Corolla E10 4E-FE

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Jones10, 16.06.2010.

  1. #1 Jones10, 16.06.2010
    Jones10

    Jones10 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe da ein Paar Fragen zu meinem Corolla, BJ 1992, 3-türer, 4E-FE, 88PS, 150000km. Der Motor verbraucht, obwohl ich eher zurückhaltend fahre, etwas ÖL. Auf 10000km war das ÖL drei mal bis auf Minimum leer, ich habe halt immer entsprechend nachgekippt. Weiß jemand was für einem Verbrauch das entspricht?

    Außerdem verliert der Motor hinten links (in Nähe der Lichtmaschine) etwas ÖL, in der Werkstatt wurde mir etwas von einer Simmerring-Dichtung erzählt und dass es wohl sehr aufwändig wäre den zu wechseln (Getriebeausbau etc.). Was passiert wenn man ihn nicht wechselt, verschlimmert sich der Ölverlust oder bleibt er in etwa gleich? Gibt es irgend eine Alternativlösung?

    Für seine 88PS zieht der Wagen ziemlich schlecht. Meine Nachbarin hat den E10 als Kombi mit dem gleichen 88PS Motor und der zieht trotz Mehrgewicht deutlich besser. Und das obwohl der Kombi im Gegensatz zu meinem nie viel gepflegt wurde ?( . Die Zündkerzen habe ich mal bei meinem gewechselt und den Luftfilter saubergemacht, das hat aber keine spürbare Verbesserung gebracht. Auch bin ich auf der Autobahn eine Zeit lang etwas schneller gefahren (~ 150km/h), aber das mit dem "Freiblasen" bringt doch beim nicht rußenden Benziner nicht wirklich etwas?!

    Für Tips und Anregungen wäre ich dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Worldchampion, 16.06.2010
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Drei Liter auf 10000km sind nicht unbedingt wenig aber auch nicht extrem besorgniseregend. Für den Kilometerstand ist es halt schon sehr viel. Probier mal beim nächsten Ölwechsel so eine Spülung und halte spätestens ab dem Zeitpunkt auch die Intervalle ein. Das ist betreffend des Motoröls nur 10000km! Nutze Öl, für welches der Motor konstruiert wurde. In dem Fall ist das 10W40.

    Wie lange hast du das Auto schon bzw. kennst du es? Ist der Kilometerstand wirklich so gering? Tachos sagen nicht immer die Wahrheit.

    Wenn der Ölverlust im Bereich der Lichtmaschine, also zahnriemenseitig ist, dann ist der Aufwand nicht allzu hoch. Der Riemen muß halt runter und das betreffende Steuerrad. Besser wird die Sache sicher nicht, es muß aber auch nicht unbedingt viel schlechter werden. Passieren kann im schlimmsten Fall, daß dich einer anzinkt, wenn du nen Ölfleck hinterläßt und du für die Entfernung aufkommen darfst.

    Freifahren halte ich selber auch nicht für so sinnvoll. Generell kannst du aber davon ausgehen, daß es auch bei den Motoren eine gewisse Streuung gibt. Es kann also durchaus normal sein, daß der Kombi deiner Nachbarin "besser geht". Da spielen aber auch andere Faktoren rein. Zum Beispiel die Reifen. Wenn deine Nachbarin 165er in der Mischung "holzartig" auf dem Auto hat und du 205er in superweich, dann drehen die Räder bei dir vielleicht nicht durch, es geht aber Kraft über den Rollwiderstand verloren.

    Was für Kerzen hast du jetzt drin? Es sollten nach Möglichkeit welche von den Herstellern Bosch oder NGK sein. Die genauen Typen stehen im Handbuch.

    Wie hast du den Luftfilter sauber gemacht? Mit dem Kompressor? Wenn ja: FALSCH! Luftfilter kannst du maximal ausklopfen, irgendwann ist aber halt Schluß. Dann ist ein neuer fällig. Das kann durchaus auch schon die Lösung deines Problems sein.

