Der schwere Weg des Corollas...

Diskutiere Der schwere Weg des Corollas... im Sonstiges Forum im Bereich Tuning; Ich muss diese Geschichte nun doch noch mit euch Teilen. So etwas hatte ich noch nie erlebt! TEIL 1 Ich kaufte meinen Corolla e12 1.8l TS 2002,...

  1. cortun

    cortun Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Corolla 1.8 TS (Kompressor- Umbau)
    Ich muss diese Geschichte nun doch noch mit euch Teilen. So etwas hatte ich noch nie erlebt!

    TEIL 1

    Ich kaufte meinen Corolla e12 1.8l TS 2002, mit Bemani Kompressorumbau auf 272 PS anfangs letztes Jahr. Ich weiss man kauft seine Autos nicht bei einem Alibabahinterhofhändlergedüns,
    aber ich dachte, einmal im Leben muss man das auch mal gemacht haben :P Bekannte Mängel, die vom Verkäufer (den ich im nachfolgenden Taxt einfach mal Ali nenne) angegeben wurden
    und von demjenigen auch gleich beseitigt werden sollte:

    -Kompressor rasselt leicht
    -Rost an den Radläufen hinten
    -Abgefahrene Sommerreifen

    Soweit so gut. Er führte den Wagen so vor und bekam auf dem Mängelschein folgendes:

    -Jenste Lichter kaputt
    -Querlenkergummis durch
    -Heckschürtze an einem Punkt nicht befestigt
    -Heckdiffusor fehlt (war abgebrochen, musste aber montiert werden laut Gutachten)
    -Frontscheinwerfer Milchig
    -Bremsen hinten unter Minimalmass
    -Bremsen vorne stark verrostet
    -Bremsbeläge fast durch


    Wir hatten abgemacht, dass ich den Wagen mit frischer MFK und Service kaufe. D.h. Ali musste nun all diese Mängel beseitigen. Eine Woche Später war der Wagen vorgeführt und ich holte ihn ab.
    Das erste was mir auffiel, als ich mich in dem Auto platzierte: Tankstand bei etwa -10, also erstmal Tank ganz auffülen, Autobahnplakette war natürlich auch nicht dabei... 100.- gleich
    mal von Anfang an weg.Naja, also bin ich mit meiner Garagennummer nach Hause gefahren. Da ich Ali aber irgendwie doch nicht traute, brachte ich am nächsten Tag dieses suspekte
    Mobil zu meinem Garagisten (den nennen wir mal Peter), mit dem Auftrag mal alles durchzuchecken.

    Peter fuhr mit meinem neuen Auto in seine Garage, als es es am vorderen Ende knackste. Als er nachschaute was es war, lag da eine Radmutter. Aber nicht nur die Radmutter, sondern auch gleich ein Teil des Gewindes des Radbolzen!!
    Er schaute sich das genauer an: Der sogenannte Mechaniker, von dem ich das Auto gekauft hatte, kannte wohl keine Drehmomentschlüssel. Er zog die Radmutter so fest an, dass der Bolzen zerbrach.
    Anstatt den Radbolzen auszutauschen, flexte er ein Keil in den Bolzen, schweisste ihn wieder zussammen und würgte die Radmutter wieder drauf.

    Ich fand das ziemlich fahrlässig, kontaktierte sofort Ali. Der schob alles auf seinen kleinen Mechaniker, und es habe ja gehalten bis jetzt wir hätten also Glück gehabt.
    Nach dieser Aussage verlor ich die Beherschung, rief meinen 'Anwalt' an und wir gingen zusammen zu dem Verkäufer. Mit den Beschuldigungen konfrontiert (es waren nicht nur die Radbolzen,
    die defekt waren, sondern auch Staubabdeckungen bei den Bremsscheiben die fehlten, der Kompressor rasselte wie Sau, wenn er aber lange gestanden ist erst nach etwa 20km, bei der Probefahrt also nicht bemerkt)
    wurde der Verkäufer/ Mechaniker plötzlich ganz klein, und war bereit, den Ölstand des Kompressors zu überprüfen und die 16 Radbolzen zu ersetzten (dies wurde schriftlich festgehalten).

