Corolla 2.0D: Pflanzenöl

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Jonnycash, 27.11.2005.

  1. #1 Jonnycash, 27.11.2005
    Jonnycash

    Jonnycash Guest

    HAllo Miteinander!

    hat jemand Erfahrung / Wissen bzgl. des Einsatzes von kaltgepresstem Pflanzenöl als Kraftstoff im 2.0 Saugdiesel der u.a. im Corolla E10 verbaut ist?

    Ich habe die Info, dass die dort verbaute ESP (Fabrikat Denso) sich zum Einsatz mit Pflanzenöl eignet. Diese Pumpe soll baugleich mit Bosch-Pumpen sein. Weiß da jemand näheres.

    Klar ist, dass der Einsatz von Pflanzenöl ohne Umbau (d.h. Krafststoffvorheizung, größere Leitungsquerschnitte) nur im Sommer empfehlenswert ist.
    Klar is auch, dass die Pumpen stärker beansprucht werden, da das Pflanzenöl einen anderen Viskositätsverlauf hat als Diesel (nämlich zäher bei gleicher Temperatur) und somit der Ausgangsdruck der Pumpe steigt.

    Hat jemand Pflanzenöl in seinem Diesel laufen? Überlege mir ob ich das im nächsten Jahr probieren soll.

    Schöne Grüße aus dem verschneiten Allgäu,

    Johannes
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AE92SR5, 27.11.2005
    AE92SR5

    AE92SR5 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    0
    ich persönlich würde es lassen weil die japanpumpen immer empfindlicher waren ob sie jetzt baugleich mit Bosch sind kann ich nicht sagen (wär auch kein vorteil bosch sind loser)

    Bei den D4D motoren darf man ja auch kein biodiesel tanken.
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß ein Teil von Denso und Bosch baugleich sein soll. ;)
     
  5. #4 Chris756, 27.11.2005
    Chris756

    Chris756 Guest

    Hallo!

    Es stimmt schon, dass Denso Pumpen in Boschlizenz gebaut hat.
    Siehe z.B. http://rapsdb.rapsinfo.de/detail.php?id=1272 .

    In dieser Datenbank sind auch einige Fzg. mit Denso-Pumpen die mit Rapsöl betrieben werden. Ich meine, man kann das ruhig versuchen, zumindest im Sommer.

    Christian
     
  6. #5 Schuttgriwler, 27.11.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Bosch sind keine Looser, sonst würden die Einspritzpumpen in unseren Bussen keine 800'km überstehen ;)

    Biodisel und PÖL sind zwei grundverschiedene Dinge.

    Der User TomTB hier im Forum fährt seit 58'km einen Corolla E12 mit D4D auf PÖL-Umbau.

    Schaue mal nach "PÖL" hier im Forum
     
  7. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. diesel

    diesel Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.01.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hier meine Erfahrungen mit Pöl. Der Wagen ist ein Corolla E11 2.0D (2C-E, Diesel), der wohl von Seiten der Einspritzanlage und der Motorsteuerung nicht genau dem E10 entspricht, aber ansonsten wohl sehr ähnlich ist.
    Vom Frühjahr bis Herbst (bis vor zwei Wochen dieses Jahr) fahre ich ein Gemisch von 50% Diesel und 50% Pöl, wobei es sich um das billigste von Aldi, Lidl etc handelt (0,75EUR der Liter).
    Ich habe den Motor nicht umgebaut.
    Fazit: absolut keine Probleme, weder dass der Verbrauch angestiegen ist oder fühlbar Leistung nachgelassen hat. OK manchmal riecht es etwas nach Frittenbude.
    Jetzt im Winter fahre ich aber wieder reinen Diesel, eben wegen der Viskosität.
    Am Anfang habe ich mich einfach mit der Pöl Beimischung rangetastet, eben jedes Mal den Pöl Anteil erhöht, bis ich bei 50% war. Ich habe aber bei 50% aufgehört, ein paar Mal bin ich im Sommer auf längeren Fahrten etwa auf 70% gegangen. Aber normal fahre ich eben 50%.
    Vor allem am Anfang würde ich häufig nachsehen, ob die Einspritzpumpe oder das sonstige Kraftstoffsystem irgendwo undicht wird (ist bei mir nicht der Fall). Daneben empfiehlt es sich das Motoröl häufig zu überprüfen. Wird es mehr oder schaumig hast Du ein Problem und ich würde mit dem Pölen aufhören.
    Noch ein Tip zum Tanken: Immer erst Diesel dann Pöl oben drauf. Sichershalber habe ich auch immer einen Kraftstofffilter dabei, aber hatte nie Probleme mit einem zugesetzten Filter.

    Prinzipiell ist es mit dem Pölen so, dass Du Dir vorab klar sein musst, dass es auch kostentechnisch nach hinten losgehen kann, soviel kann man gar nicht sparen, dass es sich lohnen würde dafür die Einspritzpumpe zu opfern. Mein Corolla hat (seit heute) über 200Tkm, und seine Kalkulation schon lange drin, da bis auf Bremsscheiben, Klötze und Zahnriemen und ein paar normalen Service Teilen nie etwas kaputt war. Man sollte mit dem Pölen auch nur anfangen, wenn der Motor wirklich in Ordnung ist. Auch die ASU im September war einwandfrei (hatte vorher aber sicherheitshalber eine Tankfüllung mit 100% Diesel). Es gilt eben „no Risk no Fun“. Bei mir geht es gut, ich checke meine Karre aber auch wirklich regelmäßig.

    Ansonsten muss man sich daran gewöhnen, dass man bei Aldi etc. immer etwas komisch angeschaut wird, wenn man kartonweise Salatöl kauft. Ich tanke Pöl immer bevorzugt direkt nach dem Kauf, um gleich die leeren Flaschen vor Ort zu lassen, ansonsten ist die gelbe Tonne schnell voll (-> Stress mit der Frau).

    Ich überlegen zur Zeit mir die nächstes Frühjahr selbst ein Zweitank System mit Wärmetauscher etc einzubauen (muss dazu noch mal ein Excel Sheet bemühen).

    Ich hoffe weitergeholfen zu haben. Fragen einfach posten.

    Nur Mut !

    Diesel
     
  9. TomTB

    TomTB Junior Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich fahr ja wie oben erwähnt mit Pöle im D-4D.
    Klappt immer noch ohne Problem.

    Ich sag zu dem Thema.

    Pöle ist kein Problem in deiner "Kiste".
    Bei 50:50 wie oben geschrieben ohne Umbau.
    Bei 100 % nur mit Umbau.

    Ich kann auch bestätigen, dass Denso mit Bosch baugleich ist.

    Ich selber besitze noch einen Golf 2 Saugdiesel. Habe nur die Glühkerzen optimiert und er springt auch bei 0 Grad mit 100 % Pöle an. Das ist jetzt nicht das optimale, aber das ist nur ein Versuchsträger um zu testen wie minimal der Umbau bei älteren Autos sein muss.
    Werde das ganze noch optimieren, falls es jemals gebraucht wird.
    Das trifft nicht auf moderne Dieselmotoren zu!

    Weitere Fragen kann ich sicher auch beantworten.

    Gruß
    Tom
     
Thema:

Corolla 2.0D: Pflanzenöl

Die Seite wird geladen...

Corolla 2.0D: Pflanzenöl - Ähnliche Themen

  1. Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig

    Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Warnblinkschalter für einen Corolla Modell E11 Bj.99 (5013 403). Es ist ein 8 poliger Stecker im KFZ...
  2. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  3. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  4. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  5. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...