Corolla Verso 2.2D-4D oder 1.8 VVT

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von dhidet, 22.11.2008.

  1. dhidet

    dhidet Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich selbst fahre eine CV D-CAT und bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug.

    Nun möchte sich meine Schwägerin auch einen CV kaufen und überlegt ob sie lieber einen Diesel (D-4D) oder Benziner (1.8 VVT) nehmen soll. Mir ist schon klar dass der Diesel das deutlich agilere Fahrzeug ist. Darauf kommt es ihr aber nicht an. Es geht rein um die Wirtschaftlichkeit. Das Fahrzeug wird überwiegend im Stadt oder Kurzstreckenverkehr bewegt. Nun würde mich interessieren wie euere Erfahrungen beim Spritverbrauch sind. Ich weiß aus eigener Erfahrung beim D-CAT dass der zwar mit 8l gefahren werden kann wenn man gaaanz schonend fährt und viel mit Tempomat aber dass der im Stadt- und Kurzstreckenbetrieb sich auch 9,5l genehmigen kann.

    Wie sieht es da mit dem Benziner aus. Was sind eure Verbrauchserfahrungen?

    Bin für alle Infos dankbar

    Det
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    Unser 1,8-er genehmigte sich ca 8 - 8,5 Liter, der 2,2-er nun im Vensi braucht deutlich weniger, soll heissen auch im Kurzstreckenverkehr nie auf 8l gebracht
     
  4. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde den 1,8er nehmen, ist der ausgereifere Motor.
    Erreicht auch schneller Betriebstemperatur da Benziner.
    Außerdem kann sich kein Partikelfilter zusetzen, was bei dauernden Kurzstrecken, Stadtfahrten passiert.

    Nimm den 1,8er und du hast ruhe.......Diesel ist zu aufwändig wenn da was fehlt wirst du nimmer froh.....
     
  5. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Also sie muss sich festlegen, was sie will. Fahrspaß, dann eindeutig den D-CAT.
    Für alles andere reicht der 1.8er. Ich stand vor der gleichen Frage, welchen nehmen. Da die einfache Strecke zur Arbeit bei ~8km liegt ist ein Diesel unsinn. Zum einen wird er nicht so schnell warm wie ein Benziner und zum anderen kann es Ärger mit dem RPF geben. Hauptausschlaggebend war aber für mich der krasse Unterschied in der Steuer. Rund 355€ zu 121€ macht bei einer Haltedauer von 4 Jahren knapp 1000€ Unterschied aus. Dazu kommen höhere Unterhaltskosten durch höhere Versicherungsprämien und etwas teurere Durchsichten. Wenn es also wirtschaftlich sein soll, dann müsste sie beim 1.8er landen. ;)
    Ich verbrauche mit meinem Verso zwischen 7,6l(Sommer) und 8,7l(Winter)im Überland bzw. Stadtverkehr.Wenn man einen D-CAT so richtig rannimmt, dann geht der Verbrauch ja auch hoch. Vor allem auf Kurzstrecke.
    Wie hoch ist ihre Fahrleistung pro Jahr eigentlich?
     
  6. Miro

    Miro Guest

    Auf jeden Fall würde ich da zum 1.8 l greifen. Wenn das Auto meist Kurzstrecke bewegt wird. Diesel Aggregate wollen Kilometer spulen und brauchen auch eine Weile bis sie warm werden. Beim Kurzstreckenbetrieb wird der Motor nicht mal richtig warm und geht schneller zugrunde. Damit tut sie sich mit Sicherheit keinen Gefallen. Wie auch schon erwähnt die Unterhaltungskosten sind deutlich höher beim Diesel als beim Benziner. Also meine klare Empfehlung sich einen Benziner zu holen.

    Gruss

    Miro
     
  7. #6 Versofix, 23.11.2008
    Versofix

    Versofix Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Fall: 1,8l
    Diesel und dauerhaft Kurzstrecke geht gar nicht.
     
  8. #7 Smartie-21, 24.11.2008
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Wenn man mit einem D-CAT bei angeblich schonender Fahrweise nicht unter 8 Liter und normal eher 9.5 Liter braucht, dann würde ich entweder a) meinen Fahrstil überdenken oder b) mal in die Werkstatt fahren.

    Ist a) und b) i.O. dann fährst du eine so extreme Kurzstrecke, dass ich mal über ein Fahrrad nachdenken würde. Der Benziner wird hier locker 11 Liter+ brauchen.
     
  9. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    11 Liter gehen nicht in 100km raus. Das schafft der Benziner nicht! :D
     
  10. viva71

    viva71 Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SW22 + GT86
    Ich finde die D-Cat's sind Säufer:

    Ich hatte einen T25 aus der aller ersten Generation (2005) und hab auf 55tkm 9,8 l gebraucht und hatte am Prüfstand 168 PS. (Sämtliche Softwareupdates und Änderungen bzw. tausch der Einspritzdüsen etc. wurden gemacht)

    Habe aktuell einen E90 325d und brauche bei Mehrleistung genau 2 Liter weniger wobei auf der Autobahn der Unterschied noch größer ist.

    Unser CV D-Cat (2007), der hauptsächlich von meiner Frau bewegt wird, braucht auch über 9,5 Liter (sie fuhr Ihren Yaris D-4D mit 4,5 Liter) .

    Zum Benziner kann ich nicht viel sagen, aber D-Cat tu ich mir in dieser Form sicher nicht mehr an.
     
  11. #10 Karl Jürgen, 25.11.2008
    Karl Jürgen

    Karl Jürgen Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Verso Edition, T20, E12 TS
    Ich würd mal schauen wieviel Kilometer sie im Jahr fährt, ob sich der Diesel überhaupt rechnet.
    Ich weiss nicht was ihr habt sie muss sich ja nicht den D-Cat nehmen,
    vielleicht reicht ihr ja auch der 2.2l mit 136 PS, und da hat sie dann kein Problem mit dem Kat, da dieser ja ein offenes System hat.
     
  12. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.543
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    T25, ST205, GT 86
    Und ich tu mir den 1,8er in der Form nicht mehr zu :D
     
  13. #12 Versofix, 26.11.2008
    Versofix

    Versofix Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Der 136 PS Diesel soll ein offenes Filtersystem haben? So eines wie bei den Nachrüstlösungen?
    Ich denke da liegst Du ein wenig falsch!? Der kleine Diesel müsste ein geschlossenes System haben, nur halt kein D-Cat System mit zusätzlichen Stickoxyd Kat.
    Im übrigen kann sich auch ein Filter in einem offenen System zusetzen wenn er nicht gelegentlich warm gefahren wird.
     
  14. #13 Smartie-21, 26.11.2008
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Korrekt. Der kleine 2.2 Liter Diesel mit 136 PS hat einen normalen Partikelfilter. Der sollte im übrigen vollkommen ausreichen für so ein Fahrzeug. :]
     
  15. #14 Karl Jürgen, 26.11.2008
    Karl Jürgen

    Karl Jürgen Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Verso Edition, T20, E12 TS
    Sorry hab mich da wohl ein wenig vertan. Auf jedenfall meinte ich, daß
    der an normales System hat, und von der Leistung her wohl auch ausreichen dürfte.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Mister MMT, 26.11.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Aber selbst wenn der 136 PS Diesel auch reichen würde, nimmt das nicht weg dass für diesem Fall die klare Empfehlung der Benziner ist. Ein Verbrauch von 7,5 bis 8,5 ist zu erwarten, und dagegenüber stehen die deutlich geringere Nebenkosten. Die Injektoren sind auch Verschleissteile und Neuen kosten 2500 Euro. In Frankreich gibt es eine Epidemie von kaputten Injektoren bei den 136 und 150 PS Modellen, durch bestimmten Dieselsorten herbeigeführt.

    Der 1,8 Motor im CV ist sehr angenehm und reicht völlig für nah und Stadtverkehr aus. Er gillt als sehr zuverlässig.

    sG

    Jan
     
  18. #16 Stefan_, 26.11.2008
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich finde, dass es bei der Wirtschaftlichkeit rein um die Rechnung: "Anschaffungswert zu Jahresleitung" geht.
    Und wie ich die derzeitige "Großwetterlage" am Ölmarkt einschätze, wird Diesel im Vergleich zu Benzin derzeit zumindest nicht mehr billiger: Wenn man den Gerüchten glauben darf, wird Diesel in Rotterdam aufgrund steigender Nachfrage immer teurer. Das kann sich aber in den kommenden Jahren klarerweise genau so schnell wieder ändern.
    Zu den "Nebenerscheinungen" von Diesel und Benzin: Wäre der Preis- und Verbrauchsunterschied seit Mitte der '90er nicht so exorbitant groß gewesen [Anm.: Diesel rentierte sich schon ab 15.000 km], hätte ich mir niemals einen Diesel (speziell Direkteinspritzer) zugelegt: Der nagelt speziell im Kaltlauf, braucht elendslang zum Erreichen der Betriebstemparatur (Heizung) und macht die Hände beim Tanken ölig (Stw. Tankhandschuhe), mit etwas Pech auch das Auto unterm Tankdeckel. Und das Drehmoment alleine ist nicht alles ...

    Ich persönlich tendiere derzeit zu Hybrid, aber bei der "Marke Toyota" gibts da ja leider nur den Prius...

    Grüße
    Stefan
     
Thema:

Corolla Verso 2.2D-4D oder 1.8 VVT

Die Seite wird geladen...

Corolla Verso 2.2D-4D oder 1.8 VVT - Ähnliche Themen

  1. Längsträger Endstück L hinten für erinen Corolla e11

    Längsträger Endstück L hinten für erinen Corolla e11: Moin Moin. Bietet hier jemand zufällig einen Längsträger hinten links für einen Toyota Corolla e11 an oder weiß jemand wo ich so ein ding noch...
  2. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  3. Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz

    Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz: Suche Corolla E12 Stoßstange für vorne (52119-02510) in schwarz :)
  4. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  5. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...