    Ali sollte also den Corolla von meinem Garagisten in seine Werkstatt fahren, die Sachen bereinigen und dann wieder zurückbringen für eine Gegnkontrolle, da ich diesem Typ keinen Meter weit
    mehr traute. Plötzlich kam ein Telefon von Ali, ober er meine Garagennummer ausleihen könne, er habe nämlich keine. Ich dachte mir nur was zur Hölle, er soll selber schauen wie er den zu sich und wieder
    zurüch bringt?! Mir ist bis heute Rätselhaft wie er es gemacht hat. Eigentlich sollte der Corolla mit einem gebrochenen Radbolzen nur noch auf einem Anhänger bewegt werden, den hatte er aber sicher auch nicht...

    Als das Auto auf mysteriösen Wegen in seine Garage gelangte und wieder zurück, getraute er sich nicht einmal mehr den Schlüssel am Empfang von Peter abzugeben, er legte den Schlüssel ins
    Postfach (und nicht in den Schlüsselkasten). Nach der Gegenkontrolle ersetzte Peter noch die Radmuttern auf meine Kosten, da mir das ganze langsam zu blöd wurde und Ali das nicht gemacht hatte...

    _20160414_100506.JPG
    Fortsetzung folgt:rofl
     
    Martin_mpm, Corollamen, mcdamic und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toyoholic, 17.02.2017
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    93
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Los Fortsetzung. So ein Auto beim Teppichhändler zu kaufen zeugt schon von viel Mut.
     
    Ädam`s, SterniP9, matthiomas und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #3 carina e 2.0, 17.02.2017
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.099
    Zustimmungen:
    60
    Nicht schlecht!
    Gibt's ne Möglichkeit den Vorbesitzer ausfindig zu machen?
    Das habe ich anhand des Briefes damals auch gemacht. Nicht, weil etwas kaputt war, sondern einfach um sicher zu gehen was mit dem Wagen in der Vergangenheit los war.
    Der Vorbesitzer hat sich sogar sehr über meinen Anruf gefreut. Hatte den Wagen damals auch beim Händler gekauft (ging ja nicht anders, Händler haben diese automatischen Wählpparate und ein Inserat von Privat ist in paar Minuten wieder weg)
     
  5. cortun

    cortun Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Corolla 1.8 TS (Kompressor- Umbau)
    @Toyoholic : Wer nicht wagt der nicht gewinnt, oder?8):rofl:rofl

    @carina e 2.0 : Haha zu dem komme ich noch, das ist auch eine sehr interessante Story, wie ich mehr über den Wagen erfahren habe 8o

    Schreibe so schnell wie möglich wieder weiter :giggle
     
  6. #5 PoorFly, 17.02.2017
    PoorFly

    PoorFly Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    109
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Compact, gespiegelte Ausführung
    Bitte mehr!

    *Popcorn*
     
  7. #6 matthiomas, 17.02.2017
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    101
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    ...jetzt wo es spannend ist...weiter, sonst kann ich nicht schlafen...:hail
    Matthias
     
  8. #7 carina e 2.0, 17.02.2017
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.099
    Zustimmungen:
    60
    Apropos milchige Scheinwerfer. Ist normal beim E12. Einfach mit superfeinem Schleifpapier nass abschleifen und dann mit Politur polieren. Wie es geht findest du problemlos auf Youtube. Hab ich auch so gemacht. Als ich den TÜV Prüfer darauf angesprochen habe, ob es denn wirlich so schlimm ist, wenn die Schenwerfer etwas milchig sind, meinte er nur: "Anscheinend muss es schlimm gewesen sein, denn die Scheinwerfer sind ja neu gekommen" :clap
    (Vorbesitzer ist mit schlechten Scheinwerfern zum TÜV -> durchgefallen. Ich dann mit polierten -> zum Glück bestanden)
     
    PoorFly gefällt das.
  9. #8 der_jens, 17.02.2017
    der_jens

    der_jens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ex.Corolla E12,jetzt Toyota Avensis t25 d-cat
    Bin gespannt wie die Geschichte weitergeht.
     
