Corolla Verso: Lohnt sich ein Diesel bei 15tkm/Jahr?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von snixx!, 25.05.2004.

  1. snixx!

    snixx! Guest

    Hallo,

    ich hatte mich eigentlich schon entschieden einen Corolla Verso 1.8 zu kaufen. Doch was lese ich jetzt im ADAC Benzin-Diesel Kostenvergleich? Der Verso 2.0 D-4D ist bereits ab 10.000 km günstiger als der 1.8er Benziner (jeweils in der Luna-Version). Alle Händler mit denen ich gesprochen habe sind der Meinung, dass sich der Diesel erst ab 15.000-20.000 km lohnt. ?(

    Jetzt bin ich doch wieder verunsichert. Benziner oder Diesel bei einer Fahrleistung ca. 15.000 km, das ist hier die Frage. Was meint ihr?

    Was mich an dem Diesel-Motor stört ist die Tatsache, dass es noch keinen Euro4-Diesel gibt. Weiß jemand wann dieser verfügbar ist oder ob ein Filter nachrüstbar ist?


    Gruß
    snixx!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    Verso besser mit Diesel

    Hallo snixx!

    schön das es wieder bald einen Toyotafahrer mehr unter uns gibt...!
    Also, wie schon oft hier im Forum diskutiert wurde ist das ein Rechenexempel und ne Geschmackssache bzw. abhängig vom Einsatzzweck...
    Die Suchefunktion bringt Dich da bestimmt schon weiter, allerdings nur soviel:
    Wenn Du den CVerso immer voll belädst und gerne zügig auf der Autobahn unterwegs bist, lohnt sich der Diesel (Euro 4 kommt übrigens Anfang 2005, dann mit 2.2 D-CAT und 130PS !).
    Landstraße und Stadt, viel Teillastbetrieb, da würde ich eher zum 1.8er mit Automatik tendieren.
    Fahr die beiden Versionen jeweils nen Tag unter vergleichbaren Alltagsbedingungen und entscheide dann selbst!

    Gruß

    Toby
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Wage den Schritt in den Individualismus und nimm einen Benziner. ;) :D

    Die Hinterherfahrenden werden es Dir danken. :))

    Falls demnächst ein D-CAT-Corolla kommt, wird er ein ordentliches Stück teurer. Ich glaube, so 800-1000 Euro.
     
  5. #4 celi 4wd, 25.05.2004
    celi 4wd

    celi 4wd Guest

    800,- € aber momentan nur ca 400,- € Steuerersparniss
     
  6. #5 king_dingeling, 26.05.2004
    king_dingeling

    king_dingeling Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    5
    Unbedingt den Benziner nehmen ! :]
     
  7. #6 japangift, 26.05.2004
    japangift

    japangift Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Starlet P7 & P8, Carina GTi (T19), Yaris P1 TS, Auris E15 D-Cat
    nein.

    vom ökologischen aspekt mal ganz zu schweigen.
     
  8. #7 LordNibbler, 26.05.2004
    LordNibbler

    LordNibbler Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    U5
    rechne dass ganz genau mit deinem versicherer und autohaus durch,
    es gibt keinen bestimmten richtwert (mehr) ab dem sich ein benziner/diesel mehr rentiert.
    glaub mir da kanns dicke überraschungen geben
    ich spreche aus erfahrung
     
  9. Hardy

    Hardy Guest

    Im Bereich um die 15.000 lohnt sich ein Diesel eigentlich nur, wenn man mit dem Wertverlust rechnet. Und da wäre ich vorsichtig, das ist wie Börsenspekulation.
    Außerdem kaufen sich sehr viele Leute einen Diesel und glauben, sie würden nun sparen, dabei zahlen sie am Ende genau so viel wie mit einem Benziner - haben nur eine Menge Dreck rausgeblasen und bei jedem Tanken stinkige Finger. :D
     
  10. Nana

    Nana Guest

    Danke Herrn Benzin-Prediger ! :D

    @Snixx
    Du sparst und die Kinder leiden unter Krebsgefahr.
    Denk noch mal genau nach !
     
  11. Hardy

    Hardy Guest

    Krebs wird ja völlig überbewertet, aber es stinkt wirklich wie Sau. [​IMG]
    Als Motorradfahrer ist das doppelt ägerlich. Bin gestern in der Stadt hinter einem modernen Renault Diesel Kleinwagen hergefahren. Das stank wie ein LKW.
     
  12. snixx!

    snixx! Guest

    Wie, dieses Argument höre ich ja jetzt zum erste Mal ?(

    Ups, sollte ich noch etwas wissen?

    Wo kann ich diese Dinge im Netz nachlesen. Habe hier im Forum auf die Schnelle nichts gefunden.


    Gruß
    snixx!
     
  13. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    naja, als kurze Zusammenfassung:
    Die Diesel galten in den letzten Jahren als die "Saubermänner", da sie weniger Treibstoff brauchen.
    Dabei hat aber niemand erwähnt, dass der Ruß (den Diesel um ein vielfaches mehr als Benziner ausstoßen) krebserregend ist und die NOx Werte im Abgas auch wesentlich höher sind.
    Das einzige was der Diesel weniger ausstößt sind CO2 - und das is eben durch den geringeren Verbrauch so.
    Soviel ich weiß, ist das aber auch kein ökologischer Vorteil, da AFAIK bei der Dieselproduktion mehr CO2 frei wird als bei der Benzinherstellung - und sich das somit auch die Waage hält.

    Darüberhinaus kannst dich auf die Abgaseinstufung auch nicht verlassen, da die Grenzwerte bei Dieseln viel lascher sind als bei Benzinern.
    Also ein Euro4 Benziner != ein Euro4 Diesel.

