Das 10-Jahres-Projekt. Der lange Weg vom Youngtimer zum Oldtimer

Diskutiere Das 10-Jahres-Projekt. Der lange Weg vom Youngtimer zum Oldtimer im Oldies Forum im Bereich Toyota; Hallo zusammen, Mein geliebter Corolla E11 ist in diesem Monat 20 Jahre alt geworden. Gleichzeitig musste ich mir aus strategischen Gründen einen...

  1. #1 Kim1972, 21.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Hallo zusammen,

    Mein geliebter Corolla E11 ist in diesem Monat 20 Jahre alt geworden. Gleichzeitig musste ich mir aus strategischen Gründen einen neuen Gebrauchten kaufen.

    Nun fahr ich den Corolla seit guten 16 Jahren, in denen er mich steht's treu und zuverlässig durchs Leben und sogar bis fast Süd-Lappland gebracht hat. Ich kann diesen Wagen einfach nicht abgeben.

    Nun hab ich das 10-Jahres-Projekt gestartet. Ich behalte es, werde es in den nächsten Jahren pflegen, wenn möglich restaurieren und dann (wenn alles gut geht) ihn bis zum Oldtimerstatus bringen.

    Das Auto bekommt nächste Woche ein 2-Monats-Saisonkennzeichen für Juni/Juli und wird auf Privatgrundstück mit wetterabgewanten Seiten im Carport stehen.

    Nun hab ich mich seit einigen Tagen mit dem Forum hier oder im Netz beschäftigt. Einige der ersten Fragen sind bereits in einigen gefundenen Threads und Berichten beantwortet worden. Andere Antworten haben neue Fragen hervor gerufen.

    Daher wende ich mich heute an euch und hoffe, dass ihr mir mit eure Erfahrungen und Meinung weiter helfen könnt.

    Ich beginne einfach mal mit den grundlegendsten Dingen:

    1.) Vollgarage
    Es gibt da ja durchaus Qualitäts- und Preisunterschiede.
    Bei z.b. "Autopyjama" würde ich schon auf hochwertig gehen. Bei Amazon/ebay gibt's die Billigvarianten.

    Meine Frage zieht drauf ab: wie sind da Eure Erfahrungen? Was nehmt ihr oder auch nicht? Schädigen die Billigen den Lack eher als das sie schützen in dem sie z.b. das Auto eher "schwitzen" lassen? Und wäre es für das Auto nicht besser, wenn es gar keinen Überzieher hat und statt dessen einfach alle paar Monate gewaschen wird?

    2.) Reifenwiege/Reifenschuh/Standplatten
    Da tendiere ich zu einem aus Vollgummi.

    Meine Frage dazu: ab wann (Zeitraum) bekommt ein Auto eigentlich Plattfüße?
    Meiner wird ja 10 Monate stehen, zwischendurch mal aus dem Carport geholt um weiter an ihm zu arbeiten und dann über Winter bestimmt 6 Monate ganz still stehen.

    Nun hab ich eine gewisse Erfahrung was das Einwintern eines 7,5 t Wohnmobils angeht. Da ist die Erfahrung: abstellen, nach 6 Monaten wieder los fahren: keine platten Reifen! Nichts! Der fährt wie am ersten Tag. Und wohlgemerkt: 7,5 Tonnen und kein Kleinwagen.

    Sind diese Reifenwiegen daher überhaupt notwendig oder doch eher was, wenn das Auto über Jahre still steht? Außerdem hab ich bisher in keinem Museum bei alten Autos platte Reifen gesehen.
    Vielleicht könnt ihr mir das mal näher bringen.

    3.) die bisher letzten Fragen zu Sprit und Öl konnte mir auch konkret nicht beantwortet werden:

    Ab wann wird Benzin "schlecht"?
    Nun wissen wir, dass Sprit im geschlossenen Behälter über einen langen Zeitraum gelagert werden kann und ein Autotank kein geschlossener Behälter ist. Doch nirgends steht, in welchem Zeitraum das geschieht. Da müsste es doch chemische Formeln geben. Also ein Behälter mit 50 Liter (voller Tank), dünstet pro Monat X Liter aus bzw. bildet sich im selben Zeitraum X Liter Wasser im Tank und kann ab X nicht mehr verwendet werden....

    Nun müssen dazu natürlich auch die Umweltbedingungen beachtet werden, die eine Formel wahrscheinlich unmöglich machen.

    Daher meine Frage: wie lagert ihr eurer Auto? Mit vollem oder leeren Tank und wann tauscht ihr ihn aus bzw. wenn möglich, fahrt ihr in leer um neu aufzufüllen?