  10. #9 paseo_rulez, 17.02.2017
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.715
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Will auch wissen wie es weitergeht...
    Rost an den Radläufen hinten ist mir auch sehr suspekt. Meine (BJ 2005) sehen noch aus wie neu. Allgemein hab ich das Gefühl, dass der E12 ne extrem gute Rostvorsorge spendiert bekommen hat. ?(
     
    matthiomas gefällt das.
  11. #10 der_jens, 17.02.2017
    der_jens

    der_jens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ex.Corolla E12,jetzt Toyota Avensis t25 d-cat
    Mein E12 war ein 2002er und hatte bis ich ihn vor zwei Jahren schweren Herzens weg gegeben habe keinerlei Rost in Radläufen obwohl der gebördelt war.
     
  12. #11 carina e 2.0, 18.02.2017
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.099
    Zustimmungen:
    60
    Stimmt, die Rostvorsorge ist, soweit ich es nach so kurzer Zeit beurteilen kann, sehr gut. Definitiv ein Fortschritt im Vergleich zu den vorherigen Corolla Generationen. Dafür ist er aber auch ein Schwergewicht.
     
  13. #12 matthiomas, 18.02.2017
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    101
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    ...das viele Wax...:D
    Matthias
     
  14. #13 matthiomas, 19.02.2017
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    101
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    ....passt auf, Teil 2-Teil 6 bringt er als Bücher in den Handel....;)
    Matthias :D
     
    Martin_mpm gefällt das.
  15. #14 cortun, 20.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2017
    cortun

    cortun Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Corolla 1.8 TS (Kompressor- Umbau)
    Nach einem erholsamen Wochenende, dass auch ihr hoffentlich hattet, melde ich mich nun endlich wieder8)

    Freut mich das die Story so viel Interesse geweckt hat!

    TEIL 2

    Also. Nachdem ich mein Auto nun wieder hatte, habe ich es erstmal ausgiebig getestet. Was extrem Störte: Der Kompressor rasselte immernoch wie ein Betonmischwerk, trotz angeblicher Kontrolle seitens Ali. Also ging ich zum
    damaligen Umbauer, Bemani Motorenbau. Ich zeigte ihm das Aut, und er meinte das das Normal sei, manche rasselten eben, andere nicht. Und wenn ich es weg haben wolle, muss ein neuer Kompressor drunter.
    Damit gab ich mich aber nicht zufrieden, und nach intensiver Internetrecherche fand ich heraus, dass entweder ein Nadellager oder der Kuppler
    im Kompressor defekt war. An diesen Kompressor kam man aber nicht ohne weiteres heran... Er ist am unteren, hinteren Teil des Motors, ein wenig vor dem rechten
    Querleker, mit den beschissensten Inbusschrauben die ich je gesehen habe. Der Flansch, der die komprimierte Luft herauslässt und als Anschluss für die Luftschläuche dient
    kann man sich fast wie ein geboenes L vorstellen. Nun sind gewisse Schraiben unter diesem L, also kaum zugänglich... Ich ging also in eine Garage die bekannt war dass sie auch Kopressorumbauten macht.

    Nach kurzer Zeit kam die ernüchterung: Der Chef sagte knappe 5000.- nur für den ein und Ausbau, ohne das sie den Kompressor nur angeschaut haben. Ja guet, dachte ich mir, fragst du halt wo anders.
    Alle anderen Garagen getrauten sich aber nicht an das Thema ran, Bemani wollte gleich einen neuen Kompressor verbauen, Kosten minimum 3000.- bis unbekannt plus Aus und Einbau. Praktisch: Niemend in der Schweiz macht solche Kompressorrevisionen. Gut, nehme ich die Sache selbst in die Hand...
    Ich hatte zwar keine Ahnung von Komressoren oder wie sie aufgebaut sind, nach einigem Nachforschen im Internet gings. Ich konte auch auf die Uterstützung meines Vaters zählen, er ist sehr begabt mit Drehbänken und hat
    jedes Werkzeug, dass man sich auf diesem Planeten nur vorstellen kann ;)

    Ich kannte da noch jemand, dessen Garage mit Lift ich benutzen durfte. Also ging es nach dem Vorbereiten an den Ausbau des Kompressors. Abgesehen von den mühsamen Schrauben ging es erstaunlich gut. nach 2 Abenden war der Kompressor draußen. Nun kam der schwierige Teil; Den Kompressor warten... Als er auseinandergebaut war, musste ich feststellen dass ein Nadellager im hinteren Teil defekt war. Dies war nur mit sehr speziellem Werkzeug, plus selber gefertigter Auflageplatte abzuziehen. Ausch kontrollierte ich das Öl des Kompressors. Ich glaube, es war weniger als ein paar Tropfen, Ali hat auch das, wen wunderts, nicht überprüft.

