Der Diesel - aussterbende Art?!

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von ROBERT23, 22.04.2013.

  1. #1 ROBERT23, 22.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    http://www.zeit.de/auto/2012-06/diesel-zukunft

    ZITAT Der japanische Hersteller Toyota hat die Konsequenzen schon gezogen: Der zweitgrößte Autokonzern der Welt zieht sich aus der Entwicklung eigener Dieselantriebe weitgehend zurück und kauft sie beim Münchner Konkurrenten BMW ein. "Autos mit Dieseltechnik verursachen bei Toyota fünf Mal höhere Kosten in der Garantiezeit als vergleichbare Hybridautos", sagt Toyota-Techniker Dirk Breuer.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Ist ja eigentlich bekannt das normale Benziner oft länger halten bzw. Reparaturen bei Dieseln mehr ins Geld gehen.

    Wer kauf denn die Diesel ? Unsere Premiumhersteller verkaufen doch zu 80% an Firmen und wie lange halten die ihre Fahrzeuge ?


    Sushi
     
  4. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Naja das geht nur noch weil in Deutschland eben der Diesel durch den Steuervorteil günstiger ist.
    Also ich bin froh, dass ich meinen verkauft hab... wer weiss, in ein paar Jahren kippt die EU das und 80% der DieselKfz werden unverkäuflich
     
  5. #4 jura1985, 22.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2013
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich garnicht so...

    Ich fahre: 2,0L Corolla Diesel....zahle in Durchschnitt 1,36€ pro Liter bei einem Durchschnittsverbrauch von 6L/100km....macht bei 20000km ca. 1632€ im Jahr Spritkosten. 309€ Steuern.

    Mein Dad: 1,6L Carolla Benziner....zahlt im Durchschnitt 1,55€ pro Liter bei einem Durchschnittsverbrauch von 8L/100km....macht bei 20000km ca. 2480€ im Jahr Spritkosten. 110€ Steuern.

    Macht eine Preisdifferenz in Höhe von: 649€

    Sprich, ich habe Jährlich knapp 650€ mehr als mein Dad für evtl. anfallende Reparaturen zur Verfügung.
    Solange die Preisdifferenz zwischen Diesel und Bnziner so hoch ist, wird ein Dieselmotor immer der wirtschaftlichere von beiden sein.

    Und bis jetzt ist noch gar nichts kaputt gegangen.
     
  6. #5 bigbigj, 22.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2013
    bigbigj

    bigbigj Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2004
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Honda Accord CM2
    ist doch ein vernünftiger Schritt... ?(

    wozu sollte man horrende Beträge in die Entwicklung von Dieselmotoren stecken, die man fast nur in Deutschland loswird, wo man momentan nen Marktanteil von knapp 3% hat?
    Soviele zusätzliche Autos kann man wahrscheinlich durch selbstentwickelte Zauberdieselmotoren gar nicht verkaufen, dass sich das irgendwann mal rechnet.
    Auf dem deutschen Markt ist halt sowieso Nichts zu holen bei all den Firmenflotten in denen Fahrzeuge aus nicht-deutscher Produktion selten anzutreffen sind.
    Wirklich ändern wird sich das aber auch nicht, wenn der Diesel dann auf EU-Weisung pro Liter 20 Cent teurer wird.
    Zumindest ist man bei Toyota den leidigen Diesel los, den ein paar wenige Europäer gerne möchten, und kann sich weiter auf den Hybrid für die großen Massenmärkte konzentrieren und da gehört Europa nunmal nicht wirklich dazu...
     
  7. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Naja der Corolla hat auch schon knapp 10 Jahre auf dem Buckel und es geht ja um neue Diesel, die minimum 2 oder schon 3 Abgasstufen neuer packen müssen ;) Der Text oben trifft ja auch nicht auf nen 190er 200D zu, der läuft ja trotzdem noch.
    Wobei, gerade der 1CD-FTV kann schon einiges verschlingen, wenn auch nicht so schlimm wie 1/2AD
     
  8. #7 chris_mit_avensis, 23.04.2013
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin kein Fan von Dieselmotoren. Als Gebrauchtwagenkäufer war mir der Griff zu unproblematischen Benzinmotoren schon immer sympathischer.