    Ist am Auto sonst irgend etwas nicht original bzw. ist Wartungsstau vorhanden? Generell müßtest du das Auto in einen vernünfitgen serienmäßigen Zustand bringen. Dann sollte es so laufen, wie jeder andere E10 auch. Wenn es das dann immer noch nicht macht, ist unter Umständen ein Defekt vorhanden. Der Ölverbrauch konnte durchaus auch ein Indiz dafür sein.
     
  4. #3 Jones10, 16.06.2010
    Jones10

    Jones10 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für deine ausführlichen Antworten! Ich werde das Öl ab jetzt dann wohl regelmäßig wechseln. Ursprünglich bin ich davon ausgegangen, dass bei dem hohen Ölverbrauch das ständige nachkippen genügt und er deswegen nicht so oft zum wechseln muss.

    Ich habe das Auto seit 10000 km, hier habe ich mehr dazu geschrieben: http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=171929&sid=

    Dann werd ich's vermutlich beim nächsten Zahnriemenwechsel mitmachen lassen. Ich habe die Forumssuche etwas bemüht, das mit den Wellendichtringen scheint ja ein häufig auftretendes Problem beim E10 zu sein. Der Werkstattmeister meinte allerdings er müsste das komplett Getriebe vom Motor trennen um den Dichtring wechseln zu können. Was da wirklich dran ist weiß ich nicht.

    Wir haben beide 165er, sie etwas ältere "Toyo 330" Reifen und ich ganz neue Barum Brillantis 2 Sommerreifen.

    Jetzt sind es NGK BKR5EYA. Was davor drin war weiß ich nicht. Die im Handbuch angegebenen gibt es nicht mehr.

    Hab nur aufgemacht und vorsichtig ein bisschen Staub weggepustet, der Filter war eh ziemlich sauber.

    Hat einer alten Frau gehört, beim Kauf war sogar noch das Kasettenradio drin. Optisch und technisch ist definitiv nichts verändert, nur die Kofferraumablage scheint nicht zum Auto zu passen, die liegt auf dem Reservereifen auf und ist überhaupt ziemlich lose. Aber das hat ja auf die Funktion des Autos keinen Einfluss ;)
    Achja, so einen Euro 2 Minikat habe ich nachrüsten lassen, wg. der Steuer. Ansonsten ist die Karre aber original.
     
  5. #4 Nic Sudden, 16.06.2010
    Nic Sudden

    Nic Sudden Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    ´96 Corolla Xli / ´96 Celica ST / ´98 Staret j / Multivan T4
    Kurze Zwischenfrage:
    Hab jetzt schon öfters gelesen, das Motoren mit Boschkerzen nicht gut laufen. Ist das beim 4E nicht der Fall?

    Ansonsten hab ich hier so einen Zettel wo bezüglich Kerzen draufsteht:

    Nippon Denso: K16R-U
    NGK: BKR5EYA

    Edit: Dann hast du ja die passenden.
     
  6. #5 Worldchampion, 16.06.2010
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Moin,
    das klingt eigentlich alles recht vernünftig. So sollte das Auto an und für sich laufen. Ich habe die BKR6EYA drinnen, deine sind für den Motor aber auch frei gegeben. Vorher hatte ich auch die 5er drinnen, gab keine Probleme damit. Lieferbar sollten beide sein, hat halt nicht jeder auf Lager liegen.

    Wieviel schlechte zieht der Corolla denn? Macht das Auto sonst noch Auffälliges? Es gibt bei den 4E-FE halt eine gewisse Streuung. Der E10 des Nutzers "zero" gehörte mal nem Kumpel von mir. Mein damaliger Zweit-E10 lief auch ein Mü besser, obwohl beide völlig intakt waren und auch so absolut vergleichbar waren, sowohl bei Alter, Laufleistung und auch Ausstattung. Da war halt auch nicht wirklich etwas zu machen. Der Unterschied war aber auch äußerst gering.