    Jetzt waren die vorderen, normalen Kugellager dran, die die Rotoren im vorderen Bereich hielten. Während dem abziehen brach ein Teil des Sitzes des Kugellagers, was mich zwang, gleich noch eine neue Rotorenplatte zu bestellen. Aber... Wo bekommt man die her?
    Erstmal auf Ebay geschaut. Nix schlaues, nur so komplette Rebuild kits, die auf meinen Eaton M90 nicht pasen oder einfach zu teuer waren... Den Kuppler bestellte ich als Original OEM Teil auf Ebay. Nun brauchte ich die beiden vorderen Lage.

    Das einte war kein Problem, normale Abmessung hatte ich nach 1h für 8.- beim lokalen Händler gekauft. Dass andere war aber Zoll (die haben 2 verschiedene Aussendurchmesser ab Werk verbaut, Welle inen ist aber genau gleich gross). Also gings wieder ins inet. Nach längerem suchen
    fand ich einen Händler in Amerika, der auch in die Schweiz schickte! (was vielmals ein Problem war). Die Platte kostete mic inkl Porto und Zoll knapp 200.-
    Im Ebay habe ich dann euch dieses komische Zoll Lager gefunden, sowie auch die Nadellager (für etwa 50.- sonst osteten die immer über 80.-, für 2 kleine Lager!?!) Dieser ganze Besorgungsprozess dauerte an die 2 Monate, bis alle Teile bei mir waren und ich endlich weiter machen konnte.

    Nun kam der Drehbank zum Einsatz. Mein Vater drehte 2 Dorne, um die Natellager einzupressen, sowie eine Auflagescheibe mit Gewinde um die einzudrücken. Alles andere als wenig Arbeit... Die vorderen Lager waren dann kein Prblem mehr. Alles zusammengeschraubt, neu abgedichtet, LLK geputzt, Rohre gereinigt und
    dann wieder montiert. Fertig? Nö, wäre auch zu schön gewesen. Da ich den Corolla schonmal auf dem Lift hatte machte ich gleich einen Komplettcheck... Zur erinnerung, Ali sollte vor der Abgabe nochmal alles frisch checken.
    Motoröl: Schwarz wie Pech, roch auch so als ob es Jahre nichtmehr gewechselt wurde... Frisch augefüllt mit 20W50 plus Filterwechsel (der auch schon ein wenig angerostet war).
    Getriebeön vorsorglich auch gleich gewechselt.
    Bremsflüssigkeit abgelassen und gewechselt, kam auch ziemlich dunkle Brühe raus... -.-
    Kühlflüssigkeit müsste laut Handbuch Pink sein, habe es abgelassen. Zuerst kam Pink raus, dann gelbliches. Irgendwie wurde es also gemischt... Alles raus, neues rein. Bremsen sollte er auch neu machen für die MFK, wurden aber nur silbern angepritzt
    dass man den Rost nicht sieht, vom Belag her waren sie aber noch ok. Unterboden versiegelt mit unterbodenschutz, Querlenker plus Gummis ersetzt, Luftfilter getauscht, dass ganze programm eben. Kostete mich an die 400.- Material, plus etwa 500 für den Kompressor.

    https://jonbondperformance.com (falls jemand auch mal was sucht ;))

    Nun kam der Moment der Wahrheit. Das Anlassen nach über 2 Monaten Standzeit und der Kompressorrevision. Ich war schon ziemlich aufgeregt als ich den Schlüssel drehte, aber die meisten von euch werden das wohl auch kennen ;)
    Er sprng an, das Rasseln war weg, schnurrte wie ein Kätzchen. Liess ihn etwa 30 Min unbelastet laufen, funktionierte ohne Probleme... Probefahrt, soweit alles super. Bis wir die Spur überprüften...
    . DSC_0269.JPG

    Fortsetzung folgt...