    So jetzt hab ich dir denk ich schon mal ein paar Stichwörter gegeben, such mal mit Google danach. Weil eine Seite dazu hab ich jetzt auch nicht parat. ;)

    PS: und mir gehts auch so, dass mir die Diesel (vor allem in der Stadt) am Nerv gehen, weil sie einfach stinken und rauchen. Da steigt nur kurz einer aufs Gas --> und schon kommt hinten eine Rußwolke raus. :rolleyes:
     
  14. #13 japangift, 26.05.2004
    japangift

    japangift Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Starlet P7 & P8, Carina GTi (T19), Yaris P1 TS, Auris E15 D-Cat
    kenn ich, mein umluftschalter ist schon ganz ausgeleiert. :D :D

    den übertriebenen dieseltrend gibt es nur bei uns und unseren nachbarn, nirgendwo sonst auf der welt. das sollte schon zu denken geben.
    schuld ist unsere "fachpresse!" und das die deutschen die alternativenforschung verschlafen haben.
     
  15. Jacob

    Jacob Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Trotz der vielen ökologisch besorgten Beiträge (es gibt auch ein Bahnforum :) ) ... ich würde bei diesem Wagen nur den Diesel nehmen: der Motor macht Spass, das Fahren / Tanken auch und das Sparpotential bei leisem Gasfuss ist mit Sicherheit grösser als beim Benziner.

    Gruss vom Jacob
     
  16. Nana

    Nana Guest

    Hier sind die Abgaswerte von Diesel und Otto :

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/abgas/abgaswerte.htm

    @Jacob
    Wobei du beim Sparpotential bleiben willst ist ein Diesel ein Widerspruch in sich. Man muss einen Diesel sehr sehr viel fahren um sparen zu können.
    Ist es vielleicht nicht ökonomischer einen Benziner zu nehmen und man spart wenn man nicht fährt ?

    @snixx
    Viele Städte werden demnächst den LKWs verordnen Russfilter einzubauen. Irgendwann kommen auch die PKWs dran und das sehr bald wenn unsere Wirtschaft krankt.
     
  17. Jacob

    Jacob Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    @Nana

    snixx! fährt ja offenbar mehr als 15tkm / Jahr, sonst stünde die Überlegung ja nicht im Raum. Mit Sparpotential meine ich die Möglichkeit, den Verbrauch durch die Fahrweise (positiv) beeinflussen zu können. Und dies ist beim Diesel leichter als beim Benziner (hat u.a. mit dem Gesamtwirkungsgrad zu tun).

    Für mich gibt es noch zwei Dinge: aufgrund der LKW-Maut werden Preissteigerungen beim Diesel hoffentlich immer moderater ausfallen als beim Benzin. Und mir tut das Zahlen lieber nur einmal im Jahr weh (Steuer) als bei jedem Tanken, wenn neben mir ein D4-D einiges weniger Geld für mehr Reichweite ausgibt...


    Gruss,

    Jacob
     
  18. nick04

    nick04 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Sollte das mit den Russfiltern, die man heute einbaut, nicht einigermassen gelöst sein?

    Gruss,

    Nick
     
  19. #18 Schuttgriwler, 26.05.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Laß Dich von der Panikmache hier nicht mitziehen.

    EURO IV kommt ab 01.01.2005 für alle Neuwagen das ist Gesetz. Ab 2008 (für Nutzfahrzeuge) kommt auch EURO V und dann geht es nur noch mit Rußtüte und maximaler Abgasnachbehandlung und das Thema Partikel und Stickoxide ist vom Tisch.

    Hier wird genug Dreck gefressen und viele haben noch tausend Tonnen Amalgam im Mund, also wir werden sicherlich noch an genug Umweltgiften draufgehen.

    Fahre doch einfach mal beide Fahrzeuge zur Probe und lasse Dich von dem Antriebskonzept überzeugen, was Dir Spaß macht.

    Die "Automatik" des neuen CVerso macht offensichtlich keinem Spaß, denn das automatisierte Schaltgetriebe soll nicht so der Hit sein was die Auswahl der Gänge zum richtigen Zeitpunkt angeht.

    Wenn Du gefahren bist, melde Dich wieder.

    Es schrieb ein überzeugter Dieselfahrer :D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hardy

    Hardy Guest

    Du stinkst! :D
     
  22. #20 blueyaris, 26.05.2004
    blueyaris

    blueyaris Guest

    Das ist ja schon fast ne Grundsatzdiskussion hier...

    Ich habe mich auch für den (Yaris) Diesel entschieden - allerdings habe ich auch über 30.000 Km/Jahr Laufleistung. Ich denke da lohnt sich das schon.

    Davon ab, Ich hätte ihn auch mit Rußtüte (herrliches Wort :D) gekauft, wenns ihn denn damit gäbe. Vieleicht gibts die ja irgendwann zum nachrüsten - dann bin ich sofort dabei. Mann muss halt sehen wo man bleibt, wenn man 1x pro Woche (mitdem alten Wagen, jetzt sicher 1,5 halb Wochen - keine Ahnung hab erst einmal getankt) anner Tanke steht zum volltanken. Da tank ich lieber Diesel als Super Plus... klar Steuern sind natürlich höher... aber da zahl ich jetzt auch nur noch die hälfte im Gegensatz zum Golf 2.

    Versteht mich nicht falsch, ich bin auch für eine saubere Umwelt - aber irgendwie muss das auch alles bezahlbar bleiben.

    cheers
    blue
     
Thema:

Corolla Verso: Lohnt sich ein Diesel bei 15tkm/Jahr?

Die Seite wird geladen...

Corolla Verso: Lohnt sich ein Diesel bei 15tkm/Jahr? - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...