Dämmung - aber wie macht man das richtig?

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von zaboy, 08.01.2008.

  1. zaboy

    zaboy Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Servus liebe Toyota-Forum Gemeinde : )

    ich habe vor für meinen e11 asap ne Anlage inkl neue LS, Endstufe und Sub anzuschaffen. Und da kommt die Frage der Dämmung auf.
    Überall schreibt man darüber, aber nirgends steht wie/womit man das nun eigentlich macht...

    Deshalb die Frage:

    Was nimmt da für nen Stoff?
    Was genau muss man da abdämmen?
    Woruf sollte man unbedingt achten?
    Evtl Bilder vom Endergebnis?
    und was bringt das eigentlich? :rolleyes: kostenpunkt?

    Die Verkleidung von den Türen ist runter und wartet schon auf passende LS (können wir als e11 Fahrer eigentlich nur "Flat" LS einbauen? oder gibts da andere Möglichkeiten?) und die richtige Dämmung.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Habe noch nicht soviel Ahnung auf dem Gebiet!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. speedz

    speedz Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2006
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Mein E11 soll auch gedaemmt werden....hab die verkleidung auch shcon ab seit...fast nem halben jahr :).....aber keine Zeit mehr wegen zivildienst.....im Februar ist es dann soweit dann werd ich beim kollegen ind die Werkstatt fahren und daemmen.....


    Gedaemmmt werden sollte aufjedenfall die Tueren vorne.....ich wollte dazu Bitumenmatten und Streichbitumen (Brax Exvibrations) nehmen und dies Kombinieren.....fuers aussenblech und das innen blech mit Bitumen abdichten....


    Anderes Daemmstoffe waeren noch Alubytul oder Alubitumen die waeren dann noch mit Alu versteift....und diverse ander Pasten...

    Bringen tut es auf jedenfall was....kommt dann noch auf die qualitaet der Lautsprecher drauf an.....

    Kostenpunkt fuer die Tueren vorne: 100euro

    Bin aber wie gesagt noch nciht fertig....aber das ist ungefaehr das was ich bisher fuer das material bezahlt habe.....


    Aufkeinenfall wuerde ich Bitumen/Teerpappe aus dachdeckerbetrieben nehmen die duensten meist noch aus und das autop stinkt monatelange.....
     
  4. #3 labskaus, 09.01.2008
    labskaus

    labskaus Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Aus Erfahrung empfehle ich das Alubutyl.

    Bitumen braucht einen Kleber. Dieser wird mit der Zeit schwächer, bzw reagiert dann bei Wärme -> das Bitumen fällt ab.

    Butyl ist wesentlich einfacher zu verarbeiten und durch die Aluschicht auch stabiler.
     
  5. #4 uLtRaFoX!, 09.01.2008
    uLtRaFoX!

    uLtRaFoX! Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica S, Corolla E11
    Hm... Ich habe mir die selbe Frage auch schon gestellt. Aber seitdem ich einige Beiträge hier durchstöbert habe, werde ich das denke ich auch tun.

    Die Dämmung hat wohl (unter Anderen) den Grund, dass das Blech von außen bei viel Bass nicht vibriert (blecht) und somit nebengeräusche erzeugt.
    Und durch die Dämmung wird dann wohl auch das Sounderlebnis im Auto besser...

    Aber naja, bin eigentlich genauso unwissend wie du ... :D
     
  6. empty

    empty Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    das dämmen soll unteranderem das blech am mitschwingen hindern durch den masse zuwachs durch das dämmmaterial!
    alubutyl ist wirklich besser aber auch wesentlich teurer.
    wer große ansprüche stellt sollte dies nehmen!
     
  7. #6 Corolla Fanatic, 09.01.2008
    Corolla Fanatic

    Corolla Fanatic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus SC 430, RAV4 Executive
    Meinen Corolla hab ich gedämmt mit Bitumen-Matten von Teroson. Lassen sich mit dem Heißluftfön sehr gut verarbeiten und sind bei ATU usw. nicht so teuer wie irgendwelches Hifi-Zeugs, das teilweise nichts anderes ist. Bei den Türen habe ich obendrauf noch Noppenschaumstoffmatten draufgesetzt.
    Kofferaum und die Kofferaumseitenwände habe ich ebenfalls so gedämmt. Die Lautsprecher habe ich zusätzlich in Butylkautschuk eingebettet, da schwingt garantiert nichts mehr mit.
    Kann bei Gelegenheit mal Bilder up stellen.

    Ist ne hübsche Arbeit, lohnt sich aber auf alle Fälle. Heute würd ich es vielleicht nicht mehr machen, so laut und basstark höre ich gar keine Musik mehr, man wird halt älter :D
    Beim Tuscani werde ich im Sommer die Türen aber auch noch dämmen, das macht sehr viel aus bei einem guten Front-Sys.
     
  8. Motu

    Motu Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    IS200;Ta40 Sunchaser
    Ich nehme nur noch Alubutyl. Super einfach zu verarbeiten und gut Dämmwirkung meine Dämmung

    Hatte im Corola auch Bitumen hat auch funktioniert aber Alubutyl ist einfach für mich besser.