    MFG Cortun
     
    dennis037, Max T. und PoorFly gefällt das.
  16. #15 cortun, 20.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2017
    cortun

    cortun Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Corolla 1.8 TS (Kompressor- Umbau)
    @carina e 2.0 : Hab ich genauso gemacht, hat super funktioniert, mach nun aber dann doch mal neue rauf :)

    @paseo_rulez @der_jens : Meine sind auch, oder waren zumindest mal gebördelt, wahrscheinlich etwas unsaubere Arbeit, die bleche sin komplett durchgerostet und mussten behandelt werden. Unterbosen und andere Teile waren Rostfrei... Nun mit dem dicken Unterbodenschutz sowieso nicht mehr:D

    @matthiomas : Da sollte ich mir wirklich überlegen;) und wie heute üblich bring ich ein DLC raus dass man das Buch mit richtigen Namen der beteiligten lesen kann, welches käuflich für 59.99 erworben werden kann. Natürlich zusätzlich zum Kaufpreis des Buches von 20.99! :hurra
    :ugly:D
     
  17. #16 matthiomas, 20.02.2017
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    101
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    :D
     
  18. #17 corollae11blacktop, 20.02.2017
    corollae11blacktop

    corollae11blacktop Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2013
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla e11G6S+ae82 GT Verso 2.0 D4D
    Junge hast du nerven, ich hätte dem Ali schon die Bude auseinandergenommen...... gut dass du direkt alle öle und Kühlmittel gewechselt hast, bin mal gespannt auf den rest der Geschichte
     
  19. cortun

    cortun Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Corolla 1.8 TS (Kompressor- Umbau)
    Hallo zusammen:]

    Nun noch zum

    TEIL 3
    Ich fuhr also zu einem Reifenspezialist, der mir die Spur einstellen sollte. Nach dem Ausmessen, waren Sturz und Lenkwinkel über 5 Grad verstellt. Dann wollten sie die Spurstangen einstellen. Kontermuttern lösen? Nach Meinung des Mechanikers unmöglich, sie seien so verrostet da helfen nur neue... Ich fahre also zurück auf meinen Lift, ein Hammer unter der Mutter drenhalten, mit einem 2. leicht darauf klopfen, etwas Rostlöser und schon habe ich mir wieder 2 Spurstangen gespart, die ja "UNMÖGLICH GÄNGIG ZU KRIEGEN" waren. Zurück zum Vermessen, Spur eingestellt. Sturz kann nicht eingestellt werden bei meinem KW Fahrwerk (dazumals, heute habe ich Exzenterschrauben verbaut).So sollte der Sturz normalerweise aussehen (ja ich weiss etwas überspitzt ;)) : /---\
    Bei mir: /---/
    Woran kann das liegen? Keine Ahnung. Mündlich hat mir Ali gesagt das es kein Unfallwagen ist. Also nahm ich an mit der Zeit hätte sich da was verzogen wegen der Leistungssteigerung.. Wieso auch immer?(
    Erstmals lief nun also mein Wagen ohne Probleme, der Sturz war nur leicht um etwa 2-3 Grad daneben.
    @carina e 2.0: nun zu dem Teil bei dem ich mehr über das Auto erfahren sollte :D
    Ich stand also an einem Samstag auf dem Parkplatz eines Elektrohändlers, bei dem ich gerade meinen neuen Laptop abholte. Plötzlich klopfte eine Frau an meine Scheibe und fragte ob ich kurz Zeit hätte. Ich stieg also aus und quatschte etwas mit ihr. Sie hatte das Auto für eine Garage umgebaut, die das Auto für ihren Stand am Autosalon in Genf wollten. Sie hat alle Anbauteile selber designt und eingetragen, sogar Italienische Designer wurden beauftragt, das Auto umzubauen, ihr Konzept war am Schluss aber der Gewinner. Sie investierte über 200 Arbeitsstunden in den Umbau und Design, Fertigung und dann kam noch die Abnahme beim DTC dazu, in der Schweiz eine abartig teure Sache!

