei in den Autos befindliche Terroristen getötet. Anfänglich ging man davon aus, dass es sich um von ungeschickten Amateuren ausgelöste Frühzündungen handelte. Genauere Untersuchungen enthüllten jedoch den wahren Grund für die Explosionen zu solch unchristlicher Zeit.
    Die Bomben waren in einem von Palästinensern kontrollierten Gebiet hergestellt worden, und wurden natürlich nach der Sommerzeit eingestellt. Die verwirrten Kuriere hatten jedoch bereits auf Winterzeit gewechselt und beim Abholen der Bomben offenbar vergessen, zu fragen, nach wessen Uhr der Zeitzünder eingestellt worden war. Folglich waren die Autos zum Zeitpunkt der Detonation noch auf ihrem Weg zum Zielort, und ließen die Terroristen etwas verfrüht das Zeitliche segnen.

    hier hab ich noch nen link ^^
    http://www.darwinawards.com/deutsch/
     
Thema:

die Darwin Awards ... LOOL !

Die Seite wird geladen...

die Darwin Awards ... LOOL ! - Ähnliche Themen

  1. Toyota Award - ich brauche Unterstützung...

    Toyota Award - ich brauche Unterstützung...: Hallo Leute, wenn ein paar für mich Voten würden, wäre das total toll! Ich bin die mit dem Tattoo... jetzt ist es raus. :3 Ihr könnt auch tolle...
  2. Green Tec Awards - Voting

    Green Tec Awards - Voting: Moin! Wir bauen z.Zt. ein neues Firmengebäude in HH Bergedorf. Wir sind ein Auftragslabor für Untersuchungen von Lebensmitteln und...
  3. Offroad Award 2009 für Toyota Land Cruiser

    Offroad Award 2009 für Toyota Land Cruiser: Für unsere 4x4 Freunde :D http://motorzeitung.de/6591/news/offroad-award-2009-fuer-toyota-land-cruiser-v8/
  4. Darwin Award 2009

    Darwin Award 2009: Hier die offiziellen Gewinner des Darwin Award 2009. HIER DER LINK Oh man....das glaubt man kaum :)
  5. Post von Pirelli (8. Pirelli Tuning Awards)

    Post von Pirelli (8. Pirelli Tuning Awards): Ich habe heute Post von Pirelli bekommen (schriftlich, nicht email), wo die mich zu den Pirelli Tuning Awards (5.9.2008-7.9.2008 ) einladen. Hat...