    Versuch vielleicht (mit einfachen Mitteln) den Ölverbrauch etwas zu lindern. So eine Spülung KANN da wie schon geschrieben helfen. Es ist aber kein Allheilmittel. Wenn du Pech hast ändert sich rein gar nichts, außer daß du 15 Euro mehr los bist. Ich hab bis jetzt die Mixtur von Liqui Moly und von Tunap genutzt. Beides hat je nach Fahrzeug unterschiedlich gut funtioniert. Bei meinem alten Subaru hat es eine wirklich spürbare Verbesserung gebracht, bei meinem R5 dagegen wenn überhaupt nur wenig.
     
  7. #6 HeRo11k3, 17.06.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Das können wir hier aus der Ferne auch nicht beurteilen, denn die Kurbelwelle hat an jedem Ende einen Dichtring. Derjenige auf der Zahnriemenseite ist recht einfach zu tauschen, der auf der Getriebeseite nicht...

    MfG, HeRo
     
  8. #7 Misanthropic, 17.06.2010
    Misanthropic

    Misanthropic Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Beim Getriebseitigem Simmerring muss man in der Tat das Getriebe abbauen sonst kommt man da nicht ran, wäre zusammen mit der Kupplung + Antriebswellensimmerringe ein Aufwasch.

    Der auf der Zahnriemenseite ist nicht so wild, die Ventildeckeldichtung geht beim 4E-FE auch gerne mal undicht.

    Ist beim 4E genauso, meiner lief wie ein Sack Nüsse mit Bosch.
     
  9. Jeri

    Jeri Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    3L auf 10.000km sind nach meinen E10 Erfahrungen eher nicht besorgniserregend. Mein erster E10 hat 0,5L auf 1000km!!! genommen, mein zweiter dann 0,2L auf 1000km. Den ersten hab ich nur bis 111.000km gefahren den zwieten bis 210.000km. Ich glaub es gibt nur ganz wenige E10 die jenseits der 150k kein oder nur geringfügig Öl brauchen.
    Das mit der vermeitlich geringeren Leistung hat ich auch bei meinem ersten E10. Der ging grad so auf die 170kmh und war nie mit der Werksangabe von 6,7L zu bewegen. Hab nie rausgefunden woran es lag. Mein zweiter lief dann wesentlich besser obwohl er zahlenmäßig 13Ps weniger hatte. 180kmh und 6,5L Verbrauch waren da kein Problem.
     
  10. #9 Jones10, 18.07.2010
    Jones10

    Jones10 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Es ist fast ein Wunder, seit dem Ölwechsel verbraucht der Wagen keinen Tropfen Öl mehr! Es wurde das Öl komplett gewechselt, und neu mit 30W40 aufgefüllt. Ich bin seitdem über 2000km gefahren und der Peilstab ist immer noch randvoll. Anscheinend verliert er jetzt auch über den Simmerring nichts mehr. :)
     
  11. #10 Suncruiser, 18.07.2010
    Suncruiser

    Suncruiser Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Auch keine dauerhafte Lösung. Irgendwann fängter wieder das Sauen an.

    Übrigens würd ich mich nicht auf den Kurbelwellendichtring versteifen. Das hat der Tüver bei mir auch gesagt und dabei war nur der Ventildeckel etwas undicht. Oben links hinter dem Öleinfüllstutzen. Deckelrunter, sauber gemacht, Deckel wieder drauf und schon wars vorbei mit der Sauerei.
     
  12. #11 Bender-1729, 18.07.2010
    Bender-1729

    Bender-1729 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    BMW Z3
    Also ich hab jetzt 180.000 km mit meinem 4E-FE runter und der braucht ca. 2 Liter auf 10.000 km. Find ich jetzt bei einem 16 Jahre alten Auto mit 180.000 km nicht sonderlich besorgniserregend.
     
  13. #12 Jones10, 22.08.2010
    Jones10

    Jones10 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Tja ihr hattet leider recht, mittlerweile hat er wieder das sauen am Motorblock und Ölverbrauchen angefangen. Wäre ja auch zu schön gewesen. Woran lag es, dass er kurzfirsitg nichts mehr verbraucht hat? War einfach zu viel drin (Ölstand auf dem Peilstab war auch knapp über Max.) oder ist das anders zu erklären?

    Wo genau wird das Öl eigentlich "verbraucht"? Wird's einfach mitverbrannt? Wie kommt es denn überhaupt in die Brennkammer? Eigentlich doch nur über die Zylinderwand (-> verschlissene Kolbenringe?!) oder undichte Ventildichtungen?!

    Hier ein Foto des Ölaustritts am Motorblock nahe Lichtmaschine (wg. Simmerring??)

    http://img839.imageshack.us/img839/9421/img5846.jpg

    Und ich komme einfach nicht drauf warum der E10-Kombi meiner Nachbarin so viel besser läuft. Er wird weniger gefahren und viel weniger gepflegt (uralte Zündkerzen und Luftfilter). Es scheint nicht nur die Streuung der Motoren zu sein, beim Fahrn fühlt es sich wirklich an wie ein Unterschied von ~20PS. Der Kombi ist einfach viel drehfreudiger, nimmt das Gas besser/schneller an und ist irgendwie "aggressiver", ich weiß auch nicht wie man das genauer beschreiben soll. Hat der Kombi vielleicht eine andere Motorsteuerung als mein Compact?

    Achja, was mir noch aufgefallen ist. Der Ansaugtrakt für den ersten und zweiten Zylinder sind irgendwie versifft, für Zylinder 3/4 jedoch sauber?! Undichtigkeit oder vielleicht Abrieb vom Zahnriemen?

    Foto: http://img682.imageshack.us/img682/881/img5847w.jpg

    EDIT: Auf der Getriebeseite scheint auch was undicht zu sein. :( Woran liegt das nur ? Foto: http://img825.imageshack.us/img825/9391/foto33.jpg

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
     
  14. #13 HeRo11k3, 22.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ventilschaftdichtungen heißen die, ja. Oder Zylinderkopfdichtung oder er bekommt das Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung, weil im Kurbelgehäuse der Druck zu hoch ist - meistens durch BlowBy, also Verbrennungsgase an den Kolbenringen vorbei.

    MfG, HeRo
     
  15. #14 Misanthropic, 23.08.2010
    Misanthropic

    Misanthropic Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Das Öl bei der Lichtmaschine hat sich dort ja nur gesammelt, warscheinlich ist entweder der Nockenwellensimmerring undicht oder der Kurbelwellensimmerring auf der Zahnriemenseite, an der Getriebeseite siehts so aus als ob er auch durch währe - ist das austretende Öl dort dunkel oder eher heller?

    Wenn es heller ist kommts vom Getriebe selbst, dann sinds die Antriebswellensimmerringe.

    Hab den ganzen Käse auch bei meinem E11 durchgemacht, hätte gleich einen Motordichtsatz kaufen sollen anstatt zu warten das einer nach dem anderen in einem Zeitraum von 10 Monaten undicht wird...

    Der Zahn der Zeit nagt fleißig am Gummi.

    Edit:

    Wo kommst du her? Wenn aus dem Raum München dann hätte ich jemanden der deine Kiste für einen schmalen Taler wieder auf die Beine stellt, vorausgesetzt du kannst 2-3 Tage ohne Auto auskommen.
     
  16. #15 Jones10, 12.02.2011
    Jones10

    Jones10 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Update: Der anfangs zugeschnürte Motor ist nach mitterweile 20.000 gefahrenen Kilometern erstaunlich agil geworden. Die Unterschiede zum Nachbarkombi sind nur noch marginal. Ich schätze, es lag wirklich daran, dass das Auto zuvor von einer Rentnerin gefahren wurde die vermutlich überwiegend Kurzstrecken gefahren ist.

    Auch der Ölverbrauch ist nach zwei Ölwechseln inklusive Filterwechsel deutlich besser geworden. Das 10W40 scheint optimal für den Motor zu sein.

    Simmerringe lasse ich bei 200tkm zusammen mit Kupplung und Zahnriemen wechseln, dann dürfte sich das Thema Ölverlust hoffentlich erledigt haben.
     
  17. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ist zwar schon eine Weile her, aber wenn ich die Bilder so anschaue - ich würde da gar nichts machen solange das Auto nicht tropft. So ein bischen schwitzen ist bei älteren Motoren doch normal. Der Dreck auf dem Ansaugkrümmer ist auch völlig normal. Ein Tropfen Öl beim einfüllen verschüttet und das Zeug breitet sich aus und sammelt den Staub.

    Solange die Kupplung nicht schleift, würde ich da auch nichts machen. Meine Erfahrung: die Originalteile halten meistens noch genauso lang wie ein "prophylaktisch" ausgetauschtes Zubehörteil...
     
  18. #17 KroppZirkel, 22.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2015
    KroppZirkel

    KroppZirkel Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.07.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Moin Leute,
    Thema ist zwar schon alt, aber vlt hilft es noch jemand.
    Corolla E-10 4E-FE 74 PS Version. Heute 210tkm gelaufen.
    Habe in 2 Jahren auf ca 30tkm ca 5 Liter Öl nachgekippt. Kühler und Ölstutzen sind sauber und unverschmiert also ist die Kopfdichtung unverdächtig. Motor ist an der Seite verölt, tropft aber nicht, wurde vom TÜV nicht beanstandet. Dann mal Ölwechsel gemacht. 30tkm sind ne klare Überziehung aber da ich immer nachgekippt habe nenne ich das mal Frischölschmierung.
    Zum Thema Motorleistung: 2 Jahre lang erschien mir mein Corolla derbe schwachbrüstig bzw als Drehorgel vor allem am Berg..
    Dann habe ich mal Super Plus getankt das war schon ein Unterschied, mittlerweile nur noch Aral Ultimate 102 Oktan. Und da siehe her, plötzlich hängt das Auto spürbar besser am Gas. Verbrauch ist gleich, aber die Elatizität des Motors ist spürbar besser. Probiert es aus. Der Corolla mag halt keinen gepanschten Sprit.

    Nachtrag: mein Corolla fährt seit 2 Jahren 2-mal täglich 30 km über Bundesstrasse und der Verbrauch ist knapp über 6 Liter bei 110 km/h
    Rost hat er nicht, und ich kann nur sagen:
    ICH BIN ZUFRIEDEN bestes Auto ever
     
    Corollamen gefällt das.
  19. #18 Corollamen, 22.07.2015
    Corollamen

    Corollamen Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    22
    Hi und Willkommen im Forum
    Das mit deinem Ölverlust an der Seite ist bei der Laufleistung meist der Kurberwellen Simmaring oder die Dichtung von der Ölpumpe,hatte ich auch erst vor knapp einem Jahr beides Wechseln lassen.
    Am sonsten macht meiner auch keine Probleme,und ist Rostfrei.
    Das mit dem 102 Oktan werde ich ausprobieren.:D
    Aber ich will auch kein anderes Auto.:hurra
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 KroppZirkel, 23.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2015
    KroppZirkel

    KroppZirkel Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.07.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Moin und danke sehr,

    zum Thema Hochoktansprit: Das ist kein Raketentreibstoff oder so. Ich glaube nicht dass ein gut laufender Motor damit noch besser läuft. Aber wenn Defizite da sind ist es einen Versuch wert. Habs erstmalig mit einem 1975er Mercedes ausprobiert und dem war es piepegal ob er Ultimate oder E-10 bekam. Dachte also das macht nur bei Hochleistungsmotoren Sinn.

    Mir erschien der Corolla ständig irgendwie schwachbrüstig, so als hätten die das mit der Drosselung halt etwas übertrieben (dieser Motor brachte ja ursprünglich mal 88 PS). Hätte es auch mit der Laufleistung begründen können aber der Gedanke kam mir gar nicht (gekauft mit 167tkm). Hat halt irgendwie nicht gepasst weil 75 PS auf 1060 Kg sollten eigentlich ausreichen ...

    Überholen: schalten drehen drehen. Bergfahrten: schalten drehen schalten und drehen drehen drehen. Mit der 102-Oktan Brühe geht er plötzlich ganz anders. Früher schalten, mehr Durchzug im unteren Drehzahlbereich, spürbar bessere Elastizität. Als wärs ein anderer Motor.