    Der Corolla wurde 2002 'gekauft' von der Garage selber für etwa 40'000.- und danach gleich umgebaut. Er hat mehrere Tuningwettbewerbe gewonnen und wie schon gesagt am Autosalon ausgestellt. Danach, 1 Jahr später wurde er für mehr als 80'000.- wiederverkauft. Sie hat von dem Umbau ein ganzes Fotoalbum, welches ich noch besichtigen muss!

    Die Geschichte verläuft sich seit da etwas im Sand, bis sie das Auto etwa vor einem Jahr in Bern sah. mein Vorbesitzer gab dem Auto gar keine Sorge mehr, fuhr wie ein Henker.:dumb

    Der Corolla stand dann auf einmal mit eingedrückter Seite bei einer Garage, an der sie zufällig vorbeifuhr... (Hmmmm vielleicht von da der komische /---/ Sturz?):doh

    Zur Auspuffanlage konnte sie mir auch noch eine Intressante Geschichte erzählen. Beim vorführen war eine Auspuffanlage eingetragen. Der Experte strich aber diesen Eintrag, da die Originalanlage verbaut sei! Die Anlage hat aber keine verschraubten Stellen wie es die Normale hat, sondern ist zusammengeschweisst mit grösserem Durchmesser und hat 4 Endrohre... Coole Serienabgasanlage also:rofl:rofl

    Sie erzählte mir, dass diese Abgasanlage eine extra angefertigte Sonderserie aus Schweden ist, die sie in einer Kleinserie (25 Stück) für Kompressorumbauten gefertigt wurde (DAS IST MEINE SERIENABGASANLAGE laut EXPERTE:drunk)

    Das wars etwa zur geschichte des Corollas :japan Falls mir noch was einfällt schreib ichs noch rein, fürs erste ist das aber alles an was ich mich noch erinnern kann.

    Cheers:drink
     
    dennis037 gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 matthiomas, 23.02.2017
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    101
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    ....ein vernachlässigtes Schmuckstück....?(
    Matthias
     
  22. #20 carina e 2.0, 23.02.2017
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.099
    Zustimmungen:
    60
    Schon bemerkenswert wie oft der Corolla er Ex Besitzerin über den Weg fuhr. Ist die Schweiz wirklich sooooo klein? :wtf

    Aber schon ne abgefahrene Story. Wenn das mit dem Genfer Autosalon stimmt, müsste es ja Bilder aus besseren Tagen geben, oder? Also auch online, nicht nur in ihrem Fotoalbum ;)
     
    matthiomas gefällt das.
Thema:

Der schwere Weg des Corollas...

Die Seite wird geladen...

Der schwere Weg des Corollas... - Ähnliche Themen

  1. E11 Gänge gehen schwer rein

    E11 Gänge gehen schwer rein: Habe das Problem das bei meinem E11 Bj 97 Laufleistung 117tsd km die gänge im Kalten zustanden schwer reingehen bzw haken und manchmal auch...
  2. Corolla E11 startet nur schwer und hat einen unrunden Leerlauf im warmen Zustand

    Corolla E11 startet nur schwer und hat einen unrunden Leerlauf im warmen Zustand: Hallo, ich habe schon die Suchfunktion verwendet, aber leider nix für mein Problem gefunden. Ich habe einen Corolla E11 EZ 2000, 1.6 16v 110ps und...
  3. Schweren Herzens 83er Celica RA6 Schwan Cabrio IAA83

    Schweren Herzens 83er Celica RA6 Schwan Cabrio IAA83: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] EZ 11.10.83 1954 ccm 88 Kw / 120 PS KM: ca. 48.000 Bitte nur...
  4. Lenkrad schwer zu bedienen

    Lenkrad schwer zu bedienen: Hi, Bin heute auf der Autobahn mit meinem toyota avensis (Baujahr 2004) Ca 180kmh gefahren und nach einer Zeit hab ich gemerkt dass das Lenkrad...
  5. Suche "schwer aufzubauendes" kleines Ikea-Möbel

    Suche "schwer aufzubauendes" kleines Ikea-Möbel: Hallo zusammen, etwas ungewöhnlich, aber für einen bestimmten Anlass suche ich folgendes: Ein Möbelstück von Ikea (wegen Verfügbarkeit und...