Crown - Motor dreht nicht durch

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von conmigo, 08.04.2007.

  1. #1 conmigo, 08.04.2007
    conmigo

    conmigo Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mich jetzt mal dem Motor zugewandt um meinen 71 er Crown endlich auch mal zu fahren. Es ist noch die 2M 6-Zylinder Maschine mit 2253 ccm. Ich drehe also nach 16 Jahren Stillstand die Kerzen raus und sehe, dass die Kerzen von Zyl. 1 und 6 recht rostig aussehen. Motor ließ sich aber drehen. Dann habe ich eine halbe Dose WD 40 in die Zylinder gesprüht und einen Tag einwirken lassen. Dann habe ich nochmal versucht den Motor zu drehen, diesmal nicht nur ne Vierteldrehung hin und her, sondern ganze Umdrehungen. Dabei habe ich festgestellt, dass der Motor nur ca. 200 Grad dreht und dann mit einem leichten Klickgeräusch abrupt stehen bleibt. Vom Geräusch her war es glaube ich auch, dass es vom 1. Zylinder her kam. Wohl gemerkt, ich habe ihn nur von Hand gedreht. ( 32er Gabelschlüssel auf Kurbelwellenscheibe ) Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass ein Ventil in seiner Führung festgerostet ist und nich mehr schliesst? Komme ich da auch mit WD 40 weiter indem ich den Ventildeckel runter mache und irgendwie versuche an die Ventilführungen zu kommen und einzusprühen ? Eines scheint der Motor also schon mal nicht zu sein, ein Freiläufer. (wenn ich denn richtig liege)

    Es grüßt aus Hildesheim,

    der Mann mit dem wohl einzigen MS 55 Deutschlands (grins) , Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Burnmax, 08.04.2007
    Burnmax

    Burnmax Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    2.839
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll das mit dem festgerostetem Ventil gehen? Ich mein, da hängt noch die Ventilfeder dran, die das Ventil hochdrückt, und die Nockenwelle drückt es runter, also muss es sich mit mehr Kraft bewegen lassen!.....Korregiert mich wenn ich falsch liege, aber Ventilführungen sind doch Messing....können die Oxidieren!?!?!?
     
  4. Alex

    Alex Guest

    Mach´ doch den Ventildeckel mal auf und schau nach, was die Ventile und Nockenwelle machen...der 2M ist doch OHC gesteuert....
     
  5. #4 Roderic McBrown, 08.04.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Ich korregier dich - die Führungen sind nicht aus Messing sondern Stahl :]

    Jetzt bräuchtest du ein Endoskop um zu schauen ob die Zylinderwände
    vegammelt sind.
    Das klicken könnte von den am Rost festklemmenden Kolbeningen kommen.

    Ich würde an deiner Stelle den Kopf runterschrauben und nachsehen.
    So machst du nur mehr kaputt.
     
  6. #5 conmigo, 09.04.2007
    conmigo

    conmigo Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    freut mich, dass ihr so schnell geantwortet habt. Ich habe heute mal in mein Reparaturhandbuch geschaut und sehe, dass die Ventile über Kipphebel betätigt werden. ( 1 obenliegende Nockenwelle, 2 Kipphebelwellen ) Das könnte ja auch bedeuten, dass die Kipphebel auf der Welle festgerostet sind. Nun bin ich aber mächtig gespannt und nehme gleich in dieser Woche mal den Ventildeckel ab und schaue nach. Erfreulicherweise hat er eine Duplex-Steuerkette, so dass ich für den künftigen Fahrbetrieb einen Kettenriss so gut wie ausschliessen kann, was ich bei meinem Omega A 24V ja ständig fürchten muss (Einfachkette). Schön ist auch, dass überhaupt jemand den 2M Motor kennt. Ich hoffe, dass ich bald mal berichten kann, wie der Wagen läuft.

    Gruss,

    Andreas
     
  7. RA29

    RA29 Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Sind Ventilführungen nicht aus Bronze ?( ?(
     
  8. #7 conmigo, 12.04.2007
    conmigo

    conmigo Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Crown - Motor dreht durch

    Hi Leutz,

    Der Motor dreht durch wie ne eins. 1 Woche WD 40 haben Wunder bewirkt. Alle Ventile öffnen und schliessen schön brav. Vermutlich hatte sich am 1. Zylinder am OT so viel Rost angesetzt, dass der Kolben dadurch gestoppt wurde. Ich habe jedenfalls die Ventilführungen nicht eingespüht, das wollte ich heute machen. Nur eines macht mich jetzt nervös, lediglich im 1. Zylinder war eine dermassen Schlonze drin, mir kam es so vor, als wenn da 1 cm hoch WD 40 mit Rostwasser gemischt drin gewesen wäre. Alle anderen haben nichts erbrochen. Nur aus dem 1. kam bei jedem Hub ein kleiner Schwall raus. Ist der 1. dermassen dicht, dass das WD 40 nicht durch die Ringe sickern konnte und sind die Ringe von 2 - 6 hin ? Anspringen wollte er jedenfalls noch nicht, selbst das Blinkrelais musste das Blinken wieder lernen. Ging anfangs nur immer einmal, dann mehrmals und jetzt scheint es richtig zu blinken. Sonst brennen alle Birnen, die Uhr läuft, das elektr. Kofferraumschloss, die elektr. Antenne, Hupe, Anlasser, einfach super.

    Morgen soll er dann laufen, dann mit Hilfe von 2 Batterien und Startpilot.

    Dann werde ich mal ein paar Bilder vom Schätzchen in meine U-Page setzen.

    P.S Ich habe heute auch ausführlich die Karosserie auf Rost untersucht. Ich muss sagen, dass der Wagen in den 18 Jahren als er genutzt wurde, die meisten Rostflecken abbekommen hat. In den 18 Jahren, die er bei mir nur in Scheunen stand, haben sich die Rostflecken gerade mal in der Grösse verdoppelt, sonst ist nichts weiter gravierendes passiert. Die Sitze sehen noch aus wie am 1. Tag.

    Hoffe, bald von einer erfolgreichen Probefahrt berichten zu können.

    Gruss,

    Andreas
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 cdepeweg, 12.04.2007
    cdepeweg

    cdepeweg Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    RE: Crown - Motor dreht durch

    prüf besser bevor Du ihn probierst zu starten ob die Ölkanäle auch wirklich frei sind. Die können nach so langer Zeit auch voll Schmodder, Ölresten (Teer) und Rost sein. Dann würde es ein kurzer Start. ;) In deinem Handbuch sollte der Ölkreislauf eingezeichnet sein - da kannst Du dann sehen wo bei geöffneten Ventildeckel Öl hingepumpt werden sollte.

    Auf jeden Fall das frische Öl nach erfolgreichem starten bald wechseln.
    Das erste kann auch ein Billigöl sein. Es soll nur die Ablagerungen in Schwebe halten um sie dann beim baldigen Ölwechsel loszuwerden.
     
  11. #9 conmigo, 13.04.2007
    conmigo

    conmigo Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Crown - Motor kurz vorm Starten

    Hi,

    also, er will schon mal anspringen, muss morgen mit neuer Batteriepower rangehen. Wägelchen hat aber noch mehr Problemchen. Alle Manschetten des Lenkgestänges haben sich in Luft aufgelöst. Jetzt sind die Profis gefragt, an den Gelenken sind irgendwelche Ringe dran, man könnte annehmen, dass die Manschetten austauschbar sind, ist das so? Dann hängen noch die Kolben der Bremssättel. Beim Ausbau mal eben beide Bremsleitungen abgerissen, habe auch ne neue Leitung gekauft, nur wie bördeln und biegen?

    Dann werde ich mal neue Bilder vom Crown auf meine U-Page stellen.

    Morgen geht´s weiter. Das wird schon noch, wenn ich nicht ein komplettes Lenkgestänge brauche, woher nehmen?

    Gruß aus Hildesheim, Andreas
     
Thema:

Crown - Motor dreht nicht durch

Die Seite wird geladen...

Crown - Motor dreht nicht durch - Ähnliche Themen

  1. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  2. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  3. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...
  4. Toyota Crown Ms123

    Toyota Crown Ms123: zum Verkauf steht ein Toyota Crown Ms123 Baujahr 1985, desweiteren gibt es ein Schlachtfahrzeug des selben Typs dazu! weitere Beschreibung und...
  5. 2EE Motor

    2EE Motor: Nabend, Ich bin auf der Suche nach einem 2EE Motor. Laufleistung ist egal, Hauptsache er lässt sich durchdrehen. Bitte Alles anbieten :D MfG...