    Dachte anfangs naja, könnte Einbildung sein, hab aber den Gegentest gemacht und wieder 95er getankt. Damit rasselt er unter 2000 U/min (Klingeln), zieht nicht mehr und läuft allgemein wie´n Sack Rüben. Warum das so ist weiss ich nicht. Laut Anleitung soll er 95 Oktan kriegen. Nun hat unser sogenanntes Super 95 schon 5% Ethanol vielleicht liegt es daran. (Staatlich verordnete Benzinpanscherei nenne ich das.) Handelsübliches SuperPlus (98 Oktan) reicht aber auch nicht und das ist Ethanolfrei. Shell V-Power Racing hab ich auch getestet und nun ja, überzeugt hats mich nicht, aber der Unterschied zum Ultimate war so marginal dass es auch Einbildung sein kann. Zu SuperPlus ist er spürbar vorhanden. Mein Verbrauch ist minimal zurückgegangen was die Mehrkosten nicht kompensiert. Aber das Auto läuft halt besser.

    Woran das liegt würde mich echt mal interessieren. Warum hat dieser Motor so hohe Ansprüche? Vielleicht Ölkohle? Bei ständigem Mittelstreckenbetrieb zwischen 3000-4000 U/min?
    Oder die Benzinqualität ist schlechter als uns erzählt wird?
    Vielleicht sollten wir nen neuen Thread eröffnen zu diesem Thema?
    Demnächst stehen eh einige Reparaturen an wie z.B. Zahnriemen, da bin ich grade in der Recherchephase, aber einige Fragen werden sicher noch aufkommen.

    Gruss Marty

    (und viel Spass beim Oktantanken)

    Edit Nachtrag: Bin beim Hochscrollen grade über die Aussage gestolpert dass Boschkerzen nix gut sein sollen. Habe also nachgesehen und es sind NGK BKR5EYA die ich selber verbaut habe, das kann ich als Ursache also ausschliessen. Vorher waren BKR5EY ohne A drinne welche sich lediglich im Kontaktabstand unterscheiden (Bekannter Fehler in der Datenbank von ATU). Gab keinen Spürbaren Unterschied. Aufgefallen ist mir dass die Dinger nicht Rehbraun aussehen sondern eher weiss.

    Bei der Simson wäre das ein klares Signal die Hauptdüse zu kontrollieren, weil Gemisch zu mager, Kerze zu heiss. Aber nu wirds wirklich bissl viel.
     
  22. #20 Martin_mpm, 28.07.2015
    Martin_mpm

    Martin_mpm Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    E10 Liftback 1.3 XLi (BJ 94) + E11 Liftback 1.6 (BJ 97)
    Ich würde mal den Zündzeitpunkt kontrollieren - vielleicht liegt es daran. Mein E10 hat noch den 88 PS 4EFE Motor - und der läuft mit dem Super 95 (und auch mit Normalbenzin, als es das noch gab), einwandfrei. 310 Tkm und keine Motorprobleme, Ölverbrauch 1 Liter auf 5000 km - das nenne ich einen zuverlässigen Motor. Toyota hat damit gezeigt, was man aus 1332 ccm herausholen kann, ohne Kompromisse bei der Lebensdauer zu machen.
    Leider kamen danach die strengeren Abgasnormen, die immer mehr Löcher ins Gas-Annahmeverhalten gefressen haben - heute braucht man 100 PS und mehr, um es mit dem 88 PS 4EFE aufzunehmen und der Spritverbrauch geht auch hoch - da ist die Grenze des sinnvoll Machbaren überschritten worden, wie ich meine.
    Umweltfreundlicher wäre es, das Abgas etwas weniger zu reinigen und dafür ein bis zwei Liter weniger Benzin auf 100 km zu verbrennen.
     
Thema: Corolla E10 4E-FE
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ursachen Toyota Starlet 1 3xli Motor heult auf bj.1995

    ,
  2. ultimate 102 gepanscht

Die Seite wird geladen...

Corolla E10 4E-FE - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  2. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  3. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  4. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  5. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...