Corolla Verso BJ. 2004 Typ R 1 Chiptuning

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von gecco, 29.09.2010.

  1. gecco

    gecco Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Ich bekomme in einem Monat meinen Verso und da möchte ich so schnell wie möglich einen Chip einbauen( 2.0 D4D Serie 116 PS)!
    Welcher Chip ist was und was muss ich dafür auslegen,ich hab schon mal gegoogelt und zwei gefunden Revochip und Reichert,da sind zusätzliche 17 Ps mehr drin;gibts Chip wo man noch mehr rausholen kann(bis 30 Ps).
    Sind sogenannte Powerboxen auch was oder ist das nur mumpitts?
    Für Tipps zu Herstellern Ps Angaben und Preisen wäre ich sehr dankbar?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maren

    Maren Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    iQ D-4D (entriegelt); MR2 AW11 mit Megasquirt (Mini-MS), MSnS Extra Code; Opel Ascona 2.2 CIH
    Bei einem Toyota Diesel kommen (vom 1,4er mal abgesehen) eh immer "Powerboxen" zum Einsatz, da die Steuergeräte nicht umprogramemiert werden können wie bei vielen anderen Herstellern mit Bosch Einspritzanlagen.

    Hier gibt es viele Anbieter, einige versprechen mehr, einige weniger. Den meisten ist gemeinsam, dass Sie noch weniger halten.

    Achte drauf, dass die Boxen
    a) keine Sub-D stecker aus dem Computerbereich haben, sowas gehört nicht in ein Auto
    b) die Verbindung zum Motor nicht bloß über einen 3- oder 6-poligen Stecker geschieht. Diese Geräte erhöhen nur den Kraftstoffdruck. Das bring zwar in der Tat eine Leistungssteigerung von 8-12 PS, belastet aber die teure Railpumpe unnötig hoch

    Eine brauchbare Leistungssteigerung erhöht in erster Linie die Einspritzdauer und das mindestens in Abhängigkeit von Drehzahl und Gaspedalstellung. Eine gute bis sehr gute überwacht zusätzlich noch das Getriebe (Drehmomentenlimits der einzelnen Gänge), Kraftstoff-, Wasser- und Lufttemperaturen und vorhandener Ladedruck und Luftmasse. Sowas kenne ich aber nur von einem Hersteller und das gibts in dem Umfang leider nicht mehr für die älteren Autos.

    Für dein Auto würde ich zu TTE, Hopa oder P-Box alias Steinbauer raten, alles andere bedeutet nur erhebliche Kompromisse.
     
  4. gecco

    gecco Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hab das mal meinem Onkel(Toyota-Mechanikermeister) erzählt und der sagte mir er hätte noch einen Küberl Tuningchip(originalverpackt-neu).
    http://www.chiptuning.cc/tuning-chip/chip-5-cr-commonrail/
    Für 300 Euronen würde er in einbauen.
    21 PS und 40 NM mehr!
    Ich dachte da eher an 30 mehr PS,aber ist das Teil was?
    Sollte ich mir noch einen Sportluftfilter einbauen,bringt der was und welchen?
    Danke
     
  5. Maren

    Maren Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    iQ D-4D (entriegelt); MR2 AW11 mit Megasquirt (Mini-MS), MSnS Extra Code; Opel Ascona 2.2 CIH
    Lass die Finger davon. Diese Kiste hat genau all' diese schlechten Eigenschaften, die ich oben aufgezählt habe:

    - wird im Motorraum eingebaut, hat aber kein geeignetes Gehäuse dafür
    - der Stecker zum Gerät ist Sub-D, das ist kein Automotive-Standard -> unzuverlässige Verbindung (Vibrationen, große Temperaturunterschiede, Chemikalien,...) -> Wackelkontakt- und Korrosionsgefährdet
    - keine Abhängigkeit von Gaspedalstellung und Drehzahl, der Kraftstoffdruck wird in Abhängigkeit vom Seriendruck erhöht; Notlauf und Check-Engine ist damit ziemlich sicher, noch dazu kann das zu einem Känguruheffekt führen: Fahrer geht leicht vom Gas -> ECU spritzt weniger ein -> Druck im Rail steigt an -> Chip mogelt noch ein paar Bar mehr drauf -> Einspritzmenge steigt -> Auto beschleunigt (!)
    - Für 21 PS braucht man etwa 1800 bar statt Serie 1600 bar Raildruck, dafür sind die Hydraulikkomponenten nicht ausgelegt -> erhöhter Verschleiß und Defekte sind wahrscheinlich; ich würde auch davon ausgehen, dass die Mehrleistung eher weniger als 21 PS ist, sonst wäre das Notlauf am laufenden Band (die Abweichung von der Serie ist zu groß, das merkt die ECU)

    EDIT: Sportluftfilter: kann man machen, bringt aber nix (der Diesel hat eh eher Sprit- als Luftmangel). Vorteil: kein Austausch mehr, nur noch auswaschen, Nachteil: u.U. kann das die Lebensdauer deines Luftmassenmessers verkürzen (wenn du viel in dreckiger Umgebung unterwegs bist).
    [​IMG]
     
  6. gecco

    gecco Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Und ich dachte immer Küberl ist eine Premiummarke,und die verstehen ihr HAndwerk!
     
