Corolla E10 Achswelle (Antriebswelle) zerlegen Außengelenk

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Fiffi, 18.11.2006.

  1. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Mahlzeit!

    Da wir gerade dabei sind, meine Achsmanschetten neu zu machen, wollte ich mal nachfragen, wie wir die Außengelenke auseinanderbauen können, um die Manschetten drauf zu kriegen.

    Oder wie wird das gemacht? Komplett ausbauen ist zwar auch ne Möglichkeit, möchte aber doch nur das Außengelenk zerlegen.

    MfG Fiffi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Außengelenk (also das radseitige) bekommst du nur herunter, wenn du das gelenk der innenseite abnimmst :rolleyes:

    beide gelenke haben irgendwo unter dem ganzen fett sprengringe, diese müssen runter...

    zur not gibt es aber optfit manschetten von toyota, diese werden einfach rübergesteckt und dann zusammengeklebt

    Mfg
     
  4. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Von den Optfit Manschetten habe ich Abstand genommen, weil die Dinger mir einfach zu unsicher sind und letztenendes auch zu teuer - beim Fachhändler 78 € pro Seite. Hab jetzt durchgehende Manschetten für insgesamt 33,63 € für alle Seiten inklusive Schellen und Fett.

    Wir wollten die Antriebswellen nicht komplett ausbauen, um das ablassen des Getriebeöls zu sparen. Daher dachte ich dass man die Antriebswellen auch direkt so zerlegen kann. Ich mein anders kriegt man die Manschetten ohnehin nicht drauf.

    Wie soll ich die Sprengringe denn runter kriegen? Braucht man dafür Spezialwerkzeug oder wie soll das gehen?
     
  5. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Nunja... es gibt die Möglichkeit die Wellen im eigebauten Zusatnd zu bearbeiten. Indem du die Radseite runternimmst und dann versuchst den Sprengring zu öffnen und das Gelenk so runter zu nehmen. Den Ring bekommst du mit etwas geschick mit zwei schlitzdrhern runter aber es gibt auch spezielle zangen dafür. einfach mal anschauen das ding, erklärt sich fast von alleine.

    Mfg
     
  6. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Ich sag vorab schonmal danke für die Tipps Kawa. Ich werde mir das nochmal genau anschauen. Wenn Probleme auftreten, stell ich sie hier ein. Ich halte auf jeden Fall auf dem Laufenden, wie weit wir sind.
     
  7. #6 veilside, 19.11.2006
    veilside

    veilside Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS+diverse andere
    Ich würd die Welle ausbauen ist viel besser dran zu arbeiten und bist bestimmt schneller ist ja kein großes ding die Antriebswelle kurz ausm Getriebe raus zu holen.Und 33,63,- ist aber auch noch ein ziemlich Stolzer preis hab für meine auch omplett mit allem 19Euro bezahlt.
     
  8. #7 Roderic McBrown, 19.11.2006
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
  9. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Ich hab nochmal ne Frage zum Fett. Bei meinen Achsmanschetten ausm Zubehör - nicht Original - war schwarzes Fett bei, 4mal 90 ml Tube "Original Schmierfett für Gleichlaufgelenke (MoS2)". Ist die Menge ausreichend für ein Gelenk und kann ich das für beide Gelenke nehmen? Getriebeseitig ist nämlich ein helleres Fett verwendet worden.
     
  10. #9 Roderic McBrown, 20.11.2006
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Tatsächlich verwendet Toyota für die inneren Gelenke ein anderes Fett.
    Das vermutlicherweise etwas "billiger" ist, weil hier keine so hohen Belastungen
    auftreten wie im Radseitigen Kugelgelenk.
    Ich verwende immer Molycote Graphitfett, bisher nie Probleme damit gehabt.
    Zudem verwandelt sich das Fett nicht in sone Hafergrüzze.

    Gruß

    Rod
     
  11. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Was mach ich denn nun? Soll ich das schwarze Fett auch für die inneren Gelenke verwenden? Ich mein das war bei allen Manschetten dabei gewesen. Oder soll ich anderes Fett nehmen und wenn ja, welches?

    Ich will hinterher nicht doch was falsch machen und dann kann ich mir direkt neue Wellen holen - Geld wächst schließlich nicht auf Bäumen, noch nicht :].
     
  12. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    up!
     
  13. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    So ich nochmal!

    Also wir dürften das Problem jetzt in den Griff bekommen haben. Wir haben einfach anderes Fett für die inneren Gelenke genommen, genauer gesagt haben wir das Fett für die äußeren Gelenke mit verwendet. Ist ja für höhere Belastungen gedacht, passt von daher auch für die inneren.