    Und bei Öl: ich hab bewusst den Juni/Juli genommen weil das Auto im Juni zum TÜV muss. Dafür bringe ich ihn in die Werkstatt meines Vertrauens. Dort soll er dann auch noch mal einen frischen Ölwechsel bekommen.
    Und dann? In welchen Zeiträumen tauscht ihr das Öl aus. Tauscht ihr es aus? Und warum?

    Joa. Das erst mal so zum Start. Ich wäre sehr glücklich, eure Erfahrungen zu diesen Themen zu lesen.

    Liebe Grüße

    Kim

    P1020812.jpg
     
  2. Anzeige

  3. #2 SterniP9, 21.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Mein Rat:
    -suche Dir eine massive Garage mit einem festen Fußboden!
    Warum? Temperaturschwankungen sind da so gering wie eben möglich und von
    unten kommt keine aufsteigende Feuchtigkeit.
    Sonst hast Du durch "schwitzen" überall Korossion (auch am Aluminium).
    -wenn das gar nicht geht, ein Carport und den rundherum zu machen! Für gute Belüftung sorgen!

    -Tank voll füllen (in der nächsten Saison möglichst "leer" fahren)
    -Reifen bis zum max. angegeben Druck (auf der Reifenflanke) aufpumpen
    -Fahrzeug gelegentlich 1/4 Radumdrehung vor oder zurückrollen (muß aber nicht sein)
    -Öl am Beginn der neuen Saison wechseln
     
    PoorFly, corjoh und Kim1972 gefällt das.
  4. #3 Kim1972, 21.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Top! Danke für die vielen Tips.

    Also es geht nur Carport. Eine West-Wand ist schon zu (Garagenwand). Die Vorderseite (Süden) ist auch schon zu. Massive Kunststoffplatte und eine ewig haltende Kunstrasenmatte.
    Links (Osten) sind noch 3 Reihen Kaminholz gestapelt bis unters Dach. Wenn die weg sind wird auch da dicht gemacht.
    Die Einfahrt (Norden) bleibt auf.

    Daher mein Gedanke an einen "Überzieher".
     
  5. #4 SterniP9, 21.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Da kann man doch wenigsten etwas aus Flechtzaunfeldern basteln und mit Schieberiegeln befestigen.
     
  6. #5 Kim1972, 21.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Ja, wäre möglich. Aber ich nutze das Carport (ist etwas größer) nicht allein. Das muss ich erst abklären.
     
  7. #6 SaxnPaule, 21.02.2019
    SaxnPaule

    SaxnPaule Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    2.404
    Zustimmungen:
    393
    Fahrzeug:
    E11U FL LB 3ZZ-FE, Mazda 6 G194
    Mal ne ganz naive Laienfrage: Kann man das Auto nicht einfach auf Böcke stellen wegen den Rädern?
     
    PoorFly gefällt das.
  8. #7 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Ich hab im Netz einige Komentare gelesen, dass das dem ganzen Auto mehr schaden soll, weil alles für längere Zeit entlastet und dann, wenn man es wieder braucht, mit einem mal wieder voll belastet wird. Soll dem Material nicht gut tun.

    Wäre mir aber auch zu aufwändig. Ich möchte ja immer mal wieder das Auto raus holen dran zu basteln.
     
  9. #8 paseo_rulez, 22.02.2019
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.922
    Zustimmungen:
    127
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), MR2 W3 (ZZW30), Corolla E10 4WD (AE103)
    Böcke sind auch nicht gut, das geht auf Dauer auf die Karosse, dafür sind die Wagenheberaufnahmen nicht ausgelegt.
    Meine Celica ist vier bis fünf Monate im Winterschlaf, ich geh mit dem Luftdruck auf ca. drei Bar und bewege das Auto alle drei bis vier Wochen und verändere dabei den Punkt an dem das Auto steht.
    Also ich spüre schon die Tendenz der Reifen zu einem Standplatten. Liegt aber vielleicht auch an dem weichen Reifen (UHP/Semislick).
    Würde mal behaupten, dass die hinüber wären, wenn die fünf Monate auf der gleichen Stelle stehen würden.

    Was noch geht wäre ein zusätzlicher Satz Felgen mit alten Reifen, die nur für die Lagerung aufgezogen werden. Ist halt mehr Aufwand.
     