    Gruß MIcha
     
  9. Pad3

    Pad3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab bei mir mit MXM Dämmmatten (Bitumen) gedämmt.
    Hab sie mim Heißluftfön erwärmt und auf das gereinigte Bleche geklebt. Allerdings sind im Sommer als mein Auto in der Sonne stand (schwarz) ein oder 2 Matten abgegangen. Jedenfalls geht das Fenster auf der einen Seite nicht mehr ganz runter und ich kann nicht nachschaun weil alle Löcher dicht sind :(

    Von der Dämmung bin ich schwer zufrieden, hab das Zeug aber auch 3 lagig verbaut...
     
  10. #9 Corolla Fanatic, 10.01.2008
    Corolla Fanatic

    Corolla Fanatic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus SC 430, RAV4 Executive
    Die Matten evtl. nicht genug warm gemacht? Je nach Hersteller muß man die ziemlich weich fönen, dann kleben sie am Besten.
     
  11. #10 labskaus, 11.01.2008
    labskaus

    labskaus Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Das ist genau das Problem ... der kleber löst sich bei hoher Wärme. mein sind auch runtergekommen (Wärme und der Kleber hat mit Wasser reagiert).

    Und alubutyl für 48€/qm ist nicht wirklich teuer. Für den Wettbewerb (!) braucht man circa 3qm für 2 Türen
     
  12. Pad3

    Pad3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    0
    Könnte mir vorstellen dass es bei mir auch in Verbindung mit Feuchtigkeit war. War in der Zeit im Sommer wos zwischendurch so starke Sommerregen gab...

    Is mir momentan wurscht, hab kein bock und keine Zeit da nach zu schaun. Wenn ich irgendwann mal n neues Auto hab dann mach ich die Dämmung mit Alubutyl und / oder Dämmpasten. Aber dann kommt eh ne komplett neue Anlage rein...
     
  13. Armin

    Armin Moderator

    Dabei seit:
    31.03.2001
    Beiträge:
    6.042
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Lexus LS460, Lexus GS430; Toyota Avensis T22; Toyota Corolla E10
    Ich habe Betumen drin, ist super und hält auch super. Die Platten hatten schon eine klebeschicht drauf (brauchte keinen extra Kleber). Dein ablösen der platten lag vllt. an der nicht so gründlichen Reinigung vor dem kleben. Nachteil, die mußten mit Heißluftfön immer weich gemacht werden. ansonsten kann ich das für gerade flächen (sowie Türen von innen) nur empfehlen. Weiterer NAchteil: mein Auto hat mind. 40 kg Gewicht drauf bekommen.
     
  14. #13 Corolla Fanatic, 11.01.2008
    Corolla Fanatic

    Corolla Fanatic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus SC 430, RAV4 Executive
    ich vermute auch die Reinigung bzw. entfetten des Blechs und das Vorwärmen. Meine halten auch schon 5 Jahre.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Psychomax, 11.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Nimmt Braxx! :) Da kann man sich das entfetten sparen! :) Und man kommt leichter in die Ecken! :)
     
  17. zaboy

    zaboy Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir jetzt mal 25 Matten von SinusLive geholt, am WE wird dann gedämmt (jaja, ich weiß Winter :D)
    Aber ich mach alles indoor und unter Einsatz von Heißluftfön :rolleyes:
    Stell dann hier pics von den results!

    danke allen
    bis dann
     
Thema:

Dämmung - aber wie macht man das richtig?

Die Seite wird geladen...

Dämmung - aber wie macht man das richtig? - Ähnliche Themen

  1. Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003

    Avensis T25 D4D Heizung geht nicht richtig. Kombi 2,0 BJ 08.2003: Moin aus Reinbek, ich habe mich gestern hier angemeldet da ich ein Problem mit meinem Wagen habe. Folgendes Auto wird normal warm und heizt...
  2. Richtige Batterie und Radiocode Corolla e12

    Richtige Batterie und Radiocode Corolla e12: Corolla e12 Kein Handbuchg vorhanden die originalbetterie ist noch vorhanden Bj 2002 ist am ende zu laden ist bestimmt nicht mehr auf dauer eine...
  3. Parkboy IV macht Probleme

    Parkboy IV macht Probleme: Hi. Bei meinem AV T25 macht der Parkboy Probleme. War vom Vorbesitzer pfuschartig in einer Fachwerkstatt eingebaut worden, hab ich verbessert, nun...
  4. Richtige Reifengröße für E12

    Richtige Reifengröße für E12: Ich brauche die Hilfe der Fachleute hier. Es geht um den Toyota Corolla E 12 Automatik VFL Baujahr 2004. Da meine Frau Alufelgen möchte, habe ich...
  5. Kupplung macht Geräusche....

    Kupplung macht Geräusche....: Hallo, ich fahre einen Toyota Yaris Bj. 2007 , 998ccm und 51/69 KW/PS mit aktuell 84.000km und habe folgendes Problem. Der Wagen macht im Leerlauf...