    Zusätzlich hab ich mir noch ein kleines Gimmick überlegt. Fotos vom eingebauten Zustand folgen.
     
  14. #13 nordlicht46487, 18.04.2007
    nordlicht46487

    nordlicht46487 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    0
    Und wo sind die Bilder?? Ich muß nämlich bei mir auch ran, eine Manschette radseitig ist gerissen.

    ...So ne Manschette mit Schmiernippeln ist was feines... Gibt's die eigentlich noch??
     
  15. Fiffi

    Fiffi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Paseo Coupé L5
    Ups, hat sich wohl irgendwie im Sand verlaufen. Also im Prinzip sehen meine Antriebswellen so aus wie alle anderen auch. Hab die allerdings, als sie ausgebaut waren, noch vom Rost befreit, geschliffen und rot lackiert. Ist halt nur ein Gag für unter die Bühne und als zusätzlicher Rostschutz. Werde davon bei Gelegenheit nochmal ein Foto reinstellen.

    Zum Ausbau der Gelenke:

    Du musst erstmal die Felge runternehmen - ist klar - und dann die Bremsanlage demontieren. Heißt also nichts anderes als Scheibe, Backen und Lenkverbindungen runternehmen - wobei du die Backen auch nur losschrauben brauchst, würde die nicht von der Bremsleitung trennen. Sonst kannst du nämlich die Bremse neu entlüften. Empfehlenswert ist der Einsatz von Rostlöser, weil das ganze über die Jahre gerne mal festgammelt. Zwischendurch würde ich mit nem Gummihammer nachhelfen, wenn es zu fest sitzt, aber pass auf, dass du dir nichts beschädigst.

    Die Antriebswellen bestehen aus 2 Gelenken - eins außen und eins innen (getriebeseitig). Zwischen den Gelenken sitzen kleine Sprengringe, die müssen runter. Hat den Vorteil, dass die Antriebswellenseite getriebeseitig drinbleiben kann und du kein Getriebeöl ablassen musst. Die Manschetten kriegst du günstig im Zubehörhandel (Klostermann etc.). Die haben die gleiche Qualität wie die Originalteile, sind aber wesentlich günstiger. Hab für alle Manschetten mit Fett und Befestigungsmaterial für die Vorderachse um die 35 Euro bezahlt. Günstiger kommst du echt nicht weg. Nachdem die Antriebswelle draußen ist: Alte Manschetten runterschneiden, Gelenke säubern und auf eventuellen Verschleiß prüfen. Danach die neuen Manschetten drüberziehen, einseitig schonmal mit ner Manschette befestigen, dann das Fett reindrücken - kann ne ziemliche Sauerei werden, wenn man kein Geschick hat - und dann die andere Seite der Manschette befestigen. Den Vorgang wiederholst du 4mal, wenn du alle Antriebswellen machst. Würde ich dir jedenfalls empfehlen, sonst kannst du 4 Monate später oder so den ganzen Spaß wiederholen. Wenn die Manschetten drauf sind, musst du alles in der umgekehrten Reihenfolge wieder einbauen.

    Fotos vom direkten Aus- und Einbau wurden nicht gemacht. Hab halt nur Fotos vom eingebauten Zustand, als alles fertig war. Aber ich denke mal, die Anleitung ist auch verständlich. Wenn noch Nachfragen sind, stehe ich zur Verfügung.
     
  16. #15 Roderic McBrown, 19.04.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 nordlicht46487, 20.04.2007
    nordlicht46487

    nordlicht46487 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    0
    Danke, wie der Wechsel funzt, weiß ich ja :) hab ich früher bei Honda reihenweise gemacht... wollte nur Bilder Deines besonderen "Gimmick"s sehen!! :)

    @ ROderick McBrown: Danke, schon gelesen - meinen Respekt!!

    Ich werde wohl Methode 3 nehmen... Gibt es den Schwiingungs-Dämpfer eigentlich auch einzeln?? Empfiehlt es sich, die Stelle zu markieren??
     
  19. #17 Roderic McBrown, 20.04.2007
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    :D
    Normalerweise ist die Stelle wo der Schwingungsdämpfer sitzt etwas verdickt.
    Kann man also eigentlich nicht falsch montieren.
     
Thema:

Corolla E10 Achswelle (Antriebswelle) zerlegen Außengelenk

Die Seite wird geladen...

Corolla E10 Achswelle (Antriebswelle) zerlegen Außengelenk - Ähnliche Themen

  1. Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig

    Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Warnblinkschalter für einen Corolla Modell E11 Bj.99 (5013 403). Es ist ein 8 poliger Stecker im KFZ...
  2. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  3. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  4. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  5. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...