Die "Cloud" ...

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Torsten-T25, 01.03.2011.

  1. #1 Torsten-T25, 01.03.2011
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.524
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    ... soll der nächste Bringer im IT werden?!

    Ähm ... ALLE Informationen auf fremden Rechnern?! Ticken die noch sauber ... :rolleyes:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stroke

    stroke Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    0
    beobachte das ganze auch mit Skepsis.
    Auch Dienste wie Dropbox sind mir nicht geheuer.
     
  4. #3 BlackPaseo, 01.03.2011
    BlackPaseo

    BlackPaseo Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ich finds auch überflüssig, vor allem in Zeiten wo man ohne Probleme mehrere Dutzend bis Hundert Gigabyte in jedem Gerät als Speicherplatz zur Verfügung hat. Daher vollkommen unnötig "aus Speicherplatzgründen" Daten und Programme auf fremdkontrollierten Rechnern zu lagern.
    Schneller isses dadurch auch nicht...


    Also absolutes no-go für mich. Besonders was Datenschutz angeht.
     
  5. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    je nach sinn ist es durchaus interessant "clouds" zu haben.

    für extreme rechenaufgaben kann man sich einfach nen paar hundert pc s mieten, und die rechnen dann für dich.
    ein sehr gutes beispiel: ein mann aus köln hat via amazon sich zich rechner gemietet für 20 cents die stunde.
    ziel war es das wpa 2 wlan passwort sienes nachbarn via bruteforce rauszubekommen.

    er hat also ein programm geschrieben, dass die aufgaben auf hunderte rechner verteilt, und die einzelnen rechner dann nur teilaufgaben lösen müssen.
    nach 20 minuten war das passwort geknackt. zuvor galt wpa2 als sehr gut geschützt und kaum hackbar.

    das eröffnet natürlich auch ganz neue türen in sachen kryptographie, bzw. deren entschlüsselng

    die ps3 kann z.b. auch in so einem netzwerk betriben werden, jedoch war das zu wissenschaftlichen errechnungen von molekülen oder sowas.



    ne andere variante ist das webbasierte betriebssystem.
    man hat z.b. sein i pad, und das greift kontinuerlich auf das internet zu. auf irgendeinem server sind dann deine daten, die du permanent abrufst.
    vorteil, due brauchst selber keinen eigenen speicher, und bekommst auch nie speicherplatzprobleme.
    allerdings könnten die betreiber auch jederzeit sehen, was du für sachen machst. man ist völlig durchsichtig.
     
  6. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Mann, da isses einfacher an deine Daten zu kommen.
    Und wenn dir einer was will, der hängt dir ein paar Kinderpornos ins Familienalbum und schon ist was da.

    Es gibt Sachen, die braucht man nicht. ;)
     
  7. BRO

    BRO Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 DOPE Edition Im Familienbesitz: AYGO; BMW 320D
    Es ist ja alles Verschlüsselt.
    Aber anhand des Beispiels, welches gdh oben aufgeführt hat, ist selbst diese Hürede zu überwinden/nehmen ;)

    Es hat seine Vor- und Nachteile. Aber vorallem ist es für kleinere Unternehmen interessant, die sich dann keine Serverlandschaft mehr zulegen müssen, sondern alles in the Clouds machen, per Mietvertrag.
     
  8. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Brauch kein Mensch...
     
  9. #8 chris_mit_avensis, 01.03.2011
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde MobileMe von Apple eigentlich ganz praktisch. Kostet nicht viel und ist ab und zu sehr nützlich.

    Ich habe jetzt nicht alle Daten darauf synchronisiert, aber das, was ich immer mal wieder brauche, ist drauf. So kann ich jederzeit von überall her per MacBook oder iPhone darauf zugreifen.
     
  10. #9 Boba-Fett-007, 01.03.2011
    Boba-Fett-007

    Boba-Fett-007 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich finde sowas in Teilbereichen auch absolut sinnvoll... benutzen auch Dropbox für ein Uniprojekt... egal wo jeder ist ,kann er was daran machen. Ob in der Uni ,zu Hause, in der Heimat... zack was machen, synchronisieren und alle anderen sind automatisch auch auf dem neuesten Stand.
    Wenn nen Text oder sonstwas einem anderen nicht gefällt ,kann er sofort etwas berichtigen ne Anmerkung hinzufügen etc... absolut unkompliziert und vorallem alles praktisch auf direktem Wege... da muss keiner erst wieder alles auf nen USB-Stick ziehen dem Anderen geben oder etwas per Mail erst extra wieder an alle schiecken etc... ich find sowas einfach für solche Anwendungen genial und vorallem effektiv und zeitsparend!
     
  11. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Kann man mögen oder nicht; kommt jedenfalls mit großen Schritten und wird sich schnell etablieren.

    cu Toy
     
  12. Gospel

    Gospel Forums-Techniker

    Dabei seit:
    07.10.2002
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Passat, Impreza Tracktool
    Soll werden? Ist es schon!

    Wir haben diverse Kunden, die das schon so machen und wir bereiten es für viele vor. Virtualisierung ist nichts anderes als der erste Schritt in die Cloud.

    Beispiel: Wenn es bezüglich Datenschutz keine speziellen Anforderungen gibt lohnt es sich unter 5000 User nie nimmer mehr einen eigenen Exchange Server zu betreiben. Man kann das Rechnen wie man will, es kommt günstiger in der Cloud.
     
  13. rubia

    rubia Curry Fee

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Starlet P8
    Denke ich auch.
    Warum hat Gospel bereits geschrieben ...

    Ist ein großes Thema in der Firma in der mein Freund arbeitet, Nachfrage ist definitiv da.
    Ist sehr spannend, wenn man sich mal ein wenig damit beschäftigt. Ich freu mich jedenfalls auf die CeBIT am Samstag und darauf weitere Meinungen zu hören ... :)
     
  14. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Ich bin wohl morgen da. :O Hoffentlich gibts ein Buffet. :D

    Je nach Firma fliegt Cloudzeugs aufgrund firmenpolitischer Ausrichtung raus. Mir ist das egal.
     
  15. Aero

    Aero Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Wie war das nochmal mit dem verloreren Google-Emails letztens, die nicht alle wiederhergestellt werden konnten? Wenn der Admin einen Fehler im Script einbaut und dieses Script auf andere System repliziert wird, ist die Cloud genau so nen Scheiß wert, jedenfalls, was das Backup angeht :D

    Für Studenten mag diese Lösung interessant sein, für Unternehmen und Behörden wohl kaum (es sei dem, deren Admins oder Chefe sind genau so naiv).
     
  16. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Ich denke auch, dass Unternehmen wie Daimler, Siemens und viele weitere außschließlich naive CEOs und ITler beschäftigen :rolleyes:

    Hauptsache ein paar user aus nem Autoforum haben den Durchblick.


    cu Toy
     
  17. Aero

    Aero Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Wie, die haben ihre IT in die Cloud von Google, Amazon und Co. verlagert?

    P.S. Sind hier im Autoforum alle KFZ-Mechaniker oder wie? :D
     
  18. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello

    Ich nicht. :D
     
  19. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Daimler z.B. migriert 180.000 Arbeitsplätze in eine private cloud auf MS-Basis.
    Ich bin kein ITler und will mich auch aus Diskussionen für oder gegen die Verwendung raushalten;
    weil mir der Durchblick fehlt in wie weit da Risiken bestehen (im Bezug auf Vergläserung und auch im Bezug auf Abhängigkeit von MS),
    aber die Technologie scheint nicht nur Nachteile zu haben, sonst würden DAX30 Unternehmen das nicht einführen.
    Das wollte ich damit sagen.

    cu Toy
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Aero

    Aero Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    "Private Cloud" - ja, die bauen eine eigene Cloud auf - und das ist der Unterschied zu Google und Co. - alles bleibt im Unternehmen. Früher hieß es Cluster, Cloud klingt aber cooler. ;)
     
  22. #20 JDM_Wolf, 01.03.2011
    JDM_Wolf

    JDM_Wolf Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2011
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica GT, Honda FMX
    Ich rieche Sicherheitslücken, Medienrummel und Hacker die jetzt schon zu Sabbern anfangen...
     
Thema:

Die "Cloud" ...