D-4D DPF = Sachmangel?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von jazzy, 14.07.2013.

  1. #1 jazzy, 14.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2013
    jazzy

    jazzy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-4D Executive (Facelift)
    Hallo zusammen,

    Situation: Ich fahre derzeit mit meinem Avensis D-4D (EZ 12/2006) täglich zwischen 120 und 200 km (keine Kurzstrecken, jeweils min. 60 km). Ich habe mir das Fahrzeug vor ca. einem halben Jahr (genau: 5 Monate und 24 Tage, mit 94.000 km ;) ) beim Händler gekauft und nun stellte sich heraus, dass der DPF fällig ist, nachdem im Februar bereits die ZKD auf Garantie getauscht wurde.
    Das gleiche Problem wie jetzt (Motor geht in den Notlauf) hatte ich schon im April, damals wurde der DPF regeneriert, was auch immerhin ca. 10.000 km gehalten hat, aber nun (bei km-Stand 110.000) scheint sich der DPF verabschiedet zu haben. Die Vermutung meines Freundlichen ist, dass der Defekt des DPF mit der zuvor defekten und (im Februar) auf Garantie getauschten ZKD in Zusammenhang steht.

    Wie seht ihr das: Habe ich eine Chance, den DPF über Sachmangel vom Händler ersetzt zu bekommen oder stehen die Chancen eher schlecht? Hat jemand von euch Erfahrungswerte? ?(

    Danke für eure Antwort(en) vorab,
    jazzy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 diosaner, 14.07.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ich weiß nicht, ob dir Erfahrungswerte aus dem Forum jetzt so genau helfen können. An deiner Stelle würde ich mal beim Händler vorstellig werden und das Problem erörtern.

    Es kommt darauf an, wie die Wartungen eingehalten wurden (auch vom Vorgänger).
    Das gute ist ja, das der Händler den Defekt schon wegen der Zylinderkopfdichtung vermutet.
    Und da es ja bis zu einem bestimmten Baujahr Probleme mit dieser gab ist der jetzige Defekt wohl nicht deine Schuld. Wenn man hier überhaupt von Schuld sprechen kann.

    Ich würde auch bei Toyota Deutschland vorstellig werden. Vielleicht wird dir in Bezug auf die entstehenden Kosten ein wenig unter die Arme gegriffen.
    Wie schon erwähnt, Erfahrungswerte ist schlecht weil du von allem was hören kannst, egal ob es dir nun gefallen könnte oder eben nicht.
     
  4. jazzy

    jazzy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-4D Executive (Facelift)
    Hi Diosaner,

    Danke für Deine schnelle Antwort. Zu den von Dir genannten Punkten:

    - Wartungsintervalle wurden vom Vorgänger bis km Stand 60.000 eingehalten, von der Zeit danach liegen mir keinerlei Nachweise vor. Der nächste Eintrag ist die Wartung beim Händler zum Zeitpunkt des Verkaufs (bei km-Stand 94.000)
    - Ich habe die Wartungsintervalle eingehalten bzw. war vor kurzem erst zur Inspektion beim Freundlichen nach 15.000 km.

    Gibt es denn eine Werksangabe von Toyota, wieviele km ein DPF durchschnittlich bei regulärer Wartung halten sollte?
     
  5. #4 diosaner, 14.07.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Offiziell wurde nie darüber geredet aber bei Schulungen war von mindestens 160000km die Rede. Aber nur, wenn er keinen nennenswerten Ölverbrauch hat usw....
     
  6. jazzy

    jazzy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-4D Executive (Facelift)
    okay...ich kontaktiere den Händler und den Freundlichen und gebe hier dann wieder Bescheid, sobald es etwas Neues gibt. Danke! :)
     
  7. jazzy

    jazzy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-4D Executive (Facelift)
    Update: Der BMW-Händler, bei dem ich das Fahrzeug gekauft habe, gibt an, dass er keinerlei Sachmangelhaftung übernehmen müsse, weil die Reparatur der ZKD und die Regeneration des DPF (nach Absprache) bei einem Toyota-Autohaus bei mir in der Nähe erfolgte. Damit sei dieser Händler, der die Reparaturen ausgeführt hat, auch in der Pflicht.
    Meiner Meinung nach eine ziemlich schiefe Argumentation - aber nun kenne ich den Standpunkt des BMW-Händlers und muss mir mein weiteres Vorgehen überlegen. Zur Disposition steht, mal bei DEKRA anzufragen, ob die eine Möglichkeit haben, ein Gutachten über den vermuteten Ausfallsgrund des DPF zu erstellen. Wisst ihr dazu etwas? Gibt es die Möglichkeit bzw. was könnte ich alternativ tun?

    Cheers,
    jazzy
     
  8. #7 diosaner, 16.07.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ich bin jetzt die ganze Zeit davon ausgegangen, das du den Wagen beim Toyotahändler gekauft hast?

    Naja, was soll der BMW Händler auch anderes sagen. Die haben ja keinen Zugriff auf die Vorgänge, die von Toyota gefordert werden, wenn es Probleme mit dem DPF gibt.

    Und ich denke auch, das sich Toyota hier aus der Verantwortung ziehen kann, weil sicher keine für Toyota vernünftige Wartungshistoie vorliegt und der Wagen nicht bei Toyota gekauft wurde zwecks Kulanz.

    Und klar, Toyota macht das was der BMW Händler angibt. Kulanz gibt es ja nicht zwischen den Händlern.
     
  9. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    Die " Wartungslücke" könnte dir tatsächlich das "Genick brechen"...sind wir ehrlich, ich würde
    auch das Argument mit nicht gemachten Wartungen bringen um nichts zu zahlen....meiner
    Meinung nach kann sich Toyo DE höchstens kulant zeigen und sich an
    den Kosten beteiligen.....
     
  10. jazzy

    jazzy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-4D Executive (Facelift)
    Danke für eure Antworten. Ehrlich gesagt geht es mir nicht darum, bei Toyota Kulanz zu erwarten. Das könnte ich evtl. auch noch probieren, aber in erster Linie geht es mir darum, den BMW-Händler, bei dem ich das Fahrzeug gekauft habe, in die Pflicht zu nehmen.

    Seine Argumentation nach meiner Mail, in der ich ihn von dem DPF-Schaden in Kenntnis gesetzt habe, war ja: Die Reparatur der ZKD im Februar wurde nicht von ihm selber, sondern vom Toyota Händler bei mir vor Ort in seinem Auftrag durchgeführt. Zudem wurde von eben diesem Toyota Händler auch im April versucht, den DPF freizubrennen - was aber eben nur 10.000 km gehalten hat. Folglich - so die Argumentation des BMW-Händlers, bei dem ich das Fahrzeug gekauft habe - sei der Toyota Händler dafür verantwortlich, dass der DPF nun defekt sei.

    Eben diese Argumentation teile ich nicht, denn m.E. hat der Toyota Händler ja nur versucht, den DPF freizubrennen, was eben offensichtlich nicht wie erhofft funktioniert hat. Damit ist für mich die Frage, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, den Defekt des DPF als Sachmangel anzuerkennen bzw. nachzuweisen, dass der Mangel nicht von mir erzeugt wurde.

    Ich hoffe, mein problem ist jetzt nochmal deutlicher geworden... ?(
     
  11. #10 Pommes110, 17.07.2013
    Pommes110

    Pommes110 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Celica TA28-T20-T16, Corolla AE86
    Ich denke da wirst schlechte Karten haben ...

    Weder der BMW noch der Toyota Händler konnte ja ahnen, dass der DPF kaputt geht.
    Ich verstehe auch nicht, warum der BMW Händler den Toyota Händler in der Pflicht sieht! Ja er hat ihn gereinigt ... aber das heißt ja noch lange nicht das er für jeden weiteren Schaden verantwortlich ist, dass der DPF je haben wird!

    Wie oben schon erwähnt ist der DPF ein "Inoffizielles" Verschleißteil, das manchmal eben schneller kaputt geht und manchmal länger hält.

    Wenn ich der BMW Händler wäre, würde ich gar nicht lange rum streiten ...
    Teile zahlst du, einbau übernimmt der BMW Mensch ... oder so ähnlich! Wäre da meine Idee.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 diosaner, 17.07.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ich glaube, der Wagen wurde oder sollte günstig repariert werden. Das ist ja bei den Verkäufern üblich, alles so billig wie möglich zu machen. Vielleicht wurde er im Nachhinein zu teuer angekauft oder der Händler wollte seinen Gewinn maximieren.

    Ich würde wenn es Finanziell möglich ist einen Anwalt zu der Sache befragen und oder mal bei der Schiedsstelle nachfragen.
    Die können und werden entscheiden können, ob ein Sachmangel vorliegt. Vergiss bitte nicht auch ein DPF ist ein "Verschleißteil". Wie erwähnt, er kann 160000km oder auch länger halten muss aber nicht. Und da gibt es meines Wissens nach auch nix öffentliches darüber.
    Von der Zeit her wird es aber echt knapp, weil die 6 Monate sind bald rum.
     
  14. jazzy

    jazzy Junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 D-4D Executive (Facelift)
    Hi zusammen. Ich habe gestern noch mit einem DEKRA-Sachverständigen gesprochen (nach Rücksprache mit einem Anwalt), der mir Deine (@Diosaner) Meinung bestätigt hat: DPF wird generell sowohl von der DEKRA als auch vom Gericht als Verschleißteil gesehen, auch wenn es ein durchaus bekanntes Problem ist.
    Insofern beiße ich in den sauren Apfel und ersetze das Teil, der Toyota-Händler hat mir immerhin zugesagt, mir einen Teil der Kosten für die mißglückte Reinigung des DPF (etwa 150-200 €) aus Kulanz zu erstatten. Ich vermute, dass es keinen Sinn macht, mich bei der Beweislage auf eine langwierige Verhandlung einzulassen. Immerhin sollte der neue DPF ndann bei meiner aktuellen Fahrweise einige km halten ;)

    Danke für eure Unterstützung!
    jazzy
     
Thema: D-4D DPF = Sachmangel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dpf regeneration toyota

    ,
  2. techstream dpf regeneration

    ,
  3. toyota hilux d4d dpf

    ,
  4. toyota avensis dpf regeneration,
  5. toyota dpf kaputt,
  6. d-cat dpf regeneration techstream,
  7. ist ein defekter dpf ein sachmangel,
  8. yaris d4d dfp regeneration
Die Seite wird geladen...

D-4D DPF = Sachmangel? - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Toyota Hiace ´02 D-4D

    Toyota Hiace ´02 D-4D: Hallo Leute, nach AE86 und JZX100 bin ich nun zu ´nem Hiace gekommen. Hat den 2.5er D-4D Turbodiesel. Hab nun von der Laufkultur von "älteren"...
  4. Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I

    Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I: Hallo, Aufrgrund eines Motorschadens ist mein wunderschönes kleines Toyota-Womo (Hiace I Kasten, 7104/501) von 1982/83 leider kurz vor der...
  5. Toyota Corolla Verso DPF Nachrüsten

    Toyota Corolla Verso DPF Nachrüsten: Hallo, ich hoffe, dass mir jemand von Euch helfen kann. Ich suche ganz dringen eine Nachrüstmöglichkeit eines DPF für meinen Toyota Corolla Verso....