    Aber: Mittlerweile sind auch die Benziner anfällig geworden, weil man sie genau so wie die Diesel höher ausbeutet. Turbo und das ganze Gedöns drum rum haben viele Benziner auch - und auch da kann es kaputt gehen (nicht nur bei VW :D ).

    Den grossen Vorteil des Benziners sehe ich aber in der einfacheren Abgasreinigung. Das ganze Theater mit mit DPF&co haben die Benziner nicht und da fällt schon eine grosser Pannenherd weg.
     
  9. #8 Urlauber51, 23.04.2013
    Urlauber51

    Urlauber51 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Combi 1,8 Exe AT, T22 Kombi 1,8 Sol
    Der Müll mit den Partikelfiltern wird Benziner leider auch noch treffen. Direkteinspritzer rußen in bestimmten Betriebszuständen auch und werden die zukünftigen Abgasvorschriften nicht mehr ohne Partikelfilter schaffen. Die Grenzwerte sind aber noch nicht exakt beschlossen, daher gibt es noch ein Quäntchen Hoffnung.

    Ich werde jedenfalls so lange wie möglich bei Saug-Benzinern bleiben. Direkteinspritzung und variable Nockenwellen lasse ich mir notgedrungen ja noch gefallen, aber begeistert bin ich von der Entwicklung nicht.

    Gruß Martin
     
  10. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Aber ein Benziner hat wiederum höhere Temperaturen, was eine Selbstreinigung erleichtert etc. Beim Diesel ist ja das Problem, dass die Kat/Filter nicht warm werden und verstopfen und dann mühsam (und teuer) gereinigt oder ausgetauscht werden müssen. Daher AddBlue zur chemischen Reinigung, 5. Düse mit Diesel zur Nachverbrennung (nein, kein Antilag :D), und was weiss ich nicht noch alles. Ich sag nicht, dass es beim Benziner nicht kommt oder komplett unnötig ist, aber der Benziner hat -genauso wie anderst rum natürlich- auch seine Vorteile gegenüber dem Diesel!
     
  11. #10 epp4, 23.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2013
    epp4

    epp4 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Der Diesel lebt doch nur noch, weil er mehrfache, unberechtigte Vorteile genießt.

    Zum einen wird jedes Gramm CO2 aus Benzinmotoren um über 50% höher besteuert als der Ausstoß von Dieselfahrzeugen, Skandal ist eigentlich noch zu vorsichtig formuliert. Ja, ich weiß, man müsste zumindest die höhere KFZ-Steuer zum Ansatz bringen.

    Damit sind wir aber noch nicht am Ende. Es gibt ja auch noch die Abgasnormen. Ich erinnere mich noch gut daran, als man bereits bei EURO 4 ankündigte, die Stickoxid-Limits von Dieseln an die Benziner angleichen zu wollen. Danach schwor man Stein und Bein, dass es bei EURO 5 so kommen wird. Aber selbst bei EURO 5 dürfen die Diesel immer noch den 3-fachen NOX-Ausstoß haben, eine Katastrophe für die Städte. Dazu kommt, dass sich der Benziner mit seinem NOX-Grenzwert "spielt", der Diesel aber darauf angewiesen ist. Bei EURO 6 ist derzeit eine Reduzierung von 180 nach 80mg/km vorgesehen (immer noch um 20 höher als für Benziner), sofern sie denn kommt. Ich habe den Glauben daran verloren.

    Die deutsche Autolobby wird alles daran setzen, dass der Diesel überlebt, weil denen außer Diesel nichts eingefallen ist, den Real-Verbrauch nennenswert nach unten zu bringen. Die Vorstandsetagen der deutschen Automobilkonzerne belächeln wohl immer noch den Prius, der sich weltweit bereits über 2 Millionen Mal verkauft hat. Und wenn sie selbst einen Hybrid herausbringen, weil es das hausinterne Bullshit-Bingo so vorgegeben hat, haben sie es nicht im Ansatz kapiert, wie der Prius wirklich funktioniert.

    epp4
     
  12. #11 jura1985, 23.04.2013
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Leute...solange der diesel-kraftstoff ein Abfallprodukt der benzinherstellung bleibt, wird dieser zumindest in deutschland auch weiterhin so gut laufen wie bisher...euro norm hin oder her

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     
  13. DCAT

    DCAT Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend!
    Sollte der Diesel wirklich höher besteuert werden,dann wird aber auch das tägliche Leben und Einkaufen teuer,weil ja alles mit Dieselmotoren geliefert wird.Dann wird dagegen erst Recht Sturm gelaufen.
    MfG
     
  14. epp4

    epp4 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt nicht mehr ganz. Bei dem derzeitig hohen Anteil an Dieselfahrzeugen ist man über die Abfallproduktquote schon längst hinausgeschossen. Deshalb hatte der Diesel vor einiger Zeit auch seinen Extra-Preisschub abbekommen.
    Es wird ohnehin allerhöchste Zeit, einen ausufernden und durch Subventionen unterstützten Warentransport einzudämmen. Es ist für mich keine zwingende Notwendigkeit, dass Becks nach München geschafft werden muss und Löwenbräu nach Hamburg, ohne dass der Transport einen Preiseinfluss hat.

    Die gesamtwirtschaftlichen Kosten dieses Warenverkehrs muss ja auch die Allgemeinheit tragen, diese sieht man natürlich nicht direkt auf der Tankrechnung. Die weitere Verteuerung des Transports wird nicht zu vermeiden sein, egal ob man den Diesel höher besteuert oder nicht. Eine höhere Besteuerung kann aber dazu beitragen, dass lokale Produkte schneller an Bedeutung gewinnen, was insgesamt wünschenswert wäre.

    Ebenso darf die Mentalität, auch im Winter Erdbeeren haben zu wollen, durchaus etwas leiden. Aber da sind wir in D nicht allein. Erst letzten Monat konnte ich in australischen Märkten Kiwis aus Italien "bewundern".

    epp4
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Es ist wohl eher umgekehrt. Wäre es so wie von dir beschrieben, dann müsste Benzin um etliches günstiger sein, da es einfach mehr vorhanden wäre. Nimmt man aber den Bedarf an Diesel für Transporte (LKW, Züge etc.) und im Alltag (PKW, Heizungen, Stromerzeugung, Industrie etc.)dann ist der nun mal höher.

    Letztlich kann es nicht ewig subventioniert werden. Irgendwann muss der Diesel teurer werden. Und nimmt man den kompletten Schadstoffausstoß her dann ist der Diesel, egal mit wievielen Filtern auch immer ausgestattet, dreckiger. Und das nicht nur ein bischen.
     
  17. #15 chris_mit_avensis, 23.04.2013
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    :clap Sehr richtig. Sehe ich genau so.
     
Thema:

Der Diesel - aussterbende Art?!

Die Seite wird geladen...

Der Diesel - aussterbende Art?! - Ähnliche Themen

  1. Toyota RAV4 2.2 Diesel

    Toyota RAV4 2.2 Diesel: Hallo Ich fahre einen Toyota RAV4 2.2 Diesel mit DPF. JG 2008. Mit 85000km kommt erstmals die Fehlermeldung beim auslesen P2002. Ich war über die...
  2. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...
  3. Landcruiser 200 Diesel Offroad-Reisefahrzeug zu verkaufen

    Landcruiser 200 Diesel Offroad-Reisefahrzeug zu verkaufen: [IMG] Nach so einigen Reisen hat mich der Berufs-Alltag wieder eingeholt - und die nächsten Jahre stehen leider keine Langzeit-Reisen an. Daher...
  4. Unterdruckpumpe E12U Diesel

    Unterdruckpumpe E12U Diesel: Hallo, kann mir jemand beantworten ob die Klimaanlage an der Unterdruckpumpe mit dran hängt ?. Neben den bekannten Symptonen der Bremsanlage...
  5. 1,4ltr Diesel 66kW springt nicht an, wenn er warm ist (Yaris)

    1,4ltr Diesel 66kW springt nicht an, wenn er warm ist (Yaris): Guten Morgen, ich habe einen Toyota Yaris, Bj. Feb 2008 mit ich eigentlich recht zufrieden bin. Ausgestattet ist er mit einem 1,4ltr Dieselmotor...