    SterniP9 und Kim1972 gefällt das.
  10. #9 SterniP9, 22.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Das sehe ich auch so! Dabei werden ja alle Silentbuchsen, Gelenk- und Antriebsmanschetten usw.
    an einem Ende ihres "Arbeitsweges" gehalten. Das tut mir schon selber weh es zu sehen, wenn ich mal ein Auto 2 Monate auf der Bühne habe.
    Ideal wäre eine Hebevorrichtung, die direkt an die Felgen oder Achsen angreift.
    Beim Starlet geht das hinten problemlos. Einfach einen Scherenwagenheber nahe am Rad unter die Starrachse gesetzt. Vorn geht es schon wieder nicht.
    Bei den moderneren Fahrzeugen mit ihren schon fast filigranen Achsaufhängungen (z. T. Kunststoff) ohnehin nicht.
     
  11. #10 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Ein interessanter Gedankengang. Doch ich denke, er ist doch etwas zu aufwändig. Zumindest für die meisten.

    Am Wochenende wollte ich mich mal auf die Suche nach dem Farb-Code vom Auto machen. Irgendwer schrieb irgendwo, dass der wohl auf dem Typenschild im Motorraum steht.
     
  12. #11 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Ich bin mir auch noch unschlüssig was ich mit der Batterie jetzt im Sommer mache. Raus oder drin lassen und zwischendurch an einen Batterielader. Im Winter wollte ich sie definitiv raus nehmen. Da mach ich ja eh nix am Auto.

    Wie handhabt ihr das?
     
  13. Kamui

    Kamui Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    75
    Fahrzeug:
    Corolla E11, AE86
    Ich mache auch dieses 10 bzw bei mir 9 Jahre Projekt mit dem gleichen Wagen. Einziger Unterschied: Meiner wird jeden Tag benutzt und steht draußen 88)
     
  14. #13 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Top! Da hast du ja noch was vor.
    Vieviel km hat deiner schon geschafft?
     
  15. #14 SterniP9, 22.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Gib mal hier die VIN ein: http://www.japan-parts.eu/toyota
    Da siehst Du die "Visitenkarte" des Auto´s und weit unten den "Color Code".
    Es könnte 8L5 sein.
    Auf dem Schild steht er auch, ich glaube unten links.
     
  16. #15 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Öhm - was ist die VIN? ?(
     
  17. #16 SterniP9, 22.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Die kannst Du auch drin lassen. Aber den Minus abklemmen und alle max. 2 Monate nachladen.
     
    Kim1972 gefällt das.
  18. #17 SterniP9, 22.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Kim1972 gefällt das.
  19. #18 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Ach diiiiie :D
    Ja, die kenn ich :]
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kim1972, 22.02.2019
    Kim1972

    Kim1972 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 G6 von 1999
    Jep ist 8L5 :D
     
  22. #20 SterniP9, 22.02.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.044
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Also Ozeanblau. Wie meine zwei Starlet Blue!
    Nr.1 siehst da gaaanz links.
     
Thema:

Das 10-Jahres-Projekt. Der lange Weg vom Youngtimer zum Oldtimer

Die Seite wird geladen...

Das 10-Jahres-Projekt. Der lange Weg vom Youngtimer zum Oldtimer - Ähnliche Themen

  1. Toyota Touch 2 Navi - 3 Jahres Update Lizenz PZ490-EL331-00

    Toyota Touch 2 Navi - 3 Jahres Update Lizenz PZ490-EL331-00: Ich verkaufe hier eine originale, neue und unbenutzte Toyota Lizenzkarte für ein 3 Jahres Update des Toyota Touch 2 Navi High oder Low Version....
  2. Teile für Toyota Old- und Youngtimer

    Teile für Toyota Old- und Youngtimer: Biete aus einer Lagerauflösung dievere Teile für Toyota Old und Yongtimer zum kauf an. Bitte seht auch meine anderen Artikel in meinem Schop an....
  3. Zuverlässigkeit nach 25+ Jahren

    Zuverlässigkeit nach 25+ Jahren: Hallo an alle Kenner ;-) Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken mit wieder einen alten Toyota zuzulegen. Am besten einen, der auch H-...
  4. Corolla E10 - Youngtimer

    Corolla E10 - Youngtimer: Leider muss ich mich jetzt endgültig von meinem Brüllkäfer trennen. Hiermit biete ich Euch meinen 95er Corolla E10 - Hit zum Kauf an. (Spitzname...
  5. Rav4 XA3 10/2006 Wegfahrsperre neuer Schlüssel selber programmieren/anlernen

    Rav4 XA3 10/2006 Wegfahrsperre neuer Schlüssel selber programmieren/anlernen: Hallo Leute, Ich bin ein wenig ratlos. Habe seit 2 wochen einen Rav4, XA3, 10/2006 , 177 Ps mit einem funktionierenden schwarzen Hauptschlüssel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden