Corolla AE111 G6R Gruppe N Tuning

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Gast, 17.08.2001.

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo liebe Toyota Fan-Gemeinde,

    wie der eine oder andere von Euch weiß, setze ich den warscheinlich einzigsten Gruppe N Corolla in Deutschland im Rallyesport ein. Wie von Toyota gewohnt zeichnet auch dieses Fahrzeug im Punkto Zuverlässigkeit aus. Das einzigste Problem was wir im Moment haben, ist die Tatsache das wir keine Leistung aus diesem Auto herausbekommen. Zur Konkurenz z.B. aus dem Hause Wolfburg (VW Polo) fehlen uns ca. 15-20 PS. Der VW Polo wird mit einer Werksangabe von 130 PS für den Motorsport (rennfertig!) ausgeliefert. Unser G6R hat nach Werksangabe 110PS. Bevor wir mit ürgendwelchem Maßnahmen anfingen haben wir die Leistung gemessen und durten uns über 116PS freuen. Leider sind wir nach allen getroffen Maßnahmen am selben Punkt(117PS).
    Zu den Maßnahmen: HJS-Metallkat, Querschnittsvergrößerung der Auspuffanlage auf 50mm Außend., Endtopf aus dem Hause Bustuk (weniger Staudruck), K&N Filter; Unichip von Boemanns (Kennlinienverschiebung von Zündung und Gemisch auf ein Lamda von 0.87). Wie gesagt hört sich gut an, hat aber bisher "nichts" gebracht. Der Motor läuft wesentlich sanfter aber keine messbare Verbesserung. Problematisch ist desweiteren das der Durchmesser des Drosselklappenteils im Homologationsblatt beschrieben ist und somit nicht verändert werden darf. Ebenso darf der Krümmer und das Hosenrohr keiner Veränderung unterzogen werden. Die Nockenwelle darf im Rahmen der Herstellertoleranzen verändert werden. Die Firma Dr.Schrick würde mir zwar Nockenwellen machen, die kann ich mir allerdings nicht leisten. Denn eine Einzelanfertigung von zwei Wellen würde über 5000.-DM kosten. Der Zylinderkopf läßt sich auch nicht einfach so planen um mehr Kompression zu erhalten, da die Zylinderkopfhöhe ebenfalls im Homologationblatt steht und mit 116mm ist hier ebenfalls kein Spielraum mehr. Lediglich über die Zylinderkopfdichtungsdicke ließe sich hier etwas holen, den hier sind 1.3mm +-0.2mm (gepresst) homologiert. Nach meinen Erfahrungen liegt eine Originaldichtung ziemlich genau bei 1,3mm, somit könnte man mit einer anderen Zylinderkopfdichtung 0.2mm herausholen. Aber auch wenn diese Maßnahme das Verdichtungsverhältnis von ca. 9.25:1 auf 9.5:1 heben würde, woher eine solche Dichtung nehmen? Für 4A-GE Motoren bekommt man ziemlich viel, aber für die 4A-FE Maschine? Meine Fragen an Euch alle lauten also:
    1. Wer hat noch eine andere Idee? Ein Toyota muss doch min. so gut wie ein VW sein!
    2. Könnten mehrere von Euch mit mir eine Sammelbestellung bei Schrick durchführen, um die einmaligen Anfertigungskostenanteile auf viele Schulter zu verteilen? Bei 10 Leuten kämen wir schon auf ca. 2200.-DM für die beiden Nockenwellen herunter.

    Mit sportlichem Gruß

    Georg www.g-meyer-rallye.de

    [Dieser Beitrag wurde von rallye-schorsch am 17. August 2001 editiert.]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SpeedDriver, 17.08.2001
    SpeedDriver

    SpeedDriver Guest

    Da gibts glaube ich auch nen Turbo von TTE
    der bring Leistung ohne Ende.
    Nockenwellen alleine nützt nicht so viel.
    An der Auspuffanlage kann man noch viel
    rausholen habt ihr das schon gemacht?

    ------------------
    [​IMG]
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Turbo in der Gruppe N leider nicht erlaubt. Auspuff ab Hosenrohr einschl. Kat geändert. Metallkat, 50ger Rohr, Endschschalldämpfer Bustuk. Nur der Mitteltopf ist moch Original. Da in diesem Topf aber ein durchgehendes Rohr ist dürfte dies Teil kaum Staudruck verursachen.
    Krümmer und Hosenrohr müssen Original bleiben siehe auch Text oben. Trotzdem Danke!




    [Dieser Beitrag wurde von rallye-schorsch am 17. August 2001 editiert.]
     
  5. CWceli

    CWceli Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2001
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Turbo darf er in der Gruppe N nicht fahren weil Serienmäßig auch kein Turbo drin ist.
    Ich würde mal bei dbilas-dynamic anfragen wegen den Nockenwellen.
    Die Schleifen die Orginalen um.
    Ansonsten bring dem Breuer in Belgien mal den Motor vorbei.
    [​IMG] Ich hab gehört die können was...... [​IMG]


    ------------------
    [​IMG]
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Danke für den Tip. Die Firma kannte ich noch nicht. Seite im Web gefunden. Mal sehen was die sagen.
    Zum Thema Breuer: Seit dem der Junior die Firma übernommen hat, läuft es da auch nicht mehr wie früher. Hatte da schon mehrfach Anfragen gestellt als das Auto noch im Aufbau begriffen war.
     
  7. Hardy

    Hardy Guest

    Ich nehme an, Du hast einen offenen K&N verbaut?
    Also wenn der Motor so schwierig ist, dann bekommst Du mit Sportnocken sicher noch am ehesten was hin.
    Als G6-Fahrer hätte ich mir das mit dem Sammelkauf überlegt, hab aber leider den 3ZZ-FE drin.

    Ganz wichtig: Hast Du schon Ceramic Power Liquid drin? Wenn nicht: Geheimtip! Das ist nicht teuer und bringt ein bißchen was. www.ceramicpowerliquid.tv
    Das "Sport" für den Motor und die 100ml für Getriebe und Differenzial.


    ------------------
    <FONT COLOR="Beige">MfG - Mit freundlichen Grüßen
    Asphalt liegt uns zu Füßen denn wir dreh'n auf
    wir steh'n auf ein schnelles Leben voller Grip und Rauch
    bevor wir geh'n geh'n wir lieber drauf</FONT c>
    <FONT COLOR="Green">H</FONT c><FONT COLOR="LimeGreen">a</FONT c><FONT COLOR="Yellow">r</FONT c><FONT COLOR="Orange">d</FONT c><FONT COLOR="Red">y</FONT c>


    <FONT COLOR="black">Ceterum censeo Wolfsburginem esse delendam.</FONT c>
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Sorry , aber ich kenne mich mit den Gruppe-N-Homologien auch nicht soooo gut aus (eher mit denen der Gruppe A) , aber was sagen die denn zu einer Zylinderkopfbearbeitung ???
    Darf man die Luft-Einlaß-/Außlaßkanäle bearbeiten ??? (macht Dbilas auch)
    Das Umschleifen der Nockenwelle kostet bei Dbilas (soweit ich in Erinnerung habe 1160 DM bei einem 16 V)

    Als weitere Tuningmaßnahme würden mir da andere Ventilfedern und größere Ventile einfallen (vielleicht auch welche aus Keramik).

    Eine 70mm Auspuffanlage darf nur in der Gruppe A verbaut werden , nicht aber bei Euch , oder ???

    Bei Dbilas kannst Du Dir die Elektronik individuell anpassen lassen.
    Ansonsten fällt mir nur noch der Tuner MPP ein (der baut den Honda Integra für die Gruppe A auf) Tel.: 07223/912805
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Der K&N ist ein Tauschfilter da der Luftfilter in den serienmäßigen Kasten passen muß. Nach bisherigen Erfahrungen hat das immer ca. 1-1,5 PS gebracht. Es scheint bei den neueren Motoren (Abgas D3) ürgendwo eine Drossel eingebaut zu sein. Ich weiß halt nur noch nicht wo.
    Um die Reibung zu minimieren verwende ich Slick 50 aber nicht im Getriebe da ich schon in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht habe das die Synchronisierung dann nicht mehr so gut funktioniert. Die Synchronringe brauchen ja auch Reibung um das Gangrad zu bremsen bzw. zu beschleunigen.
    Danke für die Anregungen auch zur Kopf- und Ventilbearbeitung, leider sind mir hier auch Grenzen gesetzt da die Dimensionen ebenfalls im Homologationsblatt abgebildet sind. Ich bin aber für alle Hinweise dankbar!!! Mit der Firma dbilas werde ich mich in Verbindung setzen. Mal sehen ob die mir helfen können.



    [Dieser Beitrag wurde von rallye-schorsch am 18. August 2001 editiert.]
     
  10. Hardy

    Hardy Guest

    Was sagt das Homologationsblatt denn zum Ansaugtrakt?
    Wenn es schon kein offener Luftfilter sein darf, dann mach es doch wie ich und eliminiere die Resonanzaufladung: Bau einfach das Ansaugrohr bis zum Filterkasten ab. Das verschiebt die Drehmomentspitze nach oben. Hat bei mir spürbar besseren Anzug in den oberen Drehzahlen gebracht.

    Möglich, daß CPL zusammen mit Slick50 noch was bringt, da es ja etwas anders wirkt (Keramikbeschichtung der Reibungsstellen)

    ------------------
    <FONT COLOR="Beige">MfG - Mit freundlichen Grüßen
    Asphalt liegt uns zu Füßen denn wir dreh'n auf
    wir steh'n auf ein schnelles Leben voller Grip und Rauch
    bevor wir geh'n geh'n wir lieber drauf</FONT c>
    <FONT COLOR="Green">H</FONT c><FONT COLOR="LimeGreen">a</FONT c><FONT COLOR="Yellow">r</FONT c><FONT COLOR="Orange">d</FONT c><FONT COLOR="Red">y</FONT c>


    <FONT COLOR="black">Ceterum censeo Wolfsburginem esse delendam.</FONT c>
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Das mit der Resonanzaufladung interessiert mich. Meinst Du das kleine Kästchen unmittelbar neben dem Drosselklappenteil?
    Ansonsten muß der Schlauch zwischen Filterkasten und Drosselklappe Original bleiben.
    Kolben sind ebenfalls im Homologationsblatt abgebildet desweiten ist sogar das Material und das Gewicht angegeben.
    Gibt es eigentlich ürgendwo eine ander Zylinderkopfdichtung für ein solchen Motor (4A-FE)? Die Originaldichtung von Toyota hat ein gepeßtes Maß von 1.3mm. Ich bräuchte eine die 0.1 oder 0.2 mm dünner ist.
    In Verbindung mit einer Zylinderkopfbearbeitung von 0.1mm käme ich dann auf das homologierte Brennraumvolumen von 46,6ccm.
     
  12. Hardy

    Hardy Guest

    Ach, Du hast da ein Resonanzkästchen? Kenn ich eigentlich nur von Carina/Avensis & Co.

    Solche 'Fortsätze' am Ansaugtrakt sollen eigentlich nur das Geräusch dämpfen (soweit ich weiß). Meines Wissens hat der E11 - egal welcher Motor - keinen dicken Resonanzkasten mehr im Radhaus. Die Geräuschdämpfung übernimmt das sehr lange Ansaugrohr.
    In meinem Beitrag meinte ich: Entferne das Rohr, das sich die Luft aus dem Bereich linker Scheinwerfer holt und im Filterkasten endet. Wenn dieses Rohr nicht im Blatt erwähnt ist, wär das nicht schlecht.
    Die Öffnung im Filterkasten ist auch sehr günstig gelegen, verglichen mit anderen Modellen. Sie liegt weit außen und saugt somit nicht nur warme Kühlerluft an.
    Du kannst Dir ja noch ein üppig dimensioniertes Rohr dranbauen, das sich die Luft von vorne aus der Stoßstange holt. Da zieht er noch kühlere Luft, und bei hohen Geschwindigkeiten bringt das vielleicht was. Aber in der Rallye ist sowas weniger von Bedeutung, was?
    Auch, falls es öfter über Staubpisten gehen sollte, ist die Sache mit dem Anbau-Rohr wohl nicht zu empfehlen.

    Ich hab übrigens nicht mehr als 10 Minuten für den Ausbau gebraucht. Dazu muß nur die Batterie raus.

    PS: Kann man die ZKD vielleicht selbst dünner machen? Abschleifen oder so?
    ------------------
    <FONT COLOR="Beige">MfG - Mit freundlichen Grüßen
    Asphalt liegt uns zu Füßen denn wir dreh'n auf
    wir steh'n auf ein schnelles Leben voller Grip und Rauch
    bevor wir geh'n geh'n wir lieber drauf</FONT c>
    <FONT COLOR="Green">H</FONT c><FONT COLOR="LimeGreen">a</FONT c><FONT COLOR="Yellow">r</FONT c><FONT COLOR="Orange">d</FONT c><FONT COLOR="Red">y</FONT c>


    <FONT COLOR="black">Ceterum censeo Wolfsburginem esse delendam.</FONT c>

    [Dieser Beitrag wurde von Hardy am 18. August 2001 editiert.]
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Mir ist da noch etwas eingefallen :
    Wie sieht es denn mit anderen Kolben aus ???
    Mahle ist da einer der führenden Anbieter auf diesem Gebiet
     
  14. Gast

    Gast Guest


    Definitiv falsch !



    ------------------
    Wir sehen uns [​IMG]

    acidman

    [​IMG]
    <FONT COLOR="yellow">----------------------click picture for details----------------------</FONT c>
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Eine Zylinderkopfdichtung abzuschleifen ist glaube ich, keine so gute Ideee. Das Material der ZKD wird damit an den entscheidenden Stellen (Ringe zur Brennraumabdichtung) geschwächt.
     
  16. GTFOUR

    GTFOUR Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2000
    Beiträge:
    1.417
    Zustimmungen:
    0
    Also hier bekommst Du Zylinderkopfdichtungen für den 4A-FE. Ich weiss leider nicht welche Spezifikation die haben, aber vieleicht kommst Du über diesen Link weiter?
    http://www.superiorgasket.com http://www.apexauto.com

    Gruss
    D.

    ------------------
    1994 Celica GT-FOUR (ST205)
    2000 MR2 Spyder (ZZW30)
    dapel@whitecoast.ch
    ICQ# 105150153

    [​IMG]
     
  17. RS

    RS Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Fertige Gruppe N Motoren werden mit selektierten Serienteilen zusammengebaut.
    Die suchen sich die leichtesten möglichst gleich schweren Kolben, Kolbenbolzen, Pleuel aus, den Block mit der grössten Bohrung, achten auf möglichst grosses Kolben- und Lagerspiel, leichte Nockenwellen mit den besten Öffnungszeiten, leichte Kurbelwellen die perfekt feingewuchtet sind und in Summe mit den erlaubten maximalen Bearbeitungen und einen optimalen Kennfeld hams mehr Leistung als ein Serienmotor. Das geht mit jeden Motorteil.
    Saugmotortuning kostet ein Schweinegeld und bringt für den Finanziellen Aufwand zu wenig gegenüber Turbotuning.
    Ist der Chip überhaupt sein Geld wert???
    Lamda 0.87 ist das nicht schon zu Fett?
    Optimal ist 0.9.
    Ist er mit der Frühzündung an der Klopfgrenze?
    Irgend etwas passt da nicht zusammen. 1 PS mehr, da ist ja schon die Prüfstandtoleranz mehr.
    Er sollte ja schärfer laufen und nicht sanfter.
    Welche Toleranzen hast du bei der Schwungscheibe, den Pleuel, der Kurbelwelle?
    Alle Kanäle aufs maximum erweitern, Verbrennungsraum Auslitern und auf ein gleiches Volumen bringen.
    Eben das klassische Motortuning = Viel Geld

    RS
     
  18. Hardy

    Hardy Guest

    Optimal für was? Eigentlich sagt man, Lambda 1 ist das optimale Mischverhältnis.


    ------------------
    <FONT COLOR="Beige">MfG - Mit freundlichen Grüßen
    Asphalt liegt uns zu Füßen denn wir dreh'n auf
    wir steh'n auf ein schnelles Leben voller Grip und Rauch
    bevor wir geh'n geh'n wir lieber drauf</FONT c>
    <FONT COLOR="Green">H</FONT c><FONT COLOR="LimeGreen">a</FONT c><FONT COLOR="Yellow">r</FONT c><FONT COLOR="Orange">d</FONT c><FONT COLOR="Red">y</FONT c>


    <FONT COLOR="black">Ceterum censeo Wolfsburginem esse delendam.</FONT c>
     
  19. RS

    RS Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Lambda 1 ist für den Kat das Idealgemisch.
    Optimale Leistung wäre 0.9

    RS
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast

    Gast Guest

    Alles nicht ganz richtig. Nach meinen Informationen verhält es sich wie folgt:
    Lamda 1 gut für die Umwelt
    Lamda 0,92 gut für den Verbrauch
    Lamda 0,85 - 0,87 gut für die Leistung
    Beim Beschleunigen sollte sogar kurzfristig auf Lamda 0,75 angereichert werden. Ihr seht einen optimalen Punkt der alles vereinigt gibt es nicht. siehe auch: www.silenthektik.com/page76.html
    Was Autohersteller im Zeitalter von D3 und D4 Abgasnormen machen und wohin sie den Kompromiss meistens hinlegen kann man sich denken.
    Übrigends der VVTI Motor läuft wieder mit Kettenantrieb für die Nockenwellen, weil die Toleranzen beim Zahnriemen bezüglich der Steuerzeiten des Zahnriemen für die neuen Abgasnormen zu groß wurden.
    Zu der ZKD: Werde den Link mal ausprobieren.
    Passt eigentlich eine Kopfdichtung vom 4A-GE vielleicht auf den 4A-FE? Für den 4A-GE gibt es Kopfdichtungen in fast allen Stärken.
     
  22. GTFOUR

    GTFOUR Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2000
    Beiträge:
    1.417
    Zustimmungen:
    0
    Der Block vom 4A-FE und vom 4A-GE ist identisch, "nur" der Kopf ist anders. Ich würde mal eine Orignal-Toyota-Dichtung kommen lassen und auf die vom 4A-FE legen. Das weisst Du es.

    Gruss
    D.

    ------------------
    1994 Celica GT-FOUR (ST205)
    2000 MR2 Spyder (ZZW30)
    dapel@whitecoast.ch
    ICQ# 105150153

    [​IMG]
     
Thema:

Corolla AE111 G6R Gruppe N Tuning

Die Seite wird geladen...

Corolla AE111 G6R Gruppe N Tuning - Ähnliche Themen

  1. Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig

    Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Warnblinkschalter für einen Corolla Modell E11 Bj.99 (5013 403). Es ist ein 8 poliger Stecker im KFZ...
  2. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  3. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  4. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  5. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...