  7. Kaio

    Kaio Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12
    @Maren: :applaus :respekt
    Ich denke, da ist alles gesagt. TTE und Hopa sind die am meisten verbauten und das wird auch seinen Grund haben.
     
  8. Maren

    Maren Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    iQ D-4D (entriegelt); MR2 AW11 mit Megasquirt (Mini-MS), MSnS Extra Code; Opel Ascona 2.2 CIH
    Naja...schau dir mal die breite Angebotspalette auf deren Homepage an. Wie kann eine Firma so viele verschiedene Fahrzeuge aus dem eff-eff kennen und auch noch eine gründliche Entwicklung machen? Gar nicht.

    Mal zur Veranschaulichung: eine Entwicklung beim Werkstuner kostet pro Motortyp von der Planung über die Applikation am Motorenprüfstand bis hin zu den anschließenden Dauerlauf- und Fahrzeugtests sechstellig (in Euro) plus Personalkosten und dauert 3-6 Monate. Jedes hinzukommende Fahrzeugmodell schlägt noch mal mit mehrfach 5-stellig zu Buche, um die strengen, vom Werk geforderten Tests durchzuführen.
    Das rechnet sich dann, wenn man dadurch mehr Autos verkaufen kann (Sonderserien mit mehr Leistung) und/oder einige Tausend der jeweiligen Leistungssteigerungen verkauft.

    Klar, es gibt Tests, die vom Werk gefordert werden, von denen man aber vorher weiß, dass man sie besteht...oder solche, die nur je nach Verkaufsgebiet nötig sind (Wintertests in Schweden bei -40°C oder bezüglich schlechterer Kraftstoffqualität für Osteuropa). Lässt man die weg, wird es billiger..dennoch bleibt ein dicker Batzen.

    Macht man soviele verschiedene Kits, geht das nur mit Leihwagen für 1-2 Tage und dann nur auf einem Rollenprüfstand. Das funktioniert dann unter genau den Bedingungen prima, bei denen das abgestimmt wird, bei anderen vielleicht schon nicht mehr. Reklamationsquoten von 10-20% wären aber tragbar! Denn a) ist man dort im Direkt-Vertrieb, wenn der Kunde anruft und sich beschwert, wird eben etwas am Poti gedreht und mit Glück läuft's dann...und b) kostet die Produktion so einer Box keine 30 Euro. Abzüglich der recht niedrigen "Entwicklungskosten" bleibt genug übrig, um für alle Fälle größere Garantie- und Gewährleistungsrückstellungen zu machen.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. gecco

    gecco Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das mal meinem Onkel erzählt und der meinte es sei ein Küberl Chip zum einlöten,und das was ich genannt hab Mist ist wo er ja wie ihr hier recht gehabt hat!
    Ich hab im Internet nach einem Chip von Küberl zum einlöten gesucht aber keinen gefunden?Kann mir da wer wer weiterhelfen?
    Ich wüsste schon sehr gerne bescheid,obwohl ich meinem Onkel vertraue hat er doch schon einige von denen verbaut inkl. in seinem R1
     
  11. Maren

    Maren Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    iQ D-4D (entriegelt); MR2 AW11 mit Megasquirt (Mini-MS), MSnS Extra Code; Opel Ascona 2.2 CIH
    Umso schlimmer.
    Dennoch, nichts gegen deinen Onkel, er kann ja auch nur auf die Angaben von Küberl vertrauen.

    Aber lass dir von jemandem mit einem deutlich größeren Überblick und viel Erfahrung auf dem Bereich der Steuergeräte- und Leistungssteigerung-Entwicklung sagen, dass selbst beste Tuningkits (Werkstuning) immer kleinere Kompromisse eingehen müssen.
    Umso größer sind die Kompromisse bei billigen und schlechten Lösungen. Und wo die groben Unterschiede da liegen, habe ich ja oben schon ausführlich erläutert.
     
Thema: Corolla Verso BJ. 2004 Typ R 1 Chiptuning
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chiptuning toyota corolla verso r1

Die Seite wird geladen...

Corolla Verso BJ. 2004 Typ R 1 Chiptuning - Ähnliche Themen

  1. Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig

    Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Warnblinkschalter für einen Corolla Modell E11 Bj.99 (5013 403). Es ist ein 8 poliger Stecker im KFZ...
  2. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  3. Lizenz Schlüssel für Karten Update Touch & Go 1 Navi

    Lizenz Schlüssel für Karten Update Touch & Go 1 Navi: Hi! Ich biete hier einen, natürlich, neuen und original verpackten, Lizenz Schlüssel für ein Karten Update vom Toyota Touch & Go 1...
  4. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  5. Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen

    Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen: Hallo, ich bin zwar erst seit kurzem hier angemeldet, hoffe aber schon auf Hilfe! An unserem zweitürigen RAV 4 Baujahr 2005 ist beim hinteren...